ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Zwei Open-Source-Downloads

3D und Videoschnitt am Mac: Blender und Shotcut aktualisiert

Artikel auf Mastodon teilen.
6 Kommentare 6

Die beiden Open-Source-Projekte Blender und Shotcut wurden kürzlich mit größeren Aktualisierungen versehen, die vielleicht auch Anwender ohne bisherige Berührungspunkte dazu motivieren, den gänzlich kostenfreien Desktop-Applikationen einen Testlauf auf dem eigenen System zu spendieren.

Blendervse Channels

Blender in Version 3.2

Blender ist inzwischen zu einem der Standard-Werkzeuge für 3D-Animateure geworden und liefert mit Version 3.2 so viele neue Funktionen aus, dass das Projektteam ein Video und eine eigene Übersichtsseite zum jüngsten Update veröffentlicht hat.

Auf dieser lassen sich Neuerungen wie etwa die Verwaltung von Lichtgruppen, die neuen Polygon-Zeichenwerkzeuge, das neue Kanal-Management, das Stift-Tool und die Bewegungsunschärfe für Gas-Simulationen bestaunen.

Die Mac-Ausgabe der gänzlich kostenfreien Anwendung ist 220 MB groß und setzt zur Installation mindestens macOS 10.13 voraus. Zum Download geht es hier entlang.

Shotcut in Version 22.04

Wer Shotcut noch nicht kennt, der stellt sich ein etwas umfangreicheres iMovie mit vielen zusätzlichen Funktionen aber einer nicht ganz so eleganten Benutzeroberfläche vor.

Die für Mac, Windows und Linux verfügbare Anwendung versteht sich auf alle gängigen Video- und Bildformate, kann mit Auflösungen von bis zu 4K umgehen und bietet die native Timeline-Bearbeitung beliebiger Videos an. Auch für Audiospuren stehen zahlreiche Filter, Equalizer und Effekte zur Verfügung.

Shotcut Large

Einen ganz guten Eindruck der verfügbaren Features verschafft euch diese Funktionsübersicht. Die Neuerungen der jüngsten Aktualisierung – der dritten in diesem Jahr – lassen sich im offiziellen Changelog der Macher einsehen.

Shotcut ist 220 MB groß und setzt zur Installation mindestens macOS 10.14 voraus. Zum Download geht es hier entlang.

10. Jun 2022 um 11:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Andreas Hübner

    Sehe ich das richtig, dass Blender ein riesen Update bekommen hat – aber nicht auf M-Prozessoren?

    Oder ist das ein Fehler auf deren Seite?

  • Das Blender-Video ist mir zu langweilig. So wenig Infos, kaum Beispiele, und ein viel zu langsam sprechender, eine Kröte auf der Schulter tragender Mann.

    *SCNR*

  • 3D-Animateure? Meint ihr damit 3D-Unterhalter oder ist es ein Wortspiel aus 3D-Animations-Amateure? Ich kann nur sagen dass Blender zum absolut vollwertigen Profitool im 3D Bereich zählt. Ich arbeite damit täglich als CGI-Artist und bin froh von den Anbietern à la Maxon und Autodesk weg zu können und trotzdem (fast) alles genauso schnell und bequem gestalten zu können. Die Blender-Community ist ein Paradebeispiel an guter Pflege eines Open source Projektes. Bloß weil es kostenlos zu haben ist heißt es noch lange nicht dass es was für Amateure ist. Aber ich unterstelle euch mal dass ihr 3D-Unterhalter gemeint habt. LG

  • Mit Blender kann man, potente Hardware vorausgesetzt, ebenfalls Videos schneiden …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven