ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Ohne weitere Abhängigkeiten

AlphaESS VitaPower: All-in-One Balkonkraftwerk mit neuem Ansatz

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Den Anbieter AlphaESS kennen wir bereits von seinen Solarlösungen und Powerstations. Im vergangenen Jahr haben wir uns etwa die BlackBee angeschaut, ein Stromspeicher, der als einer der ersten auch Lichtlösungen und mehrere induktive Ladeplätze für Mobilgeräte verbaute. Mit dem neuem VitaPower bietet AlphaESS nun auch ein All-in-One Balkonkraftwerk an – das im Marktvergleich etwas aus der Reihe tanzt.

AlphaESS VitaPower Square

Powerstation und intelligenter Balkonspeicher ohne weitere Abhängigkeiten

AlphaESS tanzt aus der Reihe

Grundsätzlich bearbeitet auch AlphaESS das gleiche Feld, um das sich derzeit nahezu alle Mitbewerber am Markt kümmern. Man setzt den Fokus auf Zwischenspeicher für Balkonkraftwerke, die dafür sorgen, dass die tagsüber geerntete Solarenergie nicht einfach im Netz verpufft, sondern mit maximaler Wirkung vor allem dann zum Einsatz kommt, wenn Verbraucher in den eigenen vier Wänden auch Energie benötigen.

Im direkten Vergleich mit den am Markt verfügbaren Mitbewerbern macht die VitaPower hier mit mehreren Alleinstellungsmerkmalen auf sich aufmerksam, die ein Best-of der Konkurrenz in einem Produkt vereinen. Wie bei der PowerStream-Lösung von EcoFlow lässt sich die VitaPower auch als eigenständige Powerstation nutzen und somit in den Caravan auf einen sechswöchigen Campingurlaub nehmen.

Wettbewerber 2000 2000

Der Marktvergleich des Anbieter: Anker, EcoFlow und Zendure als Konkurrenten

Wechselrichter, Akku und Anschlüsse integriert

Was die beiden Anbieter unterscheidet: AlphaESS hat den Mikrowechselrichter in die VitaPower bereits integriert und benötigt keine zusätzliche Hardware, um an die Solaranlage auf dem Balkon angeschlossen werden zu können.

Damit ist die VitaPower eines der wenigen wirklichen All-in-One-Geräte und dazu noch eines, das mehrere USB-C-Anschlüsse (2x USB-A 18W, 2x USB-C 100W), drei AC-Steckdosen mit 1000 Watt und ein eigenes Display mitbringt.

AlphaESS VitaPower Outdoor

AlphaESS VitaPower lässt sich auch unterwegs einsetzen

Wie die SolarFlow-Lösung von Zendure setzt auch AlphaESS auf Satellitensteckdosen, die zwischen die hungrigen Stromverbraucher der eigenen Wohnung geklemmt werden und dem Zwischenspeicher auf dem Balkon signalisieren, wann etwa die Waschmaschine ans Netz geht, damit sich dieser um eine Erhöhung der eingespeisten Energie kümmern kann.

Zwischen anderen Betriebsmodi, etwa der Priorisierung der Ladung des Akkus, lässt sich über die begleitende iPhone-Applikation wechseln.

Bis zu 2000 W Ausgangsleistung

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die maximale Ausgangsleistung von bis zu 2000 Watt. Im Gegensatz zu fast allen anderen Anbietern, die ihre Geräte hart auf maximal 600 Watt beziehungsweise 800 Watt gedeckelt haben, vertreibt zwar auch AlphaESS die VitaPower mit einer werkseitigen Voreinstellung von 800 Watt, lässt aber Raum nach oben und kann bei Bedarf bis zu 2000 Watt abgeben. Der Anbieter will damit auch langfristig flexibel bleiben, um auf erneut wechselnde Vorgaben des Gesetzgebers und spezielle Off-Grid-Anforderungen reagieren zu können.

Die VitaPower integriert bereits einen Akku mit 1.024 Wattstunden und stellt bei Bedarf zusätzliche Akkumodule zur Verfügung, die die Gesamtkapazität auf bis zu 6.144 Wattstunden erhöhen können. Die Box wiegt knappe 20 Kilo, misst 43 cm x 21 cm x 32 cm und versteht sich auf eine Gesamteingangsleistung von bis zu 1200W (60V/32A), also 600 Watt pro Port.

AlphaESS VitaPower Indoor

Auf dem Balkon werden die Solar-Panele direkt verbunden

Markteinführung für 899 Euro

Und auch preislich fällt die VitaPower, zumindest im Rahmen der jetzt angelaufenen Markteinführung, sehr attraktiv aus: Noch bis zum 30. Mai veranschlagt der Anbieter für die VitaPower 899 Euro. Mit einem zusätzlichen externen Akku, der die Kapazität auf 2048 Wattstunden bringt, kostet die VitaPower 1299 Euro.

Wohl auch, um die Nachfrage besser einschätzen zu können, setzt der Anbieter dafür auf eine Frühbucher-Aktion: wer sich die Sonderpreise sichern möchte, zahlt bis zum 30. April 100 Euro an und leistet die Restzahlung, sobald die Geräte am Mai in den Versand gehen.

Die Frist der Frühbucher-Aktion wurde bis Ende Mai verlängert, was im Artikel nun notiert ist.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Mrz 2024 um 16:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das ist einfach alles immer noch zu teuer.
    Diese Preise holt man mit Balkonsolar einfach nicht in vernünftiger Zeit wieder rein.

    • Natürlich holt man die rein. Man darf natürlich nicht die Powerstationlösungen für Hipster kaufen sondern einfach simple Balkonkraftwerke ohne Speicher. Aber damit werfen die Hersteller die Influenzer und Werbeportsle wie iFun nicht zu, daher sind die nicht so präsent.

      • Bingo!

      • Hier geht es aber um ein Balkonkraftwerk mit Akkuspeicher!
        Das sich ein normales Balkonkraftwerk lohnt ist mir auch klar. Davon hab ich selbst genug. :-)

      • Aber du hast recht, da hab ich mich in meinem ersten Kommentar SEHR unglücklich ausgedrückt.
        Mea Culpa

      • Was heißt hier „selbst genug“? Mehr als 600 Watt ist nicht bei einem Balkonkraftwerk und einem Zähler…

      • Ich habe ja auch nicht nur einen Zähler.

      • googman: Man kann ja auch mehrere als Insel laufen lassen, dann muss man sie auch nicht registrieren.

      • Man könnte theoretisch auch z.B. 4 Stück an einen ordentlich abgesicherten Endstromkreis anschließen, die Erzeugung mit einer ~Nulleinspeisung regeln damit nie mehr als z.B 600W zum Versorger gehen und auf eine Anmeldung verzichten.Es geht viel. Das Risiko muss jeder selbst bewerten.

  • Ehrlich gesagt sehe ich die Integration des Wechselrichters negativ. Nehm ich’s mit in den Urlaub hab ich zu Hause auch bei Sonnenschein wieder 100% Netzbezug der Grundlast. Bei den anderen Lösungen läuft das Balkonkraftwerk eben ohne Speicher weiter …

    Antworten moderated
  • Und bei Nulleinspeisung geht auch mehr als 600Watt.
    Oder Bspw. Eines das direkt, nur den Speicher füllt ohne übers Netz zu gehen (damit versorge ich Nachts meinen Bedarf) und ein zweites das am Netz hängt und bei entsprechender Überversorgung lädt mein Speicher über den zweiten Eingang hier auch noch, damit geht fast nichts nach draussen.

  • Ich möchte in meiner Wohnung kein(e) Akkupaket(e) mit 6000 Wattstunden stehen haben. Das ist mir zu heiß. Muss man da auch die Hausratversicherung darüber informieren ?

  • Impressum etwas versteckt, was eigentlich nicht sein dürfte.
    Yongxiang Lin (Geschäftsführer)

      • Natürlich ist das ein Kaufkriterium! Vielleicht nicht bei einem 5 Euro Artikel, aber bei teureren Artikeln durchaus. Viel Spaß, wenn niemand greifbar ist.

      • Da es sich um eine GmbH handelt und diese eine juristische Person darstellt, wäre diese jedoch ausschlaggebender. Alpha PES Germany GmbH in Langen. Falls sich jetzt irgendjemand besser fühlt…

      • Auf der offiziellen AlphaESS-Website wird das Produkt „VitaPower“ nicht gelistet. Ich wäre da sehr vorsichtig!

  • In welchem Szenario rechnet sich so ein Speicher bei dem Preis? Wenn ich die max 2kwh pro Tag im Optimalfall jeden Tag komplett nutze, spare ich pro Tag 65ct. Für ca 3/4 des Jahres (März-Okt) scheint die Sonne ausreichend, um das Teil zu füllen. 1299€/0,65/0,75/365 macht 7,3 Jahre bis das Ding sich amortisiert. Selbst wenn man die dunkle Jahreszeit ignoriert sind es noch über 5 Jahre…
    Oder habe ich einen Fehler in der Rechnung?

    Antworten moderated
  • Versteht Ihr das?
    Es gibt 3 verschiedene Vorbesteller-Angebote: Das größte Paket heißt:

    VitaPower+Akku*2

    Wofür steht das * ??

    Beim mittleren (VitaPower+Akku) gibt es ein solches Sternchen nicht.
    Diese Logik erschließt sich mir nicht.
    Vielleicht habe ich etwas übersehen oder verstehe es falsch. Auf jeden Fall bin ich für hilfreiche Kommentare dankbar!

  • Eine Delta 2 hat auch einen Wechselrichter und da kann ich auch direkt Solarpanele anschließen. Ausserdem sind 20 Kilo schon ne Ansage für einen Camper.

  • Reizen tut sich das auch, aber wenn man die 1299€ in Bitcoin oder einen vernünftigen ETF stecken würde, wäre die Rendite vermutlich besser. Ich bräuchte schon das Pack mit 3kwh Speicher und dann bräuchte ich immer noch 2-3 kwh um komplett durch die Nacht zu kommen (EFH). Mit 6-7 Jahren ROI ist das eigentlich deutlich zu lange.

    Antworten moderated
  • Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Speicher sind was für Prepper oder Technikfans

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven