ifun.de — Apple News seit 2001. 18 243 Artikel
So gehts billiger

Microsofts Office: Bloß nicht auf dem iPad kaufen

Artikel auf Google Plus teilen.
85 Kommentare 85

Wenn ihr seit der gestrigen Vorstellung Microsofts Office-Paketes für iPad Nutzer mit dem Kauf einer „Office 365“-Lizenz liebäugeln solltet – immerhin lassen sich die Apps kostenlos laden und sichten, aber ohne Account nicht wirklich produktiv nutzen – dann lässt euch nicht zu einem Kauf innerhalb der iPad-Applikationen verleiten!

abo

Der mit 99€ ausgezeichnete In-App-Kauf ist zwar komfortabel, schnell getätigt und geht dank der bei Apple hinterlegten Zahlungsdaten auch ohne das zusätzliche Ausfüllen eines Bestell-Formulars über die Bühne – die 99€, die im App Store verlangt werden liegen aber gut 30% über dem aktuellen Tarif, der für eine Microsoft Office 365 Home Premium Jahres-Lizenz fällig wird.

Ob Microsoft hier bewusst den obligatorischen Apple-Cut an seine Kunden weitergibt oder nur das Wasser testen und die Preise in den kommenden Monaten entsprechend anpassen will, lässt sich derzeit nur schwer einschätzen. Fest steht: Das 1 Jahres Abonnement für Microsofts 365-Account kostet in der Home Premium-Fassung auf Amazon nur 63€ und gestattet die Nutzung des Büro-Software-Paketes auf 5 Rechnern und 5 zusätzlichen mobilen Endgeräten.

metric-small

Anders formuliert: Wenn ihr die „Office 365“-Mitgliedschaft außerhalb des App Stores kauft, könnt ihr den eigenen Account ein Jahr lang zum Einsatz von Word, Excel und Co. auf bis zu zehn Maschinen nutzen.

Unter anderem hat uns Udo zum Thema geschrieben und merkt an:

Hi, schreibt doch mal einen Hinweis, das das Office 365 Abo bei Amazon schon für 62,99 € / Jahr zu bekommen ist. Zudem gibt es bei der Registrierung über die Office Webseite die Möglichkeit das Paket einen Monat Gratis zu testen.

Neben dem Zugriff auf Microsofts Office-Pakete beinhaltet die „Office 365“-Mitgliedschaft 60 Skype Minuten monatlich und je 20GB Skydrive-Speicher (dieser heißt inzwischen OneDrive-Speicher) für bis zu 5 Haushaltsmitglieder.

Unterm Strich darf folgende Empfehlung ausgesprochen werden: Klickt euch zum Testen den Gratis-Monat bei Microsoft und wählt bei Gefallen den Umweg über Amazon. Von dem Kauf innerhalb der iPad-Apps muss jedoch abgeraten werden.

App Icon
Microsoft Word
Microsoft Corporati
Gratis
310.47MB
App Icon
Microsoft Excel
Microsoft Corporati
Gratis
309.31MB
App Icon
Microsoft PowerPoin
Microsoft Corporati
Gratis
281.12MB
Freitag, 28. Mrz 2014, 18:50 Uhr — Nicolas
85 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Unsinniges Geschäftsmodell. Achtung Autovergleich: Wenn ich ein Auto kaufe, wird ja auch nicht nach einem Jahr der Motor rausgenommen, und ich muss einen neuen kaufen. Dann lieber die Einzellizenz zeitlich unbefristet für x EUR. So wird das nichts…

    • Und bei deinem Fitnessstudio zahlst du eine einmalige Gebühr?

      • Zahlst Du für Deinen Heimtrainer zu Hause regelmäßig Gebühren?

      • Sascha Migliorin

        iWorks ist komplett für umme, auch wenn es für manche/viele nicht reicht.
        Ich fände 100 € schon viel, als direktkauf. Aber jedes Jahr ?!
        :-O

      • Siehst Joe, es gibt solche und solche Modelle. Ich kann das Gebührenmodell nachvollziehen. Zu viele Raubkopien und auch die Entwicklung wird nicht günstiger. Und ich denke für Dinge, die einem wichtig sind, sollte man Geld bezahlen, um sie zu erhalten.

      • @stpauli – Die Entwicklung ist aber abgeschlossen. Office for iPad ist fertig und kann mit einer Einmalzahlung abgegolten werden. Erst bei der nächsthöheren Version fallen wieder Entwicklungskosten an und nicht monatlich. Und was den Cloud-Service angeht, den will ich gar nicht haben und der ist mir auch nichts wert.

      • Jungs, es ist doch völlig Wurst! Dieses Office Kacke Dings ist zu nichts zu gebrauchen!!! Es hat noch nicht einmal eine AirPrint Unterstützung! Wollt ihr wissen wie man mit dieser Kacke ausdruckt? Ihr legt das iPad auf die Kopiermaschine und drückt „Copy“!

        Selten eine so undurchdachte Software gesehen!
        Setzen 6!

    • Leasing ist dir doch sicher ein Begriff…

      • Das ding an leasing ist dass es für firmenwägen ne tolle sache ist, als privatmann möchte ich aber vielleicht mir ein auto für die nächsten 5 oder 10 jahre kaufen, der in manchen fällen sogar gebraucht sein dürfte. Microsoft und adobe nehmen mir mit den abomodellen die Möglichkeite (auto vergleich gerettet!)

      • Deutsch schreibe lerne

      • Mir schon, aber dir nicht. Beim Leasing gehört dir das Auto am Ende der Vertragslaufzeit. Bei Softwarelizenzen erwirbst du niemals das Produkt, immer nur ein Recht es zu nutzen. Neuerdings ist dieses Recht nicht nur auf die Zahl der Personen und Geräte, sondern auch noch zeitlich beschränkt.

      • Da solltest Du nochmals genau lesen, was Dir am Ende des Leasingvertrags gehört. Nämlich exakt gar nichts, es sei denn Du zahlst den vereinbarten Restwert als Ablöse.

    • Und auch beim Auto zahlst du steuern, benzin und versicherung

      • Aber nicht an den Händler/Hersteller

      • Was sind das für schwachsinnige Vergleiche. Wenn ich eine Software kaufe, dann gehört es auch mir. Was soll der mist mit dieser Aboscheiße! Die Entwickler kriegen nicht den Hals voll.

    • Und bei deiner Telefonrechnung? Zahlst du da auch einmal das Phone und kannst dann so viel telephonieren wie du willst, oder wie?

      • Sascha Migliorin

        Wenn du bei der Telekom bist und da musst du fürs telefonieren nie was bezahlen und dann kommt Vodafone und verlangt dafür 100 € jährlich ?!

      • Genau! Nennt sich FaceTime Audio, einmal bezahlen und dann nie wieder.

    • Also wir zählen für unsere CAD Software jährlich ca 2500€, haben dadurch immer die aktuellsten Ausschreibungesdaten und so weiter. In den meisten gewerblichen Bereichen ist es üblich eine art Abo Modell abzuschließen.
      Man kann natürlich drüber streiten ob word sich jährlich so sehr ändert das dass nötig ist. Jedoch kann ich für den früheren Preis (250€) 2 1/2 Jahre Office nutzen…
      Ist immer ne frage der Betrachtung. Und 99€ für „10“ gerate ist ein Witz…
      Bin kein Fan von diesem online Zwang und so aber einfach pauschal als Mist abzutun wäre mir zu… Billig…

      • Euer CAD ist ja auch Spezialsoftware mit einem beschränkten Anwenderkreis. Office Programme sind Standardanwendungen, die ein jedes Betriebssystem gratis mitbringen muss, wie einen Browser und einen Texteditor.

      • Aber hat Microsoft das je getan? Gabs Office je umsonst zu Windows?
        Natürlich ist das Abo Modell abschreckend, fand die Zeiten früher auch schöner wo ich n Spiel gekauft habe und ich heute noch die Möglichkeit Habe das zu nutzen, aber seit alles über Server und Cloud’s läuft sieht das halt anders aus. Ist halt nen Geschäfts Modell. Wird sich beweisen oder halt nicht.
        Aber trotzdem 99€ für 5 Office Versionen plus 5 mobile devices hätten früher ca 1000€ gekostet… Da sind 99€ quasi ein Schnäppchen…
        Is aber wieder son ansichts Ding wie Religion und welches Smartphone und so… Könnte man Kriege drum führen, muss man aber nicht…

    • Immer diese dämlichen und unpassenden Autovergleiche.

    • Und Du kriegst bei einem Auto auch immer den neuesten Motor (Update)?
      Und für die Garage (Cloud Speicherplatz) zahlst Du keine Miete? Und Du kriegst fünf Autos?

      • Dafuer faehrt mein auto aber uU auch 15 jahre oder mehr ohne kompatibilitaetsprobleme.

  • Wenn man das Abo mit einem bestehenden OneDrive-Account verwendet, erhält man dann die 20 GB ZUSÄTZLICH zu dem bereits vorhandenen Speicherplatz?

  • DANKE!
    Wäre fast in diese Falle getappt!
    Geht halt nichts über gute, seriöse Blogs wie Euren. ;-) (so viel Lob müsste jetzt mal sein)
    Frage am Rand: wenn man das Abo nutzt, sind dann immer alle Docs, etc. In der Microsoft Cloud? Oder kann man auch Dokumente (ausschließlich) lokal ablegen (wie?) und nutzen?

    Cloud ist ja bequem, aber nicht für alle Sicherheitsstufen geeignet.

    • Man kann natürlich alle Dokumente auch lokal speichern. In der Cloud(OneDrive) kannst du halt unterwegs auf alle Dokumente zugreifen und ändern und zu Hause ist alles Uptodate.

      Ich würde nur die Dokumente in der Cloud ablegen, die du immer dabei haben willst.

      OneDrive ist wie DropBox und gibt es für PC, Mac, iOS und Android.

  • Danke für den Hinweis der Gratis Testmöglichkeit.
    Der Amazon Kauf war schon geplant.
    :-)

  • Achtung bei den 10 Maschinen:

    Ihr könnt die Vollversion auf insgesamt max. 5 Computern (PC oder Mac) installieren. Die Mobilversionen werden nicht von den Vollversionen abgezogen. Also max. 5 Computer und zus. max. 5 Mobilgeräte, nicht 10 Computer/Macs.

    • Sicher das dem so ist? Ich suche gerade

      • Mickey Mouse hat recht!

      • Ja! Habe das Abo aktuell auf 2 Macs, 3 PC und 2 iPad laufen. Das sind schonmal 7 Geräte …
        Habe vor einigen Monaten das Office Abo über um 20% reduzierte iTunes-Gutscheine gekauft. Das kommt allerdings tatsächlich nicht an das Amazon Kampfangebot ran. Danke für den Tipp!

    • Von mir auch ein klares Danke an iFun für den Tipp! Dadurch hab ich’s tatsächlich günstiger gekauft. Ich bin zwar kein Fan von solch überteuerten Abo-Modellen, die 5 Lizenzen werden aber auf mehrere Geräte verteilt, und die Kosten tragen sich dann auch. Leider bin ich auf das Original von MS Office angewiesen. Bei den vermeintlichen Preisreduzierungen bin ich aber nicht sicher ob dieses nicht vielleicht sogar so durch Microsoft gewollt ist. Erstmal alle mit 99 EUR schocken (ähnlich den unverbindlichen Peisempfehlungen von Produkten), damit dann die Leute beim ‚Schnäppchen‘ am Ende doch erleichtert zuschlagen.

  • Abo nein danke. Dann kauf ich es mir lieber einmal gezahlt und man hat ein paar Jahre Sein Spaß

  • Der Hauptgrund für den rund 30€ teureren in-App Kauf ist wohl, dass bei einem in-App Kauf 30% an Apple gehen…..das wären bei 99€ genau die 30% also 30€, die von Microsoft zusätzlich verlangt werden, damit sie mit den in-App Käufen kein Minusgeschäft machen.
    Wäre für mich jedenfalls eine sinnvolle Erklärung für die unterschiedlichen Preise.

    • Leider total daneben. Anstatt mal bei Microsoft zu gucken wo Office 365 ebenfalls für 99€ beworben wird, wird hier blind spekuliert.

      Das animosem find ich sehr gut. Im vergleich zu den alten Versionen die teuer waren, ist es sehr angenehm.
      Microsoft könnte ja auch hingehen sich jedes Update vergüten zu lassen dann heulen auch alle

      • Hans Werner von Umwucht

        Gebe dir recht.
        Hier werden zwei verschiedene Pakete mit einander verglichen.
        Aber nagut, ist halt ein Apple Blog.
        Und wenn man wirklich nur von der Student Version ausgeht fände ich es einfach nur gerecht wenn MS übern AppStore die 30% für Apple auf die Kunden abdrückt.

      • Geb dir nicht recht. Amazon verlangt 63, apple 99. da sind die 30%. Fertig.

      • Microsoft will 99,-
        Apple will 99,-
        Amazon wil 63,-
        Wo ist da jetzt der zusammenhang mit Apples 30%?

    • Ganz einfacher Punkt: Microsoft darf laut Richtlinien doch garnicht billiger außerhalb des in-App-Kaufs anbieten. Was Amazon macht ist irrelevant und bei Microsoft selber kostet es ja auch exakt den gleichen Preis wie per in-App-Kauf!

      • Und nen macbook kostet bei Apple 1200€ und bei Saturn 999€ is auch nicht fair aber is halt Marktwirtschaft.

  • Was mich etwas wundert, das man die Iphone App ohne Abo nutzen kann und funzt aber im vergleich zu Polaris Office ziehmlich dumm dasteht – würde mich nicht wundern wenn Micky Maus Soft die Ipad App auch ohne Abo nutzbar machen wird

    • Also die App fürs iPhone ist – wie schon von dir etwas netter ausgedrückt – absoluter Schrott. Nicht nur, dass es eigentlich nichts kann, es ist auch schlecht umgesetzt was das Design betrifft und die Kompatibilität ist ebenfalls die reinste Katastrophe.

      Daher ist es absolut gerechtfertigt, dass die App gratis ist.

  • Wenn man den günstigen Preis bei z. B. Amazon nutzt: Zu welchem Preis wird das Abo dann nach 1 Jahr verlängert?

  • Also die 99 Euro sind der normale Preis, der auch auf der Microsoft-Seite angegeben ist, das hat nichts mit den 30% für Apple zu tun.
    Amazon hat da wahrscheinlich durch einen Großeinkauf bei Microsoft bessere Konditionen ausgehandelt…

  • 99,- € ist einfach der UVP von Microsoft!! Alles weitere ist Unsinn!

  • Wo ist eigentlich die günstigere variante für 1 Gerät hin ? gestern hatte ich da noch was gelsen aber bei MS steht nix mehr

  • Ist die 12 Monate Xbox live Mitgliedschaft nicht mehr im Preis von Office 365 mit enthalten?!?

  • Ich kann es nur immer wiederholen…Office unterstützt kein WebDAV. Absolut unverständlich wie die Mitbewerber hier ausgeschaltet werden…hoffentlich klagt da mal eine Firma gegen MS.
    Ich kann so auf keine Cloud zugreifen…außer ich richte auf meinem Server Onecloud ein und lass denn Ordner mit Dropbox oder einem Sync-Programm abgleichen…was für ein Umstand.
    Außerdem…100GB für 37€ p.a. ist doch Wucher… Ich zahle bei meinem Provider 36€ p.a. für 1.000 GB.

  • Student sein hat doch seine Vorteile, um das Abo kostenlos über die Uni zu bekommen :P

  • Geht das auch mit Microsoft Office 365 ProPlus f. Studierende??

  • iWorks funzt auch nur über iCloud, Quickoffice nur über GoogleDrive.
    Muss man halt auf Docs2Go ausweichen oder via iFiles die Dokumente zwischen den einzelnen Clouds hin&her schieben.

    • iWorks unter iOS unterstützt sehr wohl auch den Transfer über iTunes wie auch den Zugriff per WebDAV – und nicht nur iCloud (will nicht heissen, dass beispielsweise der einfache Zugriff auf DropBox nicht implementiert werden sollte).

  • Das ist nicht 30 % sondern 57 % teurer als das Amazon-Angebot!

    99 / 63 = 157,14 %

  • wieso wird nirgends geschrieben, dass es für studenten noch viel, viel billiger ist?

    • Das hab ich mich auch schon gefragt. An der FernUni Hagen bekommen Studenten Office 365 für knapp 5 Euro. An anderen Unis sieht es ähnlich aus, sofern diese am Programm von MS teilnehmen oder es über Partner betreiben.

  • Ich habe gestern einen neuen Firmen-Notebook bekommen, dazu dann Office 2013 Home & Business – Sehr unpraktisch, dass da eine 365 Nutzung nicht enthalten ist

  • Wo steht, dass die iPad-99EUR-Version ebenfalls ein Jahresabo sei? In dem Fall investiere ich doch 30 EUR darin nicht jedes Jahr 63 EUR zahlen zu müssen?

    • Du kaufst doch nur die freischaltung deines Accounts… Du kannst auch direkt 2x am iPad kaufen und hast direkt 2 Jahre. Irgendwann ist die Freischaltung vorbei und dein iPad meldet dir das du zwar eingeloggt bist aber kein gültiges Abo hast…

  • Wer bei Amazon für 62,99 € / Jahr kauft, muss dann trotzdem an dem nächsten Jahr wieder die regulären 99€ zahlen, oder kündigen und neu kaufen? Na ja, für privat zu teuer. LibraryOffice für den Rechner gibt es kostenlos.

  • Es geht noch viel billiger für Studies, Schüler und Dozenten,

    Office University 365 gibt es bei Amazon für 69,90 € und zwar für eine 4-Jahres-Lizenz für 2 lokale Offices (PC oder Mac) plus 2 Tablets (iPad oder Windows)!

    Funktiniert super. Ich hab es.

  • Genau, der ganze Artikel ist Unsinn! Das Abo kostet bei Microsoft direkt und in der App 99 € pro Jahr! Punkt!
    Dass man Dinge im Internet irgendwo anders günstiger bekommt, ist weitreichend bekannt.
    Für mich wäre z. B. der In-App Kauf immer noch günstiger, weil ich noch iTunes Guthaben mit 50% Rabatt habe …

    • Der Artikel, zeigt eine Möglichkeit, fast 40 % zu sparen. Was daran Unsinn sein soll, erschließt sich mir nicht.

    • Das ist so als würde man sagen das es iTunes Karten woanders für 50% billiger gibt und @billisch die dann da iTunes Karten kauft. Also den einen Rabatt zu erwähnen ist Unsinn und den anderen nicht? /ironie off

  • Für all die, die nichts zahlen wollen und immer nur jammern. Linux bringt alles mit, ist heutzutage auch komfortabel und kostenlos.

  • Hallo zusammen,

    schön, dass es Office fürs iPad jetzt gibt. Die Freude hielt nur kurz bei mir an,
    denn leider musste ich feststellen, dass meine Präsentationen in denen ich Videos eingefügt
    habe soweit funktionieren, aber die Videos laufen nicht.
    Ist das so bei Powerpoint fürs iPad oder mache ich Fehler von denen ich nichts weiß?

  • Der Artikel erweckt den Eindruck, als wenn die Konditionen abgesehen vom Preis beim Kauf bei Amazon irgendwie anders (besser) wären als beim Kauf über In-App. Das ist falsch! Man bekommt exakt das Gleiche, also 5 Macs/PCs + (unendlich viele?) Mobilgeräte, Skype-Minuten und 20 GB OnDrive-Speicher extra. Und der Preis ist real dank eurer regelmäßigen Hinweise auf billige iTunes-Karten ja auch über iTunes deutlich günstiger.

  • Wenn man zum Beispiel an der Fernuni Hagen studiert, bekommt man Office 365 für 5,00 € im Jahr.

  • Habe gerade gelesen, dass die Anzahl zu aktivierender Geräte nicht limitiert ist (Gizmodo) man muss sich nur mit einer aktivierten Mailadresse anmelden ! Hat jemand Lust mitzumachen – oder hätte noch eine Adresse zu vergeben ? Natürlich immer gegen ein Unkostenbeteiligung !
    meineanmeldung (@) gmx.ch

  • Solange ich Word nicht gewerblich nutze, brauche ich das Abo nicht. Es gibt genügend kostengünstige oder kostenlose Programme.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18243 Artikel in den vergangenen 5363 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven