ifun.de — Apple News seit 2001. 18 877 Artikel
Vor dem morgigen Event

Mit der Maus ausgerutscht: Amazon kündigt neuen Echo Dot an

Artikel auf Google Plus teilen.
57 Kommentare 57

Einen Tag vor dem für morgen angesetzten Amazon-Medien-Event, das sich gerüchteweise um die Einführung des sprachgesteuerten Amazon Echo in Europa kümmern soll, hat der Online-Händler die Verfügbarkeit eines gründlich überarbeiteten Echo Dot auf Twitter angekündigt.

Twitter Echo Dot

Den Tweet, den der Podcaster Darrin Snider zuerst entdeckte, wurde wenige Minuten nach seiner Freigabe wieder gelöscht und erinnert an Apples Ausrutscher zur iPhone 7-Vorstellung.

Treffen die zu früh veröffentlichten Informationen zu, dann plant Amazon die Veröffentlichung eines neuen Echo Dot zum Verkaufspreis von $50. Bislang mussten für die kleine Alexa-Zentrale, die Amazon im März in den USA lancierte, $90 hingeblättert werden. Morgen sind wir schlauer.

Echo Dot Features

Im Video: Amazons Echo Dot

Dienstag, 13. Sep 2016, 8:55 Uhr — Nicolas
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist doch krank… In jedem.raum.ne Wanze und alles wird nur über Amazon bestellt. Vorrangig wahrscheinlich noch die Händler umgehen

    • Ich hab gute Nachrichten für dich: niemand zwingt dich sowas zu kaufen!

      • Es schadet mehr und mehr dem Einzelhandel und anderen Händlern. Auch wenn ich es nicht kaufe

      • Einzelhandel? müffelige Beratung, wenig Atmosphäre und Service – da kauf ich doch lieber gleich bei Amazon. Da muss ich es nicht noch extra heimtragen.
        Es gibt tolle Ausnahmen im Einzelhandel, die muss man aber mit der Lupe suchen. Aber bei solchen Perlen kauf ich dann auch gerne. Der Rest muss sehen wo er bleibt oder mal Überdenken womit man Kunden anlockt und bindet.

      • Amazon hat mir bis jetzt immer 2 Jahre Gewährleistung gegeben… das machen kaum die besten Einzelhändler. Da wird meistens an den Hersteller verwiesen, ab 6. Monat.

    • Mimimi? Ist doch freiwillig.
      Würde ich mehr bei Amazon bestellen und wäre Prime Mitglied würde es sich wohl lohnen. Es ist eine coole Geschichte die viel Potential hat.
      Und hier ist wie immer die eigene Abwägung zwischen Datenschutz und Komfort entscheidend.
      Schade nur das uns hier immer wieder diese Entscheidung von altgestrigen abgenommen wird die hier nur als Innovationsbremsen dienen.

      • Na klar alles freiwillig und keiner nimmt Dir Entscheidungen ab, aber jeder kann seine Meinung sagen.
        Mal sehen, in ein paar Jahren sind wir vielleicht beim Meinungssagen vorsichtiger, weil Alexander / Siri ja mithört und die Entscheidung über das eine oder andere nehmen uns diese dann vielleicht auch ab
        „Alexa, bestelle bitte 2 Pakete meiner Lieblingsschokolade x “
        „Ok, aber ich habe heute mal y bestellt, die ist günstiger und vom gleichen Hersteller“
        „Alexa bestelle 2 Kisten Bier“
        „Sorry KH, dein Arzt hat die Bestellung von Alkohol geblockt, bis du 5 Kilo abgenommen hast und außerdem hat mir Deine Waage gesagt, dass Du schon wieder zugenommen hast, ich habe deswegen auch kein Taxi bestellt, du solltest zu Fuß gehen“

        Irgendwie seltsam, alles Verrückte aus diversen Science Fiction Filmen scheint irgendwann Realität zu werden,

      • Nicht jeder der nicht zu jeder neuen Idee sofort Hurra schreit ist ein Altgestriger. Mit dem Alter überlegt man mehr und betrachtet die Pro und Contra. Die stürmische Jugend sieht meist nur die Pro.

      • Mike du schreibst ihm genau so viel oder wenig vor wie er dir. Und was hat das mit innovationsbremse zu tun? Ich persönlich werde mir niemals eine Amazon Wanze in die Wohnung stellen, ganz einfach.

      • :D KH wie wahr wie wahr. Und die nötigen Daten kommen nicht vom Arzt, sondern vom Fitnesstracker der sowohl den Toilettengang als auch den Schlaf überwacht.

      • Mit den Altgestrigen habe ich unsere Datenschutzbeauftragten der Länder und des Bundes gemeint und wollte hier niemanden da dann zu nahe treten. Hätte ich wohl genauer beschreiben sollen, sorry dafür.

    • Aus Unternehmenssicht macht Amazon gerade vieles richtig. Tabs, Amazon Prime mit allen Vorteilen und auch die Echos. Wenn du alles von Amazon nutzt bist du besser einzugruppieren für das Unternhmen als man es mit Vorteilskarten ke machen könnte(Payback). Man kann dir noch besser und gezielter Werbung schicken da man auch in deine Privatssphäre reinhören kann. Was du guckst, über was du dich unterhälst, Welche Musik du hörst und und und die Liste kann jeder für sich selbst vervollständigen.
      Nunja einfacher wird das Leben durch den technischen Fortschritt aber ob man diesen Preis dafür zahlen will sollte jeder selbst entscheiden.

      • Nun wenn ich in instagram meine Wunschliste von Amazon wiederfinde.
        Oder
        Nach kurzer Recherche über ein Produkt/Hobby dann mit Werbung zum selbigen Thema überfrachtet zu werden.
        Ja ist nicht ganz vergleichbar und klicke eh nie auf Werbung.
        Aber trotzdem ich brauche nicht in allem eine Innovation und Hilfe zu meinem Leben.
        Solange körperlich fit brauche ich für den Stuhlgang auch keine Hilfe, sorry für den der gerade isst

        und JA ich brauche es nicht kaufen schon klar Aber hier ist auch der Platz zum Austausch seiner Gedanken

    • Grundsätzlich wird es auf Mikrofone in jedem Raum hinauslaufen. Von daher ist das Konzept schon sinnig. Solange das über Schlüsselwörter wie bei Siri (auch wenn das eher schlecht funktioniert) aktiviert wird, kann ich mit so einer externen, serverbasierten Auswertung noch leben. Bei permanenter Anhörung sähe das anders aus.

      Am liebsten wäre mir eine lokale Lösung. Da wird das Handling (Konfigurierung, Installation, Updates, Verknüpfungen) aber wieder komplex und für mich nicht umsetzbar.

      Bin auf Apple gespannt. Da könnte ich mir noch am ehesten vorstellen, dass eine lokale Lösung mal kommt. Momentan versuchen sie ja auch viel auf den iOS Geräten auszuwerten. Ok… Siri geht auch hier noch nicht lokal. Das Problem wird aber auch hier die eingeschränkte Lernfähigkeit bei lokalen Systemen sein, denke ich.

      • Die Erkennung des „Zauberworts“ funktioniert sehr gut. Man darf aber keine Fußballspiele schauen, in denen Draxler mitspielt.

    • @Hansimstück: Ich fände es klasse, wenn Amazon die Weltherrschaft übernehmen würde! Oder so ähnlich.

  • Ausrutscher? Mich lässt der Gedanke nicht los, solche Info gezielt zu setzen und wieder zu löschen. So wird die Sache etwas spannender gemacht und es wird ggf. mehr darüber gesprochen.

  • Ist das nur ne moderne Wanze oder wozu ist das Ding?

  • Also ich freu mich auf den Echo. Ich hoffe, er kommt auch in Deutschland.

  • Lässt sich das Micro nicht ausschalten? Mir war so, dass das ging.

  • Erschreckend ist, wie viele Leute kein Vertrauen mehr haben. Wenn ich schon Wanze lese. Oft genug haben sich Leute die Mphe gemacht und den Datenverkehr beobachtet. Wenn man die Schlüsselwörter nicht sagt (Alexa, Amazon, Hey Cortana, Hey Siri, OK Google) hört euch niemand zu.

    • Doof ist nur, wenn ein Familienmitglied Alexa heißt :D

      • mhhh – nicht wirklich lustig, aus meiner sicht.

      • Warum glaubst du das du etwas besonderes bist? Du möchtest wohl der Einzige mit Verstand sein, was? Anders ist dein :D nicht zu deuten. Mal zu überlegen und drauf zu kommen, dass ein Unternehmen an diesem Fall gedacht hat scheint unglaublich schwer. Sollte wer in deinen vier Wänden Alexa heißen, kannst du das Schlüsselwort in den Einstellung in Amazon ändern.

      • Oh man Toto, informiere dich in Zukunft bevor du wild drauf los schreibst. Man hat die Wahl zwischen „Alexa“ und „Amazon“ um die Sprachsteuerung zu aktivieren.

      • Ok, ich fand es witzig. Aber deswegen musst du mir nichts unterstellen oder mich indirekt beleidigen. Weder halte ich mich für etwas Besonderes, noch möchte ich der Einzige mit Verstand sein.
        Trotzdem bezweifele ich, dass du außerhalb des anonymen Internet so mit anderen Menschen sprichst, geschweige denn, mit das direkt ins Gesicht zu sagen, wenn ich vor dir stehen würde.

      • Und ob ich dir das so gesagt hätte! Die Seite hier wird ständig durch solche Kommentare hier geflutet. Wenn man etwas nicht weiß, sich nicht informiert hat … man stellt fragen! Man schreibt nicht einfach komisches Zeug und verunsichert so andere Leute.

      • Toto, ich habe Deinen Scherz verstanden. Ignorier den Rest, das sind unzufriedene Menschen. ;)

      • @Ich, bevor du auf klugstuhler machst, lies mal die das/dass Regelung. Solche Besserwisserkommentare wie „hättest du mal das Produkt in und auswendig gelernt und dich in sämtliche Spezifikationen eingelesen bevor du hier auch nur ein Wort schreibst“ sind die einzigen die hier nerven. Es gibt Leute die sich nicht 27/7 mit dem neuesten Technikquatsch beschäftigen.

      • Ich würde sogar soweit gehen und sagen, niemand hat 27/7 Zeit sich damit zu beschäftigen!

      • Da hast du natürlich recht

    • Was bei anderen Systemen ist, muß nicht zwangsläufig auch bei den anderen sein. Da braucht nur ein Programmieren unsauber arbeiten und schon …

      Es geht nicht um das absichtliche (VW, Bosch, …), sondern um zum Beispiel einen Tippfehler im Quellcode. Ein falsches/fehlendes Zeichen und die Standart-Einstellung wird zusätzlich zur persönlichen Einstellung verwendet. Löscht man z.B. Alexa, wegen dem Kindernamen, so bleibt es dennoch aktiv, weil es in der Werkseinstellungen (Standart-Einstellung) steht. Beispiele für Tippfehler gibt es zu hauf und weil Menschen programmieren, wird es immer wieder vorkommen. ;-)

    • Jetzt denken wir alle noch mal über die Hotword Erkennung nach und überlegen uns wie die funkionieren soll wenn nicht die ganze Zeit zugehört wird?!

  • Stimmt ;-) Durch Analysen der Geräusche kann man deine persönlichen Vorlieben leichter ermitteln. Welche Musik hörst du, welche Filme siehst du, welche Hörbücher, …
    Damit kann man dir noch besser maßgeschneiderte Werbung senden. Sie ist noch treffsicherer, weil es deinem persönlichen Gebrauch angepaßt ist. Nur die Suchen und Käufe auszuwerten ist nicht genau genug. Weil auch immer wieder Geschenke gesucht/gekauft werden, gibt es eine gewisse Unschärfe. Aber gekoppelt mit dem Echo Dot ist es Gold wert.
    ***Upss, durch einen technischen Fehler war das Mikrofon und die Übertragung zum Amazon-Server nicht abgeschaltet. War halt ein Softwarefehler, kann ja mal passieren und wir haben es ja auch nur versehentlich ausgewertet. Aber die Daten haben wir nicht weitergegeben, versprochen!!!*** Ironie aus ;-)

  • Oh, ich seh das Ding schon im Zimmer von meinem Kumpel Alex stehen und wenn seine Freundin beim Sex „Oh Alex!“ schreit, wird direkt was bestellt

    • … und er bekommt plötzlich Werbung, die zu den restlichen Aufnahmen passen. <3
      Kann man nur hoffen, daß er bei seinen Eltern nicht nach dem neusten Pilcher sucht und plötzlich die entsprechenden Vorschläge und Werbung kommt. Wäre das nicht peinlich. ;-)

  • Scherz an:

    Frei wählbare Schlüsselwörter wären genial:

    Hey Kevin, Chantalle oder Jaqueline

    Scherz aus!

    • Mach lieber keine Scherze. Manche wissen hier nicht, was Spaß bedeutet. Dann nützt weder eine Smiley noch ein Hinweis mit an/aus etwas.

      • Es gibt einen Unterschied zwischen Humor und Blödsinn.

      • @ich zum Glück ist dein Geschmack das Maß der Dinge. Wenn du immer so bist, bist du bestimmt recht einsam ;)

      • @Karsten: Witzig (natürlich nicht für „Ich“), ich hätte es fast ähnlich formuliert.

        @Ich: Du kannst zum Glück niemanden den Mund verbieten. Also kommentiere ich weiterhin wie es mir gefällt.

      • Der Grund warum der Planet vernichtet werden sollte. Wirklich. Sack zu, Knüppel drauf – Trifft man immer den Richtigen. Menschen sind ABSOLUT ekelhaft und des Lebens unwürdig!

      • @iFun bitte den Kommemtar von Ich löschen. Ist sicher nur Spaß aber finde sowas nicht nett.

      • Ja, ja ist ja schon gut Ich. Sowas löscht iFun sowieso wieder. Nicht immer gleich übertreiben bitte, haben es verstanden.

      • Misanthrop :-*

  • @Tino: Wenn ich einen lachenden Smiley einfüge, dann ist meine Aussage nicht ernst gemeint. Zugegeben, ich habe mich über das Produkt informiert. Aber danke für deine Aufklärung.

  • Ich finde es schön ein wenig heuchlerisch wie sie alle über Amazon schimpfen. Wäre das ein Produkt von Apple wäre der Teufel los. JEDER der einen Account im Internet (egal welche Firma) hat, wird auf die ein oder andere Art getrackt. Ich für meinen Teil freue mich auf die Echos in DE und ja man kann den Echo per Knopfdruck so einstellen, dass er nicht zuhören kann.
    Ich würde mich mal ein wenig informieren, bevor man hier so einen Stuss von sich gibt.

  • Also wenn ich die Kommentare hier so quer lese, friert es mich!

    Um ein passendes Zitat aus „Aliens – Die Rückkehr“ zu verwenden:
    „Ist der Intelligenzquotient in den vergangenen fünf Jahren so gewaltig gesunken?“ (im original: 50 Jahre)

    Ich fass‘ mal zusammen:

    Die Leute prostituieren sich und ihr Privatleben ohne Scham auf youtube und Facebook!
    Die Leute schmeißen jegliche Bedenken über Sicherheit und Datenschutz über Bord und verwenden Messenger und Cloud-Dienste, deren Betreiber OFFENKUNDIG mit ihren Daten Geld verdienen?
    Die Leute nutzen freiwillig ein Mobiltelefon verschiedener Marken, mit einem Betriebssystem, dessen Betreiber über seine AGB sämtliche Rechte an der Verwertung der Daten an sich überträgt?
    Die Leute rennen im Herdentrieb millionenfach einer Kinder-App hinterher und treten dem Betreiber sämtliche Rechte an gesamelten Daten (auch an UNBENANNTE Dritte!!) ab?

    Und jetzt?
    Jetzt wird ein Spionagesystem von einem Betreiber angekündigt, welches das oben bereits genannte OS verwendet – und die Leute schreien „Hurra!!! – will auch haben!!“
    … UND BEZAHLEN AUCH NOCH FREIWILLIG GELD DAFÜR????

    Au weia!!!!

    Nicht vergessen: die Industrie stellt sich auf die Gewohnheiten DER MASSE ein (wo sie sie offensichtlich erfolgreich hingelenkt hat)!!
    Bald – sehr bald – ist das alles „normal“ und keiner hinterfragt es mehr…
    … und dann geht Genisys online ;-)

  • Du hast etwas vergessen: send with iPhone
    Jetzt tue mal nicht so, denn das tutet echt mal weh ;-)

  • Das habe ich schon überlegt wo das alles hinführt. Ich bestelle auch sehr viel bei Amazon und die Argumente sind teils schlüssig, aber eben manchmal auch zur Selbstberuhigung. Ich stelle mir dann immer vor, wie Amazon die Zukunft gestaltet. Wenn der Großteil der Menschen nur noch online und das bei Amazon kauft und Amazon dann, wenn der Einzelhandel platt ist dann seine vorherrschende Stellung ausnutzt und die Preise diktiert. Ein ungutes Gefühl bleibt auf jeden Fall bei mir. Dieser Trend mit Drohnenlieferung, die Dashbutton, Amazon Prime now etc.! Erinnert mich an den Film „Wall-E , der letzte räumt die Erde auf“, wo die Menschen fett in Stühlen sitzen, null Kommunikation und von Maschinen bedient werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18877 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven