ifun.de — Apple News seit 2001. 38 335 Artikel

Beta-Version jetzt verfügbar

Alexa-Sprachsteuerung für Sonos aktivieren

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Wie berichtet, bietet Sonos von heute an die Möglichkeit zur Sprachsteuerung über Amazon Alexa an. Voraussetzung ist neben einer aktuellen Version der Sonos-Software auch der neu veröffentlichte Amazon-Skill von Sonos.

Sonos Alexa Skill

Bevor ihr den Sonos-Skill aktivieren könnt, müsst ihr allerdings noch die Controller-Apps für iOS oder euren Desktop-Rechner aktualisieren. Die neue Version 8.0 für iOS findet ihr im App Store, den Sonos Desktop-Controller könnt ihr über die integrierte Update-Funktion auf die neueste Version bringen. Anschließend stehen über diese Apps auch Updates für eure Lautsprecher bereit und erst wenn diese ebenfalls installiert sind, könnt ihr den Alexa-Skill von Sonos aktivieren.

Wenn ihr den Sonos-Skill aktiviert habt, müsst ihr zudem noch einen Gerätesuchlauf über Alexa starten. Eure Sonos-Lautsprecher werden dann zusammen mit allen anderen vorhandenen Geräten in der Alexa-App bzw. beim Zugriff über den Webbrowser im Bereich „Smarthome“ angezeigt.

Wenn die Grundkonfiguration abgeschlossen ist, könnt ihr direkt loslegen und die Musikwiedergabe mit Befehlen wie den folgenden steuern:

  • Alexa, spiele Jazz im Wohnzimmer.
  • Alexa, mach in der Küche lauter.
  • Alexa, wie heißt der Song im Bad?
  • Alexa, spiele Musik zum Meditieren im Schlafzimmer.

Wir haben schon darauf hingewiesen, dass zunächst nur Amazon Music und TuneIn vollständig, also auch unter Einbeziehung von Genres, Künstlern, Songs und Wiedergabelisten unterstützt werden. Laut Sonos soll Spotify hier in Kürze ebenfalls mit im Boot sein, für alle weiteren mit Sonos kompatiblen Dienste (darunter Apple Music) ist es möglich, die Wiedergabe zu pausieren sowie fortzusetzen oder die Lautstärke zu ändern.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Okt 2017 um 18:07 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kann mir auch nicht vorstellen dass Apple Music jemals vollkommen unterstützt wird..

  • In meiner Sonos App wird das Update gezeigt. Ich werde aufgefordert, in den AppStore zu gehen. Dort klicke ich auf öffnen und komme zurück in die bisherige App und die alte Version. Was mache ich falsch?

  • Also bei mir (Echo Dot Play:1) ist es noch ein bisschen buggy:“Alexa, spiel Musik im Wohnzimmer“ startet die Wiedergabe des aktuellen Titels oder Radiosenders. Anhalten, lauter/leiser oder bestimmte Musik funktioniert nicht: „Wohnzimmer reagiert gerade nicht“. Naja, ist ja auch noch beta, also mal abwarten. Und vielleicht zu viele Leute die gerade spielen…

    • Bei mir funktioniert bisher alles einwandfrei. Auch Dinge wie spiele das aktuelle Album von xyz. Bin total happy.

      • Welchen Musikdienst nutzt du auf dem Sonos? bei mir geht nach wie vor nur starten und pausieren der aktuellen Wiedergabe. Radiosender starten geht z.b. auch nicht

      • Amazon Music. Spotify geht ja noch nicht. Radio über Tune-In klappt bei mir aber auch einwandfrei. Habe nur das Problem mit den Raumnamen, welche mit den Sonosnamen kollidieren.

    • Genau das gleiche. Kann egal mit welchem Kommando nur das aktuelle Radio starten. Fail

      • …TuneIn geht die Steuerung im vollen Umfang. Der Rest z. Zt. nur eingeschränkt.

      • TuneIn geht aber ja bei mir auch nicht, da hilft leider auch lesen nicht ;) „Alexa spiele 1live im Wohnzimmer“ startet den aktuellen Track… naja wie gesagt, es ist ja eine beta. ich finds schon gut dass Sonos es überhaupt mit einem Softwareupdate und ohne neue Hardware löst.

  • Hat funktioniert. Einfach über den AppStore Updates anwählen, wo das Update jetzt auch angezeigt wird.

  • Ich kann es irgendwie nicht aktivieren. Ich soll mich als Beta-Tester anmelden und meine Sonos Produkte verbinden. Wie das geht steht nirgends. Sehr sonderbar…

  • Ist ja alles echt super, aber ein klein bisschen sehr doof ist, dass Alexa Räume nicht von Geräten unterscheiden kann. „Natürlich“ heissen meine Sonos genau so wie meine Räume. Nun klappt es zwar prima mit Alexa die Musik im Wohnzimmer zu steuern, aber Licht kann mir Alexa nun dort nicht mehr machen. „Wohnzimmer reagiert gerade nicht“. Geht das bei jemandem oder muss ich den Sonos nun Namen geben wie „Sonos im Wohnzimmer“?

      • Welche Formulierung wählst du zum Steuern des Lichts? „Schalte Licht im Wohnzimmer ein“ wird bei mir mit „Wohnzimmer reagiert gerade nicht“ quittiert. Ändere ich den Namen des Sonos im Wohnzimmer auf „Wohnraum“ ab, dann klappt die Steuerung der Hues im Wohnzimmer wieder.

      • Beispiel Lampe1,Lampe2 etc gruppiert zu Raum Wohnzimmer (eigene Gruppen in Alexa angelegt und nicht die Hue Gruppen genommen)Sonos heißt ebenfalls WohnzimmerLicht mit „schalte das Licht im Wohnzimmer ein“Sonos mit „spiele WDR2 auf Wohnzimmer ab“

      • Ah. Ok, danke. Das werde ich mal probieren.

    • Gleiches Problem habe ich auch. Aus der hue App kommt die Gruppe Wohnzimmer mit allen Lampen. Sobald der Sonos Lautsprecher ins Alexa eingebunden wird geht beides nicht mehr zu steuern. Gleiches Problem hatte ich schon mit der innogy heizungssteuerung. Hat jemand hierfür eine Lösung? Es muss doch möglich sein das Alexa so schlau ist zu separieren ob man das Licht die Heizung oder Sonos meint.

    • Gleiches Problem. Habe einfach bei den Sonos-Namen überall ein -box angehängt, dann läuft wieder alles. Ist halt noch eine Beta.

    • Die Namensgebung wird bei mir so langsam auch zum Problem. Heizung, Hue, EchoDot und Sonos heißen alle Wohnzimmer. EchoDot und Sonos wird mir in der AlexaApp als ein Device angezeigt.

  • Und wie kann man die Gruppe oder zumindest mehrere Steuern, so daß die Musik synchron abläuft?

    • Mit Alexa zu gruppieren habe ich noch nicht versucht, aber die Sonos eingerichteten Gruppen bleiben erhalten. Hast du also mehrere Räume mit der Sonos App zu einer Gruppe verbunden, dann ist es egal welchem der einzelnen Lautsprecher du per Alexa zuspielen lässt. Die Musik kommt dann aus allen Lautsprechern der Gruppe. Das lässt mich vermuten, dass man mit Alexa nicht gruppieren kann, sonst müsste sie die Gruppe eigentlich auflösen und nur auf dem genannten Lautsprecher spielen.

    • Du kannst mal versuchen Gruppen in der Alexa-App zu erstellen in denen sich nur die Sonos Lautsprecher befinden. Evtl. klappt es so.

  • Leider kann man die Echo nicht gleichzeitig mit den Sonos laufen lassen!

  • Braucht man aber dennoch ein Echo?! Die Sonos 5 hat ja ein Mikro integriert. Geht das auch darüber oder muss man zusätzlich noch einen Echo rumstehen haben?

  • Leider hatte ich das gleiche Problem mit den Namen. Mein Echo, meine Sonos im Wohnzimmer sowie meine Deckenleuchte heißen Wohnzimmer. Sie stehen ja schließlich auch im Wohnzimmer! Bei mir funktionierte der Skill so gut wie garnicht. Jetzt habe ich die Sonos einfach in Sonos umbenannt und blötzlich reagiert Sonos auf einen Teil der Sprachbefehle und die Hue-Deckenlampe auch. Bis jetzt bin ich von der Qualität des Skills sehr enttäuscht. Auch wenn es erst ne Beta ist. Nach über 18Monaten Entwicklung hätte ich mehr erwartet.

  • Bei mir funktioniert es nicht mehr. Die in der Alexa App vergebenen Gruppen werden nicht erkannt, obwohl der Name eindeutig ist und Lautsprecher zugeordnet sind.

  • digitalnaive.de

    Geht denn mit dieser Integration jetzt auch ein Multiroom welche Sonos und auch die Echos gemeinsam nutzt?

  • Wenn ich das richtig verstehe, dann kann ich meine Sonos Playlist noch nicht mit dem Echo steuern.
    Hat das schon jemand getestet?

  • Ja schade, dass hier leicht kritische Anmerkung im Bezug auf den Verkauf von Amazonprodukten gleich mit der Löschung der Kommentare reagiert wird! Das ist unprofessionell! Aber ihr werdet schon wissen, warum!

  • Ist es so, dass ich ein DOT oder ECHO brauche das ich mit Sonos verbinde? Hab früher mal gehört, dass man für die Play 5 kein Gerät von Amazon brauche soll.

  • bei mir läuft das noch nicht wirklich smooth – die Installation habe ich hinbekommen und ich kann auch Musik und Radio starten und lauter machen – aber leise geht irgendiwe nicht, Titelskip auch nicht.
    Gibt es irgendwo eine Übersicht der Befehle, die der Skill beherrscht?

  • Eine Frage dazu. Wenn ich einen DOT habe, dann spricht Alexa über Sonos oder über den DOT?!

    Wäre ja „blöd“ wenn es über den integrierten Lautsprecher geht und nicht über Sonos.

    Dankes chon mal

    • Über Echo. Gegenwärtig regeln alle Sonos auch den Pegel herunter, wenn du „Alexa“ sagst. Später soll nur noch der Sonos die Lautstärke reduzieren welcher vom angesprochenen Echo kontrolliert wird. Auch soll es später nicht mehr nötig sein bei JEDEM Befehl den Raumnamen anzuhängen. Es soll dann also genügen „lauter“, „pause“, etc. zu sagen und Echo weiß welche Sonos gemeint ist.

  • Hallo. Ich habe mit den Bezeichnungen auch so meine Probleme. Allerdings beginnt das ganze schon früher. Ich habe keine Ahnung, wie ich fünf Kinderzimmer überhaupt benennen soll. Wenn ich die Kindernamen als Sonos-Namen nehme, funktioniert das überhaupt nicht. Kindername + SONOS oder SONOS+Kindername etc. führt auch zu nichts. Wer hat Ideen oder Erfahrung, wie man so viele vergleichbare Raumnamen sinnvoll abgrenzen kann. Ach ja, Küche, Wohnzimmer, Büro etc. funktioniert einwandfrei.

    • Thomas Hofbauer

      Ich schlage mich mit dem ganz gleichen Problem herum. Ich habe jeweils einen Sonso im Wohnzimmer, in der Küche und auch in den zwei Kinderzimmern. Die Sonos in den Kinderzimmern haben jeweils den Namen der Kinder. Wenn ich nun „Alexa starte in Wohnzimmer meine Playliste xyz“ sage, dann wird wie gewünscht meine Playlist gestartet. Gleiches funktioniert in der Küche. Wenn ich nun aber anstelle Wohnzimmer den Namen meiner Tochter sage (der Sonos ist auch so benannt) dann passiert einfach nichts. Es kommt nur ein kurzer Pling am Alexa und das war es.

      • Ja was machen wir zwei denn jetzt nur? Das selbe Problem kommt bei Alexa ja noch dazu. Ich habe in jedem Kinderzimmer einen Play:1 und einen Echo DOT. Wenn ich jetzt z.B. die DtopIn Funktion nutzen möchte, müssen die DOT ja auch klare Bezeichnungen bekommen. Da liegt ein Doppelname eigentlich Nähe: Sonos Kindername, Echo Kindername… Nur mit solchen Kombinationen funktioniert bei mir auch nichts.

        Mal sehen, ob jemand mit einer guten Idee ums Eck kommt.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38335 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven