ifun.de — Apple News seit 2001. 28 648 Artikel
2x PCIe, 4x HDD, 1x SD-Karte

Animaionic: Desktop-Untersatz für den Mac mini

8 Kommentare 8

Nur wenige Tage nachdem der Zubehör-Anbieter Satechi sein durchaus alltagstaugliches Mac mini-Dock auch in den deutschen Markt eingeführt hat, präsentiert sich mit dem Animaionic nun ein deutlich unhandlicheres Hardware-Upgrade für Apples kleinsten Desktop-Rechner.

Fact Sheet ANIMAIONIC

Die Aluminium-Dockingstation rüstet einen eingesteckten Mac mini mit zwei PCIe-Erweiterungssteckplätzen sowie vier zusätzliche Festplattensteckplätzen aus.

Jetzt als Kickstarter-Projekt gelauncht, verfügt das Animaionic über ein eigenes Netzteil für die Peripherie-Geräte und besitzt zudem einen eingebauten SD-Kartenleser auf der Vorderseite.

Nach Angaben der Macher wurde Animaionic für die „unabhängige Grafik-Community geschaffen“, für Kreative, „die eine gute Qualität und zuverlässige Ausrüstung zu einem guten Preis suchen“.

Diese sollen auf Kickstarter nun rund 850 Euro für das Animaionic-Modul ohne zusätzliche Grafikkarten hinlegen. Kommen die zur Produktion benötigten 594.126 Euro bis zum 18. Januar zusammen, soll der Mac mini-Untersatz bereits im Mai 2020 ausgeliefert werden.

Dienstag, 10. Dez 2019, 15:23 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Teil von Satechi ist im Vergleich zu dem Teil ja wirklich nur ein „einfaches Dock“. Sind in meinen Augen zwei komplett unterschiedliche Produktkategorien. Einmal ein Dock und einmal eine echte Hardwareerweiterung die den Mac Mini ordentlich Power gibt (zumindest Grafik und Speicher) :D

  • Wenn sie das halten was sie versprechen … nice.
    Nur Adobe könnte da einen Strich durch die Rechnung machen. Die meisten Programme von denen mögen keine externen Grafikkarten.
    Und, wie laut ist das Teil?

  • Schön… aber ein wenig technischer Background wäre schon sinnvoll seitens der Macher da.

    Zum Beispiel welcherart die Verbindung zwischen dem Mini und der Erweiterung ist? Thunderbolt 3? Was anderes käme ja eigentlich nicht infrage… und was ist eigentlich drin in der Box?

  • Puh. Also bei dem Preis kommt man schon dicht an einen 27“ iMac wenn man die Kosten für Mac mini, Dock und Grafikkarte zusammenaddiert. Und dann hat man einen 5K Bildschirm sowie Maus und Tastatur direkt dabei.

    Btw: es sind keine Festplattensteckplätze, höchstens Festspeichersteckplätze. Eine HDD mit M2 gibt es nicht.

  • Na endlich…. dachte ich kurz, im Grunde genau das was ich ständig wünsche und mich frage warum gibts sowas noch nicht… aber dann, wenn man mal das Ding da anschaut… ich tausche 4 thunderbolt am Ende gehen einen usb c port aus… Weiß nicht, irdgendwie auch nicht das richtige Ding, was für ein Ethernet Anschluss ist das? Wird es einfach durchgeschleust, so das man den optionalen 10gb Anschluss dann am Ende auch hat? Wie ist die Lüftung vom Mac mini beieinflusst?

  • Eigentlich erstmal ne nette Idee.

    Da keine NVIDIA von Mac mehr unterstützt werden ist derzeit eine Vega 64 das höchste und lauteste der Gefühle….Support für die 5700 XT fehlt wohl noch oder soll mit Catalina kommen.
    Kostenpunkt der XT’S rund 900€ für 2 Karten plus Dock plus mini….puh…

    Recht gross und klobig und wahrscheinlich laut…die Farbe passt auch nicht wirklich 100%.
    Raid-Funktion find ich noch am besten.
    Workstation Questionmark…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28648 Artikel in den vergangenen 6867 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven