ifun.de — Apple News seit 2001. 34 292 Artikel

"Chocolate"

Apple Card: Amüsantes Video wirbt für die Einfachheit der Karte

36 Kommentare 36

Auch wenn es die Apple-Kreditkarte Apple Card hierzulande nicht gibt, das neue Werbevideo „Chocolate“ ist dennoch amüsant anzusehen. Der halbminütige Clip will gleichermaßen aufzeigen, wie praktisch der Besitz der Karte ist und wie einfach sie sich beantragen lässt. Apple verspricht, dass man die Apple Card direkt vom iPhone aus beantragen und quasi sofort auch verwenden kann.

Der Werbefilm zeigt einen Supermarktkunden, der seinen Schokoriegel schon vor der Bezahlung angebissen hat und dann erst feststellt, dass er sein Geld vergessen hat. Nach gründlicher aber erfolgloser Suche zückt er schließlich sein iPhone, um eine Apple Card zu beantragen und damit dann direkt die Schokolade zu bezahlen.

Apple Card wurde 2019 eingeführt

Apple hat die Apple Card vor inzwischen mehr als drei Jahren angekündigt und in Kooperation mit der Investmentbank Goldman Sachs dann im August 2019 in den USA an den Start gebracht. Wenngleich man davon ausgehend darf, dass Apple seine Kreditkarte nach Möglichkeit in zahlreichen weiteren Ländern anbieten will, gibt es diesbezüglich bislang keinerlei konkrete Aussagen.

Kreditkarte komplett neu erfunden

Laut Apples Eigenwerbung hat das Unternehmen mit der Apple Card „die Kreditkarte komplett neu erfunden“. Auch wenn diese Aussage streitbar ist, muss man zumindest anerkennen, dass Apple mir der Apple Card ein gleichermaßen komfortables und sicheres Nutzererlebnis schafft, in dem hauseigene Technologien wie Face ID, Touch ID und Apple Pay integriert werden und die Beantragung und Verwaltung sich einfach und unkompliziert über die iOS-Wallet abwickeln lässt.

Besonders attraktiv für Nutzer der Apple Card sind die damit verbundenen Boni. Apple bietet die Kreditkarte gebührenfrei an und belohnt die Verwendung mittels sogenanntem „Daily Cash“: Anstatt virtueller Bonuspunkte erhält man auf Tagesbasis eine Art Cash-Back auf die Kartennutzung, die Höhe der Rückerstattung variiert hier je nach Einsatzort, auf Einkäufe bei Apple bekommt man beispielsweise das derzeitige Maximum in Höhe von 3 Prozent des Einkaufsbetrags gutgeschrieben.

18. Apr 2022 um 12:15 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    36 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34292 Artikel in den vergangenen 7604 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven