ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

OS X Yosemite: Das sind die wichtigsten Neuerungen

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Apple hat mit OS X Yosemite die nächste Betriebssystemgeneration für den Mac vorgestellt. Eine Sonderseite informiert bereits über alle Neuerungen, darunter ein überarbeitetes Design, neue Apps und Systemfunktionen.

500

Nicht nur in Sachen Design nähert sich OS X weiter an iOS an, Apple versucht auch mittels neuer Funktionen das Arbeiten zwischen Mac und iOS-Geräten fließender zu gestalten. Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple dazu:

Yosemite ist die Zukunft von OS X mit seinem unglaublichen neuen Design und großartigen neuen Apps, die alle dahingehend entwickelt wurden, um wunderbar mit iOS zusammenzuarbeiten. Da wir unsere Plattformen, Dienste und Geräte zusammen entwickeln, sind wir in der Lage ein nahtloses Nutzererlebnis über all unsere Produkte zu bieten, was in der Branche einmalig ist. Das ist etwas, das ausschließlich Apple bieten kann.

Das neue Design von OS X Yosemite beinhaltet nun auch durchscheinende Elemente wie wir sie beispielsweise vom Hintergrund des Kontrollzentrums auf iOS-Geräten her kennen. Auch die neuen App-Icons erinnern vom Stil her deutlich an iOS. Eine aktualisierte Systemschrift soll die Lesbarkeit im Finder und den Apple-Anwendungen verbessern.

design

Die neue Heute Ansicht in der Mitteilungszentrale hilft mit Widgets für Kalender, Wetter, Aktien, Erinnerungen, Weltuhr und sozialen Netzwerken dabei, alles wichtige schnell im Blick zu haben. Man kann weitere Widgets aus dem Mac App Store herunterladen und die Heute Ansicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Spotlight-Suche erscheint nun im Mittelpunkt des Desktop und ergänzt neue Ergebniskategorien, sodass man vielfältige Vorschläge aus Wikipedia, Karten, Bing, App Store, iTunes Store, iBooks Store, Top-Webseiten, Nachrichten und Kinoprogrammen gezeigt bekommt.

mitteilungszentrale

iCloud Drive ist direkt im Finder integriert und speichert Dateien jeglicher Art in iCloud. iCloud Drive arbeitet wie jeder andere Ordner auf dem Mac, so kann man Dokumente ablegen, sie mit Ordnern und Tags organisieren und mit Spotlight nach ihnen suchen. Mit iCloud Drive kann man auf alle Dateien in iCloud vom Mac, iPhone, iPad oder sogar einem Windows-PC zugreifen.

Safari hat ein neues gradliniges Design, das dem Nutzer die wichtigsten Bedienelemente direkt an die Hand gibt. Eine neue Favoriten-Ansicht ermöglicht den schnellen Zugriff auf die Lieblings-Webseiten, und eine leistungsstarke neue Tabs-Ansicht zeigt Miniaturansichten aller geöffneten Webseiten in einem Fenster. Safari bietet auch mehr Kontrolle über den Datenschutz, mit einem separaten Privates Surfen-Fenster und integrierter Unterstützung für DuckDuckGo, einer Suchmaschine, die die Nutzer nicht nachverfolgt. Wenn man nach beliebten oder allgemeinen Begriffen sucht, erscheinen neue Spotlight Suggestions zusammen mit den Vorschlägen des Suchanbieters. Safari unterstützt die neuesten Web-Standards, einschließlich WebGL und SPDY, und mit der Unterstützung für HTML 5 Premium Video Extensions kann man Netflix HD-Videos bis zu zwei Stunden länger ansehen. Angetrieben von der Nitro JavaScript Engine ist Safari über sechs mal schneller als Firefox und über fünf mal schneller als Chrome bei der Ausführung von JavaScript, das typischerweise von Webseiten genutzt wird.

Mail macht das Bearbeiten und Senden von Anhängen einfacher als jemals zuvor. Mit Markup kann man schnell Formulare ausfüllen und unterzeichnen und sogar Bilder und PDFs innerhalb von Mail kommentieren. Mit MailDrop kann man problemlos große Videos, Bilder oder Dateien mit bis zu 5 GB aus der Mail-App an jede andere E-Mail-Adresse senden. Nachrichten hat eine neue Optik und bietet noch mehr Möglichkeiten für die Kommunikation mit Freunden und Familie. Jetzt kann man Titel zu laufenden Nachrichten-Threads hinzufügen, so dass sie leicht zu finden sind, neue Kontakte zu laufenden Konversationen hinzufügen oder diejenigen Konversationen verlassen, denen man nicht länger folgen möchte. Mit Soundbites kann man Audio-Clips direkt in Nachrichten erstellen, senden und anhören.

Die Continuity-Funktionen in Yosemite machen Mac und iOS-Gerät zu perfekten Gefährten. Sobald sich iPhone oder iPad in der Nähe des Mac befinden, ermöglicht Handoff den Beginn einer Aktivität auf einem Gerät und die Übertragung an ein anderes. Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach, wie eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk. Ab sofort werden sämtliche SMS- und MMS-Nachrichten, die zuvor ausschließlich auf dem iPhone eines Nutzers erschienen sind, auf allen Geräten angezeigt. Man kann SMS- oder MMS-Nachrichten sogar direkt vom Mac senden und iPhone-Telefonate tätigen oder empfangen, indem man den Mac wie eine Freisprecheinrichtung nutzt.

continuity

Die Entwickler-Vorschau von Yosemite ist ab heute für Mitglieder des Mac Developer Program verfügbar. Um dabei zu helfen OS X sogar noch besser zu machen, führt Apple das OS X Beta Program ein, das Kunden einen frühen Zugang zu Yosemite gewährt und sie dazu einlädt, die Version auszuprobieren und Feedback zu geben. Mac-Anwender können diesen Sommer am OS X Beta Program für Yosemite teilnehmen und sich in diesem Herbst die finale Version kostenlos aus dem Mac App Store herunterladen. Kunden, die sich für die Anmeldung interessieren, erhalten auf www.apple.com/osx/preview weitere Informationen.

Montag, 02. Jun 2014, 21:38 Uhr — Chris
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh, nett zusammengefasst! Besonders gespannt bin ich auf die Continuity-Funktionen :)
    Keynote war auch der hammer. Jetzt wird direkt iOS 8 beta geladen :)

    Kurze Frage noch, hat hier irgendjemand noch ein altes iPhone 2G zu Hause rumliegen? ;o

  • Gibt es schon eine Systemvoraussetzung ?

    • Würde mich auch interessieren, aber ich bin mit meinem macbook unibody late ’08 wohl eh raus :-/

      • Ist drin, ebenso das early 2009 – die Vorraussetzungen sind die gleichen wie bei 10.8 und 10.9

    • Habe auch schon bestimmt 1h jetzt im Web gesucht, bei iOS 8 haben sie es gleich genannt, denke aber mal das ich mit meinem MacBook early 2009 jetzt auch rauß bin

      • Ich denke nicht, dass Yosemite so viele Ressourcen frisst, dass es auf nem 2008er/2009er Macbook nicht mehr läuft.
        Im Gegensatz zu den iOS Geräten ist die Leistung bei Notebooks ja nicht so limitierend. Und ich kann auch nicht daran glauben, dass Apple die Geräte von der Liste schmeisst.

  • Aha, als iOS Developer Member bekomme ich einen Download Code für die Yosemite DP im Member Center. Nett! Dabei bin ich garnicht im Mac OS X Dev Programm…

  • Dass die nicht das iOS 7 Mail-Logo bei Yosemite übernommen haben ist für mich nicht nachvollziehbar. Was soll diese alte Briefmarke oder was das ist, ist das deren Ernst?

  • Schade um das jetzige Dock Design. Das halte ich für richtig schick im Gegensatz zu dem was uns mit Yosemite erwartet.

  • Auf der Sonderseite bewegen sich sogar die Wolken vor der Felswand :D

  • Die Icons sind ja noch „gewöhungsbedürftiger“ als bei dem Switch zu iOS 7. Meines Erachtens sehr hässlich.

    • Man kann es halt nicht jedem recht machen. Manche kaufen sich ja auch Kleidung die sonst keinem gefällt. Ich wüsste nicht was man an den icons jetzt aussetzen muss. Manche tun so als würden sie wegen irgendwelchen Icon stiländerungen würgereize bekommen. Man läuft ja auch nicht durch nen Jeans store und übergibt sich weil einem der Schnitt einer Jeans nicht ganz zusagt oder?

      • Insbesondere fände ich mal interessant wie stilsicher die iconnörgler sonst so sind ;)

  • Kann sich jemand vorstellen, wie das funktionieren soll mit dem Anrufen über Mac? Und wird das wie AirDrop ne iPhone 5 und höher-funktionierende Sache werden? Mein iPhone 4s möchte auch so perfekt mit meinem Mac zusammenarbeiten!

  • Bei der nächsten WWDC bis max der 4. WWDC werden wir dann wohl OS XI/OS 11 In der neuen Programmiersprache sehen, wenn es nicht doch ein Flop wird und sich doch Objektiv C weiterhin durchsetzt.

    • Ich hab grad mal das kostenslose iBook dazu geladen und kurz reingestöbert, sieht bisher sehr leicht verständlich aus. Und sehr interessant, ich les auf jeden Fall weiter :)

    • Wenn es überhaupt noch 11 heißen wird und nicht einfach nur nen anderen Zusatz bekommt. Diesmal bitte nicht Weed überspringen ;)

      • Es wird so kommen. OS X wurde Komplet neu geschrieben (weis nur gerade nicht auswendig welche Programmiersprache) und hat OS 9 abgelöst.
        Dies hier könnte Apple auch als ein solchen Anfang planen um die Deadlines nicht unnötig kurz zu machen und den Entwiklern und natürlich den Usern den Umstieg so einfach wie möglich zu gestalten.

  • Einen besonders fetten Dank an das ifun-Team für die erstklassige Zusammenfassung und Berichterstattung!

  • Mal sehen, wie das neue System wird. Hat mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen. Nach aktuellem Stand verkaufe ich meinen Mac nächstes Jahr und hole mir ein Windows Tablet.

  • Schade dass sie es nicht OS X Weed genannt haben xD

  • OS X 10.10 Developer preview supports the following Macs:

    iMac (Mid 2007 or newer)
    MacBook Air (Late 2008 or newer)
    MacBook (Late 2008 Aluminum, or Early 2009 or newer)
    Mac mini (Early 2009 or newer)
    MacBook Pro (Mid/Late 2007 or newer)
    Mac Pro (Early 2008 or newer)
    Xserve (Early 2009)

  • Der Dock Homescreen ist hässlich!!!

  • Also mir gefallen ja die neuen Features,
    Aber das Dock find ich sollten sie lassen wie es war, ist da sonst noch jemand meiner Meinung?

    • Die verkaufen die Geräte an Millionen Leute. Die müssen sich am Geschmack der Mehrheit orientieren:
      Mir zB gefällt das neue und mir gefiel es von Mountain Lion, Mavericks insgesamt fand ich nicht so schön. So ist das nunmal

  • Gibt’s schon Angaben über Systemvorraussetzungen?!

  • ach, da oben stehen sie ja – sorry

  • Mann, mann… jetzt kann ich bald wieder auf Windows umsteigen. Über die Hälfte der Neuerungen kann Win8 schon und sogar das Design (Transparenz usw) gab es schon in Win7. Beim Cloud-Ordner zieht man auch nur nach… es gab schon spannendere Keynotes.

  • Also ich bin schon schwer dabei unsere Apps noch ein wenig anzupassen und hier und da ein wenig zu feilen. Mit der Continuity-Funktionen unter iOS8 und OS X Yosemite komme ich nicht klar. Ich bekomme die Konnektivität einfach nicht gebacken. Evtl ist es aber auch noch nicht voll integriert?! Die Doch Icons kann man alle samt leicht austauschen, habe ich zumindest so gemacht.

  • Ist das Dashboard mit den ganzen Widgets damit Geschichte?

  • Ist eigentlich nur mir das rote iTunes-Symbol aufgefallen?
    iTunes wurde irgendwie bewusst umgangen.
    Könnte mir vorstellen, das auch hier sich einiges tun könnte …

    • Vielleicht auch einfach nur eine Farbanpassung an iOS, da ist das iTunes Symbol ja schon glaub ich immer rot gewesen…aber vielleicht kommt doch noch mehr…

  • Wird Continuity auch vom Ipad 3 unterstützt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven