ifun.de — Apple News seit 2001. 38 574 Artikel

Übersicht akutalisiert

Apple: Hier sind Kamera-Autos und „Look Around“-Rucksäcke unterwegs

Artikel auf Mastodon teilen.
24 Kommentare 24

Wir haben ja bereits zu Monatsbeginn darauf aufmerksam gemacht, dass Apple zur Verbesserung des für die Karten-App und die damit verbundene „Look Around“-Funktion – in Deutschland „Umsehen“ genannt – auch zu Fuß unterwegs ist. Zumindest vorerst wird die Datenerfassung mithilfe von speziellen Rucksack-Tornistern allerdings nur stark örtlich begrenzt durchgeführt. Apple nennt hierzu jetzt Details und verweist auf exklusive Gebiete in Köln und im Rhein-Erft-Kreis, die sich auf auf folgenden Karten eingezeichnet finden:

Apple Karten Rucksack Kamera Gebiet Koeln

Kamerafahrten in Deutschland bis Juni

Damit verbunden hat Apple auch seine Übersicht der Apple Maps-Bilderfassungen in Deutschland aktualisiert. Mit dem Rucksack sind Apple-Mitarbeiter in Köln und im Rhein-Erft-Kreis den aktuellen Planungen zufolge noch bis zum 17. Juli unterwegs. Darüber hinaus sind von dieser Woche an bundesweit wieder zahlreiche Kamerafahrzeuge von Apple im Einsatz, die Kamerafahrten werden sich aller Voraussicht nach bis Ende Juni hinziehen.

Apple: Wir arbeiten eng mit Datenschützern zusammen

Apple verwendet die in diesem Rahmen erstellten Aufnahmen gleichermaßen für die Verbesserung der hauseigenen Karten-App an sich wie auch für die Ausweitung des „Streetview“-Angebots „Look Around“. Dies wird ja im Zusammenhang mit der Freigabe der neuen Kartenansichten seit der vergangenen Woche erstmals auch in Deutschland angeboten. Für München können Nutzer von Apple Karten über das Fernglassymbol jetzt jene Augmented-Reality-Ansicht aktivieren, die in der Vergangenheit bereits zu deutlichen Meinungsverschiedenheiten zwischen Datenschützern und Apple geführt hat. Apple betont nun, dass man mit Blick auf die Freigabe für München sehr eng mit der bayerischen Datenschutzbehörde zusammengearbeitet habe, um sicherzustellen, dass alle regionalen Datenschutzrichtlinien und -protokolle eingehalten werden.

Dazu dürfte dann auch die Verpixelung von Gesichtern und Nummernschildern zählen, auch zählen, was Apple als Standard mit Blick auf die Datenerfassung für Karten und die „Look Around“-Funktion definiert hat. Fragen diesbezüglich ebenso wie die Beantragen zur Verpixelung von Objekten und Bereichen in „Look Around“ soll man per E-Mail an die Adresse [email protected] stellen.

Danke Fabian

25. Apr 2022 um 16:31 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Diese Website ist ein Meisterwerk wo wir mit dem Internet mittlerweile stehen. Seite kann nicht direkt besucht werden, weil ‚egal welche Regeln wir haben, akzeptieren, sonst nicht nutzbar‘ gedrückt werden muss. Akzeptiert man schiebt sich von unten ein riesiges PLUS Osterangebot rein, von oben die Leiste mit ABO und die Seite wird ‚geblurrt‘ für ‚Push Benachrichtigungen akzeptieren‘. Den ‚Empfohlener redaktioneller Inhalt‘ muss man auch manuell anklicken um was zu sehen. Echt eine Katastrophe diese Seite.

      • Der ksta ist halt DIE lokale Zeitung, daher immer interessant für Kölner, aber ich habe mir auch schon angewöhnt, nur noch die Schlagzeile zu lesen, und bei Bedarf dann die Schlagworte zu googeln und andere Seiten zu nutzen, soweit möglich.
        Eigentlich sollte man die Seite irgendeiner Behörde (Bundesnetzagentur oder so) melden.

      • Super Agent Safari und AdBlocker, hatte 0 Probleme auf der Seite.

      • Sorry, habe pihole und einen adblocker, daher sehe ich das nervige nicht….. :-)

        Express.de ist dann bestimmt identisch nervig aufgebaut…

  • Aber schön zu Wissen das offensichtlich die Leute vom Datenschutz in München gelogen haben das die mit Apple zusammenarbeiten. Wer kann sich daran noch erinnern?

  • Okay, wenn es tatsächlich wieder die individuelle Möglichkeit zum verpixeln von Objekten gibt, dann können wir das sowieso wieder vergessen. Dann ist bald wieder nichts mehr in München zu erkennen. Ich denke nicht dass sich die Einstellung dazu im Laufe der letzten 20 Jahre geändert hat

  • Was mich an diesem Streetview-Look-Around-Kram so nervt und damit jedes Interesse nimmt, sind eben all diese verpixelten und plattgemachten „Mobilien“. Das stört total beim Durchstöbern, wenn man sich die Stadt angucken will und da einem lauter verzerrte Fahrräder, oder weichgezeichnete und verzerrte Figuren die Sicht versperren.
    Sollte es da nicht eine Technologie geben, die Personen und andere Objekte einfach vollständig rausrechnet? Bei den vielen Kameras sollte das doch möglich sein.
    Und wenn man mal virtuell über den Münchner Marienplatz läuft, kann ich mir nicht vorstellen, dass dort einige Personen aufgrund von Tattoos und klarer Erscheinung wiedererkannt werden und das den ein oder anderen in Erklärungsnot bringen kann, sollte er vom Arbeitgeber oder Partner entdeckt werden. Nur das Gesicht zu verpixeln würde da wenig helfen.

  • Berlin, Schöneberger Linse wäre ein Update auch echt überfällig der Kartendaten. Teilweise noch grüne Wiese. Gibt so viele Baugebiete, wo die Updates einfach fehlen.

  • Endlich mal!
    Ich frage mich aber trotzdem immer noch, wie sie es geschafft haben bzw. warum es nun auf einmal „erlaubt“ ist dies in Deutschland zu veröffentlichen.
    War ja seit Ewigkeit verpönt und nicht möglich.

  • Und ich hatte Damals Apple aus Spaß gebeten, dass Haus zu verpixeln. Mal schauen, ob das passieren wird. Heute wohne ich da gar nicht mehr. Kann man aber bestimmt auch rückgängig machen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38574 Artikel in den vergangenen 8311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven