ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

Nach Schönheitskur: LibreOffice 4.4 für Mac verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Die freie Office-Alternative LibreOffice ist in Version 4.4 erscheinen und steht nun als 200MB großes Download, auch in Deutscher Sprache, zum kostenlosen Einsatz auf Privat- und Büro-Rechner bereit. Die Aktualisierung trägt die Überschrift „The Most Beautiful LibreOffice Ever“ und kümmert sich nicht nur um die üblichen Funktionsverbesserungen, sonder bewirbt diesmal auch einen optischen Feinschliff.

beauty

Die Benutzeroberfläche, so der Beschreibungstext zum Update, wurde signifikant verbessert. Das Look-and-Feel an die ästhetischen Vorgaben von OS X angepasst.

LibreOffice 4.4 has got a lot of UX and design love, and in my opinion is the most beautiful ever. We have completed the dialog conversion, redesigned menu bars, context menus, toolbars, status bars and rulers to make them much more useful.

Unter OS X Yosemite setzt LibreOffice nun das neue Standard-Theme „Sifr Monochrome“ ein, die Farbwahl wird von einem neu gestalteten Color Selector ausgeführt. Überarbeitete Seitenleisten und die neuen Menüs sollen endlich ruckelfrei arbeiten. Neue Standard-Vorlagen helfen auch einfallslosen Anwendern beim Entwurf neuer Anschreiben, Briefe und Dokumente.

Für den Überblick auf die technischen Neuerungen des kostenlosen Büro-Paketes empfiehlt sich der Blick in die offiziellen Release Notes.

libre

Freitag, 30. Jan 2015, 15:00 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Naja geht so, Schönheit liegt bekanntlich ja im Auge des Betrachters

    • Twittelatoruser

      Schönheit bringt nicht viel, falls LibreOffice Presenter noch immer so fehlerhaft ist. Die identischen Dateien in OpenOffice Presenter geöffnet und schon gab es nicht mehr diese seltsamen Fehler. Und Oracle hat die Handhabung mit diesem ehemaligen Sun-Programm sowieso wieder geändert, weshalb mir das nicht so offene OpenOffice deutlich lieber als LibreOffice war. Auch wenn LibreOffice nun schöner ist, ist es wichtiger, dass man damit arbeiten kann. Vielleicht ist dies nun mit dem neuen LibreOffice endlich möglich.

  • Die blauen Leerzeichen-Marker lenken ganz schön, finde ich.. Auch die Symbole zur Schriftformatierung (durchgestrichen, hochgestellt etc.) sind nicht schön. Ansonsten: chic.

  • Also wenn das die schönste version ist, verzichte ich liebend gern drauf

  • In den Beschreibungen steht, dass mindestens 10.8 vorausgesetzt wird. Hat jemand von euch probiert, ob Libre Office 4.4 auch mit 10.7.5 funktioniert?

  • Wenn LibreOffice 4.4 the most beautiful LibreOffice sein will, warum orientieren die sich dann an Yosemite? Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen…

  • Nutze LibreOffice in einer älteren Version auf meinem iMac G4 mit Mac OS X Tiger. Funzt 1A!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven