ifun.de — Apple News seit 2001. 38 335 Artikel

Einführungspreis bis Sonntag

Ankers PowerExpand 7-in-1 Thunderbolt 3 Mini Dock startet

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Anker bietet das neue Thunderbolt-3-Dock PowerExpand 7-in-1 Thunderbolt 3 Mini Dock jetzt auch in Deutschland an. Die Docking-Station für MacBooks neueren Datums ist hierzulande mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199,99 Euro ausgezeichnet, wird zur Markteinfühung jedoch für 169,66 Euro angeboten.

Thunderbolt Dock Anker

15% zur Markteinführung

Eine Aktion die mit dem Gutscheincode MINIDOCK an der Amazon-Kasse angestoßen werden kann, jedoch nur bis zum 23. August laufen soll. Danach gilt der reguläre Preis.

Preislich bewegt sich Anker dabei auf dem Niveau der von anderen Herstellern erhältlichen stationären Docks für Thunderbolt-3-Anschlüsse – das PowerExpand 7-in-1 Thunderbolt 3 Mini Dock ist jedoch deutlich günstiger als das bereits zum Monatswechsel lancierte PowerExpand Elite 13-in-1, das für knapp 300 Euro angeboten wird.

Bei dem PowerExpand 7-in-1 Thunderbolt 3 Mini Dock handelt es sich um eine handliche Thunderbolt 3 Dockingstation mit sieben Ports für die schnelle Datenübertragung, Video-Streaming, High-Speed-Ethernet sowie das Laden in hoher Geschwindigkeit.

Das neue Modell unterstützt das Laden angeschlossener MacBooks mit bis zu 45 Watt – über das Thunderbolt 3 Kabel ist zudem auch die Datenübertragung mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10Gbps möglich.

Seitenansicht Anker Thunderbolt Dock 3

Der HDMI 2.0-Anschluss liefert Auflösungen von bis zu 4K bei einer Bildwiederholrate von 60Hz. Die technischen Spezifikationen lesen sich im Detail wie folgt:

  • USB-C Eingang (10 Gbps, 5V / 0.9A)
  • USB-A Eingang (10 Gbps, 5V / 1.1A)
  • SD & microSD Speicherkartensteckplatz (SD 4.0 UHS-II)
  • Thunderbolt 3 Upstream Port (40 Gbps, 45W)
  • HDMI 2.0 Eingang
  • Gigabit Ethernet Eingang
  • Länge: 109mm, Breite: 90mm, Höhe: 30mm, Gewicht: 225g

Im Lieferumfang sind ein Netzteil sowie ein 70cm langes Thunderbolt-3-Ladekabel enthalten.

Vorgestellt hatte Anker die neuen Thunderbolt-Docks bereist Mitte Juni, das große PowerExpand Elite 13-in-1 ist seit dem 29 Juni in Deutschland verfügbar.

Produkthinweis
Anker PowerExpand 7-in-1 Thunderbolt 3 Mini Dock Station für USB-C Laptops, Max 45W zum Aufladen von Laptops, 4K HDMI,... Sonderpreis
Produkthinweis
Anker 577 Thunderbolt Docking Station (13-in-1, Thunderbolt 3) für Thunderbolt Laptops, 85W Ladeleistung für Laptop,... 299,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Aug 2020 um 09:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich verstehe grad die Vorzüge des Docks noch nicht so recht. Selbst nutze ich ein 50,-€ Dock von Amazon. Marke? Keine Ahnung. Aber das Ding lädt doch auch mein MacBook, wenn ich das Netzteil anschließe…

    Übersehe ich was? Was rechtfertigt den Preis?

    • Der große Vorteil von TB3 ist, dass du 4k Monitore mit 60hz betreiben kannnst und zusätzlich noch die anderen Anschlüsse hast. Mit einen normalen USB-C Hub bekommst aufgrund der maximalen Bandbreite von USB 3 nur 4K@30hz (an einem USB-C Anschluss).

      • Siehste. Das hab ich tatsächlich nicht gesehen. Danke für die Aufklärung.

        Brauche ich jedoch nicht. Aber nun erschließt sich mir der Preis.

    • Schließe mich an. Nutze diverse „Hubs“ zuhause und im Job, einige beherrschen sogar zwei Monitore. Wer nicht Noname kaufen möchte, bekommt auch Anker, Lenovo, Aukey oder Ugreen, die mittlerweile recht etabliert sind. Ja, der Strom kommt dann vom Netzteil oder direkt vom Mac, aber 100+ dafür ausgeben, dass das Ding etwas stabiler auf dem Schreibtisch steht?
      Verstehe ich nicht.

      • Welches normale USB-C HUB beherrscht die Ausgabe für mehrere 4K@60hz Monitore?

      • Nicht 2x@60, das stimmt. Die brauche ich persönlich aber auch nicht beim Arbeiten.

      • Selbst 1x60hz + USB-A Ports + andere Ports (Netzwerk, Cardreader etc.) gibt es meines Wissens nicht nicht. Dafür musst du mindestens zwei der USB-C Ports am Macbook belegen. Ist zwar kein Riesenaufwand jedes mal zwei Stecker zu stecken aber ein einziger TB3 Stecker für alles ist schon eine gute Sache :)

  • Mit nur einem Monitoranschluss sind das für mich alles fehlkonstruktionen.
    Bei den Preisen erwartet man zumindest eine Version mit dual Monitor Support

  • Bitte helft mir kurz. Ich verstehe den Anwendungsfall für diesen Preis nicht.
    Ich kann mit beiden Hubs keine zwei Monitore anbinden?
    Ich suche schon sehr lange nach einem bezahlbaren Hub für zwei Monitore. Der Preis mit den ganzen Möglichkeiten wäre ok, aber nur mit der Möglichkeit einen externen Monitor anzuschließen?!

    • Ich bin auch seit langem auf der Suche nach etwas ähnlichem.

      Ich habe aber noch das Problem, dass ich sowohl thunderbolt 3 zur Verfügung habe und am liebsten auch nutzen möchte, jedoch auch noch einige Geräte mit usb c oder usb 3 im Betrieb habe und noch anschließen möchte. Bsp MacBook Pro privat, Windows Tower pc fürs Gaming, Laptop mit usb c beruflich bei mir und Laptop beruflich mit usb 3 des Kunden. Mit allen möchte ich natürlich gerne meine Peripherie komfortabel nutzen.
      Ich bin für jeden Tipp dankbar.

      • GrüßeAusHamburg

        Schau dir mal das CalDigit USB-C Pro Dock (200€) an. Ich nutze es erfolgreich am aktuellen MacBook Pro mit zwei Monitoren.

      • Danke für den Tipp. Das sieht auf den ersten Blick (bis auf teils spannende Übersetzungen) gut aus. Werde mir das sowie das HP G2 (unten in den Kommentaren genannt) mal genauer anschauen

  • Kann das HP G2 Dock empfehlen, läuft gut, hat genug Monitor Anschlüsse und gibt es bei eBay regelmäßig um 110euro.

    • und das läuft zuverlässig am Mac? Mit welchen Auflösungen lassen sich denn damit 2 Monitore betreiben?

      • Ich habe nur einen 4K Lg @60 hz und einen alten 2k Monitor am laufen.

        Läuft sehr zuverlässig, musste nur mit den Anschlüssen etwas tricksen, damit 3 Monitore funktionieren.

        Der Lg hängt somit am TB3 Ausgang des Docks per usb-c

  • Hallo.
    Alle Anschlüsse sind hervorragend beschrieben, aber wozu dient der Ein-/Ausschalter? Kann ich damit mein MacBook Air einschalten, wenn es im geschlossen Zustand auf dem Tisch liegt und ich es per Thunderboltkabel mit dem Dock verbunden habe?
    Viele Grüße

  • So eine dock mit CF Express/XQD Kartenslot anstatt die langsamen SD Kartenslots und ich wäre dabei gewesen.

  • Also nach den Kommentaren bei Amazon USA (bei uns gibt es natürlich noch keine) hat das Teil einen lauten Lüfter und wird im Betrieb recht heiß. Damit fällt es für mich raus.

  • 200€ UVP und dann nur einen Monitor-Ausgang, zumal nur HDMI statt DP… in meinen Augen nicht wirklich konkurrenzfähig.

    @Team: Sicher, dass es sich beim HDMI-Port nur um einen Eingang handelt? Wenn man einen Monitor anschließen möchte, wäre es schon gut, wenn das Teil auch HDMI-Signale ausgeben könnte. :P

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38335 Artikel in den vergangenen 8274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven