ifun.de — Apple News seit 2001. 37 656 Artikel

Bonus für Apple-Prozessoren

Apple macht AppleCare+ für M1-Macs günstiger

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Apple hat den Preis für seine Zusatzversicherung AppleCare+ für ausgewählte Notebook-Modelle gesenkt. Besonders bemerkenswert dabei ist, dass AppleCare+ für das MacBook Pro mit Apple-Prozessor jetzt günstiger ist, als für ein gleichwertiges Gerät mit Intel-Chip.

Applecare Plus M1 Guenstiger

Während AppleCare+ für das 13“ MacBook Pro Intel weiterhin zum Preis von 299 Euro angeboten wird, bezahlt man für AppleCare+ für das 13“ MacBook Pro M1 nur 279 Euro und damit 20 Euro weniger. Apple vermerkt diese Änderung mit dem Zusatz „Neuer, niedrigerer Preis“ auf seiner Angebotsübersicht. Auch Apples MacBook Air lässt sich jetzt günstiger versichern, hier hat Apple den Preis für AppleCare+ generell von zuvor 249 Euro auf 199 Euro reduziert, unabhängig davon, ob das Notebook von einem M1- oder Intel-Prozessor angetrieben wird. Allerdings ist anzumerken, dass Apple selbst nur noch de M1-Version des MacBook Air verkauft, die Zahl der noch zum Abschluss von AppleCare berechtigten Intel-Modelle dürfte überschaubar sein. Die Zusatzversicherung lässt sich bis zu 60 Tage nach dem Kauf eines Mac abschließen.

Preiserstattung durch Apple Support möglich

Die Preissenkung kommt insbesondere hinsichtlich der neuen Unterscheidung zwischen der Prozessorvariante überraschend und wurde zunächst vom amerikanischen Blog MacRumors erwähnt. Dort ist auch zu lesen, dass sich Kunden, die AppleCare+ kürzlich erst zu eine höheren Preis abgeschlossen haben, mit der Bitte auf eine Wandlung an den Apple Support wenden sollen.

AppleCare+ bietet als Zusatzversicherung erweiterten Schutz über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Insbesondere sind hier auch unabsichtliche Schäden abgedeckt. Derartige Reparaturen sind allerdings auf zwei pro Jahr limitiert und beim MacBook mit einer zusätzlichen „Schutzgebühr“ verbunden: Bei Schäden am Display oder Gehäuse fallen hier jeweils 99 Euro an, alle sonstigen Schäden erfordern eine Zahlung von 259 Euro pro Inanspruchnahme.

Der erweiterte MacBook-Hardwareschutz beginnt mit dem Kaufdatum von AppleCare+ und gilt vom Kaufdatum des Mac gerechnet 36 Monate lang.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Jun 2021 um 19:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehr gut, hab noch ein paar Tage Zeit bei meinem MBA M1 und konnte mich bisher nicht entscheiden. Das fällt bei satten 50,- Ersparnis viel leichter.
    Danke für den Hinweis!

    • > Dort ist auch zu lesen, dass sich Kunden, die AppleCare+ kürzlich erst zu eine[sic] höheren Preis abgeschlossen haben, mit der Bitte auf eine Wandlung an den Apple Support wenden sollen.

      Ich würd sagen, ausprobieren.

      • Also wenn man schon zitiert, dann doch bitte mit entsprechender Markierung „Gänsefüßchen ;-)“

  • Ich hatte jetzt schon einige Geräte und nich nie Apple Care gehabt oder gebraucht. Was ich nicht verstehe: Sind Schäden denn jetzt abgedeckt oder nicht? Also zahlt man sowohl für die zusätzliche Garantie als auch dann auch noch einmal eine Pauschale für dir Reparatur? Kommt mir jetzt erstmal ziemlich teuer vor

    • Beim iPhone waren damals glaube ich 90 für ein komplett neues Gerät

    • Du zahlst erstmal die 279€ für Apple Care+ mit einer Laufzeit von 3 Jahren. Abgedeckt sind zwei Beschädigungen innerhalb von 12 Monaten. Display gebrochen kostet 99€ – Regulär zwischen 300 und etwa 700€, je nach Modell – alles andere 249 oder 279€ – etwa wenn du draufgelatscht bist oder Flüssigkeit verschüttet hast. Das ist nicht teuer.

      • AirForceNiceOne

        Das ist mega teuer, vor allem da das MacBook Air schon ab 980€ zu haben ist. Das sind ca. 20% vom Kaufpreis für die Zusatzgarantie und dann im Schadensfall noch einmal zahlen? Da kommst du locker auch 50% vom Neupreis, trotz Zusatzgarantie. Bei einer sehr geringen Eintrittswahrscheinlichkeit lohnt sich das absolut nicht. Völlig irre und überteuert für so günstige Geräte…

      • Du vergisst: Ab……

        Macs sind die mit Abstand teuersten Geräte auf dem Markt, bezogen auf den gesamten Gerätepark.

  • war „früher“ doch innerhalb der ersten 12 monate aktivierbar..
    ist ja super großzügig die mondpreis uvp jetzt so günstig anzubieten.

  • Habe AppleCare auch noch nie verstanden. In Deutschland hat man sowieso 2 Jahre Gewährleistung und im Schadensfall bestimmt einen guten Freund mit einer Haftpflichtversicherung

    • Bei solchen Kommentaren bekomme ich Plaque! Versicherungsbetrug kapierst du, aber für die Regeln der ges. Gewährleistung reicht es nicht.

    • Erstens ist Garantie eine freiwillige Leistung. Selbst verursachte Schäden werden NICHT abgedeckt. Zweitens ist die Gewährleistung ungleich Garantie – nach 6 Monaten kann dir der Händler eine lange Nase drehen, weil dann eine Beweisumkehr eintritt und DU dem Händler beweisen musst, dass dein Problem schon BEIM KAUF vorhanden war, etwa per Gutachten eines Gutachters. Und die Gewährleistung gilt auch nur bei dem Händler wo du das Gerät gekauft hast und ist auch nicht übertragbar. Bei Apple wird allerdings kulanterweise Gewährleistung – wenn DIREKT Apple gekauft und nur dann – wie Garantie betrachtet.
      Und was du mit „Freund mit Haftpflichtversicherung“ meinst ist eine STRAFTAT. Dafür kannst du in den Bau wandern und bist vorbestraft, bzw. dein Kumpel. Auch wirst du dann keine Versicherung mehr abschliessen können und selbst andere Versicherungen können dich rauswerfen – Versicherungsbetrug wird gespeichert. Und ansonsten sind es solch asoziale Gestalten durch die Versicherungsbeiträge immer weiter steigen. Ich hoffe, du wirst einmal dabei erwischt.

    • Wie schön das sich hier manche über den guten Freund aufregen! Klar ihr macht alles nach Vorschrift. Interessanter Weise wird Apple care genau deswegen gekauft von vielen, so können sie unkompliziert nach 1.3/4 Jahren ihr Handy tauschen.
      Ich liebe Doppelmoral.

      • Bei Straftaten gibt es keine Doppelmoral.
        Kann man auch nicht sehen wie man will.
        Jeder Richter sieht das gleich.

      • Du hast ein Problem, wenn du alle und alles immer über einen Kamm scherst.

      • Auch das ist Versicherungsbetrug! Apple Care+ ist nichts anderes als eine Versicherung – diese wird nur durch Apple vermittelt und abgewickelt, im Hintergrund steht eine Versicherungsgesellschaft.

  • Gefällt mir nicht. Ich befürchte dass das M1X dann teurer wird…

  • AppleCare + bedeutet
    In den ersten drei Jahren erhalte ich bei Schäden ein neues Display/Gehäuse für 100€.
    Könnte auch jedes Jahr sein? Es spielt keine Rolle, ob verschuldet oder Fremdeinwirkung?

    Was sind die anderen Schäden für 250€? Flüssigkeiten fallen mit ein. Was noch?

    Der Akku wird direkt für 0€ gewechselt?

    Gar nicht so schlecht.

  • AppleCare hatte ich für mein MacBook Pro 2011, das war wirklich rausgeschmissenes Geld :D
    Warum soll ich 300€ zahlen damit ich im Schadensfall sogar noch was drauf zahlen muss? Zumal das fast 30% vom Neupreis sind …
    Wie bei allen Versicherungen wird mit Angst Geld gemacht.

    • Damals gab es auch noch kein AppleCare+…. da war es noch eine reine Garantieverlängerung. Der Preis von knapp unter 300€ ist doch OK – für eine schnelle, unkomplizierte Versicherung. Rechne das mal auf ein Jahr runter. Klar, bei jeder Versicherung ist die Frage, ob es sich persönlich lohnt. Ich hatte 30 Jahre lang keine Hausratsversicherung.

  • Mein Gott für 20€ eine Diskussion los zu treten ist wirklich witzig bei überteuerten Produkten wie die von Apple

  • Funktioniert leider nur, wenn AppleCare+ nicht älter als ca. 100 Tage seit Abschluss ist. Das Alte muss storniert und erneut abgeschlossen werden. Und da darf das Kaufdatum des entsprechenden Geräts nicht älter als 100 Tage her sein.
    Aber gut, ein Versuch war es wert.

  • Ich habe beste Erfahrungen mit dieser teuren Zusatzgarantie. An meinem Mac Book wurde das Display und das Mauspad mit Accu erneuert.
    Bei einem zweiten das Dislay.
    Alles kostenlos und problemlos.

  • Hab mein Air bei Gravis mit deren Hardwareschutz (klein) bestellt. Keine Ahnung, ob das ne gute Entscheidung war. Bei meinem 15″ Pro musste wegen Akkudefekt das ganze Mainboard getauscht werden. Da hatte Apple care gegriffen, sonst wäre es extrem teuer gewesen. Passierte nach 2,5 Jahren. Hoffe, dass das nicht mit dem Air passiert.

  • Die ganze Sache mit der rückwirkenden Erstattung gilt nur innerhalb von 30 Tagen nach Abschluss von AC+, dies sagte mir soeben der A support.
    Zu früh gefreut

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37656 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven