ifun.de — Apple News seit 2001. 22 338 Artikel
Arbeitsplätze für die USA

Apple investiert 200 Millonen Dollar in den Gorilla-Glas-Hersteller

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Vor einer Woche erst hat Apple angekündigt, im Rahmen eines „Advanced Manufacturing Fund“ mindestens 1 Milliarde Dollar zu investieren, um die Entwicklung von qualifizierten Arbeitsplätzen im Technologiebereich innerhalb Firmen mit Sitz in den USA zu unterstützen. Der Fertiger von Spezialglas Corning ist nun das erste Unternehmen, das von der neuen Apple-Kampagne profitiert.

Corning Mitarbeiter

Wie Apple mitteilt, soll Corning insgesamt 200 Millionen Dollar aus dem Advanced Manufacturing Fund erhalten. Man arbeite mittlerweile seit zehn Jahren mit dem Unternehmen zusammen und investiere nun in die gemeinsame Zukunft. Als Großkunde von Corning habe Apple in den letzten Jahren schon dazu beigetragen, nahezu 1.000 Arbeitsplätze in den USA zu schaffen.

Corning und Apple arbeiten seit der Markteinführung von „Gorilla Glas“ im Jahr 2007 zusammen. Apple verwendet die robusten Glasprodukte des Herstellers für die Bildschirme von iPhone und iPad.

Freitag, 12. Mai 2017, 13:22 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht gelingt die Saphirglasherstellung ja eines Tages mit diesem Partner.

    • Ich möchte gar kein Saphirglas für das iPhone. Dieses ist zwar härter als Gorillaglas aber bricht auch viel leichter, weil es weniger elastisch ist. Das derzeitige Glas bzw. das in meinem iPhone 6 Plus ist schon ziemlich klasse. Keine Kratzer nach 2,6 Jahren Benutzung!

      • Das Glas meiner Uhr ist aus Saphirglas und es hat in den letzten 2 Jahren, in der ich Sie täglich trage vieles aushalten müssen. Und bis heute keinen Kratzer, keine Bruchstelle!

      • Das Glas deiner Uhr ist auch deutlich kleiner.
        Die größe macht hier die größte Bruchgefahr.

      • Uhrenglas ist meist auch gewölbt und rund, des weiteren auch anders eingefasst. Das alles trägt zu einer besseren Spannungsverteilung im Glas bei.

      • Sorry aber Blödsinn… DU siehst die Kratzer nur nicht…. oder willst sie nicht sehen

      • Na dann halt es mal gegen das Sonnenlicht. Du wirst dich erschrecken wieviel microkratzer dort drauf sind. Das Gorilla Glas ist zwar immer elastischer geworden aber nicht kratzunempfindlicher. Damals mein iPhone von 2007. das war noch kratzunempfindlich. Und das ging bis iPhone 5s. Ab 6 naja. Jetzt beim 7er hab ich Glaz Panzerglas darüber. Das ist unempfindlich. Bricht aber sicher dafür auch schneller.

  • Nunja – wie gut es Herstellern bekommen kann, wenn sich Apple da einkauft haben wir in der Vergangenheit desöfteren gesehen. Ich erinnere nur an den Glashersteller GT Advanced…

  • Wahnsinn!!.., schon 1000 Arbeitsplätze in den USA..
    Wieviel in Asien, 100000, 200000? Baut endlich die Geräte da wo sie auch verkauft werden!!!

    • Napoleon Bonaparte

      Genau! Und am besten auch wieder einen Hofschmied in jedem Dorf, dass ich meine Pferde endlich wieder vor Ort beschlagen kann! Globalisierung war schon immer scheiße und am effektivsten ist es so oder so wenn das Smartphone von Tante Emma um die Ecke kommt!

      Komm schon, es gibt bessere Lösungen als wieder zurück ins Mittelalter zu gehen…

      • Werter … ich gebe zu bedenken, dass gerade china und indien – riesen maerkte … lokale produktionsvorschriften haben.

        Und bei uns wird es immer laecherlich gemacht … dort ist es gelebte politik

    • Soll es dann auch zu einem Preis verkauft werden, der die lokale Produktion wirtschaftlich ermöglicht? Also ein Preis der sämtliche Investitionskosten für das Werk und den höheren Lohn der Arbeiter vor Ort, etc. berücksichtigt.
      Viel Spaß wenn du dich zwischen iPhone und Kleinwagen entscheiden musst.

      • Also bitte..Ganz so hoch wird es auch nicht sein, die Sicherheitsrelevanz und Menge der Bauteile eines Autos ist eine andere (immer diese an den Haaren herbeigezogenen Autovergleiche), aber das doppelte bis dreifache trifft’s dann schon.
        Wenn Du allerdings vom gebrauchten Kleinwagen über 100tkm sprichst, gegenübergestellt mit einem neuen iPhone, in Europa hergestellt, dann trifft’s das wohl schon

  • Naja „robust“ ist für mich was anderes. Die Displays gehen leider viel zu schnell kaputt. :-)

  • Da wird Trump Apple sicherlich bald lobend erwähnen!

  • Na der Mehrpreis lag bei 50 oder 70Dollar.., und wenn Apple anstatt 250 Mrd. nur 240 horten würde dann bräuchte der Kunde nicht mal mehr bezahlen

  • Also das ist echt lachhaft was hier für Kommentare zu den Preisen bei lokaler produktion abgegeben wird. Mal als kleiner wink am Rande, das aktuelle iPhone kostet keine 200€ in der Produktion wird aber für knapp 800€ verkauft. Selber schuld wer das unterstützt.

  • Wäre interessant zu wissen welches Gorilla Glas Apple verwendet, die nennen es gern anders, wie sonst fast alles…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22338 Artikel in den vergangenen 5877 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven