ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Jahresrückblick: Das Apple-Jahr 2011

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

2011 war ein bewegtes Jahr für Apple. Wir haben die wichtigsten Ereignisse der vergangenen 365 Tage für euch zusammengefasst, die Überschriften sind jeweils mit unseren Artikeln zu den Ereignissen verlinkt.

Apple Jahresrückblick 2011

  • Der Mac App Store startet – 6. Januar
    Neues Jahr, neuer Shop: Der neue Online-Laden für Mac-Software war beim Start in 90 Ländern verfügbar. Ähnlich wie im iTunes Store genügt ein einziger Klick für den Kauf von Programmen, geladene Apps können auf allen persönlichen Macs eines Nutzers verwendet werden.
     
  • Neues MacBook Pro mit Thunderbolt – 24. Februar
    Ende Februar erscheinen die ersten Apple-Computer mit integriertem Thunderbolt-Anschluss, eine vom Chip-Hersteller Intel entwickelte Schnittstelle zur schnellen Datenübertragung, an die sich neben Festplatten und dergleichen auch Bildschirme anschließen lassen.
     
  • iPad 2 vorgestellt – 2. März
    Anfang März wird die neue iPad-Generation vorgestellt, sie kommt mit zwei Kameras, schnellerem Prozessor und ist dazu noch dünner als das Vorgängermodell und in zwei Farben erhältlich.
     
  • iPad 2 in Deutschland erhältlich – 25. März
    Ende März findet das neue iPad den Weg nach Deutschland und der Andrang übertrifft alle Erwartungen. In Apples Online-Store sind die ersten Geräte innerhalb kurzer Zeit vergriffen, vor den Verkaufsstellen bilden sich teils lange Schlangen – hier ein paar Bilder.
     
  • iPhone 4 in Weiß erhältlich – 28. April
    Als kaum noch jemand damit rechnet, bringt Apple im April das iPhone 4 zusätzlich zum schwarzen auch noch mit weißem Gehäuse auf den Markt.
     
  • Neuer iMac mit Thunderbolt – 3. Mai
    Nach dem MacBook Pro hat Apple Anfang Mai dann auch den iMac überarbeitet und mit der neuen Thunderbolt-Schnittstelle ausgestattet.
     
  • 10 Jahre Apple Stores – 19. Mai
    Die Apple-eigenen Ladengeschäfte sind heute erfolgreich wie noch nie, im Mai feierte das Konzept 10-jähriges Jubiläum. 2012 darf sich dann übrigens auch Berlin an einem eigenen Apple Store erfreuen.
     
  • Ankündigung von iCloud, iOS 5 und OS X Lion – 7. Juli
    Die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC war in diesem Jahr innerhalb von 10 Stunden ausgebucht. Wer eines der begehrten Tickets ergattern konnte, durfte der Ankündigung von iCloud, iOS 5 und OS X Lion und einem der letzten öffentlichen Auftritte des Apple-Gründers Steve Jobs beiwohnen.
     
  • Neues MacBook Air, neuer Mac mini, Tunderbolt-Display – 20. Juli
    Ende Juli gab es dann noch neue Produkte im Dreierpack: MacBook Air und Mac mini wurden überarbeitet und mit Thunderbolt-Anschlüssen ausgestattet, dazu passend hat Apple einen neuen Bildschirm mit Thunderbolt-Anschluss veröffentlicht. Still und leise verschwand bei dieser Gelegenheit übrigens das weiße MacBook mit Kunststoffgehäuse aus dem Apple-Angebot.
     
  • OS X Lion wird veröffentlicht – 20. Juli
    Mit der über den Mac App Store erhältlichen Downloadversion des neuesten Mac-Betriebssystems wird – soweit wir wissen – erstmals ein Betriebssystem für Computer ausschließlich als Download zum Verkauf angeboten. Die Option einer DVD-Bestellung folgt erst später.
     
  • Apple präsentiert das iPhone 4S – 4. Oktober
    Was wurde im Vorfeld für ein Wind gemacht und was mussten wir uns anhören als wir schrieben (und auch darauf wetteten), dass es 2011 kein iPhone 5 geben werde. Apple brachte dann auch das iPhone 4S, äußerlich zwar kaum verändert aber technisch grundlegend überarbeitet und verbessert. Gleichzeitig erblickte unsere geliebte Sprachassistentin Siri das Licht der Welt.
     
  • iPhone-Verkaufsstart mit neuen Rekorden – 14. Oktober
    Das neue iPhone 4S hat sich an den ersten drei Tagen stolze 4 Millionen mal verkauft, gleichzeitig nutzen nur fünf Tage nach deren Veröffentlichung bereits mehr als 25 Millionen Kunden die neue iOS-Version 5.
     
  • 10 Jahre iPod – 10 Jahre ifun – 23. Oktober
    Wie die Zeit vergeht… Mehr als 10 Jahre ist es bereits her, dass Steve Jobs einer kleinen Runde ausgewählter Journalisten den ersten iPod präsentierte. Wir feiern unseren Geburtstag stets zusammen mit dem iPod, der Vorläufer von ifun ging damals nur wenige Tage nach dieser Präsentation in bescheidenem Rahmen an den Start. Anlässlich unseres 10. Geburtstags an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an all unsere treuen Leser!
     

Steve Jobs (1955 – 2011)

Die wohl bitterste Nachricht des Jahres erreichte uns am 6. Oktober. Am Tag zuvor war Apple-Gründer Steve Jobs verstorben, wir schließen uns den Worten seines Nachfolgers Tim Cook an:

Apple hat ein visionäres und kreatives Genie verloren. Und die Welt einen außergewöhnlichen Menschen. Diejenigen von uns, die das Glück hatten, Steve zu kennen und mit zu arbeiten, haben einen lieben Freund und inspirierenden Mentor verloren. Steve hinterlässt ein Unternehmen, das nur er so aufbauen konnte, und sein Geist wird Apple für immer prägen.


(Direktlink zum Video)

Samstag, 31. Dez 2011, 12:30 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ein sehr geiles jahr! Außer das mit Steve Jobs, ich hoffe er ruhe in Frieden und Tim Cook kann die Firma genau so gut steuern wie er.
    Ich freu mich schon auf das nächste mit iFun :))
    und frohes neues jahr

  • Ich Blicke schon voller Vorfreude auf das Apple Jahr 2012:

    – iPad 3 (von den Verbesserungen wird es sicherlich eher ein „iPad 2s“)
    – iPhone 5
    – neue iMacs (?)
    – Apple iTV (?)
    – iPods
    – MacBooks
    – …

    Man darf gespannt sein!

  • ein gedanke will mir nicht aus dem kopf. meint ihr, dass es zufall ist, dass steve jobs so kurz nach der (ernüchternden) präsentation des iphone 4s starb, oder nicht?

    • Völliger Quatsch! Steve Jobs hat doch nicht am Krankenbett Liveticker gelesen und zu diesem Zeitpunkt erst erfahren, dass es „nur“ ein iPhone 4s wird. Er war in dem ganzen Produktionsprozess eingespannt und wusste sicherlich schon vor zwei Jahren, dass die Folgegeneration des iPhone 4 ein iPhone 4s sein wird.
      Zudem war Steve schon über Jahre schwer krank und es grenzt an ein Wunder, dass er nicht schon im Jahr 2009 verstorben ist, sondern noch länger Leben konnte; sein Tod war also – so hart wie das klingen mag- leider schon abzusehen!

      • ja schon, aber solche nachrichten (das feedback war ja eher negativ) können einen schon sehr berühren

    • Quatsch. Guck die mal Bilder von ihm der letzten 5-6 Jahre an. Er hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs.

      Steve wird noch massgeblich am iPhone 5 mitgearbeitet haben. Ich denke, dass wird nächstes Jahr „sein“ letztes Produkt!

  • Ein Super Jahr für Apple, bis auf den Tot von Steve :(
    Ich hoffe nächstes Jahr können wir wieder so toll über das iPhone zu spekulieren :)

  • Ich vergaß: Ein weiteres Highlight im Jahr 2012- Der 10.000 iFun Artikel!

    Danke für die tolle Arbeit!

  • Ein klasse Jahr neigt sich und ein noch tolleres kommt. Macht WEITER so ifun! Danke und Guten Rutsch Euch allen

  • Ich denke ja eher an ein iPad 2S und kein iPad 3
    Überlegt mal :
    iPhone 4S = iPhone for Steve
    iPad 2S = iPad to Steve

  • Auf ein neues Jahr mit Top Produkten und Super ifun tips
    Danke und weiter so
    Zu Steve Jobs
    Hatte Nachtschicht und kann mich noch genau dran erinnern es wurde sogar das Radio pogramm unterbrochen
    RiP
    Guten Rutsch an alle

  • Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Ein voller Spannung Neues wird kommen.
    Macht weiter so, iFun- Team. Habt Super Arbeit gemacht.
    Guten Rutsch ins neue Jahr an Alle.

    Gruß Frank

  • Steve war ja auch auf spiritueller Reise in seinen jungen Jahren, kam als Buddist zurück.
    Damit war seine Weltanschauung sicherlich anders als die der meisten.
    Bei ihm schien es wirklich so, dass er gelernt hat, dass allein der Wille sehr viel bringt.
    Mit dem Krebs so viele Jahre durch zu machen bis er sein Ziel erreicht hat und das nur durch seinen Willen sein Ziel zu erreichen.
    Nachdem er es erreicht hat (Apple die Wertvollste Marke der Welt usw.), starb er plötzlich, warum? Weil er endlich sein Ziel erreicht hat und zufrieden war.
    Ich wette diese Kraft bekam er gerade auf dieser spirituellen Reise, in welcher er sicherlich weiser geworden ist und einen besseren Umgang mit seinem Leben gelernt hat.

  • Sehr gutes Apple-Jahr. Hoffen wir mal dass es so weiter geht auch ohne Steve.
    Ich hoffe nicht dass zu früh ein neues MacBook Pro auf den Markt kommt, da ich mir gerade die Late 2011 Version gekauft habe (von der ich übrigens begeistert bin ;) ). Wird sie nicht im Beitrag genannt? November 2011 ;)!
    Wünsche allen iFun-Lesern und dem Team einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    mfg Junior

  • Rest in Peace Mr. Steve Jobs !!!!!!

  • „Stay hungry, stay foolish!“… und lebe jeden Tag als sei es dein Letzter. Ich denke da ist was dran.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven