ifun.de — Apple News seit 2001. 21 938 Artikel
   

Apps für Mac und iOS: Adobe bringt Fotostream-Konkurrenz Carousel an den Start

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Adobe hat seinen Online-Bildspeicher Carousel und die zugeörigen kostenlosen Apps für Mac und iOS an den Start gebracht. Zunächst hat man 30 Tage lang die Möglichkeit, das Angebot kostenlos zu testen. Im Anschluss werden dann monatliche bzw. jährliche Gebühren für die Nutzung fällig.

Was bietet Carousel? Zunächst einmal dasselbe wie Apples Fotostream: Man erhält einen Onlinespeicher für Bilder und diese werden automatisch auf alle mit dem zugehörigen Konto verbundene Geräte synchronisiert.

Obendrauf setzt Adobe allerdings ein paar der Apple-Konkurrenz überlegene Zusatz-Features wie beispielsweise hochwertige, aus Adobes Pro-Apps entliehene Bildbearbeitungsfunktionen. Im Gegensatz zur Apple-Lösung gibt es auch kein Speicher-Limit, Adobe speichert unter der privaten Nutzerkennung beliebig viele Fotos für die Carousel-Nutzung.
Ein weiterer Vorteil liegt in den komfortablen Sharing-Möglichkeiten. Man kann bis zu fünf verschiedene Streams anlegen und diese optional auch für jeweils maximal fünf Familienmitglieder oder Freunde freigeben.

Diesen Service lässt sich Adobe allerdings auch bezahlen, und beim gegenwärtig veranschlagten Preis scheiden sich die Geister. Regulär soll das Ganze später mal 90 Euro pro Jahr kosten, im Moment läuft allerdings ein Einführungsangebot für 5 Euro monatlich oder 45 Euro für das Jahr. Damit ist Adobe teurer als andere Anbieter wie beispielsweise Flickr, den Mehrbetrag kann man allerdings auch als „Softwaremiete“ ansehen, die bereitgestellten Werkzeuge sind wie gesagt durchaus ordentlich.

Die Entscheidung für oder wider muss am Ende jeder für sich treffen, wir sind uns jedoch sicher, dass das Angebot seine Abnehmer findet. Wer Carousel ausprobieren will, lädt sich die Apps und muss beim ersten Start eine Adobe ID anlegen. Anschließend gibt es die 30 Tage kostenlos zum Test.

(Direktlink zum Video)

Donnerstag, 27. Okt 2011, 19:31 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei Apples Fotostream muss ich zum syncen keine App starten. Foto ohne Unlock direkt vom Homescreen aus schnell gemacht und schon gesynct. Ich finde das viel bequemer.

  • Ist ja alles schön und gut. Ich habe lieber alles aus einem Guss. Da bleibt die Übersichtlichkeit und das kostenlos. Adobe! Dat wird nix…zu teuer!

  • Mal ne OT Frage. Wie lange dauert es bei euch bis ein Bild im photostream auftaucht nachdem ihr es geschossen habt? Bei mir mit Windows mindestens 10 min wenn nicht länger. Hab ich was falsch eingestellt?

  • brauche nicht gerade 10min, aber eine gute weile!
    schade, würde wohl ewig gehen ein ganzes album zu streamen

  • Also fotostream ist ne geile idee die aber fur mich total scheisse umgesetzt wurde.

    Kein upload der bilder auserhalb vom wlan.
    Keine moglichkeit nur bestimmte bilder in den stream zu packen weil jeder scheiss gesynct wird.
    Keine möglichkeit bestimmte bilder wieder aus dem
    Stream zu löschen alles oder garnix.

    So sagt mir jetzt einer was dafür spricht diese zu nutzen.

    Ob diese funktionen beim adobe app gehen i dont know.
    Weil ich kein turn habe ein weiteres app zu installieren.

    • Das mit dem WLAN ist für mich auch ein großer negativpunkt.
      Warum wird es nicht wenigstens im iOS so eingestellt das ich mit aussuchen kann ob ich WLAN oder UMTS nutzen will. Und das nicht nur für Bilder sondern auch für Apps usw.
      Kann ja nicht daran liegen das es die Netze überfordert, so wie gern begründet. Dann dürfe ich auch kein hotspot erstellen dürfen und alle UMTS-USB-Sticks und alle ähnliches Geräte für PCs aus dem Verkehr gezogen.
      Kann ja nachvollziehen das nicht jeder 5GB für sein iPhone verfügbar hat aber genau dafür wäre so ne Umschaltung schon sinnvoll.
      Ein Bekannter von mir war früher bei Vodafone und nun ist er bei Apple und er sagt mir auch immer das es einer auf den anderen schiebt. Aber das UMTS-Netz in der Lage ist es zu verkraften.
      Also nun endlich noch paar schiebeschalter ins iOS zur vollen UMTS-Nutzung bei iTunes AppStore und iCloud und das Gerät ist perfekt!

  • Die Frage ist doch wie schnell ist eure Verbindung, und wie gross das Foto? Die Zaubern sich ja nicht auf die Geräte. wenn nebenbei noch Filme gesaugt werden dauert das schon mal.

  • Kann man auch Videos speichern? Bei Flickr ist das ja auf 90 sek begrenzt.

  • ich teste das gerade mal. sieht für mich sehr hübsch aus. aber 6 euro im Monat würde ich da jetzt auch nicht für bezahlen.

  • Genau mit diesem Thema habe ich mich gestern Abend beschäftigt…
    Was ist die günstigste Möglichkeit seine kompletten Fotos irgendwo zu sichern (Brand/Diebstahlsicherung) Nach Möglichkeit sollte aber der Sny automatisch im Hintergrund laufen. Ähnlich Fotostream, nur halt eine dauerhafte Sicherung der kompletten iPhoto Library.

    Schonmal vielen Dank für Eure Hilfe ;-)

    • eigener FTP – Server. mich kostet so einer bei der tura gmbh 20.– (jugendrabatt + kundentreue), habe beliebig viel traffic, 35GB speicher (erweiterung nach Anfrage, mit etwas glück sogar kostenlos)

      aber ist halt ned mit photostream vergleichbar …

  • Da hat sich Adobe mehr bei gedacht als hier verõffentlicht. Die Schnittstelle zw. den Masterprodukten, der Cloud und iOS. Das Konzept hat einen ganz anderen Nutzen, als nur das Syncen zw. den einzelnen Geräten. Da ist durchaus ein Markt. I.ü. wer schon mal Adobe Support gekostet hat, weiß was Support bedeutet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21938 Artikel in den vergangenen 5812 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven