ifun.de — Apple News seit 2001. 18 864 Artikel
   

Raspberry Pi: Selbstgebautes „Apple TV“ mit AirPlay und XBMC

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Das sieht uns nach einem netten Bastelprojekt für die kommenden Herbsttage aus: Raspberry Pi ist ein Mini-Computer, der sich zu einem vollwertigen Mediencenter mit AirPlay-Unterstützung aufwerten lässt.

Das kleine Motherboard verfügt über 512 MB RAM und ist mit allen nötigen Anschlüssen ausgestattet: USB, Ethernet, HDMI sowie Ausgängen für Audio und Video. Speicherplatz lässt sich mittels einer SD-Karte oder über eine per USB angeschlossene externe Festplatte hinzufügen.

Die Mediacenter-Funktionalität erhaltet ihr durch die Installation des kostenlos erhältlichen Linux-basierten Betriebssystems Raspbmc. AirPlay und AirTunes-Support sind hier fest mit an Bord, darüber hinaus erlaubt die Software die Wiedergabe von über das Netzwerk verfügbaren Mediendateien und unterstützt HD-Video mit 1080p. Als Fernbedienung lässt sich beispielsweise die XBMC-iPad-App verwenden.


(Direktlink zum Video)

Coole Sache. Wir selbst hatten bislang noch nicht das Vergnügen, mit einem Raspberry-Setup herumzuspielen, der Tipp kommt von ifun-Leser Sebastian, der von der Funktionalität des kleinen Gadgets ausgesprochen begeistert ist.

Offiziell bestellen lässt sich das Raspberry Pi inklusive Lieferung zum Preis von knapp 40 Euro bei >RS Online. Etwas teurer wird der kleine Rechner hierzulande auch über eBay oder Amazon angeboten.

Donnerstag, 01. Nov 2012, 13:05 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hi, hab das Teil auch zuhause und muss sagen, dass man statt „raspbmc“ besser „openelec“ installieren kann. Lief bei mir wesentlich besser, aktualisiert sich automatisch, läuft flüssiger und stürzt nicht ständig ab. Ist an sich aber genau das gleiche, also auch XBMC. Aber alles in allem, super Teil!

    • Mich überzeugte die Performance nicht wirklich… 1080p lief zwar flüssig, aber die Navigation durch die Menüs war elend langsam.

      Holt euch lieber einen Apple TV 1.Gen mit einer Broadcom Crystal HD Card, läuft hammermässig (viel schneller als ATV2!!)!

  • Weiß jemand ob auch der plex Client darauf läuft?

  • Schwer zu glauben, dass sich damit 1080p-Filme zuverlässig wiedergeben lassen. Hat jemand damit schon Erfahrungen?

  • Ein Kollege hat es sein rasbperry mit zur Arbeit genommen. Es ist sogar möglich 3D Filme ruckelfrei dazustellen !

  • Hab seit ein paar Wochen einen Raspberry Pi daheim und werd mich jetzt auch mal ranwagen an Raspbmc, hab bisher Raspibian (?) drauf, aber kaum Zeit gehabt damit rumzuspielen. Bin mal gespannt wie gut das klappt…

  • Geht damit auch Airplay Mirroring vom MAC Book?

  • Alternativ ist auch XBIAN (xbian.org) ein gutes und performantes XBMC Image.

  • Also doch weiter Apple TV3 und WD TV Live nutzen :(

  • Lese ich das richtig, dass damit reguläres AirPlay Audio von iOS-Geräten funktioniert, wie z.B. mit einem AirPort Express? Das wäre ja dann, wenn man nur Audio braucht, wesentlich günstiger als ein AirPort Express…

  • Mich würde auch nur die Audiowiedergabe über AirPlay interessieren. Das Teil ist ja so schön klein, dass man es bestimmt hervorragend in oder an gute Aktivlautsprecher bauen könnte oder in einen älteren Receiver.
    Wie lange dauert es denn, bis dieser Minirechner vollständig betriebsbereit ist?!

    • Nicht lange. Man installiert Raspbmc, OpenElec o.ä. auf die SD-Karte, steckt sie in den Pi und wartet, bis die Konfiguration abgeschlossen ist. Für die Audiowiedergabe würde ich dir aber empfehlen, eine externe Soundkarte zu verwenden, da die interne vor jedem neuen Titel einmal ein lautes Knacken ausgibt, was unschön ist.

  • Ich habe jetzt einmal eins bestellt. Hört sich gut an und das Mirroring brauche ich nicht.
    Mal schauen ob ich noch ein Plätzchen im Gehäuse meines Fernsehers finde, ansonsten kommt es in den Receiver.
    Leider liegt die Standardlieferzeit bei bis zu vier Wochen.

  • Ich installier es gerade mal und Teste es. Mein Dad hat zufällig so ein kleines Teil gekauft gehabt. :-)
    Wenn das was tolles ist dann werd ich’s mir auch holen.

  • Passend dazu gibt es bei MyDealz (Amazon) eine „“SanDisk Extreme SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte““ für 25,32€

    http://bit.ly/Se6GEt

    Werte: 26,8 MB/s Schreiben, 37,4 MB/s Lesen

    • diese karte bingt nichts, der sd cardreader schafft nicht so viel. Ca 8 MB/s wenn ich mich nicht erinnere

      Bitte korrigieren falls ich falsch liege

      • Auf dem Raspberry vielleicht nicht, aber langsamere Karten kosten ja nicht wirklich weniger, und ab und an will man ja am PC auch mal n neues OS oder Daten aufspielen.
        Und dann sind 8MB/s für 32GB halt schonmal über ne Stunde :)

    • Wozu auch? Standartversorgung über Micro-USB. Das Ding soll nicht euer AppleTV ersetzen viel mehr ist es ein Bastelgerät!

    • Ich benutz als Netzteil den USB-Port von meinem Phillips- Fernseher. Funktioniert super.
      (Aktuell schaltet der TV leider immer automatisch auf den Raspb.-HDMI um, aber das liegt wohl am TV)

  • Wird in absehbarer Zeit darauf Airplay Mirroring gehen?

  • hat das teil eigentlich digitale audio ins?

  • Warum gibt es diese sd Karte nicht mehr die waren sehr praktisch.
    Schade

  • Gibt zu dem Preis doch mittlerweile Android hdmi Sticks und soweit ich weiß, gibt es fr Android genug Apps die AirPlay empfangen können. Warum also zu Entwickler Hardware greifen, wenn man auch alles ohne gefrickel haben kann. ^^

    • Vielen Dank für diesen genialen Tipp!!! Ich habe noch ein olles Motorola Defy mini rumliegen und da direkt mal die App „Android Hifi“ installiert. Erster Versuch lief prima! Nur wenns Display dunkel wird, geht auch die Musik aus :-/

      • Doppelklick auf den homebutton, nochmal Play drücken und dann klappt’s auch im gesperrten Zustand

  • Hast du einen Tipp für mich, welchen du genau meinst? Klingt interessant…

  • HAb bereits zwei von den Pis aber nur mit 256 RAM.

    Allerdings hab ich openelec drauf laufen.
    Airplay geht ohne Problem.

    Ich kanns nur empfehlen.

  • Ich habe ein Beginner Tutorial geschrieben, was für mich alles wichtige zusammenfasst, weil ich auch erst heute den RaspberryPi ausgepackt habe und auf Grund dieses Beitrags das ganze mal versuchen wollte. Hab ja auch ein AppleTV.
    http://www.cmdrkeen.net/2012/1.....h-airplay/

  • Hallo,
    sehr guter Bericht, leider geht bei mir das scraper der Filme nicht. In deinem Video wird gezeigt das du genau diese Funktion hast, könntest du mir sagen wie du das hinbekommen hast ?
    Gruß,
    Stefan

  • Ich greife Aymans Frage nochmal auf:
    Wird in absehbarer Zeit darauf Airplay Mirroring gehen? Hat jemand ggf. Informationen dazu oder Links parat?
    VG, Andgo

  • Hey, ich hab damit alles andere als Probleme und habe das Raspbmc drauf.
    Der Raspberry Pi kann Problemlos auf meinem Nasgehäusemit 4 x 2 TB Festplatten zugreifen.
    Filme in MKV Format bis 16 GB laufen ruckelfrei, vor Filmbeginn arbeitet er ein wenig aber da hole ich mir dann ein Bier ausm Kühlschrank.
    Über Airplay spiele ich von meinem Iphone 5 mit IOS7 aufs Raspberry Pi problemlos meine Musik.
    Mit dem Addon Radio.de nutze ich das Raspberry zusätzlich als Internetradio.
    Alles was ich aufgelistet habe funktioniert Problem los.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18864 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven