ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Neue Download-Option

Acronis Cloud-Backups lassen sich einfacher einspielen

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Mit Cyber Protect Home Office bietet Acronis seine ehemals als „True Image“ bekannte Backup-Lösung für Mac und Windows seit vergangenem Jahr unter einem neuen Namen an. Die alte Produktbezeichnung hatte sich an der Kernaufgabe des Software orientiert, ein vollständiges und jederzeit eins zu eins wiederherstellbares Image des Computers zu erstellen. Inzwischen hat Acronis sein Software-Angebot aber besonders auch um den Schutz vor Ransomware erweitert. Damit verbunden sah sich der Hersteller genötigt, diesen Funktionsumfang auch bei der Namensgebung seines Produkts zu berücksichtigen.

Acronis Backup Software

Anlass für die aktuelle Erwähnung von Acronis bei uns ist die neu für Mac und Windows verfügbaren Versionen von Acronis Cyber Protect Home Office mit den Build-Nummern 40106 für Mac und 40107 für PC. Mit der Überarbeitung des Cloud-Backup-Tools besteht jetzt die Möglichkeit, eine zuvor erstellte und in der Acronis-Cloud gespeicherte Datensicherung zunächst komplett herunterzuladen, um die Wiederherstellung im Anschluss vollständig lokal durchzuführen. Auf diese Weise sollen negative Einflüsse beispielsweise aufgrund einer schlechten Internetverbindung ausgeschlossen werden.

Backup parallel lokal und in der Cloud

Auf dem Mac lässt sich die Backup-Lösung von Acronis aktuell mit den Systemversionen macOS 12 Monterey, macOS 11 Big Sur, macOS 10.15 Catalina und macOS 10.14 Mojave verwenden. macOS 13 Ventura wird noch nicht offiziell unterstützt. Neben Cloud-Backups sind mit der Acronis-Software auch Datensicherungen auf lokale Datenträger möglich. Damit verbunden bietet die Software als „Dual Protection“ auch die Option, lokale Backups automatisch in der Cloud zu speichern, um auf diese Weise automatisch auch immer eine sogenannte Offsite-Kopie der Daten zur Verfügung zu haben.

Eine vollständige Funktionsübersicht der Acronis-Lösung findet ihr hier. Der Hersteller bietet seine Software 30 Tage zur Probe an, anschließend stehen verschiedene Backup-Varianten zu Jahrespreisen ab 49,99 Euro zur Verfügung.

31. Aug 2022 um 16:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Software fühlt sich in etwa so schnell an wie ein Trabbi auf der Autobahn… Kein 2FA für die Cloud Backups oder das Acronis Konto… als ich der Software das letzte Mal eine Chance gegeben habe, wuchs eine Cache Datei von Acronis „Amok“, bis fast die komplette SSD meines Macs voll war. Danke Acronis, aber nein Danke. Lieber gleich ARQ Backup, schlank schnell und unauffällig im Hintergrund ohne viel Bling Bling, seit Jahr und Tag zuverlässig

  • ich habe Trueimage 2 Jahre genutzt. Das Backup ist unschlagbar, aber die gunzähligen Prozesse, die mit installiert werden ist echt ein Grauen. Ich habe das Gefühl, dass hier Windowsentwickler auf macOS losgelassen wurden. Schaut euch mal das Deinstallions-Skript an. Grauenhaft.

    Aber am schlimmsten: Die letzten 3 Jahre hat Acronis es nicht geschafft, dass auf Grund von Sleep versäumte Backups nachgeholt werden (können). Ich hatte hierzu bestimmt 5x Kontakt zum Support, bis sich bestätigt bekommen habe, dass dieses Problem seinerzeit bestand. Vielleicht ist ja wenigstens das besser geworden.

    Solange dann noch eine CLI fehlt ist man als MBP-Nutzer aufgeschmissen.

    Zum Thema Abo …. das ist auch kein Thema für mich. Die Kaufversion wurde aber beim neuen macOS auch mit der Info versehen, dass die Funktionen nicht mehr garantiert werden :-(

  • Man bekommt ACR auch One Abo, als Einmalzahlung Modell mit Lebenslanger Nutzungsdauer. Bisher kann ich nur positives darüber sagen.

  • Clonzilla… Opensource, damit kostenlos und wesentlich schneller als Arconis

  • Das ist weit mehr als nur Backup, das ist Data Protection, deswegen auch der neue Name.
    Für mich die beste Lösung auf dem Markt!

  • Also ich nutze es schon seit 2-3 Jahren und bin sehr zufrieden. Deutsche Anbieter; Speicherung legt in Frankfurt, Mache eine Sicherung in die Cloud und eine auf mein NAS. Hat bei einem Restore auch wunderbar funktioniert.
    Auch der Support ist sehr gut.
    Nachdem ich mir MS OneDrive installiert hatte, gab es Fehlermeldungen bei der Sicherung. Der Support hat herausgefunden, dass der Verzeichnisname des lokalen OneDrive Ordners zu lang ist und deshalb nicht gesichert werden kann. Hört sich einfach, muss man aber erst mal drauf kommen.

  • bis zur Version 9 habe ich Trueimage auch immer gerne genutzt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven