ifun.de — Apple News seit 2001. 23 812 Artikel
iPhone-Aktion

Apple-Hysterie: Werbe-Vorwürfe gegen „MDR Sputnik“

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Für insgesamt rund 30.000 Euro hat der öffentlich-rechtliche Jugendsender „MDR Sputnik“ über 50 iPhone 7-Modelle eingekauft, um diese im Frühstücksprogramm unter den eigenen Zuhörern zu verteilen.

Sputnik

Das Gewinnspiel, in dessen Rahmen Hörer sogenannte „Sputnik-Momente“ als Foto, Video oder Sprachnachricht einsenden sollen, und dann morgens stets vier Songs Zeit haben um anzurufen, sollte ihr „Sputnik-Moment“ ausgewählt worden sein, sieht sich jetzt mit massiver Kritik konfrontiert.

Das Medienmagazin uebermedien.de merkt an, dass die Moderatoren mit ihrer penetranten Lobpreisung Apples für einen wohl deutlich über die Information zum Gewinnspiel hinausgehenden Werbeeffekt sorgen – und dies auf einem Sender, der mit einem werbefreien Programm wirbt.

Die zwanzig Minuten von der Verkündung des Kandidaten bis zum Ablauf der Vier-Song-Frist streamt Sputnik auch als Video live bei Facebook. In dieser Zeit scheinen die Moderatoren in eine Art Wettbewerb zu verfallen, möglichst oft den Namen des verlosten Telefons zu nennen, gerne auch mehrmals pro Satz. Dabei lassen die „Sputniker am Morgen“ Kathrin Hammer und Raimund Fichtenberger keine Gelegenheit aus, zu betonen, was für ein „echt geiles Teil“ das iPhone doch sei, so wertvoll. Und genau das, was den Hörern noch zu ihrem Glück fehlt. Zwischendurch wird darüber philosophiert, wer das himmlische Gerät überhaupt verdient.

Wie dick der Enthusiasmus im Studio aufgetragen wird zeigt dieser Zusammenschnitt aus fünf je zwanzigminütigen Streams, die zwischen 8. und dem 13. September ausgestrahlt wurden. Auf Nachfrage des Medienmagazins teilte der MDR lediglich mit:

[…] Unsere ModeratorInnen präsentieren die Aktion hervorragend und mit großem Engagement.

Ob die iPhone-Aktion damit gegen die ARD-Richtlinien verstößt dürft ihr nun selbst beurteilen.

Montag, 18. Sep 2017, 7:56 Uhr — Nicolas
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Als hätten wir nicht größere Probleme…mimimi!

    • 1Ob dafür aber wirklich unsere GEZ-Gebühren genutzt werden müssen..

    • Genau mein Gedanke !!! Als ob wir keine anderen Probleme hätten…..

      • Welche?

        Ist doch schon schlimm genug, dass von unseren GEZ Gebühren Smartphones für Gewinnspiele gekauft werden. Immer diese Geldverschwendung in den öffentlich rechtlichen.

    • Hier werden keine Probleme behandelt. Hier gibt es Apple News seit 2001.

    • Trollversuch? Immer diese „größeren Probleme“. Wenn Zuhause die Schranktür rausfällt, weil die Schraube lose war gehst du auch her und sagst „Sorry, gibt größere Probleme in der Welt“ und lässt die Schranktür einfach da, wo diese hingefallen ist?Hier wird jedenfalls mal wieder schön ins Gedächtnis gerufen, wie unsere Rundfunkgebühren in so ziemlich jeden der \’wichtigen, freien\‘ rechtlich öffentlichen Medien nicht nur mit Gewinnspielen versucht auf sein Programm aufmerksam zu machen, sondern wie im Artikel erwähnt dies auch noch als Schleichwerbung nutzt. Aber zum Glück sollen diese Gebühren ja mal wieder steigen, dann klappt es bei der nächsten Lizenzvergabe für Sportübertragung wieder.

      • sehr gute antwort an die gekauften kampfposter oder einfach menschen, die offensichtlich nicht wirklich nachdenken.

        muss ich mir merken die antwort – oder besser, wenn bei deinem auto das licht nicht funktioniert, lässt du es dann auch kaputt, fährt ja eh noch, und die welt hat sicher größere probleme

        oder wenn tim cook keine prämie bekommt, hey tim warum drüber reden – apple hat sicher größere probleme

      • Danke, außer dem Weltfrieden scheinen manche Leute wohl keine anderen „Probleme“ als relevant durchgehen.

  • Wenn ich mir die Präsentationen von LG, Samsung & Co. auch so zusammenschneide, wirkt deren Produktvorstellung auch wie eine lange Werbung für Apple.

  • Das kann man mit jedem Produkt machen, tun sie auch! Aber Apple mir Apple geht\’s halt recht gut! Wer selbst kein iPhone will, will es aber weil er weiß es lässt sich gut verkaufen! Tja Dilemma! Es ist einfach nur „minimi“ schönen Montag noch

  • Höre schon seit Jahren kein Radio mehr. Nur noch Deutschlandfunk Podcasts und andere Podcasts. Ansonsten noch ein bisschen Prime Musik. Das ewige Loopgedudel der Radiosender (der beste sender, hier seid ihr bei 199,9 genau richtig etc. )ging mir einfach auf den senkel

    • Und überall gibt es „den besten Musikmix“ :D

    • Die Heavy Rotation ist das größte übel:Lieder aus den Charts werden Mio mal wiederholt!Ich will lieber Lieder hören die das Potential haben in 1-2-3 Wochen in die Charts zu kommen und nicht Mio mal angespielte Lieder.Dazu die deutschen Radio Moderatoren,Alle Katastrophe und überhaupt nicht lustig.ps: das beste was ich damals je im Radio gehört habe:Treuetest -> freundin konnte beim sender anrufen und die moderatorin rief dann beim freund an und hat ihn getestet :Ddann wurde aufgelöst und die freundin befand sich auch in der Leitung.Einer fand es nicht so witzig und fing an richtig abzugehen:das er der ist, der immer da steht während die freunde frauen klar machen und ihre freundinnen betrügen, damit durch kommen und er bekommt ein treuetest:D

      • Hahaha, ja den Treuetest kenn ich. Genau, der Typ wurde des Fremdgehens verdächtigt. Er musste immer als Alibi für seine Kumpels – die fremdgingen – herhalten, während er immer treu war. Da gabs noch viele andere sehr witzige Treuetests…

    • Und das gesabbel. Ich will Musik hören!

  • Dann muss aber auch dieses peinliche Bohei um die HR1 Quiz-Tasse hier in Hessen aufhören. Und dann wird sich auch noch immer gefreut am anderen Ende der Leitung, als hätte jemand ein iPhone 7 gewonnen. Dann lieber so rum ;-)

  • Dann muss aber auch dieses peinliche Bohei um die HR1 Quiz-Tasse hier in Hessen aufhören. Und dann wird sich auch noch immer gefreut am anderen Ende der Leitung, als hätte jemand ein iPhone 7 gewonnen. Dann lieber so rum ;-)

  • Dann muss aber auch dieses peinliche Bohei um die HR1 Quiz-Tasse hier in Hessen aufhören. Und dann wird sich auch noch immer gefreut am anderen Ende der Leitung, als hätte jemand ein iPhone 7 gewonnen. Dann lieber so rum ;-)

  • Dann versuche ich ab morgen direkt mal mitzumachen. iPhone 7 dann verkaufen. Dann nochmal mitmachen, erneut das iPhone 7 verkaufen und damit hoffentlich genug Geld zusammen bekommen um ein iPhone X zu kaufen.Was könnte mein MDR-Moment sein? ;)

  • Besser, als wenn die irgendwelche Gurken mit Android verspielt hätten: zB. Samsung oder LG.

  • Offtopic: gibt es zurzeit Probleme im AppStore? Kann weder Käufe wiederherstellen, weder kann ich noch Apps runterladen

  • Ist eben ein großartiges Produkt.

  • Sie haben die iPhones doch gekauft…

  • Triggered Android Fanboys incoming…

  • Aber warum stolpert niemand über:\’…der mit einem werbefreien Programm wirbt\‘? Klingt eigen :-)

    • @someone, iTobi, fire2002de… und was du noch für Namen hier verwendest:
      .
      Was soll der backslash hier immer vor den Apostrophen? Du brauchst hier nichts escapen im Text.

      • @SosobAuch wenn ich es dir nicht beweisen kann, hab ich nichts mit den anderen Accounts zu tun. Und das Backslash vor dem Apostroph scheint ein Fehler bei iFun zu sein. Ich für meinen Teil habe lediglich das Apostroph mit der iPhone Tastatur über die App eingefügt. Das Backslash tauchte nach Absenden des Kommentares auf.

  • Ich bin zufälliger weiße Sputnik Hörer und finde die beiden Klasse. Gut die Videos habe ich nie gesehen im Radio hört sich das nicht so extrem an. Die machen nur aufmerksam auf den Gewinn. Vor ein paar Wochen war es noch ein Android mit einzigartiger DAB Funktion von LG das haben die auch hoch und runter gejubelt. Da hat sich niemand aufgeregt. Die machen nur den Gewinn schmackhaft. Ach wie toll das Smartphone ist mit DAB man braucht kein Internet um uns zu hören. Super High End Smartphone von LG mit DAB . Ist für mich genauso Werbung.

  • Wenn ich Milliarden in GEZ Gebühren einnehmen würde, würde ich die auch verprassen wie mir lustig ist.

    GEZ gehört abgeschafft.

  • MDR Sputnik??? Wie wäre es, wenn die gleich jedem ihrer Hörer ein iPhone schenken – und die restlichen 38 Stück können die doch dann für einen guten Zweck spenden …

  • Wir entwickeln eine Kommunikation App für iOS und Android. Täglich merken wir die gewaltigen Unterschiede zwischen diesen beiden Plattformen und ich kann diese andauernde Hetze gegen Apple einfach nicht verstehen. Android ist ein komplett offenes System, wo jeder der will sich willkürlich alle Daten abgreifen kann, während iOS dies vollständig verhindert. Das alleine rechtfertigt schon einen gewaltigen Mehrpreis, der aber mehr und mehr, vor allem im Hochpreissektor gar nicht mehr vorhanden ist. Deshalb meine absolute Hochachtung von jungen Leuten, die diesen absoluten Vorteil erkennen. „Privacy in your hand“!

  • Werbung hin oder her, auch bei 30 verlosten Samsung-Geräten der gleichen Preisklasse müsste man zu Recht fragen ob es bei den öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten überhaupt irgend ein rationales, auf Kostenreduzierung ausgerichtetes, Ökonomieverständnis gibt. Solche Aktionen zeigen einmal mehr, dass den Sendeanstalten die sparsame Verwendung der Gebühren letztlich am Allerwertesten vorbei geht. Der ÖR nimmt in Deutschland jährlich 8 Milliarden Euro an Zwangsabgaben aka Servicegebühren ein, wohlgemerkt ohne die hinzukommenden Werbeeinnahmen. Warum so viel Gebühren benötigt werden? Abgesehen von den horrenden Pensionsverpflichtungen u.a..auch wegen der völlig irrsinnigen Senderstruktur und -qualität.

    • Die Einnahmen sind ja nun mal da, warum soll man damit Sparsam umgehen? Was soll man sonst mit dem Geld machen? Die Gebühren werden sicher nicht runtergesetzt oder abgeschafft. Also kann man auch mit iPhones umherschmeißen ;-)

  • Ad 1) völlig richtig dies zu hinterfragen, gerade der öffentlich rechtliche Rundfunk muss oberste Priorität auf Unabhängigkeit und Ausgewogenheit legenAd 2) auch völlig richtig, die Finanzierung über den Rundfunkbeitrag („GEZ“) erfordert einen verantwortungsvollen Umgang mit den GeldernAd 3) alle die hier aber mal wieder wahllos auf den ÖRR einhauen und rumjammern über Gelderverschwendung / Zwangsgebühren etc: macht Ihr Euch eigentlich genauso viel Gedanken über die Art und Weise (mieses Programm, Unendlich viel Gewinnspiele, etc.) mit denen die privaten Sender Eure Zwangsgebühren verschleudern um noch mehr Gewinn einzufahren?Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, wer diese Sender finanziert? Ja, genau die Werbung und wer bezahlt die? „die Unternehmen“? Träumt weiter, die Werbung wird von uns allen bezahlt, mit jedem Produkt, für das geworben wird (also fast alles) bezahlen wir, ungefragt auch die Werbung, die ist nämlich im Preis enthalten. Und so bezahle ich leider auch, ob ich will oder nicht, so „tolle“ Sendungen wie Big Brother, Richterin irgendwie, und was es da noch so alles an Müll gibt.Auch wenn ich fast nur ARTE, ARD, ZDF, RBB etc. schaue.Aber lasst Euch ruhig weiter von den Privatsendern verar…….Und auch wer

    • Also komm, das würde ja bedeuten die Kommentatoren müssten differenzieren und auch ein Stück weiter denken. Ne ne, daran würde ja das einfache Weltbild kaputt gehen. Geht gar nicht.

    • Du übersiehst bei Deiner Argumentation leider, dass auch der ÖR massenhaft Werbung sendet. Also finanziert der Seher/Hörer auch dort doppelt. Zudem: Schaut man sich die Einnahmen / Ausgaben im Verhältnis zum Produzierten an, stellt man schnell fest, dass nirgendwo anders so kostenintensiv produziert wird – und das trotz der Massenwiederholungen.

  • Das Problem sind eher diese Morgensendungen mit mind 2 Moderatoren auf Speed.

  • Mir schnurz, ob da jetzt ein iPhone, eine Gummiente oder sonstwas „beworben“ wird.
    Was mir nicht egal ist, dass es für die ca. 8 Milliarden € TV Gebühren kein adäquates, meinungsfreies Programm gibt! Für was zum Henker verballern die ÖR soviel Asche? Wohl zum großen Teil für Pensionen. Und die sind wohl weitaus höher als die Renten, die ein normaler Rentner bekommt. Und für was für eine Leistung? Also, ich bezahle ganz bestimmt keine GEZ-Gebühren, was da auch kommen mag. Gerne verzichte ich auf sämtliche deutschen Programme und bleche lieber für Streamingdienste…!

  • Na super … gekauft mit meiner GEZ Gebühr …

  • Haha, geil! :D iPhone, iPhone, iPhone! Nicht zu vergessen: NAGELNEU! ^^ Witzig! :D

  • Also (anzuprangernde) Werbung ist es doch erst, wenn der Sender/die Moderatoren etwas dafür bekommen – in diesem Fall von Apple. Bekommen sie Vergünstigungen? Bekommen sie die Geräte für die Aktion geschenkt? Nein? Dann ist das für mich völlig in Ordnung.

    Der Punkt der zu diskutieren ist: Von welchem Geld wurden die Geräte gekauft? Wird das aus den Rundfunkgebühren finanziert? Wenn ja: Ist das so gewollt und in Ordnung? Ich finde nicht, dass das nötig ist.

    Die Frage ist also: In wie weit darf ein öffentlich rechtlicher Sender für sich selbst werben und welche Mittel stehen im dafür zur Verfügung?

    • Ich kenne die Marketing und Vertriebsabteilung von Apple nicht, würde jetzt aber nicht davon ausgehen, dass die das gesponsert haben. Aber vor allem wenn der Sender für die junge Zielgruppe ausgelegt wird, kann ich mir folgendes fiktives Beispiel gut vorstellen:Der 15 jährige Tim \’surft\‘ durchs Internet (aka Facebook und Youtube), sieht die Aktion, bei der \’brandneue\‘ iPhone super easy zu gewinnen sind, teilt dies mit seinem Onlineprofil und all seine Freunde sehen die Aktion auch und man muss halt nur das Radio einschalten, um auf dem Laufenden zu bleiben. Dadurch sollen mehr Zuhörer generiert werden, was letztendlich für höhere Einschaltquoten und damit mehr Geld für das Studio sorgt.

  • ich wohne zufällig im Sendegebiet von Sputnik und höre das jeden Morgen. über die Sinnhaftigkeit des Gewinnspiels kann man diskutieren. Aber was mir sauer aufstößt ist, dass diese Gewinnspiele schon mehrere Jahre durchgeführt werden. Die überschwängliche Präsentation der Gewinne ist jedes mal die gleiche. Das hat niemanden interessiert, solange nur Kopfhörer, DAB Radios und Android-Smartphones beworben wurden. Warum man gerade jetzt darauf aufmerksam wird, wenn es ein Apple-Produkt zu gewinnen gibt, bleibt für mich ein Rätsel.

    • Yannick v. Eisenhart

      Hallo, Yannick von übermedien.de hier. Wir wurden durch einen Leserhinweis auf das aktuelle Gewinnspiel aufmerksam, hat nichts mit Apple an sich zu tun. Aber interessant, dass Sie sagen, dass das bei Sputnik immer so läuft. Hätte Sie vielleicht ein konkretes Beispiel dafür?

  • Binnen-I in einem offiziellen NDR-Schreiben?! Nicht deren Ernst. :(

    Im Übrigen scheint mir Raimund Fichtenberger völlig überrepräsentiert, zumindest gemessen an den Redebeiträgen im eingebetteten Video. Go, Kathrin, go!

    Ach, und: kein Problem mit NDR-Tassen und Knuddel-Antje, aber ein Programm sollte als Programm überzeugen und Hörerbindung nicht über hochpreisige Gewinne generieren. So prinzipiell. Sollte der MDR aber schon wieder ein Problem mit unlauterer Programm-Gestaltung haben, sollte die ARD endlich Konsequenzen ziehen!

  • Kein Problem! Solche Sendungen erscheinen für mich sinnvoller als 2 Stunden Musikantenstadl oder Sendungen mit Helene Fischer! Wer möchte denn so etwas sehen?

  • Ich glaub, uebermedien.de hat hier gehörig ueberreagiert.echt

  • Kritik ist hier durchaus angebracht. Plädiere nicht für die Abschaffung des Rundfunkbeitrages, aber ich sehe nicht ein, dass mit meinem Geld Gewinnspiele veranstaltet werden. Demnächst fängt noch das Finanzamt an und verlost unter allen Steuerzahlern Geldbeträge. Hätte zwar was, geht aber eben auch nicht.

  • norbert geiblinger

    Na ja, kein Wunder das öffentlich rechtliche Sender immer mehr angefeindet werden. Sie haben es geradezu perfektioniert Wasser auf die Mühlen der Gegner zu streuen. Ich persönlich finde öffentlich rechtliche Sender sehr wichtig, aber auf diesem Niveau halte ich sie für absolut verzichtbar. Letztendlich ist es egal welche Produkte sie verschenken, Apple, Samsung, LG, wie auch immer, aber bitte von der eigenen Kohle und nicht der der Beitragszahler.

  • Aus dem Lager welches Betriebssystems diese Kritik wohl angestoßen wurde? Ich komm einfach nicht drauf…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23812 Artikel in den vergangenen 6110 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven