ifun.de — Apple News seit 2001. 20 665 Artikel
   

Neue Surface-Videos: Microsoft nimmt das iPad aufs Korn

Artikel auf Google Plus teilen.
71 Kommentare 71

Microsoft hat einen Nachschlag zu dem gestern veröffentlichten Anti-iPad-Video von Nokia zu bieten. Auch die neusten Werbeclips für das Windows-Tablet Surface 2 haben sich zum Ziel gesetzt, die Welt darüber aufzuklären, dass das iPad eigentlich der größter Mist ist.


(Direktlink zum Video)

Unter dem Motto „Surface hast … iPad doesn’t“ hängen sich die Videos an von Microsoft ausgemachten Schwachstellen des Konkurrenten auf und zeigen, dass man auf dem Surface beispielsweise Kochbücher weiterblättern kann, ohne dabei den Bildschirm zu berühren (und einzudrecken), man die Möglichkeit hat, mehrere Benutzerkonten anzulegen und letztendlich auch einen USB-Stick anschließen kann, um Daten darauf zu speichern. Alles drei sicherlich ganz brauchbare Funktionen, insbesondere die Möglichkeit, ein iPad mit mehreren Benutzerkonten zu betreiben, wird ja immer wieder von Anwendern gewünscht. Aber möchte man aufgrund dessen tatsächlich ein Microsoft-Tablet haben?

Microsoft versucht schon seit Anfang 2012, durch das Schlechtreden von Apple-Produkten Marktanteile zu gewinnen. So richtig aufgegangen ist diese Rechnung bisher nicht. (Danke Tine)


(Direktlink zum Video)


(Direktlink zum Video)

Mittwoch, 27. Nov 2013, 13:04 Uhr — Chris
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn man ein iPad hat, hat man kein Microsoft scheiß. Vorteil iPad, ups:)

    • Jou, aber wo sie recht haben, haben sie recht. Ein iPad ersetzt nun mal keinen Mac.

      • Genau das will Apple ja auch nicht. Jeder soll am besten einen iMac, ein iPad, Macbook und iPhone besitzen und nicht nur eines von all dem.

      • Das Sirface RT ersetzt auch keinen Windows Computer! Nur ds teure Sirface Pro hat echtes Windows, kostet aber so viel wie das teuerste iPad Air oder ein Mac Mini, nur ohne Bildschirm.

      • *surface, *das ;-)

  • Einfach nur erbärmlich, aber das passt ja zu MS -.-

    • Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass die erbärmliche Vergleichsmethode mehr Erfolg hätte, wenn sie ausserhalb der USA erlaubt wäre. Dem ist aber nicht so, denn das Werbe- und Marketingrecht erlaubt direkte Vergleiche von verschiedenen Marken nur in den USA. In Europa und den meisten anderen Ländern der Welt ist es nur erlaubt, Produkt A mit einem nicht namentlich genannten Produkt X derselben Branche zu vergleichen. Man sehe zB „Fairy“ oder andere Spül- und Waschmittel : „Während Villanova mit Fairy schon alles sauber geputzt hat, ist Villakaka – das natürlich ein anderes, aber NICHT NAMENTLICH GENANNTES Spülmittel benützt – immer noch am Schrubben.“ Wie gesagt, könnte MS solche direktvergleichenden Werbespots in Europa etc. zeigen, wäre der Schaden um einiges grösser, nicht zuletzt, weil das Surface v.a. mit den mehrfachen Accounts ja auch echte Vorteile bietet. So aber ist sich die grosse Masse dieser teils gravierenden Unterschiede gar nicht bewusst.

      • Vergleichende Werbung ist in der EG m.W. seit 07/2000 erlaubt.

      • Villariba und Villabajo! So viel Zeit muss sein ;)

      • vergleichende werbung ist seit vielen jahren in der ganzen eu erlaubt.
        schau dir doch z.b. mal eine der letzten kindle werbungen an. da wird ein ipad direkt neben ein kindle gehalten. dann wird gesagt, dass das kindle alles kann was das ipad auch kann. dann fragt der sprecher aus dem off „und? sie erkennen keinen unterschied?“, dann wird der preis eingeblendet von beiden und der sprecher fragt „und jetzt?“

      • Vergleichende Werbung ist in der EU nur erlaubt, wenn das verglichene Produkt oder dessen Hersteller nicht irreführend, verunglimpfend oder herabsetzend dargestellt wird. Die Amis dürfen weiter gehen, jedoch ist dort auch die Gefahr einer Klage gross.
        Alles Schmu und Grauzone.

    • Hab mir vor kurzem beim Saturn ein Surface RT (erste Gen.) mit Type-Cover für nur 250€ gekauft.
      Perfekt, um unterwegs mal auf die Schnelle eine PowerPoint Päsis zu machen und die Tastatur ist auch sehr gut, wie ich finde.
      Mein iPad 3, mit dem ich sonst per Keynote zurecht kommen musste, hat ausgedient.

      Aber ich muss auch zugeben, dass ich kein typischer Tablet User bin, der auf der Couch chillt und im Internet surft oder Angry Birds zockt.^^

  • Heinerdermenschvomsee

    Puh ja es war zweimal lustig. Dann wurde es doof. Ich dachte eigentlich immer es gibt Parental Controls in iOS. Naja die Microsofties werden es besser wissen.

    • parental controls != monitoring
      wo kann ich denn in iOS sehen welche website oder welche app wie lange von meinen kids benutzt wurde?
      parental controls in iOs bedeutet nur, dass ich sachen festlegen kann nach dem schema „store an/aus, browser an/aus, iap an/aus“ und noch die anzeige von content der stores nach alterseinstufung. das wars.

  • Das anti ipad Video ist falsch verlinkt ;)

  • wenn die mavericks oder IOS7 darauf portieren wären all die Vorteile aus dem Video echte Gründe für ein Surface.

  • Also für mich haben die Dinger von Microsoft nur einen einzigen Haken und das ist Windows 8.

    Meine Schwiegereltern haben sich so eine Kiste teuer gekauft und es noch innerhalb der 14 Tage wieder zurück gebracht. Das System is noch keine 5 min on, schmiert ab oder friert ein… Dieses dämliche hin und her switchen zwischen kacheln und Desktop ist total grausam und das schlimmste ist dieser Windows live zwang. Wir konnten nicht mal Outlook einrichten ohne windows live Account ? !

    Sorry aber in meinen Augen (und in den meiner Schwiegereltern) ganz großer Mist !

    • Windows 8 bzw. 8.1 läuft absolut flüssig & sauber (zumindest bei mir) und kann problemlos mit einem lokalen Konto betrieben werden. Wenn ihr noch nicht einmal Outlook einrichten konntet, sitzen die Probleme nicht in Redmond, sondern leider wie so oft vor dem jeweiligen Gerät. Das ist aber nicht die Schuld des OS. Und für Nostalgiker gibt es außerdem Classic Shell & direktes Booten auf den Desktop.

      • Moin Chris, also von der Stabilität müssen die wirklich ein Montags Gerät erwischt haben, abstürze und eingefrorener Bildschirm gehörten zur Tagesordnung !

        Und sind wir mal ganz ehrlich, wenn der Durchschnittsbenutzer wie meine Schwiegermutter, die in einer Anwaltskanzlei Administrativ tätig ist und jahrelang Outlook und wie der ganze andere Kram heißt bedient, daran scheitert das auf Windows 8 einzurichten da der vergang entweder zu kompliziert oder zu schlecht beschrieben ist, dann sitzt das Problem sehr wohl in redmond und nicht vorm Tablet… Und soweit ich mich erinnern kann wurde windows live nicht nur dafür verlangt sondern auch noch für etliche ander Applikationen .

        Gruß tim

    • ja schlimm das mit dem windows live. apple ist da ja ganz anders. appe nötigt dich ja auch überhaupt nicht an jeder ecke, dir für alles mögliche eine apple id anzulegen, richtig?

    • Tim, ich stimme dir voll zu. Habe letzte Woche versucht Win8 bei meiner Freundin einzurichten, hätte die Kiste fast aus dem Fenster geschmissen. Also das mit dem MS Account kannst du nur umgehen, wenn du WLAN bei dem Lappi bei der Installation abschaltest, dann darfst du ein Offlinekonto einrichten. Nachdem ich das nach stunden alles fertig hatte, kam der große Auftritt der Updates. Man man, was sich MS da leistet ist der absolute Hammer. Runterfahren, hochfahren mehrfach, das kommt einem ja so vor als wenn jedes Byte einzeln auf die Platte genagelt wird, Stunden. Also da liegen Welten zwischen MS und Apple.
      Und zur Werbung kann ich nur sagen, die Wissen sich nicht mehr zu helfen, dat ist alles

  • Bei meinem Chef wirkt es, bei mir zum teil auch. Wir Stellen nun auf Surface 2 pro um… Mal schauen wie sich das macht… Erfahrungs werte habe ich noch nicht.

    • Ist sicher die bessere Alternative für das Office.

    • Ist sicher die bessere Wahl für das Office.

    • Total sinnvoll, ohne Erfahrungswerte umstellen ^^

      • genauso sinnvoll wie hier einige ohne erfahrungswerte das surface schlecht reden

      • Ein Surface Tablet muss man nicht schlecht reden, es ist schlecht. Allein das Gewicht ist inakzeptabel. Das Bedienkonzept eine einzige Katastrophe. Der Preis gibt schließlich den Ausschlag, € 900 für das Pro Modell. Der fun-Faktor ist gleich 0. Ich hatte wirklich mehr erwartet.

      • soso .. bis zum iPad air war das iPad 3/4 schwerer als surface rt .. nun ist das iPad air auf dem markt und per se schlecht sind alle anderen schon mal schlecht .. ich frage mich wie die ganzen iPad 2/3/4 user nun weiterleben… ach ja der preis .. mein surface 2 kostet 429 euro. warum du dir das pro hier lieber raussuchst spricht bände.

  • Ich werde mir wohl ein Surface anschaffen. Meine Frau wünscht sich ein gescheites Schneidbrett für die Küche! Rezepte hat sie aber weiterhin auf ihrem iPad 3. das reicht ihr voll und ganz!

  • Microsoft hat tatsächlich (auch wenn das hier keiner glauben wird) ein vernünftiges und brauchbares Produkt auf den Markt gebracht, dass gegenüber dem iPad einige Vorteile bietet. Aber diese Marketingstrategie ist einfach daneben!

  • Wenn du kein Surface hast, willst du ein iPad.

  • Benutzerwechsel ohne Passworteingabe? Cool – haben die Touch ID schon auf dem Screen geschraubt? Wow. Außerdem ist das iPad so gelbstichig. Ich glaube meine Entscheidung zugunsten des Surface ist gefallen.

  • Was ich beim Surface am meisten vermisse, sind die alt+strg+entf Tasten – sooft wie das Teil abschmiert, würde ich mir die spätestens in der nächsten Generation wünschen.

  • So dämlich die Werbungen auch sind, das Tablet ist ganz große klasse! Flüssig, schnell, produktiv. Mein einziges Problem ist, dass es kein iTunes gibt um Musik auf mein iPhone zu bekommen. Bevor ich mein Surface aber wieder hergebe, benutze ich lieber eine andere App zum Musik hören – oder das iPhone muss weichen.

  • Ich bin ehrlich, bis vor zwei Monaten fand ich, dass das iPad das beste Tablet ist, was sich aber schnell geändert hat, als ich ein Windows 8 Tablet (Asus VivoTab smart) in der Hamd hatte. Unglaublich, dass man da einen ganz normalen PC in der Hand hält. Alle Windows Programme wie Openoffice, VLC, Firefox und sogar iTunes laufen auf dem Tablet. Ich kann meine Musik mit meinem iPhone syncen, von einem Tablet. Zudem hat man ja noch die neue Windows Oberfläche, die, zugegeben, am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist, nach ein Paar Minuten aber echt Spaß macht. In den Apps schrollt man ja Wagerecht und viele Menüs erscheinen erst nach nem swype vom unteren Rand, das ist bald aber auch selbstverständlich. Und wisst ihr, wie lange das Teil trotz x86 hällt? 9Std! Das ist schon faszinierend, ein Gerät in der Hand zu halten, was noch vor 5 Jahren als schwarze, laute Kiste unter meinem Schreibtisch gestanden hat…

    • ich gebe dir nicht unbedingt unrecht (habe selbst ja ein surface 2) .. aber was nutzen mir die ganzen millionen programme wenn diese nicht auf touch optimiert entwickelt wurden?? dann muss man immer die maus nutzen und schon wird wieder gemeckert das man ja soft auf desktop muss usw.

      • Das stimmt nur teilweise, viele Programme können ohne Probleme ,,betoucht´´ werden, z.B. Openoffice, funktioniert wunderbar, auch VLC arbeitet ohne murren mit Touch, anders sieht es z.B. mit iTunes aus, da das ne spezielle Oberfläche hat, die nicht der Windows Norm entspricht. Kinetic Scrolling funktioniert z.B. in iTunes überhaupt nicht. Aber für mich ist das nicht schlimm, da ich für mich einen einfachen weg gefunden habe. Unterwegs und auf dem Sofa werden hauptsächlich die Windows Apps benutzt, die für Touch ausgelegt sind, wie der IE, die Newsapp, eine GDrive App, ZDF Mediatheksapp usw. Wenn ich dann ,,Arbeiten´´ möchte, gehe ich an meinen Schreibtisch, wo meine Bluetoothmaus und Tastatur und das Dock stehen. Tablet in Dock, Akku wird geladen, Schalter an Maus und Tastatur umgelegt und fertig ist der PC, an dem ich bequem meine EMails, Bankgeschäfte, Briefe und Dokumente usw. auf dem gewohnten Desktop erledige. Ruck zuck den Drucker per USB angeschlossen, Brief gedruckt, fertig. Tablet wird abgedockt und kann wieder zum Medienkonsum unterwegs und auf dem Sofa eingesetzt werden. Das Windows Tablet ersetzt sowohl das iPad als auch meinen Laptop, und das Ohne Kompromisse! Mann muss nur wissen wie :D

      • ich warte noch bis die für mich interessanten geräte günstiger werden. insbesondere das Lenovo yoga 2 pro hat es mir angetan. solange noch alles mit meinem surface 2 funktioniert werde ich nicht wechseln… juckt aber schon :)

    • Hört sich gut an. Aber Knackpunkt wäre bei mir zumindest das Gewicht, ist ja nicht mal ein Vergleich mit dem alten iPad3/4, geschweige denn dem neuen. Oder gar einer Mini-Variante mit 7.9″. Und wenn ich ein Tablet habe was so schwer ist, dass ich es eher nach ner kurzen Zeit ablegen muß, dann kann ich auch ein Notebook nehmen. Für 10″ finde ich max. 500g sinnvoll, für 8″ max. 350g. Alles andere einfach zu schwer.

  • ich weiss ja nicht wie verblendet der ein oder andere hier zu sein scheint aber ganz unrecht hat microsoft auch nicht. habe mir nun nach ipad 1,3,4 und ipad mini 1 ein surface 2 gekauft und bin sehr zufrieden (was ich auch mit den ipads war). 2dinge aus vermisse ich beim ipad aber definitiv: multi user support ist z.b. sehr praktisch wenn man besuch hat und diesem mal das tablet in die hand drücken will ohne angst haben zu müssen das die eigenen emails gelesen werden, ebenfalls sehr praktisch ist es das man eine normale maus hat, gerade wenn man teamviewer, remote desktop oder ähnliches nutzen möchte. beide systeme haben ihre vor und auch nachteile, man muss sich lediglich überlegen was man mit dem jeweiligen tablet machen möchte. man landet nicht so oft auf dem desktop modus wie hier einige sugerrieren, aber es stimmt das hier noch arbeit vor ms steht. ich bin momentan sehr zufrieden auch wenn ich nur das surface 2 habe welches keine x86 applikationen ausführen kann.

  • Ich habe MS-Notebooks, ein Mac-Book, iPhones und iPads in der Familie.
    Die letzte Errungenschaft ist ein Dell XPS12 mit mittlerweile Windows 8.1 (alle Geräte unter meiner Verwaltung).
    Jedes Gerät hat seine Vor- bzw. Nachteile, daher diese Vielfalt bei uns Zuhause.
    Wenn jemand Fan von einer Fraktion ist, dann geht das in Ordnung.
    Aber langsam entwickeln sich solche Gruppen zu einer gefährlichen Glaubensgemeinschaft.
    Kenne ich vom Auto: BMW ist das beste Auto der Welt und alle Mercedes sind Schrott.
    Wer so argumentiert (und das tun hier sehr viele), der schaut zuwenig Werbung (nämlich nur die, von seinem gekauften Produkt. Man braucht schließlich auch nach dem Kauf die Bestätigung, richtig entschieden zu haben.
    Wer sich objektiv mit der Technik auseinandersetzt, wird erkennen, dass es nicht nur einen Premiumhersteller gibt.
    Dazu muss man aber wohl erst die iBrille abnehmen und Steve Job nicht als Heiligen vergöttern.
    Für manch einen eine unlösbare Aufgabe.
    Und obwohl das nun einen iSchock auslösen wird:
    Auch Samsung baut gute Geräte.

    Achja, wir haben auch einen Mercedes und einen BMW. Funktioniert prächtig.

    • so ist es! Geht mir auch auf die Nü…. Ach übrigens, Audi nicht vergessen, gehört auch zu den deutschen Premium-Autobauern (Porsche ist eine andere Kategorie) ;))

    • Zu Zeiten von ‚Mac vs. PC‘ haben sich sicher auch alle Windows-Jünger über Apple entweder lustig gemacht oder echauffiert – das ist doch immer das gleiche.
      Ich habe auch genug Applezeux im Privateinsatz, denke aber: Konkurrenz belebt das Geschäft und das ist gut für die Produkt- und Preis-Entwicklung und das wiederum ist doch gut für uns KonsumentInnen. Also – soll’n se mal.

    • „Auch Samsung baut gute Geräte“ – wenn DAS der kleine ispeedy liest, MUSS er bestimmt wieder schlimme Sachen schreiben… Armes Kerlchen!

  • Die Käufer scheinen es anders zu sehen. Wenn ein Kind was nicht bekommt fängt es halt an zu schreien und sucht die Fehler bei anderen. Von daher haben die sich schon disqualifiziert. Ob es stimmt oder nicht ist mir dann auch schnuppe. Ich bin zufrieden, das zählt.

  • Das Tablet mag gut sein, die Spots sind erbärmlich. Die Alte labert sich einen ab und verzettelt sich in Details die sich auf die Schnelle ohnehin keiner merken kann. Im dritten Spot steht am Schluss ein Surface mit unübersichtlichem Hardwaregedöhns davor und ein iPad mit scheinbar zwei gleichen Adaptern. Rein optisch sieht das iPad wesentlich einladender und verständlicher aus.
    Ich denke die Spots sind, wie eigentlich fast alle mir bekannten MS Spots, gute Beispiele für „gewollt aber nicht gekonnt“.

  • Es spricht nicht sonderlich für solche Firmen und deren Produkte, wenn sie ständig versuchen gezielt ein und die selbe Marke nieder zu machen. Für mich zeugt das nur davon, dass sie Ipad und Co als Referenz ansehen, an die deren Produkte einfach nicht heranreichen. Gerade Nokia sollte nach den letzten Jahren den Ball flach halten, erst recht mit Windows 8…

  • Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass die erbärmliche Vergleichsmethode mehr Erfolg hätte, wenn sie ausserhalb der USA erlaubt wäre. Dem ist aber nicht so, denn das Werbe- und Marketingrecht erlaubt direkte Vergleiche von verschiedenen Marken nur in den USA. In Europa und den meisten anderen Ländern der Welt ist es nur erlaubt, Produkt A mit einem nicht namentlich genannten Produkt X derselben Branche zu vergleichen. Man sehe zB „Fairy“ oder andere Spül- und Waschmittel : „Während Villanova mit Fairy schon alles sauber geputzt hat, ist Villakaka – das natürlich ein anderes, aber NICHT NAMENTLICH GENANNTES Spülmittel benützt – immer noch am Schrubben.“ Wie gesagt, könnte MS solche direktvergleichenden Werbespots in Europa etc. zeigen, wäre der Schaden um einiges grösser. So aber ist sich die grosse Masse dieser teils gravierenden Unterschiede gar nicht bewusst.

    • Was an dem Beitrag von oliwor „vergleichende werbung ist seit vielen jahren in der ganzen eu erlaubt. schau dir doch z.b. mal eine der letzten kindle werbungen an …“ (s.o.) hast Du eigentlich NICHT VERSTANDEN?

  • Es ist sicherlich für jeden hier verständlich ein Tablet zu kaufen, nur weil es besser als Kochbuch ist. ;-) Aber eine solche Funktion mit dem Umblättern per Kamera schaf ich mit dem iPad auch, da liegt es an den Entwicklern und nicht am iPad.

  • Microsoft hätte wohl auch besser daran getan, 2 serarate Systeme zu machen!
    Wenn ich mir diesen Windows 8.x – Murks ansehe…. das ist eine echte Zumutung.
    Ich muss auch nicht unterwegs alles machen können wie an einem 27′ Mac.
    Mit iPad komme ich gut klar – kann mehr, als man denkt und- ist auf jeden Fall sicherer, als die Konkurenzprodukte (was mir wichtiger ist, als die PC-Funktionaliät, oder „offene Schnittstellen“.

  • Gibbs beim ipad eigentlich keine entf taste?

  • Wozu braucht man mehrere Accounts?????? Bei uns hat jeder sein eigenes iPad…. Auch die Kids…. So fummelt niemand an des anderen Geräten rum… Und ich kann auch anders gucken was wie lange wo gemacht wurde…. Aber warum auch??? Kein vertrauen zu seinen Kids??? Armes Microsoft…..

  • Also ich finde, wenn man bei Rezepte-Apps „Next“ sagt, wesentlich besser als das Herumgestikulieren vor der Cam. Für mich ein klares Eigentor neben den anderen Peinlichkeiten :-D

    • da sind mal wieder nur vorurteile aneinander gereiht ohne sich richtig mit dem surface zu beschäftigen, insbesondere mit Windows rt. windows 8 ist unsicherer als ios .. jein insbesondere windows rt dürfte genauso sicher sein wie ios da hier die arm Architektur verbaut ist. erfolglos in 2 welten .. nicht ganz falsch diese aussage, jedoch ist es so das man den Desktop Modus sehr selten zu gesicht bekommt, insbesondere wenn man windows rt hat da hier die apps ja nur aus dem appstore installiert werden können (welche nur modern ui apps sind). der app store von apple ist gefüllter, das ist korrekt, allerdings habe ich bisher noch nichts elementares festgestellt was mir fehlt. parent Control ist korrekt, nicht jeder nutzt diese… wenn du allerdings auf einem surface einen account für ein Kind einrichtest welches nur auf bestimmte apps / Webseiten usw limitiert ist dann ist das genau so einfach zu handeln wie ein iPad da man dann anstelle Icons kacheln nutzt. ja ja die cooking app .. das ist in der tat käse damit zu werben , apple selbst bewirbt aber auch des Öfteren mit apps die dies und jenes können und da ist es natürlich korrekt. der standfuß des surface rt ist für mich persönlich genial. ich kann das surface hinstellen ohne extra Zubehör anklemmen zu müssen ohne das das tablet nennenswert schwerer wird (iPad 3/4 ist auch nicht leichter als ein surface rt). den hdmi port am surface ist eine sehr sinvolle Sache, mit diesem kannst du einen 2ten Monitor anschliessen und dann fast wie an einem richtigen Notebook/PC arbeiten. Für Präsentationen z.b. sehr praktisch. Streaming auf ein Apple TV ist alles schön und gut und sehr easy umgesetzt, bisher brauchte man allerdings ein WLAN hierfür, geht mittlerweile direktverbindung iPad zu apple tv(ansonsten würde das nicht unbedingt ein knaller Feature sein). Streaming auf ein apple TV funktioniert super, man kann spiele am TV spielen usw, das heisst aber nicht das auch andere Hersteller ähnliche Möglichkeiten bieten. Mit meinem Surface kann ich Bilder, Musik an mein TV oder auch an meinen Verstärker streamen ohne das ich ein extra Zubehör in Form eines Apple TV kaufen muss. Was allerdings wirklich doof ist, ist das man z.b. musik von der Musik App nur an ein Windows 8 zertifiziertes Endgerät streamen kann.. ich habe kein Problem wenn andere Probleme bei Windows RT / Surface RT anmerken, jedoch solche pauschalaussagen zeugen einfach nur davon das man sich nicht wirklich mit dem Surface beschäftigt hat. Ich persönlich habe die letzten Jahre nur Ipads genutzt und bin nun umgestiegen auf ein Surface 2 da dies mir momentan einen Mehrwert gegenüber dem IPad liefert. Mit dem IPad selbst war ich auch immer sehr zufrieden, bin aber auch offen mal was anderes auszuprobieren.

    • ähm habe auf den falschen beitrag geantwortet :) .. sollte auf den unten drunter sein.. vielleicht kann ein mod hier löschen?

  • Schon wieder Microsoft’s Anti-iPad-Werbung… *gähn*
    Was sind es diesmal für großartige Vorteile, die uns Microsoft hier präsentiert?

    MULTIPLE-USER:
    Ist eine gute Sache auf einem PC/Mac. Ein iPad wird meist mehr oder weniger von einer einzigen Person genutzt, was Multiple-User nicht zwangsläufig zu einem Must-Have macht. Das Surface Pro/RT hat dieses Feature nur deswegen, weil das allseits beliebte Windows-Betriebssystem darauf läuft. Microsoft suggeriert hier eine komfortablere Nutzung des Surface im Vergleich zum iPad, aber durch genanntes Betriebssystem MS Windows verhält es sich genau umgekehrt. Windows hantiert erfolglos zwischen 2(!!!) Oberflächen, dem Desktop und der Modern UI, selbst auf Windows RT, auf dem ohnehin nur touch-optimierte Apps aus dem Store installiert werden können… Windows ist anfällig für Viren und Trojaner, was bei iOS nicht der Fall ist. Im App Store finden sich auch mehr Apps als im Windows Store, iOS läuft flüssiger, die Devices sind schöner und leichter, haben eine längere Akku-Laufzeit usw.
    Soll ich alle diese Vorteile für Multiple-User über Bord werfen, welches ich wahrscheinlich nie nutzen werde?
    Richtig lächerlich war das Usage-Control-Feature, Eltern in allen Ehren, die in vernünftiger Art und Weise darauf achten, was insbesondere kleine Kinder so tun, aber sein wir ehrlich, wer nutzt dieses Feature in der Realität? Tablets gehören meiner Ansicht nach ohnehin nicht in die Hände von 6jährigen, wozu auch? Sollte dies der Fall sein, würde ich mich wohler fühlen, wenn ich dem Kind ein relativ sicheres iPad in die Hand drücke, das weitaus einfacher zu bedienen ist. Ein iTunes-Account kann übrigens auch durch die Eltern für ein Kind angelegt werden. Klassisches Eigentor seitens Microsoft!
    COOKING-APP:
    Hier disqualifiziert sich Microsoft endgültig selbst. Eine Cooking App? Das soll ein Verkaufsargument für das Surface sein? Für wen genau? Klingt für mich nach nicht-deinstallierbarer Crapware, die mir als Käufer aufgedrückt wird. Desweiteren gibt es für das iPad hervorragende Cooking-Apps, ohne jetzt Werbung machen zu wollen, habe ich beispielsweise diese gefunden:
    http://www.thephotocookbook.co.....m/de/
    Es gibt für das iPad also wesentlich bessere Cooking-Apps als für das Surface, mit deutlich mehr Rezepten, und diese werden mir nicht aufgedrängt, sondern ich kann diese erwerben, wenn ich sie auch wirklich benötige.
    Das berührungsfreie Umblättern sieht in der Werbung von Microsoft zwar interessant aus, doch ich bezweifle stark, dass es unter nicht-optimalen Lichtverhältnissen ausreichend funktioniert. Dieses Feature habe ich jedoch nicht getestet und will mich daher nicht weiter dazu äußern.
    Ein lachhafter Punkt war dann wieder der Standfuß am Surface: Ein iPad kann ich mit entsprechendem recht preiswertem Zubehör ebenfalls aufstellen, auch hier wird mir dieses Feature nicht aufgezwungen, weil es bei weitem nicht alle benötigen (wenn es anders wäre, würde das Surface wohl reißenden Absatz finden), aber auch hier kann man es bei Bedarf nachrüsten. Der Vorteil beim iPad ist hier, dass ich hier kein Bauteil habe, dass brechen oder verbogen werden kann. Ein kaputtes Zubehörteil wäre weit weniger ärgerlich.
    USB-PORT:
    Zugegeben, hier macht Microsoft wenigstens teilweise einen Punkt. Ich hätte mir manchmal (eher selten) einen USB-Port an meinem iPad gewünscht, um einmal flexibler schnell Dokumente oder Fotos zu übertragen. Dies erledige ich heute über diverse Cloud-Dienste wie iCloud, welches sich nahtlos mit meinem Mac und seinen Anwendungen synchronisiert. Dies ist natürlich auch mit Dropbox, Box usw. möglich, wenn man iCloud nicht will, zudem kann ich Dokumente kurzfristig über den iTunes Wireless Sync synchronisieren, was wohl nicht viel mehr Arbeit darstellt als einen USB-Stick anzustecken und sich durchzuclicken (nur meine Meinung) Ich brauche nicht zwingend USB an meinem iPad, könnte es aber verstehen, wenn andere Personen dazu eine abweichende Meinung vertreten.
    Was dann aber wieder an Lächerlichkeit grenzt: Der HDMI-Anschluss am Surface. Er macht das Tablet dicker, sprich unhandlicher. Auch dieses Feature kann ich über kostengünstiges Zubehör am iPad nachrüsten, oder noch besser drahtlos über Apple TV streamen, was beim Surface nur viel umständlicher möglich wäre.
    FAZIT: Wieder eine Microsoft-Werbung, die die wesentlichen Kaufkriterien nicht trifft, erscheinend als verzweifelter Versuch, dem iPad das Wasser zu reichen. Mit dem Marktführer kann Microsoft’s Surface derzeit leider nicht mithalten.

    • da sind mal wieder nur vorurteile aneinander gereiht ohne sich richtig mit dem surface zu beschäftigen, insbesondere mit Windows rt. windows 8 ist unsicherer als ios .. jein insbesondere windows rt dürfte genauso sicher sein wie ios da hier die arm Architektur verbaut ist. erfolglos in 2 welten .. nicht ganz falsch diese aussage, jedoch ist es so das man den Desktop Modus sehr selten zu gesicht bekommt, insbesondere wenn man windows rt hat da hier die apps ja nur aus dem appstore installiert werden können (welche nur modern ui apps sind). der app store von apple ist gefüllter, das ist korrekt, allerdings habe ich bisher noch nichts elementares festgestellt was mir fehlt. parent Control ist korrekt, nicht jeder nutzt diese… wenn du allerdings auf einem surface einen account für ein Kind einrichtest welches nur auf bestimmte apps / Webseiten usw limitiert ist dann ist das genau so einfach zu handeln wie ein iPad da man dann anstelle Icons kacheln nutzt. ja ja die cooking app .. das ist in der tat käse damit zu werben , apple selbst bewirbt aber auch des Öfteren mit apps die dies und jenes können und da ist es natürlich korrekt. der standfuß des surface rt ist für mich persönlich genial. ich kann das surface hinstellen ohne extra Zubehör anklemmen zu müssen ohne das das tablet nennenswert schwerer wird (iPad 3/4 ist auch nicht leichter als ein surface rt). den hdmi port am surface ist eine sehr sinvolle Sache, mit diesem kannst du einen 2ten Monitor anschliessen und dann fast wie an einem richtigen Notebook/PC arbeiten. Für Präsentationen z.b. sehr praktisch. Streaming auf ein Apple TV ist alles schön und gut und sehr easy umgesetzt, bisher brauchte man allerdings ein WLAN hierfür, geht mittlerweile direktverbindung iPad zu apple tv(ansonsten würde das nicht unbedingt ein knaller Feature sein). Streaming auf ein apple TV funktioniert super, man kann spiele am TV spielen usw, das heisst aber nicht das auch andere Hersteller ähnliche Möglichkeiten bieten. Mit meinem Surface kann ich Bilder, Musik an mein TV oder auch an meinen Verstärker streamen ohne das ich ein extra Zubehör in Form eines Apple TV kaufen muss. Was allerdings wirklich doof ist, ist das man z.b. musik von der Musik App nur an ein Windows 8 zertifiziertes Endgerät streamen kann.. ich habe kein Problem wenn andere Probleme bei Windows RT / Surface RT anmerken, jedoch solche pauschalaussagen zeugen einfach nur davon das man sich nicht wirklich mit dem Surface beschäftigt hat. Ich persönlich habe die letzten Jahre nur Ipads genutzt und bin nun umgestiegen auf ein Surface 2 da dies mir momentan einen Mehrwert gegenüber dem IPad liefert. Mit dem IPad selbst war ich auch immer sehr zufrieden, bin aber auch offen mal was anderes auszuprobieren

      • Endlich einer, der keine gequirlte Sch. labert und sein iPad in den Himmel lobt ohne sich jemals richtig mit dem Surface und Windows 8 auseinandergesetzt zu haben.
        Eine Meinung darf jeder haben, jedoch sollte sie auch auf einer anständigen Basis aufgebaut sein.

  • The Surface doesn’t have graphic intensive and violent video games like Infinity Blade III the iPad does. Just another reason to buy a Surface.
    ……
    mhhhm
    yeeeeessss……?

  • „just another reason“ to buy blablabla…. ich würde mal sagen, das wäre der einzige Grund. Aber mal ehrlich, wollt ihr euer Kind an euren Geschäfts-Tablet lassen ? no way !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20665 Artikel in den vergangenen 5728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven