ifun.de — Apple News seit 2001. 21 674 Artikel
   

Grüner Strom für iCloud und Siri: Apple plant eine Solaranlage für das neue Datencenter in North Carolina

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Wie die US Zeitung „The Charlotte Observer“ berichtet, möchte Apple in North Carolina mit dem Bau einer großflächigen Solaranlage beginnen. Die Anlage wird in unmittelbarer Nähe des neuen Datencenter von Apple gebaut, dass Steve Jobs erstmals auf der WWDC in diesem Sommer zeigte. Das unter dem Projektnamen „Project Dolphin“ gebaute Datencenter beherbergt laut Apple integrale Bestandteile der iCloud. Und wir sind uns sicher, dass hier ebenso das Herz von Siri schlägt. Aktuell wird der Komplex jedoch von Duke Energy mit Strom versorgt, einem Energielieferanten der primär auf Kohle- und Kernkraftwerke setzt.

Angeblich waren die niedrigen Strompreise einer der Hauptgründe für Apples Entscheidung das neue Datencenter in Catawba County anzusiedeln. Mit dem Bau einer teilweise eigenen Stromversorgung durch Solarenergie würde diese Rechnung möglicherweise nicht mehr aufgehen. Dennoch passt diese Entscheidung ganz gut in Apples Politik. Der Konzern aus Cupertino betreibt bereits einige seiner Einrichtungen zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien.

Leider schweigt sich Apple über den genauen Umfang der Anlage größtenteils aus. Nicht einmal die örtlichen Behörden verfügen über genauere Informationen und Apples vorgelegte Pläne zur Neuerschließung des Grundstück geben keine Auskünfte über die Größe der Solaranlage. Lediglich der Kennzeichnung des Grundplan, „Project Dolphin Solar Farm A Expanded“, gibt Aufschluss darüber, dass Apple den Bau einer Solaranlage plant.

Es handelt sich hierbei übrigens nicht um ein Apple-typisches Phänomen. Auch andere Großkonzerne, wie zum Beispiel Google, zeigen vermehrt Engagement in der Förderung erneuerbarer Energien. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob sich die Konzerne nicht nur aus PR-Zwecken bei der Energieversorgung umweltbewusst verhalten. Dennoch empfinden wir es als eine durchaus positiv zu betrachtende Entwicklung.

Helikopterflug über Apples Datenzentrum, Maiden, NC (Youtube-Link)

Mittwoch, 26. Okt 2011, 15:18 Uhr — Damien
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn ein unternehmen auf grüne Technik stur, finde ich ist es absolut in Ordnung, wen sie das „nur“ zur PR Zwecken tun.

  • Wobei lustiger Weise zurzeit meine iCloud-Fotos von Apple bei Microsoft eingelagert werden. Aperture verbindet sich zum Syncen des Photostreams mit einer Windows.net-Adresse

    • Ja, Apple betreibt iCloud zurzeit scheinbar noch aufgeteilt auf ihre eigenen Server, die von Amazons Cloud-Dienst, sowie Microsofts Azure Plattform.
      Darüber wieso sie das tun, in welchem Umfang und wie lange noch gibt es jedoch aktuell nur Spekulationen.

  • Hi

    eine andere frage zu den Umweltpolitik von Apple, früher war es doch immer so das sie in der Keynote gesagt haben 100% Arsenic free etc. das gibts nicht mehr, soviel zum thema umweltfreundlichkeit.

    lg

    mitze

    • Doch, tut es.

      http://www.apple.com/environme.....nt/

      „One of the environmental challenges facing our industry today is the presence of toxic substances such as arsenic, brominated flame retardants (BFRs), mercury, phthalates, and polyvinyl chloride (PVC) in products. Although most countries still allow use of these substances, we have worked with our manufacturing partners to eliminate them from our products. Not only is every product we sell free of BFRs and other harmful toxins, we have also qualified thousands of components to be free of elemental bromine and chlorine, putting us years ahead of anyone else in the industry. In addition, every display we make — whether it’s built into a system or available as a stand-alone — features mercury-free LED backlighting and arsenic-free glass.“

      Auch bei den Produkten steht es. Als beliebig gewähltes Beispiel der iMac:
      http://www.apple.com/de/imac/s.....pecs.html

      Arsenfreies Displayglas
      Frei von bromhaltigen Flammschutzmitteln
      Ohne PVC
      Quecksilberfreies Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung
      Weitestgehend recycelbares Gehäuse aus Aluminium und Glas
      ENERGY STAR 5.2 konform
      EPEAT-Bewertung „Gold“

      ;o)

  • Aus reiner PR Sicht werden sie es sicherlich nicht tun, trotzdem kann man mit einer Solaranlage eine Menge strom sparen. Apple weiß schon was die tun.

  • Ich finds klasse. Grüner Strom ist immer gut

  • Solange iCloud auch nachts funktioniert ist mir egal ob sie Kernenergie oder Ökostom nehmen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21674 Artikel in den vergangenen 5776 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven