ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel
   

32 Millionen Passwörter veröffentlicht – Twitter: „Wir wurden nicht gehackt“

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Seit gestern sind offenbar 32 Millionen Kennwörter für den Kurznachrichtendienst Twitter in den dunklen Ecken des Internet frei zugänglich. Twitter hat nun eine erste Stellungnahme veröffentlicht, betont allerdings, dass das eigene System nicht gehackt wurde.

Twitter Mitarbeiter

Twitter zufolge untersuche man die Angelegenheit weiter intensiv, es scheine allerdings, als seien die veröffentlichten Login-Daten aus verschiedenen Quellen zusammengetragen worden, darunter Passwort-Diebstähle bei anderen Unternehmen und Aktionen durch Schadsoftware.

Unabhängig von der Quelle der Daten habe Twitter eine Reihe von Konten gesperrt. Diese seien beim Abgleich mit in letzter Zeit im Internet veröffentlichten Login-Daten auffällig geworden. Deren Eigentümer müssen ihre Kennwörter nun aktiv zurücksetzen. Weiter empfiehlt das Unternehmen, die auch für Twitter verfügbare Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Ergänzend werden die üblichen, auch von uns mehr als oft heruntergebeteten Regeln wie „Vergeben von sicheren Kennwörtern“ und „Unterschiedliche Kennwörter für unterschiedliche Dienste verwenden“ aufgeführt.

Mit den „Veröffentlichungen in letzter Zeit“ spielt Twitter sicher auch auf den Kennwortdiebstahl bei LinkedIn an. Hier musste unter anderem Facebook-Gründer Mark Zuckerberg lernen, dass es keine gute Idee ist, die gleichen Login-Daten für mehrere Online-Angebote zu nutzen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Jun 2016 um 09:13 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wollte das Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren
    Der Code zur Bestätigung soll 6-stellig sein
    Zugeschickt per SMS werden aber nur 5 Stellen
    Ergo kommt immer die Nachricht der Code sei falsch
    Hat noch jemand das Problem und vielleicht eine Lösung?

  • Woher weiss ich jetzt ob ich betroffen bin oder nicht?
    Etwas mehr Information hätte dem Artikel nicht geschadet.

  • Auf welchen dunklen Seiten stehen denn die Passwörter? Vielleicht ist meins dabei, dann kann ich selber nachschauen.

  • egal, ob betroffen oder nicht. Ein Passwortwechsel ist jetzt nicht die schlechteste Idee

  • Mein Twitter Account wurde bereits schon zwei mal innerhalb von vier Jahren gehackt, das reicht mir jetzt…

  • Führende 0 versucht
    Funktioniert auch nicht
    Jemand noch eine Idee?

  • Seit ich die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeschaltet habe bekomme ich min. 2x pro tag eine SMS mit einem Code.
    Ist das ein Fehler, oder versucht da jemand meinen Account zu benutzen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven