ifun.de — Apple News seit 2001. 28 950 Artikel
Per Drag-and-Drop

AppCleaner löscht Mac-Programme vollständig

56 Kommentare 56

Wenn ihr ein App von eurem Mac löschen wollt, ist es mittlerweile längst nicht mehr damit getan, nur das Programmsymbol in den Papierkorb zu ziehen. Nahezu alle Anwendungen verteilen im Rahmen ihrer Installation großzügig Hilfsdateien und Verzeichnisse auf dem Rechner, die sich dann oft nur mühsam wieder auffinden lassen.

Die kostenlose Anwendung AppCleaner ist hier mittlerweile seit etlichen Jahren schon ein praktischer Helfer. Per Drag-and-Drop könnt ihr damit nicht nur die Apps selbst, sondern auch sonstige damit verbundenen Dateien entfernen. Ihr haltet auf diese Weise eurem Mac sauber und verschenkt zudem nicht unnötig Speicherplatz. In der Aktuellen Version 3.5 ist AppCleaner auch mit der neuesten macOS-Version Catalina kompatibel.

Appcleaner App Vollstandig Loeschen Beispiel Zoom

AppCleaner stammt von den Entwicklern FreeMacSoft, die bei uns kürzlich erst im Zusammenhang mit ihrem Fenstermanager Tiles Erwähnung fanden. Eine weitere Anwendung aus dem Hause FreeMacSoft ist LiteIcon zum Umgestalten der Symbole für Programme und Laufwerke.

Alle Programme von FreeMacSoft lassen sich kostenlos laden. Die Entwickler freuen sich allerdings über Motivation und Anerkennung in Form einer PayPal-Spende.

Dienstag, 02. Jun 2020, 17:24 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Benutze es seit Beginn meiner Mac-Zeit. Hat bisher immer zuverlässig seinen Job gemacht und es gab keinerlei Probleme.

  • Super Programm das bei mir schon lange im Einsatz ist.

  • Besonders praktisch: Die App erkennt selbstständig, wenn man eine App löscht/in den Papierkorb verschiebt und bietet dann automatisch an, zugehörige Daten zu löschen. Muss also gar nicht aktiv benutzt werden.

  • Wurde mir vor gut 3 Monaten vom Apple Support empfohlen. Bin zu frieden.

  • Sehr gut! Auch gut: Hazel und Forklift machen das auch automatisch, wenn man die eh drauf hat…

  • Schon lange im Einsatz und sehr zufrieden.
    Sogar im beruflichen Umfeld weswegen es regelmässig Geld für die Entwickler gibt :)
    Gute Apps muss man unterstützen

  • Tolle App. Nutze ich seit langem. Manchmal entdeckt man aber mit FindAnyFile auch nach dem Löschen mit AppCleaner noch kleine Reste. Ich nutze deshalb immer beides: AppCleaner für das Wesentliche und um zu sehen, welche Bestandteile im Namen der Dateien enthalten sein müssen, und FindAnyFile für den Rest.

  • Kann das Tool auch Überreste von bereits gelöschten Anwendungen aufspüren?

  • Wirklich sehr zu empfehlen und im Unterschied zu so manchem sogenanntem Mac Cleaner auch weitestgehend ungefährlich, wenn man vor dem Löschen noch mal grob drüber schaut was in den Papierkorb verschoben wird. Hatte noch nie Probleme mit dem Programm.

  • Verwende ich seit Jahren, sehr gutes Tool!

  • Hab nie kapert warum das nicht Nativ im macOS geht. Das man für sowas simples ne extra Software brauch…

    • Hupfheimer Jungferngärtchen

      Das kann mittlerweile sogar Windows besser.

      • Ich hab damals mal Software von MAD Catz installiert für die Maus und es bis heute nicht geschafft alles wegzubekommen. Oben in der Symbolleiste wird immernoch das Software Symbol angezeigt. Nur da wird mir die Software denk ich mal auch nicht weiterhelfen können oder?

      • Sofern möglich, das alte Programm nochmal installieren und dann über appcleaner entfernen.

      • Windows löscht die App wenn man das Icon in den Paperkorb schmeisst ?

      • @Nukuluar Liegt der Verweis der App vielleicht noch im Autostart? Zu finden unter Systemeinstellungen, Benutzer?

  • Hupfheimer Jungferngärtchen

    Ach, ich dachte auch in dieser Hinsicht wäre Mac OS Windows überlegen.

    • Wenn man nur vom appstore installieren würde, hätte man das problem auch nicht xD, aber das ist, denke ich, bei beiden OS so. Also Wenn auch alle Windows apps aus dem Store Sandboxed sind.

      • Auch „App Store“-Apps muss zum Löschen in den Papierkorb ziehen und die Reste bleiben in ~/Library & Co liegen. AppCleaner hilft auch hier …

  • … und was nehme ich, wenn ich schon wasweißichwieviele Apps gelöscht habe und nun diese Reste nachträglich loswerden will?

    Ein AppCleaner+, der die installierten Apps mit den Resten auf dem System abgleicht, das wäre schön … :)

    • Früher hätte ich CleanMyMac empfohlen.. doch die jetzige Preispolitik ist nur verwirrend…

    • Dann greift man zum Terminal und sucht mit:

      sudo find / -iname „*NameDesProgrammesDessenResteDuSuchst*“ >/Users/DeinName/Desktop/Liste.txt; say „fertig“

      Die „Liste.txt“ enthält eine Auflistung über die gefundenen Reste. Löschen musst Du dann allerdings händisch. Damit mache ich es immer.

      Gruß chuby

      • Vielen Dank! Das hilft mir weiter.

        Aber meine erste Herausforderung dabei ist, dass ich gar nicht mehr weiss, was ich bereits alles im Laufe der Zeit gelöscht habe …

        Mein Wunsch an die gute macOS-Fee wäre daher, dass eine App eine Inventur durchführt, was an Dateien, Ordnern, etc. vorhanden ist, davon die installierten Apps abzieht und mir den Rest anzeigt.

        Und dann – Zack! Magic happens und alles ist aufgeräumt :)

  • In der Tat ein klasse Programm. Allerdings sollte man beim Löschen von Programmkomponenten zweimal hingucken. Ich habe derzeit z.B. noch Rapidweaver 7 und 8 auf meinem Mac und wollte gestern Version 7 löschen. Ich war leider unvorsichtiger als sonst, denn dabei wurden auch wichtige Addons, die ich auch in RW8 benötige, gelöscht. Bedauerlicherweise bot mir der Papierkorb kein „zurücklegen“ an.

  • …diese Version 3.5 ist aber auch schon seit 2019 verfügbar…?!

  • Gibt es ein ähnliches Tool um Reste eines Programms zu finden und zu entfernen?

    Ich gestehe, ich habe mal paar Apps direkt im Finder gelöscht…

  • Da ich nur Software aus dem Mac AppStore lade, brauche ich es nicht aber mein Mann benutzt AppZapper, um wirklich alles zu löschen. Vielleicht auch ein guter Tipp, für den ein oder anderen hier.

  • Danke für die Erinnerung. Die App kenne ich und sie ist mir sehr präsent. Jedoch sollte ich mal Geld bei den Entwicklern lassen.

  • Ist die App besser als AppZapper? Oder wo genau liegen die Unterschiede der verschiedenen DeinstallApps?

  • Ich mag ein bisschen spät dran sein, aber dennoch muss ich an der stelle sagen:
    Schande über Apple, dass sie soetwas nicht gerissen bekommen.
    Windows mag nicht das beste System sein, aber dank der Systemweiten Registry und einen zentralen Ort in den Systemeinstellungen ist sowas seit Windows 95 zumindest in Grundzügen da und wurde seitdem ausgebaut.
    Insbesondere, da sich Apple an diejenigen richtet, die sich eben nicht mit der Technik auseinandersetzen wollen, sonder kreativ sein wollen, sollte ein einheitlicher/systemweiter deinstallationsmechanismus existieren.

    Ich bin überzeugter iPhone und iPad-Nutzer, aber als System- und Netzwerkadministrator hat mich diese unart schon manches mal in den wahnsinn getrieben.
    Resultat war dann die Keule, die man von Windows kennt: Daten sichern, system neu aufsetzen.
    Und auch das ist, wenn eben wegen vermurksten Programm-(de-)installationen nicht Time machine nutzen kann oder will, auf Windows systemen meines erachtens nach einfacher.

  • Meist handelt es sich bei den dazugehörigen Libary Einträgen um wenige KB belegten Speicherplatz. Was für viele User gar nicht weiter ins Gewicht fällt.

  • Bin ich hier der Einzige, dem Kommentare wie „+1“ mittlerweile langsam auf die Nerven gehen?

  • Apple schreibt so vieles vor, wieso ist es nicht Bestandteil der Store Zulassung, dass eine App sich restlos entfernt, wenn man sie deinstalliert?

  • Habe das App „AppCleaner“ schon des öfteren getestet, leider muss ich sagen das es nicht immer alles löscht.
    Wenn ich damit Programme gelöscht habe, finde ich anschliessend immer mit dem Programm „Easy Find“ doch noch Reste die zu dem Programm gehörten. Da ist noch Luft!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28950 Artikel in den vergangenen 6910 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven