ifun.de — Apple News seit 2001. 31 259 Artikel

Vergleich mit Galaxy SmartTags und Tile

AirTags-Röntgenansicht: Super kompakt mit „echtem“ Lautsprecher

53 Kommentare 53

Die Reparaturspezialisten von ifixit haben einen ersten Blick auf Apples AirTags geworfen und stellen damit verbunden auch einen Vergleich zu konkurrierenden Produkten an. Zumindest mit Blick auf die Größe der unterschiedlichen Schlüsselfinder müsst ihr dabei jedoch im Kopf behalten, dass die Geräte von Tile oder Samsung zur direkten Verwendung am Schlüsselbund oder dergleichen vorgesehen sind. Apples AirTag dagegen erfordert hier besonderes Zubehör und ist somit am Ende unter Umständen wieder ein ganzes Stück größer.

Airtag Vergleich Samsung Smarttag Tile

Bilder: ifixit

Geht es jedoch um die Konstruktion des Trackers an sich, so hat Apple ohne Frage den besten Job gemacht. Der AirTag ist nur unwesentlich größer als die darin befindliche Batterie vom Typ CR 2032. Die gleiche Stromquelle versorgt auch den Galaxy SmartTag von Samsung, im Tile findet eine schwächere Batterie vom Typ CR 1632 ihren Platz.

Die Tatsache, dass Apple die AirTags anstelle eines Akkus mit einer austauschbaren Batterie ausstattet, ist zumindest bemerkenswert. Ein für Apple ungewöhnlicher Weg, der möglicherweise ein Stück weit auch durch die bereits bereits seit Jahren erhältlichen Konkurrenzprodukte vorgegeben wurde. Frühe Patentanmeldungen belegen zumindest, dass Apple die Ausstattung mit einem per Induktion aufladbaren Akku zumindest einmal in Betracht gezogen hat.

Apple Airtags Roentgen Aufnahme

Anders als die Mitbewerber verbaut Apple keine klassisch rechteckig geformte Platine in den AirTags, sondern ordnet die erforderliche Elektronik inklusive er Unterstützung von Ultrabreitband extrem kompakt gehalten und ringförmig im Inneren der AirTags an. Ein zentral platzierter Magnet wirkt in Kombination mit weitgehend dem Rest des Gehäuses als Lautsprecher. Auf diese Weise spart sich Apple auch hier noch ein wenig Platz und verschafft sich zudem klangliche Vorteile gegenüber den in vergleichbaren Produkten verbauten, einfacheren Piezolautsprechern.

ifixit geht im Rahmen der ersten Untersuchung der AirTags auf auf die Möglichkeit ein, sich den Extrakauf von Zubehör durch den Einsatz einer Bohrmaschine zu sparen. Wer es tatsächlich wagen will, das Loch für einen Schlüsselring direkt in das 35 Euro teure Zubehör zu bohren, findet bei den Reparaturprofis eine Vorlage, in der jene drei Bereiche markiert sind, die den zerstörungsfreien Einsatz eines Bohrers erlauben.

03. Mai 2021 um 09:25 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    53 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31259 Artikel in den vergangenen 7276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven