ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Neue Skills verfügbar

Alexa spricht jetzt mit openHAB und Homematic IP

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Für die Amazon-Sprachassistentin Alexa gibt es heute zwei nennenswerte Erweiterungen im Bereich Heimautomatisierung zu vermelden. Sowohl für die offene Plattform openHAB als auch für Homematic IP sind jetzt die passenden Skills verfügbar.

Alexa Skills Homematic Ip Openhab

Um die Funktionserweiterungen zu installieren, müsst ihr den Bereich „Skills“ in der Amazon-App aufsuchen und dort die gewünschte Erweiterung den Anweisungen entsprechend aktivieren. Anschließend stehen euch zusätzliche Sprachkommandos für die Steuerung der mit diesen Produkten verbundenen Geräte zur Verfügung.

Hier die Produktbeschreibungen aus dem Alexa Skill Store:

openHAB: Der openHAB Alexa Smart Home Skill ermöglicht Ihnen die Steuerung von Lampen, Thermostaten und weiteren vernetzten Geräten des openHAB 2 Systems durch den Internetdienst myopenHAB.org.

Homematic IP: Verbinden Sie Alexa mit Ihrem Homematic IP Smart Home und steuern Sie Ihr Zuhause nicht nur per Smartphone, sondern zusätzlich ganz bequem per Sprachsteuerung. Die Homematic IP App ist kompatibel mit Amazon Echo, Amazon Echo Dot und Amazon Echo Tap und steuert individuelle Funktionen auf Ihr Kommando.

Ein Hinweis noch für Homematic-IP-Nutzer: Die Alexa-Steuerung funktioniert nur, wenn kein Schutzmodus (Vollschutz oder Hüllschutz) aktiviert ist. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass kein Unbefugter eine Schutzmodus deaktivieren kann.

Produkthinweis
Amazon Echo, Schwarz 179,99 EUR
Mittwoch, 22. Feb 2017, 16:49 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr geil, heute Access Point mit Thermostaten inkl. Dot bestellt, in der Hoffnung das der skill kommen wird.

  • Passt nicht ganz zum Artikel! Sorry bin ratlos.
    Ich konnte meine Alexa-Sprachfernbedienung für Amazon Echo nicht nach Anleitung verbinden. Habe Echo zurückgesetzt usw. kein Erfolg. Wie stelle ich nun fest, ob es an der FB oder an Echo liegt?

  • Das werde ich heute gleich mal testen. Jetzt warte ich noch darauf, das der Harmony Skill hier verfügbar wird.

    • Harmony skill wäre natürlich göttlich

      • Wenn du ein Harmony Hub hast kannst du das auch jetzt schon mit IFTTT lösen. Aktionen lassen sich im Applet mit Sprachbefehlen ergänzen. Dann sagst nur noch: „Alexa trigger Fernsehen“.

      • Dieses „trigger“ im Name stört ungemein, bei einem skill würde das wegfallen und geschmeidiger von den Lippen gehen :-)

    • Harmony habe ich mit yonomi zum laufen gebracht
      und das funktioniert super.
      TV an und aus, Home cinema Verstärker läuft auch ohne Probleme. Receiver klappt auch!

      wemo wlan Dosen können direkt mit Amazon verknüoft werden brauchen keine extra Software!! werden direkt als Hardware von Alexa erkannt.
      Habe mehrere am laufen.

  • Telekom smarthome jetzt auch dabei ?

  • Amazon ist ständig an developen. Siri verschwindet in der Bedeutungslosigkeit.

    • Siri ist bei mir abgeschaltet. Twitter und Facebook hab ich nicht…
      Sowas wie Echo würde mir nie ins Haus kommen…
      Was geht es Amazon an wie warm ich meine Heizung einstelle, was für ein Film ich gerade schaue (da hört Alexa ja auch zu) und was meine Kinder mir von Ihrem Tag erzählen… und das denn am besten gleich auf FB oder Twitter teilen.
      Die Menschheit verdummt auch jeden Tag mehr.
      Und nein, ich bin kein Technikhasser. Auch beruflich jeden Tag mit IT zu tun. Auch Smart Home im Einsatz. Allerdings mit lokaler Base und keiner Konnektivität ins Internet.
      Aber das geht echt zu weit.

      Gruß
      Mr.cracky

      • Der eine meint das alle verdummen der andere denkt die Menschheit kommt durch die weiter die neue Technologien anwenden. Warst wohl auch einen von denen die kein Handy benutzen wollten? Auch schon für den Weltuntergang vorgesorgt? Achso beinahe hätte ich es vergessen dir zu sagen, die NSA hat bei dir Webcams installiert. Die wollen euch beim popeln zuschauen. Glaubst du das selber was du da schreibst?

      • Du bist aber nicht gerade konsequent. Die Hersteller behaupten alle, dass die Erfassung des Schlüsselwortes auf dem Gerät erfolgt. Wenn die uns da anlügen, warum sollten die sich dann dafür interessieren, ob du den Schalter für Siri auf aus gestellt hast?
        Also konsequent sein, Handy weg, Aluhut auf und ab in eine Höhle im Wald.

      • Willkommen im Mittelalter. Schick deinen Kommentar doch lieber an eine Zeitung und lass ihn da abdrucken. Die Texte hier werden bestimmt alle von den Geheimdiensten überprüft. Nachher findet noch einer raus was du für dummes Zeug schreibst. ;)

      • Den Punkt lokale Base und keine Internetverbindung von Mr Cracky kann ich nur unterschreiben. Die ersten Fälle von Ransomware auf IOT Devices sind schon passiert (bspw vor kurzem bei einem Hotel in der Schweiz). Jetzt lacht ihr noch aber ihr wisst ja, wer zuletzt lacht….

      • Nicht nur bei dem Hotel in der Schweiz. Wer es hier nicht mitbekommen hat:
        Es wurde das Schlüsselsystem angegriffen.
        Dann gab es noch den Angriff auf DynDNS bzw. andere DNS Server durch IoT Geräte (Lampen o.ä) der einen massiven Ausfall der Internetinfrastruktur zur Golge hatte.
        http://www.zdnet.de/88281499/s.....f-benutzt/
        Was zur Hölle hat eine Lampe im Internet zu suchen???
        Bald meldet noch die Toilette wenn Ihr erfolgreich Euer Geschäft erledigt habt auf Twitter und einem Bild auf Facebook.
        Naja wer das braucht….

      • Zitat aus deinem zdnet.de-Beitrag:
        „…internetfähigen Geräten, die mit öffentlich bekannten voreingestellten Anmeldedaten ausgeliefert werden und übernimmt so die Kontrolle über diese Geräte. Da viele Anwender die Passwörter nicht ändern, sind zahlreiche Geräte angreifbar…“

        Das passt weder bei Alexa noch bei OpenHAB. Für alles werden Zugangsdaten benötigt. Zugriffe ohne Zugangsdaten sind nicht möglich und so etwas für Default-Passwörter gibt es nicht.

        Gruß
        Andy

    • Jepp, von Apple kommt rein gar nix mehr. Jetzt merkt man, voll aufs falsche Pferd gesetzt.

    • Geht doch auch mit Siri… Brauchst ein Stück Hardware noch dazu. Einen Pi z.B.

  • Wenn es mit Alexa so weitergeht, dann ist Homekit endgültig gescheitert… Apple sollte endlich mal im die Puschen kommen…

    • Apple HomeKit gibt es schon eine ganze Weile. Ich denke das wird nicht mehr viel kommen. Der große Boom ist ausgeblieben. Amazons Echo hat gefühlt in 4 Monaten mehr erreicht als es Apple mit seinem HomeKit in zwei Jahren erreicht hat. Amazon ist ganz klar an Apple vorbei gezogen. Zumindest bei mir.

      • unsinn – homekit ist eine solide basis – wenn apple will, können sie jederzeit auf den knopf drücken und das ding geht ab wie ein tesla.

        sie tuns halt (noch) nicht, warum auch immer -die cookiots werden schon wissen warum…

        verwende ich halt alexa – eh symphatischer als siri

      • Frag mal Alexa nach Kontakten, fahr mit ihr mal irgendwohin per Navigation.
        Hast du Alexa auf der Uhr? Nicht mal am TV…

  • Openhab! Sehr schwierige installation
    Konnte es nicht zum laufen bekommen
    Da wird nach uuids etc. gefragt etc.
    Ist aber nirgendwo beschrieben wo man das herbekommt.

    • Findest du im Fileshare des Openhab 2 Servers jeweils in den Dateien UUID und SECRET

    • @spyder
      Eigentlich gibt es zu jedem Binding eine gute Erklärung und da steht dann auch immer wo du welche UUIDs herbekommst…Und seit openhab2 ist es durch das WebInterface wesentlich einfacher und verständlicher geworden. Ich kann es jedem nur empfehlen..

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven