TeamViewer 9: Fernwartungs-Software jetzt mit Wake-on-LAN – iOS-App ebenfalls neu

19 Kommentare

Die Fernwartungslösung TeamViewer ist jetzt in Version 9 verfügbar. Für Mac, Windows und Linux erhältlich ermöglicht die Software die Fernwartung und -bedienung dieser Systeme sowohl von entfernten Computern als auch von iOS-Geräten aus.

teamviewer-500

Die attraktivste Neuerung für Privatanwender ist sicherlich die Möglichkeit, entfernte Computer mittels der neu implementierten Wake-on-LAN-Funktion über das lokale Netzwerk oder auch eine Internetverbindung einzuschalten. Für den Zugriff über das Internet muss der entsprechende Computer allerdings über eine öffentliche IP-Adresse (z.B. DynDNS) erreichbar sein.

TeamViewer rüstet die neue Version mit einem zusätzlichen Sicherheitsfeature aus. Ergänzend zu den gewöhnlichen Login-Daten kann der Zugriff mit einem durch Google-Authenticator generierten Sicherheitscode geschützt werden. Für die Code-Generierung ist eine entsprechende iOS-App erhältlich.

teamviewer-7001

TeamViewer lässt sich nicht nur für die Fernbedienung von Computern nutzen, sondern bietet auch unkomplizierte Möglichkeiten für den Austausch großer Dateien. Mit den implementierten Filesharing-Möglichkeiten wollen die Entwickler Dateigrößenbeschränkungen bei E-Mails oder den Aufwand, einen Server dazwischen zu schalten, umgehen.

Die Nutzung von TeamViewer ist für Privatpersonen kostenlos. Die Software lässt sich direkt auf der Webseite der Entwickler laden.

teamviewer-7002

Auch neue iOS-Apps verfügbar

Parallel zur Veröffentlichung der neuen Desktopversion wurden auch eine neue iOS-App veröffentlicht. Die neue TeamViewer: Remote Control liegt für iPhone, iPod touch und das iPad als Universal-App vor und ersetzt die vorhergehenden App-Versionen.

Neben der Unterstützung verschiedener neuer Funktionen, darunter das oben beschriebene Wake-On-LAN oder die Möglichkeit der Verschlüsselung mit RSA-2048 wurde die Benutzeroberfläche der App für iOS 7 optimiert.

TeamViewer 9 im Video


(Direktlink zum Video)

Diskussion 19 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Klasse Tool! Benutze ich immer für Hilfestellung in der Familie und Freunde. Hat schon viele Wege überflüssig gemacht. Kann ich nur empfehlen.

    — iPhone Max
    • Ja, das ist mir gestern auch aufgefallen. Der Kunde nutzt die neueste Version und der Supporter verwendet die Vorgängerversion, die sich dann nicht mehr verbinden mag. Intelligentes Geschäftsmodell :)

      — Christoph
    • Die schrift mobil und in der app ist top. Die desktopseite ist grauselig. Dabei war sie auch mal gut. Da hat sich irgendwann mal kein designer hingesetzt und redesignt. Dabei sollte man wissen, dass schriften mit seriphen seehr schlecht zu lesen sind…

      — N_O
      • Groteskschriften (Serifenlose LinearAntiqua) heißen so, weil die Leute sie einfach grotesk fanden bei ihrer Einführung. Zwar gibt es heute für den Bildschirm und für Fließtext optimierte Groteskschriften, aber gute (textlastige) Zeitungen setzen nicht ohne Grund z.B. die Times Roman (ist für die Londoner Times damals entwirfen worden) ein. Serifen helfen dem Auge dem Textfluss zu folgen und geben weitere Unterscheidungsmerkmale pro Buchstabe mit auf den Weg. Ja, es gibt auch Serifenschriften, die Mist sind.

        — Amy
  2. Hab mich immer gefragt warum man den Rechner nur Fern-Ausschalten kann aber nicht einschalten. Gleich mal testen.

    — Derek
  3. Die Option, bei der kein Rechner im Zielnetz laufen muss für WOL eines anderen Rechners funktioniert bei mir (FRITZ!Box 7390) nicht. WOL über Weboberfläche der Box geht. Portweiterleitung UDP 9 eingerichtet. Da funkt wohl die Box dazwischen. Schade, dazu hätte mehr in der Hilfe zu TV stehen können. Das PDF spricht von der FRITZ!Box, sagt aber doch nix aus.

    — Helge
    • Ja, nennt sich “QuickSupport”. Ist etwas eingeschränkt (arbeitet mit Screenshots, die händisch zu erstellen sind aber dann automatisch übertragen werden), aber dennoch ziemlich cool. Probiere es mal aus!

      — Christoph
  4. Tja, als Unitymediakunde bin ich dann wohl leider bei Wane on LAN raus. IPv6 only-> Saftladen. Das hab ich vorher nicht gesehen. Jetzt hänge ich da für 24 M drin. Finger weg!

    — iStephone
    • Ist nicht eher der Anbieter von TeamViewer der Saftladen, wenn er kein IPv6 unterstützt? Über kurz oder lang geht da kein Weg dran vorbei.

      — Wolfgang
      • Hast du Kabel? Oder einen IPv6-only Anschluss? Ich glaube nicht, da alle anderen Anbieter entweder noch IPv4 oder Dualstack (.=beides) anbieten. Aber Unitymedia hat leider DS-Lite (schlags nach). Das ist das Problem. Da ich Kabel wollte/musste blieb nur der Wechsel zum teureren Businesstarif. Ich kann den Poster gut verstehen.

        — Amy
  5. Ich werde jetzt wohl auch notgedrungen in den Businesstarif wechseln. Habe das Problem erst zu spät erkannt und vor Vertragsschluss nichts davon gewusst. Jetzt stehe ich Zuhause mit NAS und Server ohne Sinn. Ja ich weiß, es gibt da Frickellösungen. Das ist aber nicht halbes und nichts ganzes sondern Murks. Leute lässt die Finger von den kabelannietern, das ist Mist!

    — iStephone
  6. Vorsicht, die Mac Version ist super Buggy und die Hilfestellung von TV ist nach dem Kauf miserabel. Schon bei der V8 wurden die wildesten Versprechungen in Sachen VPN und so weite gemacht… Jetzt ist die 9 da und ich soll schon wieder 599 zzgl Steuer als Update Zahlen….

    Das wird dann Kundendienst genannt. Immer schön melken, den Kunden. Für Windows ist da Tool wohl Ok aber die Mac User werden hier ver….

    Die Firma sucht übrigens OSX Entwickler, das spricht wohl schon Bände

    — Cb

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14841 Artikel in den vergangenen 4807 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS