ifun.de — Apple News seit 2001. 19 360 Artikel
   

In der Mediathek: ZDF-Doku „Think different! Mythos Apple“

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Wer die am Sonntag ausgestrahlte ZDF-Sendung „Think different! Mythos Apple“ verpasst hat, kann sich die Doku jetzt in der ZDF-Mediathek ansehen (ohne Flash hier). Der Beitrag aus der Reihe „Ulrich protestiert“ sucht nach den Gründen für den unwahrscheinlichen Erfolg der Marke und lässt in diesem Zusammenhang Apple-Fans, ehemalige Geschäftspartner und auch Kritiker zu Wort kommen.

Durchaus sehenswerte 40 Minuten, in denen der Moderator quer durch Deutschland kurvt und unter anderem auch mehrere Versuche unternimmt, einen Blick hinter die schwarzen Barrikaden der Berliner Apple-Store-Baustelle zu werfen. //Danke Fabian

Dienstag, 05. Jun 2012, 10:11 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab’s am Sonntag gesehen. Ist ganz nett mal sowas zu sehen :)

  • Ich fand den Film sehr gut!
    Den Satz fand ich ziemlich zutreffend: “ Wenns ums Geld geht, hört bei Apple der Spaß auf“.

  • Habe es auch am Sonntag gesehen. Ist sehr unterhaltsam ;)

  • Die ohne Flash Seite kann zur zeit nicht aufgerufen werden. :( schade hab grad nichts zu tun und hatte es gern gesehen

  • Super Doku! Endlich wird ZDF und ARD Jung! Danke an die neue Werbeagentur ,die dies unterstützt :). Natürlich mit unseren Rundfunk Gebühren ;-p

    • Die haben so auch recht gute informative Sachen :)) die Apple Kiste hab ich aufgenommen und seh es mir mit Sicherheit nochmal an :)) war wirklich gut gemacht :))

  • Für mich kommt die Kernaussage ab TC 36:00-
    „Als Konsument ist man in gewisser Weise auch schizophren…“
    […]
    – Haupsache das bestellte Apfel-Gerät wird dann auch pünktlich
    von einem „Paket“-Dienstleister (arbeitet ab ~4€/Std.) geliefert.


    2cts

  • Kann leider die hier dargelegte allgemeine Euphorie überhaupt nicht teilen. Etwas dermaßen oberflächliches hab ich selten gesehen. Weder wird hier Apple als Konzern richtig gründlich dargestellt, und noch weniger geht es um die User, uns alle also, die solche Geräte kaufen, ohne sich jemals über irgendwas Gedanken zu machen. Von ZDF allerdings habe ich auch nichts anderes erwartet. Selbst mein Sprössling hat sich weggeschmissen, und er ist 14. Für welches junges Publikum soll das bitte sein? Für die 5 bis 9 Jährige, oder was. Einfach nur lächerliches RTL Niveau.

  • Hab die Doku auch gesehen und aufgenommen (in HD :D) und war bissl zwiegespalten. An sich nicht verkehrt, daß das ganze etwas oberflächlich abgehandelt wurde war klar, das liegt aber in erster Linie auch an der Informationspolitik von Apple, die man eigentlich als nicht vorhanden bezeichnen kann, was ich weder nachvollziehen noch verstehen kann.

    Vor allem den Schwachsinn bei neuen Apple-Stores wie der in berlin ist an Lächerlichkeit nicht überbietbar. ALLE Apple-Stores der Welt sind gleich, selbe Inalte, selber Aufbau, jeder weiß, daß der in Berlin an der Stelle entsteht, hat Apple selbst so angekündigt, also was bitte ist da Geheimhaltungswürdig ? Die Breite der Regale ? Die Position der Steckdosen ? Nicht nur in dem Punkt hat sie Apple nicht mehr alle, tut mir echt leid.

    Und dann der Unfug rund um Foxconn. Jeder unbeteiligte Zuschauer war mit Sicherheit der Auffassung nach der Doku, Foxconn sei ein Tochterunternehmen von Apple, rein dazu da, die Geräte für Apple zu bauen. Daß die KOMPLETTE (!) Elektronikindustrie dort und bei ähnlichen Firmen Dinge herstellt wurde nicht einmal erwähnt, dasselbe gilt für fast alle anderen Industrien (Textil, Spielzeug etc.). Da immer NUR mit dem Finger auf Apple zu zeigen ist ziemlich arm. Sicher, die von iOccupy haben schon recht wenn sie sagen, daß es nur dann wirklich pressewirksam wird, wenn man beim führenden Unternehmen beginnt, sinnvoller wäre es aber, sich in China selbst bei Foxconn anzuketten bzw. gegen die chinesischen Gesetze usw. zu demonstrieren, weil NUR die können sowas ändern. Selbst wenn sich Apple da komplett rausziehen würde aus Foxconn, würde sich an den Arbeitsbedingungen nix ändern, im Gegenteil. Apple versucht da schon einiges, aber so schnell geht das nicht.

    Ich möchte mal erleben, wenn ein US-Konzern hergeht, paar Manager zu Audi oder VW schickt, um die Firmenführung zu bewegen, andere Arbeitsbedingungen einzuführen :) Und wir haben ne Demokratie, China nicht xD Wer da nicht spurt, landet bestenfalls ohne Gerichtsurteil im Knast, wenns dumm läuft mit ner Kugel im Kopf in der nächsten Straße.

  • Ich begrüße, dass innerhalb der apple-Gemeinde auch kritische Stimmen zugelassen werden.
    Ein Demokratie-Bienchen für die Betreiber dieser Seite. BTW, wer erkannt hat, muss handeln! Ich spreche nicht konkret von Verzicht. Wir Kunden, alle zusammen, müssen apple in die Pflicht nehmen.

    Darum:

    Wir wollen apple-Produkte, aber nur unter fairen Bedingungen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19360 Artikel in den vergangenen 5525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven