ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
Sonos, Teufel, B&O

AirPlay 2 per Software-Update: Hersteller halten sich zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

AirPlay 2, die grundlegend überarbeitete Ausgabe des im Herbst 2010 eingeführten Streaming-Protokoll, wird voraussichtlich mit der Freigabe von iOS 11.2 erstmals auf iPhone und iPad verfügbar sein und sich anschließend auch vom Mac und über den Apple TV nutzen lassen. Beta 3, dies berichten mehrere Entwickler, zeigt erste Hinweise auf eine vollständige Integration des neuen Protokolls.

Airplay1

Bislang: Entweder AirPlay-Musik oder Telefonieren

Zur wichtigsten Erweiterungen von AirPlay 2 zählen die Multiroom-Kapazitäten, die vor allem Apples HomePod dabei helfen sollen mit Sonos zu konkurrieren. AirPlay kann zukünftig nicht nur eine Sitzung zwischen Lautsprecher und iPhone verwalten, sondern mehrere Lautsprecher simultan bespielen.

Ein neue Verwaltung des Audio-Zwischenspeichers, Apple spricht vom „enhanced buffer“, soll das Streaming auf kompatiblen Geräten zudem stabiler werden lassen und kann kurzfristige Netzwerk-Aussetzer auffangen.

Ebenfalls interessant: Die Musik-Ausgabe via AirPlay und das Führen von Anrufen kommen sich zukünftig nicht mehr in die Quere. AirPlay 2 kann die Musikwiedergabe unterbrechungsfrei auch dann fortsetzen, wenn ihr euer iPhone zum Telefonieren benötigt.

Zudem sollen neue Synchronisations-Algorithmen dafür sorgen, dass sich Tonspuren von iPhone- oder iPad-Videos auf AirPlay 2-Lautsprechern wiedergeben lassen und dennoch synchron zum Bild ausgegeben werden.
Airplay2

Mit AirPlay 2: AirPlay-Musik und Telefonieren gleichzeitig

Hersteller halten sich zurück

Während Apple derzeit also noch an dem Feature schraubt, das eigentlich schon mit iOS 11 lanciert werden sollte, halten sich die Geräte-Hersteller zur Stunde noch zurück.

Zwar wurden in den vergangenen Wochen mehrere Speaker mit entsprechenden Kompatibilitätsversprechen vorgestellt – unter anderem der Sonos One und das Beoplay M3-Modell – ob jedoch auch die schon am Markt verfügbaren Geräte bald mit dem neuen Standard sprechen können, ist weitgehend unklar.

Während die Berliner Audio-Spezialisten von Teufel darauf hinweisen, dass neue Hardware nötig sei und die AirPlay 2-Kompatibilität nicht mit einem Software-Update nachgerüstet werden kann, verspricht Sonos genau dies.

Boplay

AirPlay 2 ab Werk: Der neue Beoplay M3

Der Anbieter der Multiroom-Lautsprecher hat angekündigt seine Bestandsprodukte mit einem AirPlay 2-Update versorgen zu wollen. Gegenüber ifun.de bestätigt Sonos allerdings nur, dass der PLAY:5, die PLAYBASE und „weitere Produkte“ mit entsprechenden Aktualisierungen versorgt werden sollen. Welche Sonos-Komponenten auf AirPlay 2 verzichten müssen, wird noch nicht verraten.

Auch bei Bang und Olufsen dominiert die Zurückhaltung. Die Skandinavier merken auf dem Kurznachrichtenportal Twitter lediglich an:

[…] We don’t have the specifics for how Airplay 2 will be supported at this time unfortunately. Hopefully we will be able to share this information in the near future. Hi, We can’t confirm at this time whether all Airplay devices will be compatible with Airplay 2 unfortunately.

Dienstag, 14. Nov 2017, 16:27 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe so sehr, das Yamaha mit MusicCast auch ein Update bekommt. Ich nutze nicht ständig MusicCast, von daher wäre dies ja ein Riesen schritt vorwärts! Bin sehr gespannt!

    • Yamaha hat mir zumindest geantwortet, dass sie die Implementierung prüfen werden.

      • Ah, sehr nice! Danke für die Info. Haben die auch eine Zeit gennant?

      • Leider nichts Genaues, alles sehr vage. Hier mal die Antwort:
        „vielen Dank für Ihre Anfrage zu dem WX-010.
        Alle Yamaha Music Cast Modelle unterstützen bereits AirPlay. Damit haben wir bereits eine der größten und umfangreichsten Produktlinie mit AirPlay kompatiblen Geräten im Markt. Dies umfasst AV Receiver, drahtloses Streaming Verstärker, drahtlose Lautsprecher und andere HiFi Produkte.

        MusicCast ist ein zuverlässiges System und wir werden daher sorgsam die AirPlay2 Kompatibilität dazu untersuchen. Wir erwarten daher, dass wir in der Zukunft mehr Informationen dazu geben können.“

  • Hoffentlich ziehen die Hersteller hier mit.
    Ich habe in meiner Wohnung diverses Smart Home Gedöns (Echo, Dots, ..), Standalone Lautsprecher und 2 Receiver und es ist aktuell nicht möglich, einfach die Musik in allen Räumen gleichzeitig abzuspielen.

    Alexa spielt in mehreren Räumen nur Amazon Music und das nicht an angeschlossene Bluetooth LS, Spotify Connect erlaubt nur ein Ausgabegerät (das wärs sonst!), die Receiver erlauben Zonen nur über Kabel oder haben ihr eigenes System (wie Helios). Unglaublich..

  • Ich liebe unseren Libratone ZIPP der 1. Generation (sieht meiner Meinung nach besser aus als die aktuelle Version) aber leider wird dieser AirPlay 2 nicht unterstützen. Bin mir jetzt nicht sicher, ob AirPlay 2 einen Neukauf rechtfertigt. :-(

  • Hab von Marantz vor ein paar Wochen auch nur die Antwort bekommen, dass die ohne genaue Spezifikationen noch keine Aussage zu einem Firmware-Update treffen können. Wäre schon schön, wenn man bei hochpreisigen Receivern dann auch noch von neuen Entwicklungen profitieren kann…

  • Teufel hat gerade mal ein Airplay Produkt

  • Die interessantere Frage wird im Artikel gar nicht angesprochen: Wie sieht es mit der Unterstützung von AirPlay 2 in den verschiedenen Apple-TV-Modellen aus? Wird es auch ein entsprechendes Update für Apple TV 3 geben?

    • Glaube ich nicht. Apple hat das ATV 3 mit AirPlay 1 verkauft, und ein Update wird dann vermutlich, leider, leider, aufgrund von technischen Gründen nicht möglich sein.
      Ich fände es aber gut, wenn das nocht kommt. Ich bin mit Airplay für Audio sehr zufrieden, und seitdem ich das ATV am Ethernet gehängt habe und auf 5GHZ Wlan umgestellt habe, habe ich auch praktisch keine Abbrüche mehr – Hingegen beim Video-Airplay bewegt man sich leider häufig auf Messers Schneide. Machmal läuft ein Stream komplett durch, manchmal bricht es nach 15 min. ab, manchmal bricht es sofort ab wenn man das Gerät sperrt, was es ja eigentlich nicht sollte. Sollte AP2 diesen Tinnef mal korrigiert haben, bitte bitte, ein Update! :P

  • Libratone liefert noch dieses Jahr ein Update für den Zipp und Zipp Mini aus.

    • Wenn ich mich nicht täusche ist es sogar schon seit einem der letzten Updates integriert.
      Der Libratone Zipp ist einfach nur große Klasse. Das einzige was den Hersteller zu B&W und B&O unterscheidet ist der „große Namen“.

  • Hat jemand bezüglich AirPlay 2 was von B&W mitbekommen. Zeppelin mit Lightning habe ich im Einsatz.

  • Weiß jmd wie das bei Denon laufen soll?

  • Ältere Geräte mit älteren Wi-Fi Standards werden das sicherlich nicht unterstützen können, es wird sicherlich auch mehr Prozessorleistung nötig sein. Außerdem verdient man ja nicht an Updates, sondern an neuen Geräten die man verkauft. Warum sollte man jemanden, der ein iPhone X für 1300 € kauft, nicht gleich auch noch einen neuen Lautsprecher mit verkaufen. So ticken die meisten Apple Kunden und von daher wird das er die Strategie werden. Was Sonos sich allerdings damit verspricht, verstehe ich nicht. AirPlay zwei wäre die direkte Konkurrenz zum Sonos-System und von daher kontraproduktiv. Das wäre ja genauso, als könnte man auf einem iPhone den Playstore installieren. Für mich als Puristen sind diese Streaming Dinger allenfalls für den Alltag halbwegs brauchbar, zum Musikhören garantiert nicht. Solange man in iTunes keine Flak Dateien importieren kann, interessiert mich persönlich das auch überhaupt nicht, ob es Neues AirPlay gibt oder nicht.

  • Denon und Marantz gehören beide zu D+M. Also gilt wohl für beide das gleiche.
    So weit ich mich erinnern kann, wurde Denon aber bei der Keynote unter den Marken, die AirPlay 2 anbieten wollen, genannt

  • Seit gestern brechen YouTube Videos nicht mehr ab, Stream man sie über Safari am iPhone rüber zum Apple TV und drückt das iPhone dann aus. SUPER! Hat das was damit zu tun?

  • Weiß jemand ob die AirPort AirPlay 2 unterstützen wird oder nur der Apple TV?

  • Sowohl die zum Video synchrone Audiowiedergabe als auch die ganzen Multiroom-Sachen gingen schon mit AirPlay 1 in macOS.

    Warum ist jetzt von AirPlay 2 die Rede? Hatten Macs schon immer AirPlay 2, oder veröffentlicht Apple für iOS bestehende Funktionen unter neuem Namen?

  • Teufel musste bei mir für ein Softwareupdate ihrer Cinebar das komplette Gerät per Spedition austauschen, weil es keine zertifizierte Werkstatt in der Nähe gibt.

    Das die kein Softwareupdate für AirPlay 2 rausgeben, wundert mich garnicht

  • Es ist schon schlimm geworden in dieser Welt. Wir leben im 21. Jahrhundert und haben inzwischen fast überall technisch die Perfektion und Möglichkeit Geräte 40 Jahre und mehr am funktionstüchtig zu lassen. Jetzt kommen Hersteller auf die Idee Sollbruchstellen wie Kondensatoren für einen Cent günstiger Einzubauen, das scheint schon wieder out zu sein und es werden in Zukunft keine updates mehr geliefert. Apple seinerseits bietet eine tolle Möglichkeit und die Hersteller ziehen nicht mit. Wie wäre es mit: hey wir von Hersteller X, uns sind die Kunden wichtig, machen sie ein Update für 19€ damit ihr Lautsprecher dies unterstützt, eine Zwischenlösung wenigstens um nicht alle 2 Jahre wieder alle Geräte wegzuwerfen.

    Aber siehe logitech. Da kommt einfach eine Nachricht : ihr Gerät wird jetzt abgeschaltet, ist ab sofort nicht benutzbar. Danke…

    Ist das die Zukunft ?
    Kaufen Sie jetzt diesen LG Fernseher, dieser läuft für 2 Jahre bevor er vom Hersteller abgeschaltet wird erwerben sie im Anschluss einen neuen ….
    Sehr schön.

    • Ja, stimme Dir absolut zu. Gerade die Firmen die laut und bunt Ihre Produkte vorstellen, wollen nach einem Jahr nicht davon wissen. Egal ob ein Update sicherheitsrelevant oder funktionsbasiert sein sollte. Ich wäre auch gerne bereit nach Ablauf von z. B. 2 Jahren ein kostenpflichtiges Update (wie bei den Navis früher) einzuspielen.

      Auch fände ich es gut, wenn die Hersteller gezwungen werden die garantierte „Lebensdauer“ von Produkten angeben zu müssen. Bisdahin müssen sie dann vollständigen Support liefern.

      Dann würde sich so manches Schäpchen in Luft auflösen, wobei von der Problematik leider auch all zu viele hochpreisige Hersteller betroffen sind.

      Ich hätte z. B.. gerne ein Aiplay 2 Update für meinen Libratone Classic. Auch kostenpflichtig (20-50€) wäre für mich noch fair.

  • Die Herstellerin ja nicht dumm, die werden max. die Geräte mit einem Update versorgen, die schon bei deren Präsentation mit der Funktion gefeatured wurde. Alles was älter ist wird von AirPlay 2 nix sehen – die wollen ja schließlich neue Hardware für treu $$$ verkaufe…

    …also sehe ich z. B. für SONOS Play:1 / Play:3 / alte Play:5 /alte Soundbar schon mal schwarz…

    • Das mag vielleicht für niedrig- bis mittelpreisige Bluetooth Lautsprecher gelten. Ich glaube aber kaum, dass sich Leute einen neuen AV-Receiver im mittel- bis hochpreisigen Segment kaufen werden, nur weil der „alte“ kein Update für Airplay 2 bekommt. Die Kundenzufriedenheit hingegen würde steigen, wenn Sie ein Update anbieten (sofern technisch und mit vertretbarem Aufwand umsetzbar).

  • Ich fürchte ja, dass Apple die Airport-Stationen nicht aktualisieren wird, die werden ja allesamt inzwischen nicht mehr ernsthaft gepflegt.
    Aufgrund der miesen WLAN-Performance hab ich neulich meine beiden Airport Express Stationen außer Dienst gestellt und gegen was von AVM ersetzt, das den AC-Standard unterstützt. Dabei ist mein geleibtes Airplay dann auf der Strecke geblieben (Multiroom war dank AirFoil (https://rogueamoeba.com/airfoil/) eh nie ein Problem).
    Audio-Streaming mache ich jetzt über zwei Chromecast Music Exemplare, was aber vor allem von iOS aus nicht so flexibel klappt wie Airplay.
    Ich würde mir wünschen, dass Apple endlich ein paar reine Airplay-Empfänger zum Anschluss an externe Geräte auf den Markt bringt (oder es was Anständiges von Drittanbietern gibt). Dann hielten sich auch die Folgekosten in Grenzen, wenn mal wieder das Protokoll geändert wird.
    Ich leg mir doch keine zwei Apple-TVs zu, wenn ich einfach nur Tonsignale in zwei Räume übertragen will…

    Aktuell überlege ich mir, die Airport-Express-Teile wieder ins Netz zu hängen, das WLAN aber abzuschalten., sondern sie nur via Ethernet als Airplay-Empfänger zu nutzen. Ist allerdings vom Stromverbrauch betrachtet eher quatsch, die Geräte sind für den Anwendungsfall einfach überdimensioniert :-(

  • Die m.E. viel wichtigere Frage ist doch: Wird AirPlay 2 abwärtskompatibel sein und auch AirPlay 1-Geräte ansprechen können?
    Wenn ich nach einem Update auf iOS 11.2 meine Airplay 1-Geräte nämlich wegschmeißen muß, verzichte ich gerne auf AirPlay 2.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5870 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven