ifun.de — Apple News seit 2001. 25 388 Artikel
Windows Virtual Desktop

Am iPad: Microsoft-Video zeigt WVD mit Mausbedienung

34 Kommentare 34

Der im vergangenen Jahr vorab präsentierte Microsoft-Dienst Windows Virtual Desktop, der den Zugriff auf virtuelle Windows-Rechner über Microsofts Azure-Cloud realisieren wird, hat eine nette Überraschung für iPad-Nutzer mit an Bord.

Auf dem Apple Tablet wird Windows Virtual Desktop auch die Mausbedienung unterstützen. Darauf hat Microsofts Scott Manchester auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter hingewiesen und demonstriert die Mausbedienung dort auch im Video.

Zum Einsatz kommt hier die per Bluetooth verbundene Swiftpoint GT-Maus, die als „Remote Desktop iPad Mouse“ schon von einer Reihe anderer Drittanbieter-Applikationen unterstützt wird und zu Preisen für um die 150 Euro verkauft wird.

Die Mausbedienung wird zum Start von der Microsoft Remote Desktop-App unterstützt werden und sowohl mit RDS als auch mit WVD funktionieren.

Laden im App Store
Microsoft-Remotedesktop
Microsoft-Remotedesktop
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 11. Jan 2019, 12:59 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Maus ist bestimmt richtig bequem

  • Es wird auch verdammt nochmal Zeit für eine Systemweite Unterstützung von BT/Kabelmäusen… zumindest am iPad Pro (macht zwar eigentlich keinen Sinn aber wär ja zumindest ne nette Verkaufsstrategie)

    • Die Unterstützung ist NICHT Systemweit.
      Citrix bietet heute schon eine Maus fürs iPad an und diese funktioniert nur innerhalb der Citrix App.
      Das gleiche gilt auch für die WVD Maus von Scott.

      • Und genau deswegen, weil es eben aktuell (noch) NICHT systemweit ist, hat der Kommentar seine Richtigkeit! Was du jetzt wieder „klarstellen“ willst, ist mir schleierhaft… XD

      • Was nicht ganz korrekt ist! Es gibt auch andere Apps die die Citrix Maus nutzen können auch ohne Citrix!

      • Könntest Du diese Apps nennen? Du meinst doch Apps für RDP, oder?

      • Aus seinem Kommentar klingt es aber so heraus. Nach dem Motto, endlich ist es soweit. Das hat Mr-Fly nur noch einmal klar gestellt

        Wobei ich mir denke, wer braucht eine Maus am iPad? Entweder ich entwickle ein UI das auch ohne Maus funktioniert oder ich habe das System eines iPads nicht verstanden. Ein iPad soll zwar den Computer ersetzen aber nicht in dem er alle Funktionen übernimmt. Aber das ist nur meine Meinung

      • Hauptsächlich vermisse ich schmerzlich eine Maus wenn ich mit Remote Systemen arbeiten will/muss

      • Mit Jump Desktop lässt sich die Citrix maus auch in RDP Sessions nutzen. Außerdem bietet die Software noch ein eigenes Protokoll.

  • Ironie der Geschichte: Möglicherweise wird das iPad wirklich mal „pro“… durch Microsoft.

    • Mit WVD wird am iPad gar nix Pro. Gestreamte Serversessions kann ich auch mit nem Android-Tablet für 150€ genauso benutzen.

      • Für was anderes benötigt man auch keine Maus am iPad. Es geht gerade um Remote Zugriff auf andere Systeme wie Linux, Windows und so weiter. Da ist eine Maus ein extremer Komfortgewinn!
        Ich wünschte Apple würde eine Schnittstelle für jegliche Art von Bluetooth Mäusen anbieten die dann in entsprechende Apps eingearbeitet werden kann.

      • Es gibt auch Software, die sich generell mit Maus und Tastatur besser bedienen lässt, wie z.B. Tabellenkalkulation. Andere Software nutzt die Genauigkeit der Maus viel besser aus, wie z.B. CAD. Ich habe mal CAD am iPad Pro probiert, selbst mit Pencil war das ein Horror.
        Wenn die Maus generell unterstützt würde, könnten die Entwickler zeigen, wie gut man die nutzen kann. So zielen diese Spezialmäuse auf ein paar professionelle Anwender, die diese überteuerte Hardware kaufen.

    • Microsoft bietet doch schon echtes iPad Pro an. Ist ganz einfach unter dem Namen „Surface“ zu finden.

      Ich verwende das iPad eigentlich nur für Mails, Surfen auf dem Sofa und ein paar Spiele. Wirklich Produktiv bin ich damit nicht. Klar geht das auch, wirklich komfortabel finde ich das aber nicht. Da nutze ich lieber mein MacBook mit einem „echten“ System oder eben ein Surface.

  • schade das es erstmal nur die super teure maus kann…

    aber ansonsten freue ich mich drauf.

  • Das geht aktuell ja schon mit der Citrix Mouse für 69 EUR und Jumpdesktop für iOS…

  • Das funzt wohlgemerkt ausschließlich mit Azure Konto!!

  • Super.
    Wann wird denn WVD allgemein verfügbar sein?

  • Es wird wirklich Zeit für einen Maus Standard in iOS ob Bluetooth oder usb am iPad Pro.
    Ich Erinnere an die Zeiten bevor es eine Gamepad Unterstützung in iOS gab. Da haben auch nur manche speziellen gamepads mit manchen speziellen Apps funktioniert.
    Apple sollte sich also mal ein Beispiel an sich selbst* nehmen

    * (dem selbst von vor ein paar Jahren)

    • Im nativen iOS so wie es heute ist mit seiner einfachen Steuerung der Oberfläche mit den Fingern, macht eine Maus Null Sinn.

      Bei der Fernwartung, wie hier als Beispiel genannt ist sie eine sinnvolle Ergänzung. Da auf Oberflächen zugegriffen wird, die für die Benutzung mit der Maus ausgelegt sind.

      • Solange navigieren im Text und Text markieren so ist, wie es unter IOS ist, können nicht kreative kaum professionell mit dem iPad arbeiten ohne Maus.

      • Wieso macht es keinen Sinn ? Es ist extrem ermüdend ständig mit den Händen zu tippen. Mit einer Maus könnte man sich das iPad auch auf einen Tisch stellen, Maus und Tastatur dazu und schon kann ich es komfortabel bedienen.

      • @Imran: Es ließe sich sogar sinnvoll an einem 5K Monitor betreiben.

  • In dem Moment, in dem iOS die normale Apple Mouse unterstützt, können sie den Verkauf des Mac Books im Grunde beenden. Der Mouse Support ist die letzte Hürde zur Nutzung eines großen Monitors als Desktop-ERWEITERUNG. Sobald das geht, gibt es keinen Grund mehr für die Mehrheit der Nutzer, einen Laptop zu kaufen.

    • Sehe ich auch so! Wieder einmal, wird man hier nur veräppelt. Unter 3000 € läuft nichts, wenn du das vollkommene Apple Feeling möchtest. Kaufe dir bitte schön ein iPhone, ein iPad und eine MacBook.

  • Das wäre eine langsame Entwicklung, denke ich, aber könnte so kommen. Aber erstmal müssten die Apps angepasst werden. Viele Apps bräuchten eine Extra Oberfläche um auch mit der Maus ordentlich bedient zu werden. Der Funktionsumfang von Desktopprogrammen ist ja auch oft größer als bei Apps.
    Aber es gibt auch Punkte, die dagegen sprechen:
    Weniger Mac- und iPadverkäufe.

  • Ich habe ein Surface Pro. Damit habe ich mein iPad, mein MacBook und meinen alten Mac Mini ersetzt. Eine Workstation ersetzt das Ding nicht, auf dem Sofa liegt noch mein altes iPad Mini, weil das handlicher ist. Aber zu 90% nutze ich jetzt das Surface.
    Dafür gibt es einige Gründe:
    1. Touch ist nicht immer die beste Eingabemethode. Die Maus ist genauer und in Verbindung mit einer Tastatur auch intuitiver zu bedienen als der Wechsel zwischen Tastatur und Displaytouch. Genau so blöd ist ein Display in der Tastatur, weil man dann wieder vom Bildschirm abgelenkt wird.
    2. Ergonomisches Arbeiten. Das iPad ist nicht dafür geeignet, sich einen ergonomischem Bildschirmarbeitsplatz einzurichten, da das Display immer greifbar sein muss. Selbst ein Notebook kann ohne externe Geräte nicht ergonomisch arbeiten. Aber dafür gibt es ja Docking Stationen.
    3. Alles immer verfügbar. Die Cloud funktioniert immer noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Datei speichern und dann hoffen, dass man die auf dem anderen Gerät nutzen kann, ist nicht optimal. Ich bin früher mit dem iPad zu Kunden gefahren. Das reichte zu Präsentationszwecken aus. Dann habe ich auf dem MacBook die Dateien erstellt und in der iCloud gespeichert. Trotzdem müsste ich teilweise beim Kunden das MacBook doch noch raus holen, weil es scheinbar vorher, obwohl ich mit dem Internet verbunden war, nicht hochgeladen wurde. Später war es dann da, als ich es nicht mehr brauchte. Da habe ich lieber ein Gerät.
    Am Anfang habe ich noch darauf gehofft, das Apple das iPad überarbeitet. Heute bin ich mit dem Surface zufrieden. Ich würde Apple wieder eine Chance geben, wenn ich mit dem iPad 95% meiner Arbeit erledigen könnte. Aber dafür muss ich auch mal eine Armlänge Abstand zum Gerät halten können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25388 Artikel in den vergangenen 6358 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven