ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
   

Netflix und YouTube: Video-Apps für das iPad Pro optimiert

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Besitzer eines iPad Pro dürfen sich bei der Verwendung von Netflix und YouTube über ein besseres Erlebnis beim Betrachten von Videos freuen. Die iOS-Apps beider Angebote wurden entsprechend optimiert.

Die Netflix-App verbessert in der aktuellen Version 8.0.0 die Bildschirmaufteilung auf dem iPad Pro. Das neue Layout nutzt den zusätzlich vorhandenen Platz besser aus. iPhone-Besitzer dürfen sich zudem über das automatischen Abspielen von Folgen und 3D-Touch-Unterstützung freuen.

netflix-ipad-500

Auch YouTube für iOS wurde in der neuesten Version für das große iPad optimiert. Neben kleineren Fehlerbehebungen wurde die App nun dahingehend erweitert, dass sie die volle Bildschirmauflösung des iPad Pro nutzt.

Weiterhin fehlt in der YouTube-App auf dem iPad die Möglichkeit, von Apples mit iOS 9 eingeführter „Bild in Bild“-Funktion Gebrauch zu machen. Wer YouTube-Videos auf dem iPad im kleinen Fenster betrachten will, während er eine andere App nutzt, muss für die Wiedergabe die Anwendung eines Drittabieters nutzen.

youtube-ipad-700

Donnerstag, 25. Feb 2016, 7:50 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr schön! Ich finde es echt traurig dass für viele Entwickler die Auflösungsanpassung scheinbar eine sehr geringe Priorität hat. Ich versuche die Nutzung von nicht angepassten Apps zu vermeiden, ärgere mich bei jedem Mal öffnen über Augenkrebs. Hoffentlich zieht Google Maps auch bald nach!

    • Grundsätzlich fehlt mir die Anpassung bei Google, einfach schade, dass die nicht bissl Tempo geben.

    • Augenkrebs?? Bei reinen iPhone Apps vielleicht. Aber in der Auflösung eines normalen iPad vergrößert auf dem Pro wirst du wohl kaum nennenswert qualitätseinbussen sprich Pixeltreppchen oder ähnliches finden

      • Keine Pixeltreppen oder ähnliches. Meinen Eltern und Großeltern würde mit Sicherheit der Unterschied nicht einmal auffallen. Ich habe jedoch mit mitte 20 eine nahezu perfekte Sehleistung und mich stören eben solche Details. Mit dem iPad Pro habe ich ein hochauflösendes Gerät und wenn Apps dieses Potential nicht nutzen dann ärgert mich das halt. Besonders nervig ist die viel zu große Tastatur im Skaliermodus.

      • Die Auflösung geht auf dem Pro ja noch, aber die Tastatur ist wirklich ein Unding. Dabei dachte ich das die Tastatur über eine API geregelt wird, sprich beim tippen in ein Textfeld wird der Aufruf gestartet die iOS Tastatur einzublenden. Wieso kommt dann nicht auf jedem Gerät die dafür vorgesehene sondern diese überdimensionierte Augenkrebs Tastatur??

  • Würde euerer App auch nicht schaden – schaut auf dem Pro einfach Kacke aus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5527 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven