ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

Inklusive 2 kg Filament für 289 Euro

AnkerMake M5C: Kompakter 3D-Drucker zum Bestpreis

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Mit dem Creality K1 Max haben wir eben erst ein Setup für Anwender vorgestellt, die etwas intensiver in die Welt der 3D-Drucker eintauchen wollen. Als kompaktes Einstiegsmodell empfehlen wir weiterhin gerne den AnkerMake M5C – ganz besonders sogar aktuell, denn für kurze Zeit bekommt man den Drucker inklusive zwei Kilogramm Filament bereits für 289 Euro.

Legt man die offiziellen Verkaufspreise zugrunde, würden für dieses Paket stolze 507 Euro anfallen. Um den Preisnachlass zu erhalten, müsst ihr auf der Aktionsseite das Bundle aus Drucker und Filament auswählen und an der Kasse den Rabattcode AnkermakeAFF218 eingeben.

Ankermake M5c

Alternativ dazu läuft auch für den mit einer Kamera und einem Display ausgestatteten großen Bruder AnkerMake M5 eine entsprechende Aktion. Hier bezahlt man inklusive vier Kilogramm Filament 539 Euro, wenn man den Rabattcode AnkermakeAFF276 verwendet.

Vielseitiger Alltagshelfer

Einen persönlichen Erfahrungsbericht können wir nur mit Blick auf das kleinere Modell AnkerMake M5C bieten. Dieser hat dank seiner kompakten Abmessungen einen festen Platz in der Büroecke gefunden und verrichtet dort inzwischen seit knapp einem Jahr zuverlässig seinen Dienst. Erst an diesem Wochenende musste er wieder herhalten, um den neuen Schreibtisch um eine kleine Schublade für die wichtigsten Utensilien zu erweitern.

Ankermake Schublade Gedruckt

Was macht man sonst mit einem 3D-Drucker? Die Verwendungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und reichen von Spielzeug über Haushaltszubehör bis zu Ersatzteilen. Eine gute Anlaufstelle für Ideen sind Portale wie Printables oder Thingiverse. Inzwischen bieten aber auch immer mehr Hersteller 3D-Vorlagen für Zubehör an, sehr früh war hier Miele mit von der Partie und hat Druckdateien für Staubsauger-Zubehör und mehr zum freien Download verfügbar gemacht.

Der AnkerMake M5C kann drahtlos vom Mac aus oder auch über die iPhone-App des Herstellers bedient werden. Die maximale Druckfläche des Geräts beträgt 22 x 22 x 25 Zentimeter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Jul 2024 um 14:33 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Muss jetzt hier jeder sagen „Meiner ist besser“? Dann wären aber auch Argumente gut. Ich bin mit dem MC5 auch voll zufrieden, vor allem der Preis ist top. Zum Thema Bambu würd ich mal Cloud-Probleme googlen!

    Antworten moderated
    • Ja, davon habe ich auch gelesen. Es gab aber ein Update und die Drucker lassen sich seitdem auch ohne Cloud nutzen. Schäden wurden wohl ersetzt.

      • Es gab einige wenige user mit echten physischen Schäden. Ansonsten sind die Cloud Probleme extrem vernachlässigbar. Ich selber war nur ein Mal betroffen, habe dann auf LAN only umgeschaltet, weil ein Druck in diesem Moment raus musste.
        Ist kein Problem, wenn man nicht gerade unterwegs ist (=fernab vom Drucker).

        Dir Zuverlässigkeit eines Bambu-Lab Druckers ist trotz aller Kleinigkeiten noch um Welten besser als sowohl Anker wie auch Creality. Zeigt ein einfacher Vergleich der Communities sehr schnell.

  • Leider ne Quatsch-Empfehlung. Für absolute Einsteiger A1 (mini) und go

    • Quatsch würde ich es nicht nennen, jeder empfiehlt halt, was e lebt und mag. Das ist ok.
      Gegenstimmen sammeln sich dann in den Kommentaren und zeigen dann andere Möglichkeiten auf. Aber bitte immer sachlich bleiben!

  • Kann nur davon abraten. Nicht funktioniert richtig und der Support ist unter aller Kanone. Für Ersatzteile (garantie) wird man auf amazon US Seiten verwiesen

    Antworten moderated
    • Kann ich nicht bestätigen.
      Meiner läuft seit nem 3/4 Jahr. Ein mal ging der Motor für den Filamenttransport kaputt, Mail geschrieben, komplett neuen Head bekommen.
      N Kollege ist seit ein paar Wochen glücklich mit dem als Ergänzung zu seinem Resindrucker. Er ist DAU und schickt seine Druckaufträge einfach nur ab. Keine Probleme.

  • Ich habe jetzt seit November nen m5 im Einsatz und bin mehr als zufrieden

  • Zur Info, es gibt auch gerade bei Bambu Lab Angebote. Ich habe mir am Wochenende einen P1S für €599 bestellt. Im Gegensatz zum Anker M5C hat der P1S ein Gehäuse, eine Kamera und eine etwas größere Druckfläche.

    Antworten moderated
  • Der Bestpreis ist kein Bestpreis.
    Die Preisaktionen von AnkerMake wechseln sich im Wochentakt ab.
    Wer mehr als 270 für den M5C bezahlt hat der hat nicht aufgepaßt
    Für den Preis ist es aber ein toller Drucker mit guter Ausstattung für den Einsteiger.
    Wer dann Blut geleckt hat wird aber schnell zu anderen Herstellern upgraden

    Antworten moderated
  • Habe ich letztes Jahr aufgrund der Empfehlung hier gekauft. Der erste nach wenigen Tagen defekt, der zweite direkt nach der Lieferung.
    Darauf habe ich mir einen A1 Mini von BambuLab geholt und kann sagen, das ist was ganz anderes. Mittlerweile hat der A1 Mini einen A1 als Freund.

    Antworten moderated
  • Das Bundle gibt’s gerade bei Anker nochmals um €30 reduziert.

    Antworten moderated
  • Dann lieber ein Infimech TX!

    Top Support und die Qualität ist super von den Drucken! Das einzige was man evtl. Bei ASA noch braucht ist eine Baumraumheizung aber hey für 300$ ist das Ding geschenkt ehrlich! (Ab Mitte Juli dann direkt aus Europa lieferbar) ^^

  • Ich habe ihn gestern geliefert bekommen. Aber es war kein filament dabei. Obwohl es auf der Rechnung stand. Hat das von euch auch jemand so erfahren ?

    • Bei mir genauso. Kein Filmament dabei. Bis jetzt noch keine Antwort von Anker auf meine Nachfrage

      Antworten moderated
    • War bei mir gestern genauso. Keine Ahnung ob das Filament separat kommt…

      Antworten moderated
    • Wie hat man geantwortet, dass das separat geliefert wird, aber erstaunlicherweise nicht wann. Ich finde das eine ganz schöne Unverschämtheit. Was will man mit einem 3-D Drucker ohne Filament?
      Besonders jetzt gibt’s die Aktion, dass man für zehn Euro mehr, sogar noch einen zusätzlichen Druckkopf extra dazu bekommt

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven