ifun.de — Apple News seit 2001. 38 379 Artikel

Creality K1 bereits für 499 Euro

AnkerMake M5: Vollmetall-Düsenset für den 3D-Drucker erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

Seit dem vergangenen Jahr bietet der Zubehör-Händler Anker unter dem Dach seiner DIY-Marke AnkerMake auch 3D-Drucker für ambitionierte Einsteiger an. Mit dem AnkerMake M5 und dem AnkerMake M5C gibt es inzwischen zwei Modelle.

AnkerMake 3D Printer 1 1400

Den günstigeren AnkerMake M5C haben wir uns im erst im August ausführlich angeschaut:

AnkerMake M5C ist bereits ab Werk mit einem „All-Metal Hotend“ ausgestattet. Das vollmetallische Bauteil für den Extruder ist in der Lage mit Temperaturen bis zu 300° Celsius zu drucken und soll dank Edelstahlfertigung vor Alterungsproblemen gefeit sein. Ab sofort bietet Anker ein vergleichbares „All-Metal Hotend“ auch für den AnkerMake M5 an.Listing MOB 375x375 X3 191e48c6 6c97 4499 B169 938701373415 2000

Das Zubehör-Teil lässt sich ab sofort auf der Webseite des Anbieters ordern. Offiziell mit einem Verkaufspreis von 39,99 Euro ausgezeichnet, gewährt Anker seinen Bestandskunden einen Anfangsrabatt zum Verkaufsstart in Höhe von 30 Euro, gibt das Bauteil also für nur 9,99 Euro ab. Der Code, der zum Einlösen des Preisnachlasses benötigt wird, wird dabei automatisch auf der Webseite des Vollmetall-Düsenset dargestellt.

Zwei Modelle erhältlich

Die beiden 3D-Drucker von AnkerMake kosten zwischen 449 Euro und 699 Euro und unterscheiden sich in mehrfacher Hinsicht. Der M5 kann größere Druckerzeugnisse erstellen, besitzt eine Kamera für Zeitraffer-Videos und KI-Erkennungen von Druckfehlern und verfügt über einen eigenen Touchscreen.

Der günstigere M5C kann hingegen etwas schneller drucken, ist mit seinem Gewicht von nur 9,6 Kilogramm ganze drei Kilo leichter als der M5 und nimmt auch auf dem Tisch etwas weniger Platz in Anspruch.

Creality K1 bereits für 499 Euro

Sehr gute Erfahrungen sammeln wir zur Zeit auch mit dem K1 von Creality, den wir im Juli unter die Lupe genommen haben.

Auf geekbuying.com ist die Neuvorstellung mit dem UVP von 649 Euro aktuell bereits für 499 Euro zu haben. Der K1 ist ein äußerst schnelles Modell mit sehr guter Software-Unterstützung und einer Druckplatte, die nur noch hoch und runter fahren muss.


Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Sep 2023 um 15:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Anker hat tatsächlich einen guten Drucker auf den Markt gebracht. Deutlich ist das aktuelle Angebot von Creality K1 und Bambu P1S einfach die bessere Alternative, gerade für Einsteiger.
    Alle Drucker haben Kinderkrankheiten, das lassen wir bitte einmal außen vor.

  • Ich hatte den Drucker damals auf Kickstarter gebacked, bin aber auf den BambuLab X1C umgeswitched. Als Backer gab’s jetzt aber noch den Rabattcode für das neue Hotend für nur 0,99€. Vielleicht kann den Code hier ja jemand gut nutzen :)

    WSKS1ZKVIGI

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38379 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven