ifun.de — Apple News seit 2001. 27 753 Artikel
Online-Umfrage für MacBook-Käufer

Apple hinterfragt Nutzerzufriedenheit mit der Touch Bar

47 Kommentare 47

Wer in den vergangenen Wochen ein neues Apple-Notebook gekauft hat, wird möglicherweise zu einer umfangreichen Online-Umfrage eingeladen. Apple will dabei so einiges zu den persönlichen Nutzungsgewohnheiten und der Zufriedenheit mit dem neuen Gerät wissen, die Touch Bar erhält dabei besondere Aufmerksamkeit.

Andere technische Details wie etwa der Fingerabdrucksensor oder auch das im MacBook Pro 16-Zoll verbaute neue Magic Keyboard finden im Rahmen der Umfrage lediglich oberflächliche Erwähnung. Mac-Besitzer können ankreuzen, ob diese Details bei der Kaufentscheidung eine Rolle gespielt haben, werden darüber hinaus aber nicht gesondert nach ihrer Zufriedenheit damit befragt.

Anders bei der Touch Bar. Hier will will es Apple ganz genau wissen und stellt fünf verschiedene Bewertungsstufen zwischen „Sehr zufrieden“ und „Sehr unzufrieden“ zur Wahl. Wenngleich man dies sicherlich nicht dahingehend deuten darf, dass Apple das kontrovers diskutierte Eingabemodul grundsätzlich hinterfragt, so ganz sicher scheinen sich die Verantwortlichen mit Blick auf ihr Angebot jedenfalls nicht zu sein.

Apple Umfrage Touch Bar

Freitag, 31. Jan 2020, 14:42 Uhr — Chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann man die Umfrage irgendwo machen? Vielleicht merken sie ja dann, dass seit 10.15 der Finder keine waveformen mehr vernünftig in der Touch Bar anzeigt…

  • Und was kreuzen die an, die die Leiste unnötig finden? In meinem Bekanntenkreis gibt es einige, die das Teil gar nicht benutzen.

  • Bin von MBP (Late 2013) auf MBP16 umgestiegen. Touchbar war also neu für mich.
    Bisher fällt es mir schwer einen Mehrwert zu erkennen. Der Weg von Touchpad hoch zur Leiste dauert zu lang. Der Druck auf Enter oder nen anderen Shortcut ist da schneller.

    • Hi, anfangs hatte ich auch diese Gedanken aber je mehr ich damit arbeite desto besser gefällt es und es ist auch nicht umständlich

      • Geht mir auch so. Meine rechte Hand ist am Trackpad und die Linke macht dann was auf der Touch Bar. Also gerade fürs Parallele arbeiten finde ich es praktisch.
        Es gibt aber auch viele Dinge wo ich sie gar nicht benutze. Alles in allem aber besser als ohne Touch Bar.

    • theincredibleone

      Nur mit Bettertouchtool und GoldenChaos Theme macht sie erst richtig Sinn….wie Alfred für die normale Tastatur

    • Habe mir da schnellaktionen hingelegt und nutze es ansonsten klassisch als Zusatz zur jeweiligen App- finde die auch echt super…ich finde das mit den schnellaktionen sollte mehr beworben werden und auch über einen Shortcuts ähnlichen Store erweitert werden können…

    • Same here. Auch nach drei Jahren empfinde ich die TouchBar nach wie vor als Gimmick, zumal nur unterwegs überhaupt nutzbar – daheim verwende ich das MBP mit externer Eingabeperipherie. Unterm Strich war das Modell für mich ein Downgrade gegenüber seinem Vorgänger, allein was die beeinträchtigte Mobilität hinsichtlich der notwendigen Adapter angeht.

    • dito
      100% Übereinstimmig
      Brauche ich auch nicht – Wünschte der Gesamtpreis wäre 30$ niedriger und es gäbe das selbe MBP ohne das Touch Bar. Würde ich sofort kaufen

  • Völlig sinnbefreites Produkt. Nutze ich ausschließlich für Lautsräeke und Helligkeit und dafür ist es extrem umständlich. Alle anderen Features kann ich mit Shortcuts schneller erledigen.

  • Sehr gut! Anscheinend möchte man das Ganze langsam überdenken.

    Jetzt möchte ich noch zu Lightning, Notch, FaceID, der Foto App, iWork und Catalina befragt werden.

    Von wegen hätte Henry Ford die Leute..
    Das funktioniert nur, wenn jemand wirklich gute Ideen hat. Und die Person gibt es bei Apple in keiner Abteilung mehr. Ives Design hat auch nur funktioniert, weil Steve 100 Entwürfe in die Tonne gehauen hat und Ive in die Werkstatt zurückgeschickt hat. Naja jetzt entwirft er Weihnachtspassagen :)

    • Wenn du damit meinst dass du mit Lightning und Face ID, so wie der Foto App unzufrieden bist, dann frage ich mich echt warum du überhaupt ein iPhone hast, wenn du eines hast.

      • Eben. Man kann schon fast denken er wird gezwungen Apple-Produkte zu nutzen.

      • Vielleicht hat er noch ein iPhone mit touchid und findet faceid zum kotzen und möchte lieber ein neueres iPhone das wieder touchid anbietet.

      • Vielleicht gehört er aber auch nur zu der immer kleiner werdenden Anzahl an kritischen Apple-Usern.

      • Von den Sachen gefällt mir auch nur Lightning. Selbst da würde ich gerne zu USB-C wechseln.
        Was mich wirklich bei Apple hält, ist die Konkurrenz. Google geht für mich gar nicht und auf ein gerootetes Gerät habe ich keinen Bock. Da nimmt man das geringste Übel.

      • Ich vermisse Touch ID keine Sekunde. Face ID funktioniert für mich zuverlässiger und bequemer… keine Ahnung was man an Touch ID besser finden könnte. Muss ja auch keiner. Aber wenn man so ziemlich alles kacke findet, sollte man vielleicht einfach was anderes kaufen ;)

      • Sehe ich genauso. FaceID funktioniert für mich auch deutlich besser! Bei TouchID musste ich deutlich öfter mal den pincode eingeben.

  • Mein Gott die Touchbar muss man ja nicht immer als Eingabegerät sehen und gleich mega schlecht reden!
    Allein als Zusätzliche Anzeige ist sie genial und ich möchte sie nicht mehr missen!

    • Eben +1

      Als würde Apple behaupten das Teil ersetzt Keyboard und Touchpad xD

    • Sehe ich auch so. Die Touch Bar ist sinnvoll! Beispielsweise lassen sich generell oder sogar je nach verwendeter App zusammen mit dem Tool „BetterTouchTool“ benutzerdefinierte Funktionen und Tasten damit festlegen, z.B. eine Screenshot Taste oder die Erzeugung eines Backslashes. Bei denen bricht man sich normalerweise die Finger wenn man bis zu 4 Tasten gleichzeitig drücken muss.

    • Immerhin hat Apple schon wieder eine richtige ESC-Taste verbaut. Dadurch ist die Touchbar nicht mehr so ein großer Nachteil. Einen Vorteil sehe ich aber immer noch nicht.

  • Ich gurke immer noch mit meinem MBP 2010 bzw. MBA 2012 rum …

    Jetzt wo sie die Tastatur wieder auf alt wechseln fehlt nur noch das sie sich bei der Touchbar was gescheites einfallen lassen … wenn der Punkt dann auch durch ist dann überleg ich mir wieder ein MBAir zu kaufen …

    Zusatz Display ja … gerne … aber nicht die F Tasten … hatte in der Arbeit ein 2016 oder 2017 MBPro zum testen … ja kann man schon machen … zum surfen und E-Mail schreiben geht das wohl … aber als Softwareentwickler neverever

    • So schaut es aus. Einfach nicht alles mitmachen von Apple.
      MBPr 2013 tut immer noch sehr gut. Danke neuer Tastaturen sind die Geräte wieder kaufbar. Wenn jetzt noch die Touch Bar wegfällt und die Preis sich normalisieren bin ich ohne nachzudenken dabei. Beim iPhone sitze ich noch auf dem 8er bis Notch und Lightning verschwinden bzw durch USBC verätzt wird.
      Watch habe ich mittlerweile auch lust bekommen, aber solange sie sich nicht von beliebigen Wireless Chargers laden lassen, gibts dafür kein Geld.

      • Dem Air hab ich letztens einen neuen Akku verpasst (Aftermarket) … wird also noch ne Zeitlang halten. Beim Rest bin ich ja halbwegs aufm aktuellen stand … iPhone 11 Pro Max und Apple Watch 5 … iPad hatte ich früher … aber da fehlt mir aktuell der Anwendungsfall …

        Preise werden sich nicht mehr ändern … 13″ MacBook Air für <1000€ wirds nicht mehr geben (zumindest nicht direkt von Apple)

      • Geräte direkt von Apple zu kaufen ist so als ob man gleich die Kohle aus den Fenster ballert.

      • manche Wunschkonfigurationen gibts aber leider nur über Apple oder einen Apple Reseller (für den gleich „teuren“ Preis)… zumindest bei uns in Österreich der Fall :-(

  • Ohne die Touchbar wäre mir mein MacBook keine 2000€ wert.

  • On location als Fotograf ziehe ich in Photoshop einen hohen Nutzen aus der TouchBar und möchte sie nicht mehr missen. Wer natürlich denkt, es wären nur visualisierte Shortcuts, der brauchte noch nie Slider, Picker und Gradienten usw.. Eindeutig eine gute Sache. Man muss nur bereit sein, auch mal was neues zu probieren.

  • Am 13″ alles super das 15″ 2019 ist echt krass hakelig. Nervt mich total. Nie so viele Probleme gehabt.

  • Schade, dass man nicht auch diejenigen Käufer befragt, die schon ein paar Jahre Erfahrungen gesammelt haben.

  • Warum man es bis heute nicht geschafft hat, Touchbar auch auf iMacs verfügbar zu machen bleibt mir ein Rätsel.
    Ich nutze sie kaum, weil ich mal iMac auch ohne auskommen muss.
    Ich sehe das Teil wieder verschwinden (geht ja bei Apple so schnell, wie es gekommen ist).

  • Ich glaube die Aktion hat einen ganz anderen Hintergrund als eine „Nutzerzufriedenheit“. Hätte die Apple bei den letzten drei Generationen MBP interessiert, hätten sie nicht diese drei Generationen mit anfälliger Tastatur und anderen bösaartigen Kleinigkeiten verkaufen brauchen.

    Es geht wohl eher darum das bei Apple endlich jemand gemerkt hat wie überflüssig dieses Spielzeug ist weil es wohl eher selten eine ernsthafte Anwendung dafür gibt, Programme dafür extra angepasst werden müssen, das dieses wohl auch nicht so läuft wie erwartet und weil das Ding letztendlich auch noch die Reparaturrate erhöht.

    Es geht einfach nur darum ob dieses Gimmick wieder weg kann oder nicht.
    Da man sich da nicht so sicher ist weil man keine Ahnung hat was der Kunde will, fragt man halt Sicherheitshalber mal nach.

    Verkauft man die Books ohne dieses Gimmick später zum annähend gleichen Preis hat man ja auch noch einen ordentlichen Gewinn gemacht da man wiedere etwas „wegsparen“ konnte.

    Wenn das mal mit dem restlichen verklebten, vernieteten und verlöteten Komponenten auch Funktioniert bekommt Apple auch mal wieder wohlwollend einen Punkt und mehr wie nur einen Kunden mehr.

  • Die touchbar müsste nach unten oder um das touchpad drum run! Dann wäre alles ohne Hand zu haben schnell erreichbar! Oben als f Tasten Ersatz ist die für eine Hand zu weit weg! Dann kann ich auch direkt die Tastatur nutzen !

  • Ich wünsche mir mechanische / haptische Tasten, die selbst komplette Displays sind. Maximale Flexibilität bei gelernten „Sondertasten“ wie Return, den Cursortasten und der Leertaste. Dadurch wäre auch das qwertz / qwerty-Problem gelöst; und Custom-Tasten bzw. -Funktionen stünde nichts im Wege.

  • Wäre die Touchbar zusätzlich zur den Funktionstasten da, ok … aber so ist es für jeden der des 10 Finger Tippens fähig ist eine Bremse … ich weiss der typische Pro User schreibt mit den zwei Zeigefingern ;-)

  • Da es wohl genug User gibt die die Diagnoseinformationen an Apple senden wissen die sicher ganz genau dass die Bar kaum ein Schwein nutzt, jetzt wollen Sie nur noch wissen warum das Teil immer noch nicht ankommt … vielleicht

  • Apple sollte eher fragen wie nötig oder hilfreich die Touchbar ist.
    Denn mit ihrer frage gehen hochmütig wie gewohnt davon aus, dass jeder sie benutzt. Wirklich viel Informationen wollen sie also offenbar gar nicht dazu haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27753 Artikel in den vergangenen 6732 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven