ifun.de — Apple News seit 2001. 24 821 Artikel
2,99€ pro Monat, monatlich kündbar

Amazon Channels: ZDF mit kostenpflichtigem Krimi- und Herzkino-Kanal

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Die Idee hinter den Amazon Channels ist schnell beschrieben: Anstatt ausschließlich auf eigene Inhalte zu setzen, positioniert sich Amazon als Wiederverkäufer von Entertainment-Content und bietet den ohnehin schon auf der eigenen Plattform anwesenden Kunden die Möglichkeit an, zusätzliche TV-Inhalte gegen geringe Monatsgebühren zu abonnieren.

Zdf Krimi

Anders formuliert: Die Amazon Channels sollen Prime-Mitglieder dazu motivieren, zusätzliche Bezahl-Inhalte in Anspruch zu nehmen und bieten Inhalte-Anbietern eine Plattform an, mit der sich vorhandene Programme schnell zweitverwerten und so zusätzlich monetarisieren lassen, ohne ein eigenes Streaming-Angebot betreiben zu müssen.

Heute informiert Amazon heute über zwei Neuzugänge im Line-Up der eigenen Amazon Channels, die beide auf das Repertoire des Zweiten Deutschen Fernsehens zugreifen.

ZDF Krimi und ZDF Herzkino

Ab sofort sind ZDF Krimi und ZDF Herzkino exklusiv für Prime-Mitglieder buchbar. Beide Channels können à la carte zur bestehenden Prime-Mitgliedschaft hinzugebucht werden und sind monatlich kündbar. ZDF Krimi ist wie ZDF HERZKINO für 2,99 Euro pro Monat über die Prime Video-App auf Smart TVs, mobilen iOS und Android Geräten, Amazon Fire TV, Fire TV Stick, Fire Tablets, Apple TV oder online unter Amazon.de/channels verfügbar.

Herzkino

  • ZDF KRIMI – Der Kanal mit den beliebtesten deutschen Krimifilmen und -serien für 2,99 Euro pro Monat

Bei ZDF KRIMI können sich Prime-Mitglieder auf die ganze Welt der deutschen TV-Krimis und Krimiserien freuen. Von beliebten Vorabendserien über erfolgreiche Reihen bis hin zu echten Krimi-Klassikern – der On-Demand-Channel garantiert Spannung bei der Verbrechensaufklärung und auf der packenden Suche nach den Tätern. Zu den Highlights bei ZDF KRIMI zählen unter anderem die ersten drei Staffeln von Taunuskrimi, vier Staffeln Derrick, Die Rosenheim-Cops sowie SOKO Köln und SOKO Leipzig.

  • ZDF HERZKINO – Zeit für Gefühle: alle Publikumslieblinge der deutschen romantischen TV Movies und Serien für 2,99 Euro pro Monat

Mit deutschen Werken wie Rosamunde Pilcher, Das Traumschiff und Inga Lindström erzählt ZDF HERZKINO sowohl von purer Lebensfreude, als auch vom Schmerz unerwarteter Schicksalsschläge. Ob als Einzelfilm oder eingebettet in einer Reihe – der à la carte Channel erzählt vom Leben in allen seinen Facetten, über Hoffnung, Zuversicht und ein unbedingtes Ja zum Leben. Prime-Mitglieder können sich bei ZDF HERZKINO auf eine umfassende Auswahl an Komödien, Melodramen und Liebesfilmen freuen.

Donnerstag, 26. Apr 2018, 11:40 Uhr — Nicolas
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schöne Sache, dass ich für die Produktionen, für die ich eh schon mit meinen Rundfunkgebühren gezahlt habe, noch mal zahlen darf.

  • Prima! wird dann im Gegenzug auch die GEZ verringert?

  • Hahadas ist ja wohl n Witz! Ich brauch den Channel zwar nicht, aber das die dafür Geld verlangen? Sind die GEZ Gebühren denn noch nicht genug? Eine Frechheit!

  • An alle die sich jetzt darüber aufregen, dass wir für etwas bezahlen sollen, was wir schon mittels Rundfunkbeitrag bezahlt haben.
    Erstens gilt das Angebot weltweit und zweitens muss man z.B. bei iTunes auch öffentlich-rechtlichen Produktionen kaufen.
    PS: Ich persönlich finde den Rundfunkbeitrag auch überflüssig.

  • Sind diese Inhalte dann nicht mehr in der ZDF-Mediathek?
    Wäre echt frech vom ZDF und möglicherweise auch nicht gerade weitsichtig, da die Gegner der Rundfunkgebühren dadurch extra Futter bekommen…

  • Ich frage mich, wie das mit dem Rundfunkstaatsvertrag vereinbar sein soll: Auf den beiden Kanälen werden Inhalte wiederverertet, die das ZDF aus Mitteln der Rundfunkgebühren finanziert hat. D.h. alle potentiellen Empfänger dieser Kanäle (das Verbeitungsgebiet ist ja offenbar Deutschland) haben die Inhalte bereits bezahlt. Durch den Besitz mindestens eines Computers wird man ja quasi „Zwangs-Kunde“ des Beitragsservice, ehemals GEZ.
    Mit anderen Worten versucht hier das ZDF alten Wein in neuen Schlächen zu verkaufen und dafür bei denen, die dafür bereits gezahlt haben, nochmals abzukassieren.
    Zumindest sehr fragwürdig!

    • Deine Kritik ist zwar korrekt – aber du bist, was den „Beitragsservice“ betrifft nicht mal annähernd auf dem aktuellen Stand. Gratulation zur Sorglosigkeit um die von Dir zu zahlenden Beträge. Wer hat der kann ;)

      Die Beiträge zum ÖR sind schon seit Jahren eine Haushaltsabgabe .. es spielt überhaupt keine Rolle mehr, ob man ein, zehn, hundert Geräte oder eben sogar GAR KEIN Gerät besitzt. Zahlen muss man trotzdem.

    • Die Produktionsfirmen der Filme vergeben Nutzungsrechte an den ÖR die auf bestimmte Medien oder Zeiträume beschränkt sein können. Eine mehrfach Verwertung von Content in unterschiedlichen Medien oder Plattformen ist marktüblich.

    • Dass man die durch Rundfunkgebühren finanzierten Sendungen noch mal anderweitig kommerziell verwertet, dagegen ist eigentlich nichts einzuwenden. Nur, die technische Infrastruktur, die nötig ist um das zu realisieren, wäre ohne die Zwangsabgabe wohl kaum möglich. Ich finde so langsam hat dieses gigantische und weltweit einmalige High Tech TV & Radio Network namens ÖR NICHTS mehr mit „Grundversorgung“ zu tun. Zumal ich Radio- und Fernsehwerbung ausgesetzt werde wie bei jedem privaten Sender, wenn ich das größenteils austauschbare Gedudel hören/sehen will. Von der Wettbewerbsverzerrung will ich gar nicht anfangen….

  • Soweit ich weiß, dürfen die Öffentlichrechtlichen Rundfunkanstalten auch ihre eigenen Produktionen nur für einen bestimmten Zeitraum kostenlos in der Mediathek bereitstellen. Vielleicht hat das ZDF hier eine rechtliche Möglichkeit gesucht und gefunden, diese Inhalte auch darüber hinaus zur Verfügung zu stellen. Dahinter steckt ja, dass kommerzielle Anbieter ein Problem damit haben, dass die Öffis kostenlos anbieten können (da durch GEZ finanziert).

  • Wo führt das noch hin??? Zahlen wir in Zukunft für alles das 3fache? Mir persönlich wird zu „teuer“.Ja, ich muss es ja nicht kaufen…

  • GEZ ist so veraltet!!! Und kassieren auch schön mit Werbeeinnahmen. Die neue Generation kommt doch eh kein ZDF und ARD nur wir Rentner 40+

    • Ich bin 27 Jahre alt und schaue nur ÖR, habe Pro7 RTL und Co. gar nicht eingespeichert. Lieber schaue ich die guten Dokus als Big Bang oder den ganzen anderen Blödsinn.

    • @snipa: weil GEZ veraltet ist, wurde sie ja auch abgeschafft…
      Und Du würdest staunen, wenn Du das Publikum von ARD/ZDF/Kika/zdfneo/arte/DLF, what else wirklich kennen würdest.
      Gefährliches Halbwissen.

      • Davon träumt der Beitragsservice wohl. Solang auf dem Hauptsender ARD zur Prime Time ausschliesslich Werbung für Medikamente läuft, kannst du dir die Zielgruppe ja selber erschließen. Der Beitragsservice gehört auf maximal 5 Euro reduziert, wovon ich nur wirklich wichtige Dinge wie Tagesschau usw. bezahlen will. Wer Tatort, Rosengarten oder sonst was sehen will kann ja extra Pakete kaufen. Ebenso was Fußball angeht. So kann jeder selber entscheiden wofür er zahlt.

  • Ich zahle gerne für alle möglichen Randthemen und Sparten – auch wenn sie nicht meinen Geschmack / Interesse treffen. Einfach der Vielfalt wegen. Kommerzielle Massenproduktionen die verkauft, bzw. gegen weitere Gebühr angeboten werden sollen sich gefälligst daraus selbst finanzieren.

    • Wenn Du so gern und kritiklos für Deine nicht genutzte Vielfalt zahlst, für die riesigen ÖR-Pensionsfonds, für die abstrusen Verstrickungen und Firmengeflechte von privater Film- und Dienstleistungsindustrie mit dem ÖR, für den verschwenderischen Umgang beim Betrieb Sinnfreiprogrammen … dann zahl doch, bitte – auch gerne – vielleicht für all die mit, die diesen Käse in seiner JETZIGEN STRUKTUR SO NICHT HABEN wollen

      • Aber wenn es Dir mal schlecht geht, bist Du mit Arbeitslosengeld und Krankenkasse wieder der Befürworter eines sozial getragenen Systems?

      • Du vermischt hier zwei unterschiedliche Dinge. Wird wohl daran liegen das du anscheinend die Idee des ÖR per se ablehnst. Für ÖR zu bezahlen halte ich, wie der Vorredner, ebenfalls für richtig (und wichtig) aber die sinnlose Verschwendung von Gebühren/Abgaben beim ÖR muss bekämpft werden.

  • Mit der ZDF Enterprises GmbH hat das ZDF bereits vor vielen Jahren eine kommerzielle Tochter gegründet, die eine Weiterverwertung der ZDF-Produkte vor allem im Ausland betreibt – also beispielsweise deutsche Produktionen für ausländische Märkte synchronisiert und die Rechte vermarktet. Sicher gehören auch entsprechend digitale Plattformen zur Zweitverwertung. Stimmig wäre es, erzielte Einnahmen zur Finanzierung heranzuziehen und den Gebührenzahler zu entlasten. Genauso wie durch Werbeeinnahmen bzw Sponsoring. Denke aber eher, dass man das Budget dadurch nur weiter „aufbläht“. Eine Vermutung. ;)

  • Immer die gleichen Platten Kommentare zu „GEZ“
    Wenn die ÖR ihre Gebühren-finanzierten Sendungen nur beschränkte Zeit in der Mediathek anbieten dürfen, warum sollen sie dann nicht mit einem zusätzlichem Angebot mehr Geld verdienen und dadurch (wenn es angenommen wird) die Produktionskosten senken und damit langfristig auch die Gebühren?
    Mir wäre auch lieber, alle ÖR-Sendungen gäbe es für immer in der Mediathek kostenfrei,kann aber verstehen, dass die privaten dann noch mehr Angst um ihr eigenes Geschäftsmodell haben.

  • Warum soll man 2.99 bezahlen für ZDF Krimi? wenn man dieses mit der ZDF App umsonst hat

  • Hier haben einige nicht geschnallt, das Amazon die 2,99€ verlangt. Das alles gibt es direkt beim Sender for free. Was hat das mit der nicht mehr vorhandenen GEZ zu tun? Ist das eine Art Beissreflex bei bestimmten Buben?

    • Der Sender kann schon festlegen wieviel er haben möchte, die 2,99€ sind also schon vom ZDF festgelegt. Davon bekommt amazon dann einen Anteil für die technische Infrastruktur und Provision.

  • Was bitte soll man als ÖR-Zahler mit diesem Kanal, der nur abgelaufenes Material in petto hat, denn anfangen? Den ganzen Kram, der für einen persönlich interessant ist, hat er doch längst gesehen – live oder per Mediathek. Und da es auf Neo den Kram seit jahren in der Wiederholung gibt … also mir will sich der Sinn nicht so recht erschliessen.

  • Ich finde es UNVERSCHÄMT das man für „irgendwelche Beiträge“ des „Staatsfernsehens“ nochmal Gebühren zahlen soll. Einfach unbegreiflich…

  • Wenn jeder wüsste, wohin die GEZ Beiträge konkret fließen, würde sich keiner über 2,99 Euro an Zusatzgebühren beschweren.

    So wie es jetzt ist, kann ich jeden verstehen, der durch Beiträge wie diese getriggert wird, seine Meinung dazu abzugeben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24821 Artikel in den vergangenen 6264 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven