ifun.de — Apple News seit 2001. 38 551 Artikel

Nulleiter zwingend erforderlich

HomeKit: Meross-Unterputzmodul für „dumme“ Lichtschalter startet in Deutschland

Artikel auf Mastodon teilen.
79 Kommentare 79

Meross beginnt jetzt auch in Deutschland mit dem Vertieb seines Unterputzschalters mit HomeKit-Unterstützung. Das WLAN-Modul für den Wandeinbau lässt sich zum Preis von 22 Euro vorbestellen und soll noch in diesem Monat ausgeliefert werden.

Meross Homekit Schalter Unterputz

Vorweg sei nochmal darauf hingewiesen, dass das Unterputz-Modul direkt im Onlineshop des Herstellers bereits seit geraumer Zeit und auch nochmal günstiger erhältlich ist. Der Versand erfolgt dann zwar aus dem Ausland, hierfür fallen allerdings auch aktuell noch keine Gebühren an.

Nulleiter für die Installation erforderlich

Bei dem WLAN-Relais von Meross handelt es sich wohlgemerkt um keinen vollständigen Schalter, sondern lediglich ein Modul für den Einbau in eine Unterputzdose, mit dessen Hilfe sich klassische Lichtschalter in Smarthome-Umgebungen einbinden lassen. Der Stromkreislauf wird durch das Betätigen des Schalters nicht mehr vollständig unterbrochen, sondern es besteht alternativ dazu weiterhin die Möglichkeit, die entsprechende Lampe auch vom Smartphone aus oder mithilfe eines Sprachassistenten zu steuern. Das Unterputz-Modul von Meross wird über 2,4 GHz WLAN mit dem Netzwerk verbunden und ist neben HomeKit auch mit Amazon Alexa und Google Home kompatibel.

Meross Unterputz Homekit Schaltplan

Ganz wichtig muss in diesem Zusammenhang allerdings erwähnt werden, dass für die Installation des Meross-Relais ein Nulleiter zwingend vorausgesetzt wird. Andernfalls bleibt das Zubehör funktionslos. Ob der Nulleiter vorhanden ist, lässt sich auch bei neuen Hausinstallationen nicht pauschal sagen. Entweder ist dies aus der Verkabelung ersichtlich, oder euer Elektriker weiß Bescheid. Die maximale Leistung des Moduls benennt Meross mit 400 Watt. Für gewöhnliche Lichtschalter sollte dies mehr als genug sein. Die Größe wird mit 5 x 4,6 x 1,9 Zentimetern beziffern. Die Stromkabel werden mithilfe von Kreuzschlitzschrauben in den Klemmen befestigt.

Wer eine Alternative für die Installation ohne Nullleiter sucht, kann einen Blick auf das Unterputzmodul Aqara T1 werfen. Hier wird allerdings zusätzlich ein Smarthome-Hub des Herstellers benötigt.

Produkthinweis
Meross WiFi Relais WLAN Schalter funktioniert Apple HomeKit, Relais Modul, für smart home DIY Auf-/Unterputz, arbeiten... 20,99 EUR 21,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Nov 2022 um 10:57 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    79 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es wäre echt tragisch sollte ein Nullleiter gebraucht werden, das ist einfach falsch.
    Die entsprechende Ader heißt Neutralleiter.

  • Ich finde die Idee dieser Unterputzinstallationen ja gut. Aber wenn ich mal in die Unterputzdosen schaue weiß ich nicht, wo diese Schalter da noch Platz finden sollen.

    • Ich würde auch einen Shelly nehmen. Die können bis zu 3500W. Damit kann man auch Steckdosen schalten. Die 400W von Meross sind nicht so toll…
      Die 3 Shellys, die ich habe, funktionieren auch mit Homekit wunderbar.

    • Nutze ich auch vereinzelt im Gartenhaus falls man nicht mehr weiß ob das Licht an oder aus ist oder für das Garagentor, besser als jede andere Lösung mit Zwischenmodul.

    • Genau so. Hammer Kombinarion und in wenigen Minuten eingerichtet. Supper support. Hoch engagierter Entwickler. Seit erscheinen von der Firmware tip top zufrieden. Noch nie keine Erreichbarkeit gehabt, wie bei Koogeek etc. die lizenziert sind. Absolute Zustimmung. Und das bei 10 Euro pro Shelly 1.

      • Mein shelly 1p, in 3m Reichweite zum wlan, verliert ab und zu die Verbindung. Aber sonst einfach top

    • Also meine Wahl wäre da auch Shelly.
      Ist günstiger, leistungsfähiger und intelligent ;-)
      Mit den Shelly Wall Tastern hat man dann auch gleich einen Träger für eine saubere Unterputz Installation.

      • Shellies haben natürlich auch den Vorteil, dass es viele unterschiedliche Modelle gibt: zB mit 2 Ein- und Ausgängen, mit Leistungsmessung, Dimmer, 12/24V LEDs, mit und teils ohne N-Leiter, mit und ohne Cloud.

        Ich habe ca. 30 verbaut seit 3 Jahren für Steckdosen, Beleuchtung und Rollläden.

        Ganz wichtiger Punkt: Haltbarkeit! 2 Shellies sind schon hinüber, ein Tausch hinter Schaltern in UP Dosen nervig und ich hoffe sehr, das jetzt nicht alle paar Wochen machen zu müssen…

      • Ok. Das ist interessant. Ich habe Homematic mit und ohne IP schon sehr viel länger laufen und da ist bisher nichts verstorben

      • Nein. Man kann aber mit wenig Aufwand die Shelly-HomeKit Software drauf laden (per URL) oder wenn man das nicht will, Homebridge/HOOBS Nutzen.

      • Wenn man das Homekit drauf installiert hat, funktionieren die dennoch mit anderen Geräte wie Amazon Echo etc.?

    • 7 Rollläden mit shelly 2.5 und noch mal 3-4 Lampen geschaltet in HomeKit mit der modifizierten Software. Laufen perfekt.

  • Wo finde ich denn passende Schalter dazu? Wie ich auf dem Foto sehen kann muss der Schalter ja auch mit dem Gerät verbunden sein?

  • Ich warte bis diese Teile matter (Thread) fähig sind.
    Abgesehen davon unterstützt es kein HomeKit.

  • Der blaue Draht heißt Neutralleiter nicht Nullleiter. Und was das Ding kann kann ein Shelly mit der HomeKit Firmware seit gut 2 Jahren zum halben Preis.

  • Von Philipps Hue gibt’s auch ein Modul, ist kleiner aber teurer. Funktioniert bei mir seit 4 Monaten perfekt, ohne Nullleiter, mit Batterie.

  • Haben die Meross-Geräte einen Vorteil gegenüber dem „FIBARO Single Switch (for HomeKit)“?

    Ist die WLAN-Anbindung schneller als Bluetooth bei FIBARO?

    Oder spielt hier ggf. Matter in Zukunft eine Rolle?

    • WLAN hat grundsätzlich zumindest erstmal die deutlich größere Reichweite.
      Diese wird durch den Verbau „in“ einer Wand nochmal reduziert. Bei WLAN auch, aber brauchbar bleibt es meist trotzdem sehr gut.

      • Ich habe den Fibaro in Betrieb und bin zufrieden. Ich musste ihn lediglich mit dem Update auf iOS 16 einmal das HomeKit entfernen und wieder hinzufügen. Ich wollte einen zweiten Schalter mit dem Meross ausrüsten, bin aber an der Größe des Relais gescheitert. Da ich keine Lust habe, die Dose zu vergrößern, werde ich noch einen 2. Fibaro bestellen.

  • Das selbe für Rolläden mit zwei Ein-Ausgängen und sind gekauft. Ja, da gibt es auch die Shelly 2.5, die fauchen aber gern alle zwei Monate ab im Gegensatz zu den Shelly 1

  • Nie wieder Meross. Die Homekit Garagentorsteuerung die nur 4 Meter mit einer Zwischenwand von der Fritzbox steht, verliert ständig das Signal. Bin mehr als genervt.

  • Hey ihr Hobbyelektriker! Hat sich mal jemand die Mühe gemacht, sich die schematische Zeichnung anzusehen?
    Ihr diskutiert hier, wie die Leitung heißt – dabei ist dort alles klar dargestellt.
    In DE sind 3 Leitungen in der Hausinstallation verlegt: Phase (braun oder schwarz), Neutral (blau) und Erde/ Masse (gelb grün). Und genau die ersten beiden werden gebraucht, weil’s sonst keinen Stromkreis geben kann – Egal wie die heißen.

    • „Stromkreis geben kann“ sprechen auch nur selbsternannte Experten.

    • Beim einfachen Aus-Schalter braucht man normalerweise keinen Neutralleiter. Deswegen ist der nicht immer vorhanden.

      • Aha. Der Elektriker legt das blaue Kabel gleich unterputz durch zum Deckenauslass für die Lampe und lässt zwei Enden schwarz für den Schalter aus der Wand gucken?
        In das Haus würde ich freiwillig nicht einziehen wollen XD

      • Früher hat man einfach eine 3-adrige Leitung zum Schalter gezogen und fertig. Da ist der blaue Draht der Lampendraht.
        Bei einer neuen Installation macht man das nicht mehr, aber es gibt genug Ort Wohnungen und Häuser wo das so ist.

  • Als nicht Elektriker habe ich mal ne Frage zu dem Thema. Wenn die Kinder das Licht ein/aus schalten und der Schalter auf aus stehen bleibt. Kann ich dann damit dennoch das Licht aktivieren oder muss der Schalter dafür immer auf ein stehen?

    • Genau dafür ist es ja gedacht, damit du immer darauf per App zugreifen kannst, egal wie die Schalterstellung ist.

    • Ja kannst, denn mit dem Schalter gibst du dem Relais nur einen Impuls und der schaltet dann, nicht der Schalter selbst. Daher weiß das Relais dann auch was er als nächstes zutun hat. Natürlich gibt es dann nicht mehr Oben an und unten aus, ähnlich wie bei einer Kreuzsschaltung

      • Doch bei einem Taster ;) der dann hier auch Sinn macht, denn meine Regierung zu Hause würde z.B. nicht darauf klarkommen, wenn die Schalter in unterschiedlichen Stellungen gleichzeitig aus und an bedeuten können

      • So eingefahren sind die ? Ist doch egal ob oben oder unten… du kannst natürlich wie ich erst 5 Taster kaufen, weil der Elektriker gesagt hat das geht nur mit Taster um dann herauszufinden, das auch auch mit dem Shelly und normalen Schalter geht… zurück geschickt, viel Geld gespart :-)

  • Ist das Kunst oder kann das weg?

    Gibts schon länger, meiner ist schon seit 4 Wochen eingebaut

  • Viel wichtigere Frage! Wie sieht es bei einer Kreuz- oder Wechselschaltung aus? Reicht dein ein Gerät am Schaltungseingang?

  • Gibt’s schon ewig von Kopp. Ob FreeControl oder Blue Control. Mit letzterem auf dem aktuellstem Stand der BT Gebäudetechnik mit Mesh 5
    Dazu ist es noch eine Firma mit Produktion/ Entwicklung in Deutschland.

  • Wie schließe ich das Teil an eine RGB+CCT LED an? Bzw wie mache ich das mit einem Shelly RGB2?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38551 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven