ifun.de — Apple News seit 2001. 34 571 Artikel

Version 16.0 wird übersprungen

Apple bestätigt: iPad-Update kommt verspätet als iPadOS 16.1

36 Kommentare 36

Apple hat am gestrigen Abend neue Beta-Versionen für das iPhone, iPad, die Apple Watch und Apple TV veröffentlicht. Während die übrigen Geräte nach der Aktualisierung wie erwartet iOS 16, watchOS 9 und tvOS 16 als neue Versionsnummer anzeigen, tanzt das iPad aus der Reihe. Mit der neuesten Beta-Version hebt Apple das Tablet auf iPadOS 16.1.

Ipados 16 1

Was zunächst wie ein Fehler aussieht, wurde von Apple ganz offensichtlich geplant. In einer Stellungnahme gegenüber dem Magazin TechCrunch hat das Unternehmen bestätigt, dass das Herbst-Update beim iPad in diesem Jahr später kommt und das Tablet-Betriebssystem aus diesem Grund iPadOS 16.0 überspringt und direkt als iPadOS 16.1 erscheinen wird.

Apple wird mit den Worten zitiert, dass dies ein besonders großes Jahr für iPadOS sei und man die Möglichkeit habe, diese eigene Plattform, mit speziell für das iPad entwickelten Software-Funktionen nach einem eigenen Zeitplan bereitzustellen. iPadOS 16.1 werde später als iOS als kostenloses Software-Update im Herbst nachgeliefert.

Ipados 16 Uebersicht

iPadOS 16 und Stage Manager massiv kritisiert

Bereits zu Beginn dieses Monats machte ein bislang noch unbestätigter Bericht die Runde, dass Apple sein iPad-Betriebssystem in diesem Jahr erst später veröffentlichen wird. Als Begründung dafür wurde genannt, dass sich die ersten Beta-Versionen von iPadOS 16 mit massiver Kritik von Entwicklern und Anwendern konfrontiert sahen.

Insbesondere die neu für das iPad angekündigte Funktion Stage Manager steht im Fokus der Kritik. Dies einerseits aufgrund ihrer begrenzten Kompatibilität mit nur wenigen aktuellen iPad-Modellen, ganz besonders aber auch, weil sich Stage Manager nur mühsam und kaum intuitiv präsentiert und Nutzer mit zahlreichen Eigenheiten und Problemen zu kämpfen haben.

Es bleibt abzuwarten, wie weit Apple diesbezüglich noch einlenkt und nachbessert. Bislang stellt sich das Unternehmen jedenfalls selbstbewusst gegen jede Kritik. Erst am Wochenende hat sich der Autor und „iPad-Power-Nutzer“ Frederico Viticci frustriert darüber gezeigt, dass Apple konstruktive Kritik mit dem schlichten Hinweis „verhält sich wie gewollt“ abschmettert.

Nach der letzten Apple-Ankündigung bleibt nun abzuwarten, ob das große Update auf iPadOS 16.1 „schon“ im Oktober oder womöglich sogar noch später veröffentlicht wird.

24. Aug 2022 um 07:10 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    36 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34571 Artikel in den vergangenen 7648 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven