ifun.de — Apple News seit 2001. 22 484 Artikel
   

Weitere Apple-Neuigkeiten: Überarbeiteter Mac mini und LED-Bildschirm mit Thunderbolt – weißes MacBook eingestellt

Artikel auf Google Plus teilen.
68 Kommentare 68

Zusätzlich zur Lion-Veröffentlichung und dem Update für das MacBook Air hat Apple mit dem überarbeiteten Mac mini und neuen Bildschirmen noch zwei weitere Neuerungen in den Online-Store eingepflegt:

  • Der neue Mac mini wurde ordentlich überarbeitet und kommt nun ebenfalls mit neuem Prozessor und Thunderbolt-Schnittstelle, sowie deutlicher verbesserter Grafikleistung. Das Einsteigermodell ist mit 2 GB Arbeitsspeicher und 500 GB Festplatte ab 599 Euro erhältlich.
  • Mit dem neu vorgestellten 27″-Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung stellt Apple das weltweit erste Display mit Thunderbolt-Anschluss vor. Der Bildschirm besitzt eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und hat eine FaceTime HD-Kamera und ein hochwertiges Audiosystem integriert. Drei USB-2.0-Anschlüsse, ein FireWire-800-Anschluss, ein Gigabit-Ethernetanschluss und einen Thunderbolt-Anschluss sorgen für Konnektivität.
    Der Bildschirm ist zum Preis von 999 Euro im Apple Store erhältlich.
  • Ganz still und heimlich hat Apple übrigens den Verkauf des weißen Einsteiger-MacBooks eingestellt. Das Gerät ist nicht mehr im Store zu finden, Apples günstigstes Notebook ist somit ab jetzt das MacBook Air. (Danke für eure Mails)
Mittwoch, 20. Jul 2011, 14:57 Uhr — Chris
68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da ist das selbe Bild was ifun schon mal gepusht hat .. Haben also recht gehabt :)

  • Macfanalexander

    Macbook weiss ist in dem fall geschichte

  • Falls sich (wie ich) noch jemand wundert, warum der Mac Mini trotz besserer Ausstattung im Preis gefallen ist: Es gibt kein internes optisches Laufwerk mehr.

  • Meine Fresse: Mac mini mit USB 2.0. Manche Sachen kann sich echt nur Apple erlauben

    • Der hat einen Thunderbolt Anschluss. Dürfte reichen.

    • Usb stirbt aus genau so wie cd und dvd’s
      Die zukunft liegt in kabellosen verbindungen oder superschnellen verbindungen die mehr als nur daten vermitteln können.

      • usb 3.0 ist auch verdammt schnell, aber das boykotiert Apple ja durch ihren Thunderbold Anschluss

      • USB 3.0 hat eine größere Bauform als Thunderbolt, ist entschieden langsamer, hat höhere Latenzen und unterstützt nur einen Teil der Features von Thunderbolt.
        Der einzige wirkliche „Vorteil“ von USB 3.0 ist, dass es etwas preiswerter ist.
        (PS: Mit einem Adapter lässt sich durchaus ein Downgrade von Thunderbold auf USB 3.0 verwirklichen. Umgekehrt geht das hingegen nicht. Die Thunderboltschnittstelle im Rechner, statt USB 3.0 macht also durchaus Sinn)
        Aber wir reden hier von guter Hardware und keinen Ramschgeräten, da unterstütze ich es, dass Apple auch die beste und nicht um Kosten zu sparen die zweitbeste Option integriert.

      • PS:
        USB 3.0 sowie Thunderbolt sind beide von Intel.

      • @ Pazuzu:

        Thunderbolt ist von Intel UND Apple entwickelt worden!

      • Na jaaaa…
        Entwickelt wurde Light Peak von Intel. Apple hat natürlich sehr schnell reges Interesse an dieser Technologie gezeigt und Intel mit Sicherheit frühzeitig seine Unterstützung zugesichert. Diese Kollaboration hat mit Sicherheit dann auch dazu geführt, dass Intel Thunderbolt schlussendlich kompatibel zu Apples offen lizensiertem Standard Mini Displayport (von Apple entwickelt aus dem offenem DisplayPort) gemacht hat.
        Inwiefern Apple nun wirklich bei der Entwicklung beteiligt war ist schwer zu sagen, ihre offizielle Rolle besteht darin diese Technologie an den Markt zu bringen.
        Darüber ob Apple effektiv daran mitentwickelt hat existieren nur Gerüchte und Spekulationen. Und solange Intel und Apple nichts genaueres sagen bleibt es das „Kind“ von Intel, mit Apple als „Patenonkel“ :o)
        (Übrigens: Mich würde es nicht stören wenn Apple daran mitentwickelt hätte. Wenn es Intel alleine war ist es auch ok. Wenigstens das Produkt ist gut und funktioniert. Und es ist auf jeden Fall besser als USB 3.0 – wenn man mal von den Implementierungskosten absieht)

      • Aber fast alle neuen externen Festplatten laufen mit USB 3.0 und keine Thunderbolt. USB 2.0 haben zwar auch alle aber der 3.0 ist mehr als doppelt so schnell.

    • Lohnt sich doch ;) dann hast du nen angebissenen Apfel hinten drauf :P und garantiert ohne Wurm drin ;)

      • Zeig mir ein vergleichbar gutes 27″ IPS Panel das entschieden weniger kostet. Ich verspreche dir, du wirst dich mehr als schwer tun eins zu finden.
        Hinzu musst du dann noch Boxen, Hub und Webcam rechnen.
        (PS: Billige TN Panels sind mit hochwertigen IPS Panels nicht zu vergleichen. Es gibt auch noch bessere Technologien, bei denen ein Panel gleich nochmal das Doppelte oder sogar Dreifache kostet. Man schaue sich z.B. einmal auf der Produktseite von EIZO um…)
        999 Euro mögen überzogen klingen, sind defakto für das was man geboten bekommt ein durchaus angemessener Preis.

      • Dem ist nicht hinzuzufügen !

        Der Fairness halber sei gesagt, das die meisten Normalos mit einen einfachen Monitor gut hinkommen. Wenn es aber um konstante feine Farbdarstellung geht, dann gehen nur Monitore in dieser Qualität.

      • sogut wie alle 27″ ips displays von anderen herstellern sind 100 – 300 euro günstiger als das display von apple… hier z.b. von fujitsu: http://goo.gl/nVjW7

        das einzige was bleibt, ist das gute design und die qualität von apple… aber ob einem das so einen aufpreis wert ist, muss jeder selbst entscheiden…

  • Aber der Mac Mini ohne CD Laufwerk?

  • kann es sein das sie beim mac mini jetzt bei allen modellen kein optisches laufwerk mehr haben Oo

  • Wow. Schon das der mini mit 599€ wieder billiger wurde :)

    Als einsteiger war er vorher viel zu teuer. Also so als BYODKM (bring your own display, keyboard and mouse) rechner.

  • Mac Mini ohne optisches LW?! Nicht das ich es häufig brauche aber ganz ohne ist doch Mist!

    • 1. das und
      2. habe ich gehört und gelesen das ich mit dem neuen Betriebssystem keinen Zugriff auf meinen Homeserver mehr habe…nur noch Zugriff auf die Apple-Eigenen Server.

      Sollte das stimmen, dann…hab ich keinen Apple mehr… :-)

  • Apple Neuigkeiten sind gute Neuigkeiten .Hat vielleicht noch jemand eine Einladung für Google+ würde mich freuen. An [email protected] danke

  • Man hat vier Tastaturen zur Auswahl..aber das sind zweimal die selben?!

  • Finde ich gut, das so langsam die optischen Laufwerke verschwinden. Ich brauche es so gut wie nicht mehr.

  • Macht es dann nich mehr Sinn das neue Display mit dem MacMini dem 27″iMac vorzuziehen?

    • Höherer Preis bei gleicher/weniger Leistung, kein optisches Laufwerk mehr und 2 Geräte anstatt einem. Dazu muss noch Tastatur und Maus gekauft werden. Also ich sehe da nicht wirklich eine brauchbare Option drin, auch wenn ich im ersten Moment auch daran gedacht hatte.

      • 2 geräte ist doch gerade vorteilhaft: wenn der rechner veraltet kaufs du dir für achthundert einen neuen, ein.display brauchst du nicht alle zwei jahre neu, einen rechner unter umständen schon.

  • hm…, ich hatte eine überarbeitung des mac mini ja sehnsüchtig erwartet, weil ich ihn seit zwei monaten auf meiner persönlichen must-have einkaufsliste zu stehen hab…;-)) aber ohne optisches laufwerk…!? was hat apple sich denn dabei gedacht!?

  • Auch wenn ich nur gelegentlich das Superdrive-Laufwerk verwende, ganz ohne will ich „noch“ nicht.

    Und wenn zu dem supergünstigen Preis von 599 Dollar ähhh Euro auch noch das externe Laufwerk dazukommt und 4 GB RAM, sind wir bei fast 800 Euro ohne Maus und Tastatur.

    Wenn der neue Mini ein Erfolg wird, sollten wir lieber unsere Fortpflanzung stoppen, bevor die Dummheit uns auffrisst!

  • Lässt sich beim „normalen“ Mini auch eine weitere Festplatte einbauen? Mir erscheint der preisliche Abstand zum MiniServer etwas hoch gegriffen?

    • Vermutlich kann dir das nur jemand sagen, der schon einen aufgeschraubt hat. Möglicherweise hat die 500GB-Platte im neuen Mac mini ne größere Bauform als die beiden im Server.

  • Hi Leute Suche jemanden der mir eine Einladung für google +. senden kann würde mich auf eine Antwort freuen
    Gruss Andreas

    [email protected]

  • Viel schlimmer ist ja, dass er keinen Infrarot-Sensor mehr mitbringt. Was taugt ein Mediencenter-PC ohne einfach Fernbedienung???

    Kommt mir blos nicht mit iPhone und so. Das muss man erst entsperren und muss etwas vorsichtiger als mit ner günstigen FB sein.

  • Wozu einen LAN-Anschluss an einem Monitor? Die USB- und Firewire-Schnittstellen versteh ich ja noch, aber Ethernet?

  • Mich würde interessieren wie ich nun mein MBP ohne thunderbolt an das Display anschliesse oder erkennt das der Displayport auch?
    Und falls ja, wie kann ich dann USB usw am Display verwenden?
    Laut dem Bild ist ja nur noch der magsafe und thunderbolt Stecker dran.

    • Mini-Display zu HDMI-Adapter (Bild und Ton), USB vom MBP am USB-Eingang des Monitors anschliessen, die USB-Ports am Monitor zum Anschluss Mäuschen & Tastatur verwenden. Dann kannst Du wunderbar mit nur drei Steckverbindungen am MBP (die 3. für den Netzanschluss) den großen Monitor nutzen und kannst auch schnell nur den mobilen Vorteil des MBPs ausschöpfen. Habe ich gute Erfahrungen mit gemacht.

  • Hi Leute hat vielleicht noch einer von euch eine googl+ Einladung für mich ? Würde mich auf eine Antwort freuen danke

    Gruß Andreas.s

    [email protected]

  • Hallo zusammen
    Kann mir jemand sagen ob man an den MacMini 2 Monitore anschließen kann. Ich will DualMonitor nicht mehr missen wollen.

    Was ist pro und contra von einen iMac mit I7 CPU und ein MacMini I7 CPU. Danke

  • Ihr habt das wichtigste vergessen! Es gibt kein MacBook mehr!!!!

  • Kann mir mal bitte jeman den Sinn und Zweck von Thunderbolt erklären? Und 49 € für das Kabel find ich schon „ambitioniert“.

    • Ueber den Preis laesst sich streiten aber ueber thunderbolt nicht, tunderbolt ist sowas wie usb nur vieeeel schneller!

      • Und wieso brauche ich das an einem Monitor!?

      • Thonderbot am Monitor brauchst Du um dein Mac Rechner über Thunderbolt an den Monitor anzuschließen.
        Das Kabel ist so teuer da es sich um ein „aktives“ Kabel mit verbauten Chips handelt. Sozusagen ein inteligentes Kabel. :-)

      • Darüber hinaus kann ich so in den Monitor noch problemlos einen HUB für andere Anschlüsse verbauen. So wie es hier auch rein zufällig der Fall ist.
        Außerdem ist es doch praktisch, wenn Monitor, RAID-System, FullHD MiniDV und Co alle den gleichen Stecker haben. Und ich die Geräte auch noch seriell anbinden kann und ich genug Datendurchsatz erzielen kann, sodass die Geräte sich nicht untereinander ausbremsen.
        Gegenfrage:
        Kannst du uns Sinn und Zweck von USB 3.0 erklären? ;o)

  • Und genau da sehe ich keinen Sinn drin, aber egal. ;)

  • Der Vorteil liegt darin, dass man – wenn ich es richtig verstanden habe – nur noch das eine Thunderbolt Kabel zwischen Mac und Display braucht und dann das Display somit als HUB fungiert!?!?!?!?!?

    Das bedeutet, LAN Kabel (wenn mans braucht ;-) ) USB und Fire Wire Peripheriegeräte einmal ans Display und dann nur noch das Thunderbolt Kabel an den Mac.

  • Und über den Preis eines Thunderbolt Kabels braucht man sich doch wirklich nicht zu wundern. Erstens ist die Thunderbolt-Technologie sehr neu und entsprechende Geräte noch extrem rar. Und wer so ne extreme Performance will, der soll gefälligst zahlen. Würde ich, wenn ich an Apples Stelle wäre, genauso machen. Und man erinnere sich mal an die ersten HDMI-Kabel…..

    Momentan sehe ich noch wenig Nutzen in Thunderbolt, außer einem aufgeräumten Schreibtisch. Dies wird sich ändern, wenn andere Hersteller Festplatten und andere Geräte anbieten, die halbwegs bezahlbar sind. Den Preis der Little Big Disk von LaCie möchte ich noch gar nicht wissen…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22484 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven