ifun.de — Apple News seit 2001. 22 132 Artikel
45 Minuten Video-Überblick

Affinity Photo für iPad: Frisch Aktualisiert und noch zum Einführungspreis

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die zur WWDC-Keynote vorgestellte iPad-Applikation Affinity Photo, ein App zur Bildbearbeitung, die am ehesten mit Adobes Photoshop verglichen werden kann, hat ihr erstes Update verpasst bekommen. Wir nehmen die Aktualisierung auf Version 1.6.2 zum Anlass noch mal auf den noch gültigen Einführungspreis hinzuweisen.

Affinity Screens

Die Premium-App, die auf In-App-Käufe verzichtet, lässt sich derzeit noch zum Sonderpreis von 21,99 Euro laden – langfristig soll die 1,3GB große Applikation dann für 32,99 Euro angeboten werden.

Der Hersteller Serif, der unter der Haube der iPad-App die gleiche Engine wie in seiner Mac-Anwendung einsetzt, gibt an, dass Affinity Photo sowohl mit dem iPad Air 2 als auch dem iPad 2017 kompatibel ist, für die bestmögliche Performance sei euch jedoch der Einsatz auf dem iPad Pro ans Herz gelegt.

Wir haben die Grafik-App bislang nur auf dem iPad Pro 10,5 Zoll ausprobiert und sind begeistert. Gerade in Kombination mit dem Apple Pencil scheint es hier fast keine Aufgabenstellung zu geben, die sich auf dem iPad nicht mindestens genau so gut wie auf dem Mac umsetzen lassen könnte.

Affinity Photo Auszeichnung

Sollten euch die 20 Euro noch zu viel für den Spontankauf, ein grundsätzliches Interesse allerdings vorhanden sein, dann empfehlen wir euch einen Blick in das eingebettete 45-Minuten-Video zu werfen. Foto-Blogger Joseph nimmt sich hier Zeit die iPad-Ausgabe des Grafik-Programms mit der Mac-Version zu vergleichen und demonstriert den Werkzeugeinsatz der unglaublich umfangreichen Profi-Applikation.

Laden im App Store
Affinity Photo
Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 21,99 €
Laden

Freitag, 16. Jun 2017, 11:31 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und falls ihr das aktuelle Sonderangebot verpasst, auf dem Mac gibt es das Sonderangebot gefühlt 4 mal im Jahr.

  • Leider ist die beworbene RAW-Entwicklung ein Fake. Die App suggeriert zwar die RAW-Bearbeitung. In Wirklichkeit benutzt sie aber nur das eingebettete JPG. Nachzulesen im Forum des Anbieters, leider nicht nachzulesen auf der Werbewebsite des Anbieters. Wäre aber eine Info, die man vor lauter Begeisterung bei ifun.de vielleicht auch in den Bericht hätte einstreuen können, weil das ein Killerargument ist für ambitionierte Fotofans. Ich habe die App daraufhin zurückgegeben.

  • Das erste Update war 1.6.1 Jungs :) das jetzt ist das zweite. Trotzdem danke für den Hinweis :)

  • Für professionelle Bildbearbeitung ist die App ein Schnäppchen. Ich bin begeistert – bisher keinerlei Probleme auch bei PSD mit vielen Ebenen etc….!

  • Wie kann man nach der Bearbeitung eines Fotos dieses an der selben Stelle (wie vorher) in Momente wieder speichern?

  • Habs mir jetzt mal spontan gekauft, obwohl ich aktuell noch nicht mal ein iPad besitze, mit dem ich die App nutzen könnte :D (iPad Pro 12.9″ wird aber demnächst angeschafft). Bin ja gespannt ob das so viel besser is als Pixelmator…

  • Hat jemand ausprobiert ob die App auf dem iPad Mini 4 trotzdem handlebar ist? Würde sie auch benutzen wenn es langsam läuft und in ein paar Monaten das Pro kaufen.

  • RAW Bearbeitung also nicht ohne weiteres möglich?
    Schade, hätte es mir gern dafür angeschafft….

  • Man kann RAW Dateien bearbeiten, man muss diese nur vorher in iCloud Drive kopieren und von da aus öffnen…Super App habe lange für eine Photoshop ähnliche App fürs iPad gewartet.

  • Ich habe mir dir App hauptsächlich zum zeichnen gekauft. Und bin sehr zufrieden. Läuft genauso gut wie mit Photoshop auf nem Mac

  • Also ich finde die Möglichkeiten der App absolut genial, ABER… solange ich die Bilder die ich aus meiner Mediathek öffne nicht wieder dort an Ort und Stelle wieder speichern kann für mich unbrauchbar. Schade, aber ich habe Hoffnung das das was wird

  • Hallo. Überlege es mir auf iOS und MacOS zuzulegen.
    Frage: Nutzt es iCloud zum Syncen?
    Und sind Filtereffekte in Apples Photo integriert?

  • Geniale App, aber ich habe das Problem, daß die Kamera Informationen wie Blende, Verschlusszeit usw verloren gehen, wenn ich in das bearbeitete Foto als Kopie in die iPad Fotos zurück speichere (teile).

  • Hat jemand schon mal mit der App ein Panorama erstellt (also aus Einzelfotos zusammengebaut)?
    Erstens finde ich es doof dass man immer nur ein Foto zeitgleich importieren kann, d.h. immer wieder neu im Album suchen und das jeweils nächste auswählen,…
    Zweitens wenn ich dann alle importiert habe stürzt die App ab

  • Wie sind die Exportfunktionen in Grösse und Dateigrösse einzustellen.
    Ich miss oft Bilder verkleinern um sie in Foren einstellen zu können.

    Danke
    Tom

  • Wie kann ich die App kaufen ohne das notwendige iPad zu haben? iPad muss icherst holen möchte aber den Rabatt mitnehmen.

  • Immer dieser Einführungspreis!

    Dann wenn lange nichts läuft gibt es des dann für weniger als die Hälfte und noch drunter.

    Das soll nur Werbewirksam dargestellt werden
    Das man ja jetzt Kauft weil es angeblich so Günstig ist.

    Erst Testen dann kaufen ist meine Devise
    und warten kann man ja auch noch!
    Bis es mal Infos und Posts gibt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22132 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven