ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
Neue Sprachregelung

Apples Filialgeschäfte streichen den „Store“ im Namen

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Ein kleiner Nachtrag zur gestern besprochenen Eröffnung der neuen Apple-Repräsentanz im New Yorker World Trade Center. Zeitgleich zur Türöffnung der mit 270 Mitarbeitern besetzen Filiale hat Cupertino seine Sprachregelung im Bezug auf die hauseigenen Filialgeschäfte angepasst und verabschiedet sich vom traditionellen Zusatz „Store“.

Store

Animation: @storeteller

So adressiert Apple seinen Apple Store Amsterdam nur noch mit „Apple Amsterdam“,bezeichnet die Hauptstadt-Filiale als „Apple Kurfürstendamm“ und kürzt eine der Pariser Locations schlicht mit „Apple Opéra“ ab.

Keine weltbewegende Neuerung, aber eine Nuance, die den wachsenden Einfluss der neuen Retail-Chefin Angela Ahrendts sichtbar werden lässt. Diese erklärt die Beweggründe zum neuen Branding auch gleich in nur einem Satz:

This is more than just a store. We want people to say, ‚Hey, meet me at Apple‘.

Auch auf den offiziellen Retail-Seiten hat Apple den bislang rund 485 mal vertretenen Zusatz „Store“ ersatzlos gestrichen.

via storeteller

Mittwoch, 17. Aug 2016, 13:31 Uhr — Nicolas
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Demnächst streicht Apple auch den Service, gefolgt von der Klinke im iPhone, Homebutton…Usability usw. Rosige Zeiten erwarten uns.

    • Man kann natürlich auch jede Änderung aus dem Zusammenhang reißen und negativ seh’n…

    • Es gibt Menschen die haben immer was zu motzen!

      • Zumindest den gestrichenen Service kann ich bei Apple bestätigen. Leider.

      • So wie Menschen die kein Sinn für Humor haben und alles auf die Goldwaage legen.

      • Wahre Worte. In 5 Jahren hat wahrscheinlich niemand mehr Klinke verbaut. Das MacBook hat sich auch zu einem Bestseller entwickelt was ich auch für unmöglich hielt.

      • Wart nur an, bald hat das MacBook gar keine Anschlüsse mehr. Mit laden ist dann auch nix mehr, musst dir n neues MacBook kaufen, wenn der Akku leer ist.

      • Mein Kommentar bezog sich auf das von Stephan

      • Mir sind Menschen die mosern deutlich lieber, als Menschen die alles kritiklos hinnehmen. Bei ersteren kann ich mir wenigstens sicher sein, dass das selbstständige Denken noch nicht eingestellt wurde.

      • Motzen ist nicht per se ein Zeichen von selbständigen Denken.

    • es geht die Welt unter! Nicht zu fassen. Wird ewig so ein Geschrei sein.
      Denk mal an die Vergangenheit, vielleicht an Kassetten oder Video? Du schreist jetzt noch……

      • Wenn das die Innovation der Ahrendts ist, spiegelt dies doch tatsächlich die ganze „Innovationskraft“ von Apple wider. Insofern ist der Kommentar von budderfish goldrichtig. Ein bisschen denken schadet nie…

      • Schönes Beispiel… VHS und Co wurden aber durch Industriestandards abgelöst…nicht durch Insellösungen

  • wird wohl lange dauern, bis die Leute sagen, treffen wir uns bei Apple Kurfürstenstraße. Tönt für mich ziemlich komisch

  • Meet me at “ Apple Vienna “ . ;)
    Sollte noch dieses Jahr fertig werden.

  • Aber die Suche auf der verlinkten Seite heißt noch immer „find a store“. Wäre hier nicht auch „find an Apple“ konsequent ;-)

  • Finde ich gut. Grenzt sich vom App Store ab. Beim überfliegen von texten hab ich oft das eine mit dem anderen verwechselt.

  • In Berlin befindet sich der Store am Kurfürstendamm und nicht in der Kurfürstenstraße. In der Kurfürstenstraße befindet sich Berlins berühmtester Straßenstrich :)

  • Ich hab kürzlich seit Ewigkeiten mal wieder etwas in einem Apple (Store), in diesem Fall in Hannover, gekauft und war mehr als enttäuscht, dass ich sechs Mitarbeiter ansprechen musste, bis ich einen gefunden hatte bei dem ich meine Hülle bezahlen durfte. Für mich eher weniger anstatt mehr als ein Store.

  • Und z. B. in Hamburg?
    Beide Stores werden dann künftig als „Apple Hamburg“ bezeichnet? -.-

  • Muss man dann die Produkte in Zukunft eigentlich noch bezahlen?
    Ich meine, wenn es doch kein Store mehr ist… ;D

  • Ich frag mich ja, wer soviel Langeweile hat die „Store“s auf der Website zu zählen.
    Ich wusste nicht, das es 485 waren.

  • Wo ist denn der nächste Apple?

    Ich geh mal grad zum Apple…

    Wir sehen uns im Apple Amsterdam, alles klar?

  • Finde ich toll. Es klingt persönlicher. Genau das ist damit gewollt!

  • Zahlen Must du schon – aber ‚Lagerd‘ haben sie dann nicht mehr alles, da es dann ja kein Store mehr ist … ;-)

  • Apple Store ist ja im deutschen fast schon ein Zungenbrecher, frage mich nur ob das Store dann auch in iOS 10 entfernt wird?;-) Bei ITunes wäre es ja noch ok;-)

  • Wie Schön. Dann würde es in Frankfurt bald „Apple Freßgass“ lauten :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven