ifun.de — Apple News seit 2001. 19 350 Artikel
   

Routerfreiheit ab 1. August: AVM kündigt neue FRITZ!Box-Modelle für DSL und Kabel an

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Vom 1. August an gilt die sogenannte Routerfreiheit in Deutschland. Euer Internetprovider darf seine Dienstleistung dann nicht mehr an ein von ihm angebotenes Gerät koppeln, sondern muss diese Wahl euch überlassen. Natürlich wird es weiter bequeme Kombi-Angebote geben, aber ihr habt künftig die Freiheit, auch ein eigenes, anderweitig besorgtes Gerät zu verwenden.

FRITZBox_7580-500

Nicht ganz uneigennützig informiert der FRITZ!Box-Hersteller AVM bereits jetzt umfassend zu diesem Thema und hat die bislang von den diversen DSL- und Kabel-Providern veröffentlichten Informationen diesbezüglich zusammengetragen. Die meisten Anbieter werden die benötigten Zugangsdaten voraussichtlich unaufgefordert mitteilen, um euch die vorgeschriebene freie Hand bei der Routerwahl gewähren.

Damit auch Kabelkunden künftig flexibler handeln können, wird AVM die bislang nur über die Anbieter erhältliche FRITZ!Box 6490 Cable dann auch frei im Handel anbieten. Zudem will AVM im laufe der nächsten Monate weitere FRITZ!Box-Cable-Produkte in den Handel bringen, für DSL-Kunden sollen rechtzeitig vor dem 1. August die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 neu verfügbar sein.

Donnerstag, 30. Jun 2016, 16:21 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine Hybride Fritzbox à la Telekom gibt es immer noch nicht, richtig?

    • Da warte ich auch Schönlingen drauf!!

    • Richtig.
      Hier greift die Routerfreiheit nicht greift. Die gilt nur für einzelne Zugänge. Nicht aber die Verbindung verschiedener Zugänge wie bei Hybrid. Da hätte die Telekom weiterhin den Finger drauf.
      Die Telekom wollte allerdings für andere Routerhersteller das Hybrid offen legen.
      Ob sie das getan haben und ob andere Hersteller das aufgegriffen haben weiß ich nicht.
      Muss auch der Markt dafür da sein.

      • Das Thema hierbei ist aber nicht die routerfreiheit. Die Telekom schreibt vor, dass die Last hauptsächlich auf der dsl-Leitung liegen soll. Nur die Sachen von dauerhafter Bandbreitennutzung die mehr Leistung brauchen dürfen in den lte-Bereich. Dieses ist bisher bei keinem anderen Router so festeingestellt möglich dass es der kunde nicht ändern kann. Darum gibt es keine Wahlmöglichkeit in diesem Bereich. Sobald ein Hersteller dies gewährleistet gibt es auch dabei Auswahl.

    • Soweit ich weiß kann man aber USB Dongles in einige Fritzboxen stecken zumindest mit ein wenig basteln

      • Das hat aber nichts mit dem Hybrid Angebot der Telekom zu tun. LTE/3G Fallback geht bei vielen Routern – auch ohne basteln.

  • Perfekt, die 6490 löst dann gleich mal meine gemietete 6360 von KDG ab. Bin mal gespannt wie das bei den Providern gelöst wird. Insbesondere im Kabelnetz gibt es keine Einwahldaten wie bei DSL, sondern eine Freischaltung erfolgt ausschließlich über die Mac-Adresse der von KDG gelieferten Fritzbox / Modem.

  • Die neue FritzBox für Kabel, die 6590, wird es dann zum 1. August noch nicht geben? Schade, da muss ich dann wohl noch warten…

  • Meine Easybox 804 zickt bei meiner VDSL 50er Leitung auch an meinen iDevices. Auch YouTube 4k läuft nicht flüssig.

  • Warte immer noch auf eine Fritz!Box für Magenta Hybrid.

  • Lohnt sich meines Erachtens nach nicht.
    Kosten 5€ pro Monat bei Miete.
    kosten für eine 6490 auf eBay zwischen 150 und 200€.
    Du musst also 30-40 Monate warten bevor sich dieser Invest rechnet.
    Was wenn du in der Zwischenzeit einen Defekt hast. Die ersten 24 Monate hast du Garantie. Und dann?
    Was wenn du in der Zeit die technik Arnderst und schnelleres Internet bestellst? Häufig braucht es dann neue Technik.
    IMHO ist es einfacher UND günstiger die Mietbox für 5€ zu nehmen.
    Wenn die Mieten nun stark steigen oder die Preise für die Kaufvarianten stark fallen dann sieht es anders aus.

    • AVM gewährt auf die FritzBox 5 Jahre Herstellergarantie !!!
      Also rechnen wir mal über 2 Vertragslaufzeiten (4 Jahre = 48 Monate).

      48 x 5,00 € = 240€ Mietkosten

      Kaufe ich bei eBay eine gebrauchte Box, 1 Jahr alt, habe ich noch 4 Jahre
      Garantie, zahle ich höchstens 140€.

      100€ gespart und dann verkauf ich die wieder für 50€,

      Also sogar 150€ gespart!

      • Falls es nicht klar ist: Wenn die gekaufte AVM Box zuvor ein nicht zurückgesendetes Mietgerät war, erfolgt auch ab dem 1.8. keine Freischaltung. Also nur „Neu“ beim Händer kaufen ;).

    • AVM bietet auf ihre Produkte 5 Jahre Garantie ;)

  • Mich würde freuen, wenn AVM die angekündigte Fritz!Box 4040 liefern würden. Schon im letzten Jahr wurde das große Modell angekündigt, aber nicht geliefert

  • Zugangsdaten braucht man nicht unbedingt. Beste Story bei Netcologne.
    Wir wurden angeschrieben für eine Umstellung. Haben dieses aber ignoriert, weil wir es nicht eingesehen haben. Daraufhin wurde der Account gesperrt mit Begründung von Spamschutz. Letztendlich stellte sich heraus. So nach dem Motto, wenn wir dich sperren und nicht mehr surfen kannst, wirst du dich von selbst melden. Es hat also nichts mit Spamschleuder zu tun. Die wollten einfach das ich mich melde bezüglich Protokoll Umstellung wegen erhöhtem Traffic. Ist ja logisch wenn es Netflix, SkyGo, Gaming und co. gibt. Nun gut, sollte nun umgestellt werden am Tag XY, wurde aber für die Zeit wieder freigeschaltet. Ich habe mir damals privat eine 7390 gekauft und Netcologne hat mir kostenlos eine 7360 angeboten wenn ich mit der Umstellung einverstanden bin. Ich habe die gute Mitarbeiterin im Shop gefragt ob ich die unbedingt benötige oder ob ich meine auch nutzen kann. Angeblich würde es mit 7390 gehen. Dann habe ich denen gesagt die können die 7360 behalten. Tag XY kam und wir hatten wieder kein Internet. Ich bin daraufhin wieder zum Shop und sollte dann nur diese 7360 nutzen, weil es angeblich mit der 7390 nicht gehen würde und sie würden das Modell auch nicht kennen. Wäre angeblich zu alt. Im Shop hatten die noch eine 7490 gegen Aufpreis. Habe die Gurke 7360 mitgenommen. Ein Backup von dem Profildaten gemacht und in meine 7390 eingepflegt und seitdem liegt deren Box in der Schublade. Das nur zu dem Thema und das ist über 1 Jahr her.

    Nun wurden wir erneut angerufen, da nun Glasfaser bei uns liegt und Netcologne nun ein „Hammer“ Angebot für uns hat. Wir haben es uns angehört und dachten auch das die uns wieder verarschen wollen.

    Glasfaser Zugang wäre vom Preis das gleiche was wir für die 18000er Leitung (real 11Mbit) zahlen würden. Allerdings müsste ich die Fritzbox 7360 für 49Euro kaufen oder eine 7490 für 99Euro. Da das ganze subventioniert ist. Wie schlau ich war, hatte ich vorher die Fritzbox 7360 von denen schon im Auto gehabt und hab die denen dann gezeigt. Und meinte nur, dass ich vor einem Jahr diese Box von denen Gratis bekommen habe und nun soll ich für den gleichen Schrott noch 50 Euro bezahlen. Ja ich könnte ja auch die 7490 nehmen. Die wäre ja besser wie die 7390. Das mag ja sein, aber nur in 3 bzw. mittlerweile nur 2 Punkten. Zum einen schnelleres Wlan und USB 3.0 und letzteres noch die Software Entwicklung. Da AVM aber nun nachgezogen hat und die 7390 auch auf dem aktuellen Stand ist, war für mich das kein Kritikpunkt mehr. Im übrigen habe ich auf meiner Fritzbox ein Freetz Image laufen. Gibt es zwar auch für die anderen Modelle. Aber für mich kein Argument umzusteigen da ich kein USB 3.0 benötige. Als NAS habe ich ein QNAP mit 8bays im Netzwerk.

  • PfSense ist seit gestern da und eingerichtet. Jetzt warte ich nurnoch auf ein geeignetes Kabelmodem (dann ohne eingebauten unabschaltbaren krüppel-Router)

  • Bei Kabel Deutschland profitieren wohl nur neue Kunden davon. Auf Bestands Kunden soll das keine Auswirkungen haben so habe ich gelesen. Bin mal gespannt wohin die Reise geht. Würde auch gerne eine Fritz Box betreiben um endlich meine Rufnummern auf splitten zu können. Mir ist unklar warum man drei Rufnummern erhält die man aber effektiv nicht getrennt benutzen kann. Es sei denn man zahlt entweder 4 oder 5 Euro und mietet eine entsprechende Box. Das muss endlich mal ein Ende haben!!!

  • Ob man bei Kabel Deutschland bei einer gekauften 6490 dann den eingebauten DVB-C-Tuner nutzen kann? Bei den bisher vermieteten Geräten ist diese Funktion nämlich nicht verfügbar.

  • Hat jemand ein Information wie die Kabelanbieter das umsetzen will??

  • wie wäre es mal mit einem router, der VOLLEN USB 2 oder USB 3 anbietet und nicht kilobyteweise Daten transferiert

  • WLAN to go wird weiterhin nicht unterstützt. Also muss man als Nutzer beim Telekom Router bleiben. Nix mit Fritzbox

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19350 Artikel in den vergangenen 5524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven