Neue Entwicklerversionen für OS X Mavericks und iTunes

29 Kommentare

OS X Mavericks befindet sich langsam auf der Zielgeraden. Apple hat mittlerweile die achte Vorabversion für eingetragene Entwickler bereit gestellt.

mavericks-500

Während sich bei der aktuellen Vorabversion von Apples nächster Betriebssystemgeneration verglichen mit der Beta 7 bislang keine nennenswerten neuen Funktion aufgetan haben, zeigt die begleitende Beta von iTunes 11.1 ein paar zumindest halbwegs nenneswerte Neurungen. So lässt sich künftig Einstellen, ob man bei jedem Songwechsel über die Mitteilungszentrale den neuen Titel angezeigt bekommen will und ob der Verlauf dieser Nachrichten in der Mitteilungszentrale gehalten werden soll.

itunes-notifications

Weiter bringt das Update mehr Komfort für iTunes-Radio-Nutzer (der letzte noch verfügbare Titelsprung wird angezeigt – „1 skip left“).

radio-skip

Bei Podcasts lassen sich die Einstellungen zum jeweiligen Abo sowie ältere Episoden abonnierter Podcasts nun dank zwei neuer Tasten einfacher aufrufen.

podcasts
(via 9to5Mac)

Diskussion 29 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Mit der Überschrift generiert Ihr ja schön massig Klicks, da alle GMler, die kein iCloud-Backup haben und keinen Dev-Zugang, dass eine neue iTunes-Version erscheint, um das Gerätebackup auf die GM zu spielen.

    — Ben
    • Was du meinen?!

      Und wer kein die GM ohne Dev-Zugang bekommt, wirds ja wohl auch schaffen iTunes 11.1 zu bekommen, was das mit iFun bzw. der Überschrift zu tun schnall ich irgendwie nicht…

      — Sunnyboy_94
      • Sry, wo das “kein” herkommt weiß ich leider auch nicht… Schade, dass man Kommentare nicht editieren kann :D

        — Sunnyboy_94
    • Da steht ja eindeutig “für Entwickler” – und wer Entwickler ist hat nunmal einen Dev-Zugang. Ich weiß nicht was es an der Überschrift misszuverstehen gibt.

      chris
      • HAb ich irgendwo was von missverstehen geschrieben? Ich habe das Verb “warten” vergessen. Wusste nicht, dass das gleich eine intellektuelle Überforderung ist, die Flut an “Wo bleibt das neue iTunes? Habe GM aber kein DevAccount” Posts im Hinterkopf zu haben. “wer Entwickler ist hat nunmal einen Dev-Zugang”: redundant.

        — Ben
      • Ich will mich hier nicht streiten. Die Kommentare der GMler ohne DevAccount waren bei den letzten iOS News nicht zu übersehen und genau diese warten auf neue iTunes-Versionen, die frei verfügbar sind. Dass die Überschrift missverständlich sei, habe ich nach wie vor nicht gesagt.

        — Ben
      • Was ich beim Verfassen im Hinterkopf hatte, kannst Du bei 17.09.2013 – 09:07 lesen. Ich habe das Verb “warten” in meinem Post vergessen, daher der Kuddelmuddel. ;-)

        — Ben
    • Oh, ich habe vergessen, “warten” einzufügen. :-D
      Für alle, die noch nicht ausgeschlafen haben, mal einfach Subjekt-Prädikat-Objekt:
      ifun generiert Klicks durch Aufmerksamkeit.
      GMler ohne DevAccount (mit OS Windows) warten auf neues iTunes.
      iTunes spielt (unter Windows) in der 11.0.5 keine Backups ins iOS7.
      Überschrift kündigt neue Entwicklerversionen an.
      Genannte GMler hoffen zeitnah auf eine neue Win-Version von iTunes.

      — Ben
      • Warum sollte man auch GMler ohne Dev-Account sein?
        In meinen Worten und ohne Kuddelmuddel: selbst schuld.

        — Kim
      • Bist Du neu hier oder hast Du die Kommentare zu den letzten iOS News ignoriert? Viele User haben sich die GM irgendwo besorgt. Letztlich sind sie selbst schuld, dagegen sage ich ja garnichts.

        — Ben
      • Neu bin ich hier definitiv nicht und ich weiß natürlich, wie viele iPhone-Besitzer hier schon iOS7, wie auch immer, auf ihren Geräten installiert haben.
        Ich bin aber weiterhin der Meinung, dass jemand, der inoffizielle Beta-Software auf seinem Handy installiert, sich nicht darüber beschweren sollte, dass ein (in dem Sinne) Zweitrangiges Feature nicht funktioniert.
        Für niemanden, der die iOS7-Beta zum Arbeiten und nicht zum Rumspielen installiert hat, wie es eigentlich auch sein sollte, geht die Welt unter, weil er sein iPhone mal nicht über iTunes sichern kann.

        — Kim
  2. Dann wird Apple ja sicherlich mit der neuen OSX Version auch neue Macs, also Mac Pro/MBP/iMac raushauen? Macht zumindest in meinen Augen sinn.

    — padey
  3. Was mir nicht so ganz klar ist: wozu soll ich mir Songwechsel in der Mitteilungszentrale anzeigen lassen? Das kriegt man doch auch so mit. Oder nicht?

    — nonicknames
    • Wenn man aber iTunes Radio nutzt ist es bei unbekannten Liedern ganz praktisch, wenn man den Titel anfangs kurz eingeblendet bekommt.

      — Kim
      • Achso, ok. Vielen Dank für die Antwort :-) Das ging nämlich aus dem Text nicht so genau hervor.

        — nonicknames
  4. Ich fände den Gedanken lustig, falls Apple die nächsten iTunes Versionen nicht mehr für Windows veröffentlich sondern stattdessen jetzt nur noch für Mac und Linux (neu), da aus meiner Warte MS (u.a. mit Win 8, Skype sendete geschriebenen Text zu Microsoft Servern zur Auswertung [angblich jetzt nicht mehr]) den Nutzern (und Entwicklern) übel mitspielt (und zudem auch mit ihrer dauernden Anti-iPad Kampagne nicht gerade Apple gut gewogen ist).

    — Korbi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14705 Artikel in den vergangenen 4783 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS