ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

1 Mio. Tonnen Kohlendioxid pro Jahr

Apple: CO2-Entfernung soll Rendite für Anleger bringen

Artikel auf Mastodon teilen.
57 Kommentare 57

Kohlendioxid wieder aus der Atmosphäre zu entfernen ist eine teure, schwierige und herausfordernde Arbeit, langfristig aber wichtig und wohl auch unerlässlich, um die bereits getätigten Emissionen so zu speichern, dass deren negativer Beitrag zur Klimakrise reduziert wird.

Apple Restore Fund Forest 01

Auch Apple hat sich diesbezüglich schon entsprechend positioniert und bereits 2021 den so genannten „Restore Fund“ mit einem Umfang von satten 200 Millionen Dollar ins Leben gerufen. Ein Engagement, das nach Aussagen Cupertinos noch deutlich umfangreicher ausgebaut werden soll als bislang.

Insgesamt 400 Mio. im Einsatz

So hat Apple nun weitere 200 Millionen Dollar zur Seite gelegt, mit denen Investitionen gefördert werden sollen, die Projekte zur CO2-Entfernung bzw. zum CO2-Abbau unterstützen. Laut Apple will man damit gegen Emissionen vorgehen, „die Unternehmen mit bestehenden Technologien noch nicht vermeiden oder reduzieren können“.

Wie die Solarmodule auf dem Dach des Apple-Hauptquartiers handelt es sich beim dem neuen Fond jedoch nicht um einen altruistischen Einsatz der umfangreichen Barmittel, Apple plant mit den neuen Investitionen auch eine ordentliche Rendite für Anleger zu erwirtschafte.

1 Mio. Tonnen Kohlendioxid pro Jahr

Diese sollen finanziell von den neuen Technologien und natürlichen Ansätzen profitieren, die genutzt werden, um das selbst gesteckte Ziel zu erreichen, bis zu 1 Million Tonnen Kohlendioxid pro Jahr aus der Atmosphäre zu entfernen.

Statistic Id2275 Kohlendioxid Emissionen In Deutschland Bis 2022

Zur Einordnung dieser Hausnummer, hilft ein Blick auf die Höhe der CO2-Emissionen in Deutschland. Diese betrugen 2022 nach Angaben des Umweltbundesamt satte 657 Millionen Tonnen. In absoluten Zahlen betrachtet bleib Apples Engagement damit begrüßenswert, aber auch sehr überschaubar.

Zu hoffen ist, dass Apples Finanzeinsatz Schule macht und, ähnlich wie die gemächlichen Verbesserungen beim Ausbau der Arbeitsbedingungen in China, für ein Umdenken in der gesamten Branche sorgen.

11. Apr 2023 um 18:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Klar. Es handelt sich hier um eine Wachstumsaktie und die Rendite kommt durch steigende Kurse. Die gezahlte Dividende ist extrem gering und kann vernachlässigt werden, ist aufgrund der steigenden Kurse aber auch nicht schlimm.

  • … aller Anfang ist schwer … und gibt es heute tatsächlich noch jemanden der denkt, es wird nicht schwer werden?

    • Wenn die reichen zur Kasse gebeten werden und das Geld an die richtigen Stellen geht. Ist das kein Problem des Geldes und die Technik ist da. Es brauch nur den Willen.
      Doch da die die das entscheiden, dass auch bezahlen müssten ist das wohl der Knackpunkt

    • Wir werden alle draufgehen. Tod und Vernichtung droht! Rette sich wer kann!

    • Jaja klar wird es mega schwer! So lange es Formel 1 und Co gibt, so lange es Superreiche mit Megajachten gibt mit so einem so hohen CO2 Ausstoß wie ein PKW pro Jahr und das an einem Tag verbrauchen + 100 Sportwagen im Fuhrpark haben, so lange es Luxus Urlaubsschiffe gibt, ja so lange kann ich alles tun was ich jetzt tue. Nicht ich bin das Problem, es sind die Milliardäre!

      • Das Problem sind IMMER die Anderen!
        Aber ja, wir alle müssen da durch – oder es gibt „uns“ schneller als gedacht nicht mehr.
        … was mich in dieser Diskussion wirklich grübeln lässt, ob das wirklich so schlecht wäre.

      • Muss schön sein, sich so unbedeutend zu fühlen.

      • 100%

      • Wer nicht bei sich selber anfängt, kann es nicht von anderen erwarten!

    • Wir haben früher krombacher gesoffen um mit jeder Kiste im Regenwald die Bäume zu retten.
      Gebracht hat es nichts außer Werbung und genauso verhält es sich mit der ganzen blenderei heute

  • Hört bitte mit dem Unsinn auf
    Co 2 ist schwerer als Luft ,somit kann es nicht in die Obere Atmosphäre steigen also kann es garnicht Klimaschädlich sein !

  • CO2 ist sehr wichtig für das Pflanzenwachstum.
    Bitte nicht entfernen.
    Was soll denn aus meinen Zitronenbäumen werden…..?

  • Soso jetzt soll es wieder der Umweltschutz bringen? Schade das Steve nicht mehr da ist er hätte euch ein neues Produkt präsentiert und kein Vodo Zauber Zauber.

  • Wohin soll denn das CO2 gebracht werden? Das wurde doch schon einmal in unserem Land erfolgreich verhindert ,von der Politik. Die Braunkohlekraftwerke wollten was CO2 abscheiden.

  • Das mit dem CO2 ist nichts anderes als eine Geschäft! Da wird überall Bäume gefällt und mir wollen sie einreden wie schädlich CO2 ist! Diese DOPPELMORAL ist widerwärtig und unsinnig.
    Das auch die Natur das brauch ist erwiesen. Weiters haben wir in Europa gerade mal einen Anteil von 0,17 %. Also was soll das ganze???

    • Genau so einmal googeln und danke. Wer in den Naturwissenschaft geschlafen bitte einfach nicht solche Aussagen verbraten.
      Es geht nicht darum 100% zu entfernen, nur den schädlichen Überschuss.

      • Ergibt keinen Überschuss
        solange künstlich geschaffenes CO2 in zB Gewächshäuser gepumpt wird damit genau das Wachstum besser funktioniert ……..
        aber Hauptsache einen künstlich geschaffenen „Problem“ hinterherlaufen weil irgendwelche Personen sagen

        ohhhh gefährlich und alle schreien ohhhh gefährlich

      • zB.

        Zusammen mit Wasser ist CO2 der Nährstoff, den Pflanzen am meisten benötigen. Deswegen versorgen Züchter ihre Pflanzen mit zusätzlichem CO2. Dieses Gas ist zwar in der Atmosphäre vorhanden, jedoch nicht in ausreichender Menge, um die Pflanzen ausreichend zu versorgen. Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre beträgt durchschnittlich 400 ppm, im Gewächshaus werden höhere Werte angestrebt, damit die Pflanzen optimal wachsen können. Deshalb ist eine zusätzliche Zufuhr von CO2 in den Gewächshäusern die einzige Option. Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen. In diesem Artikel zählt unser Fachmann die Möglichkeiten auf. 

      • Komm jetzt bloß nicht mit Fakten.
        Gleich wirst du von der Inquisition der Klima-Kirche hingerichtet.

      • …und ihr dürft diesen ganzen alternativen Fakten-Mist einfach so verbreiten, ohne was auf die Omme zu bekommen – manchmal glaube ich auch, dass in unserer Gesellschaft etwas gewaltig schief läuft!

    • SORRY mein Fehler …. nicht Europa hat einen Anteil von 0.17 CO2 sondern Österreich!!!!!
      Jedoch dass die Regierungen alles zubetonieren lassen und Bäume fällen und Grünflächen vernichten das STIMMT!!!
      Die haben alle in der Schule gefehlt in Naturkunde, sonst würden sie es Wissen das die Natur C=2 aufnimmt!!

  • Gott ist mir übel, hier sind ja wirklich Klimawandelleugner unterwegs. Irgendwelche Flat-Earther auch dabei?

  • Kohlendioxid wieder aus der Atmosphäre zu entfernen ist eine teure, schwierige und herausfordernde Arbeit“

    Baum?

  • Warum gibt man den dämlichen Kommentare von Blub, Stegen, Walter, Neroid und anderen Verschwörungstheoretikern hier eine Plattform?

  • Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis so ein Grünen-Fuzzi bemerkt, dass die Blubberbläschen im Bier und sprudelnden Erfrischungsgetränken aus CO₂ bestehen. Die suchen ja ständig was zum miesmachen und verbieten!

    • Genau, es geht nur ums Miesmachen.
      Das wir jährlich Temperaturrekorde brechen, Gletscher verschwinden, Wetterkatastrophen zunehmen und der Meeresspiegel steigt, alles kein Problem.
      So viel geballte Dummheit kann eigentlich nur Vorsatz sein.
      Gruß ans Trollzentrum!

      • Das Wetter ändert sich so oder so alle paar Tausend Jahre, der Menschgemachte Anteil ist da aber nicht in dem Maße wie Panikmacher mir weiß machen wollen. Man sollte lieber Maßnahmen ergreifen um mit mehr Hitze und Trockenheit klarzukommen.

      • Was normalerweise in ein paar tausend Jahren passiert, schaffen wir aber in 100 – vielleicht ist das ja ein Problem?

  • Warum sind co2 Softdrinks noch nicht verboten? Wieviel alleine Coca Cola davon raus Ballert.

  • Hach ist das schön hier. Live würden mich diese Diskussionen noch mehr fesseln. ;)

  • Es ist auch völlig egal ob es 5 grad oder 15 grad wärmer wird oder ist ,das gab es alles schon und dies hatte auch keine Katastrophen hervorgebracht,die Gletscher Warren auch schon einmal alle weg ,nur so wo hat Mann den Ötzi gefunden auf dem Eis oder Darunter .
    Hört endlich auf die Klimalügen zu verbreiten nicht davon ist wahr !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven