ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Microsoft veröffentlicht Outlook für Mac – Office-Beta folgt 2015

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Microsoft bietet die neue Version von Outlook für Mac für Kunden mit einem Office-365-Abo zum Download an. Die neue Version wurde optisch umfassend überarbeitet und an die bereits bekannten Versionen für PCs und Mobilgeräte angepasst, zudem bietet das neue Outlook laut Microsoft auch einen deutlichen Leistungszuwachs.

outlook-500

Um das neue Outlook zu laden, müsst ihr euch auf Microsofts „Mein Konto“-Seite anmelden. Outlook für Mac steht darüber dann zum Download bereit. Für Nutzer von Outlook für Mac 2011 bietet Microsoft eine Hilfeseite mit Informationen zum Upgrade. Der Download der neuen Version ist knapp 300 MB groß.

Office für Mac kommt 2015

Ergänzend hat Microsoft nun offiziell zum Veröffentlichungsdatum der nächsten Office-Version für den Mac Stellung bezogen. In der ersten Jahreshälfte 2015 will der Hersteller eine öffentliche Beta-Version bereitstellen, die finale Veröffentlichung ist dann allerdings erst für das zweite Halbjahr 2015 geplant. Office für Mac enthält die Programme Word für Mac, Excel für Mac, PowerPoint für Mac and OneNote für Mac. (Danke Johannes)

outlook-kalender

outlook-mail

Freitag, 31. Okt 2014, 15:54 Uhr — Chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Microsoft auf Mac ist wie Nutella mit Zwiebeln !

    • Daniel Bocksteger

      Nutella mit Zwiebeln ist geil! :-D

    • Hach wie gut das es Microsoft Office für Mac gab bevor es überhaupt Windows gab ;)

    • Hauptsache mal wieder dumm gegen Microsoft gebasht. Wahrscheinlich lachst du auch noch über Häschenwitze.

    • Denn man kommt mit iWork im täglichen Geschäftsumfeld aus… Wohl kaum! Außerhalb des Mac-Universums, d.h. in den restlichen 93% des Desktop-Marktes, benutzt niemand iWork. Selbst auf dem Mac darf bezweifelt werden, dass iWork im Vergleich zu MS Office in der Mehrzahl ist.
      Auch Existenz und Erfolg von Virtualisierungslösungen wie Parallels Desktop oder VMWare Fusion dürfte belegen, dass es ganz ohne MS und seine Produkte (in diesem Falle Windows) nicht geht.

      • kann ich nicht bestätigen.
        (1) pages, numbers und keynote reichen vollkommen aus, wenn man sich auf inhalt konzentriert und nicht auf schnickschnack. vor allem, wenn man dokumente auch mobil bearbeiten können möchte, bringt ms office keinen vorteil zu den apple-produkten: die iOS-versionen haben einfach einen eingeschränkten funktionsumfang – in beiden fällen.
        (2) schon mal gedanken gemacht über einen prozess zur dokumentenerstellung? was bringt das versenden von bearbeitbaren word- oder excel-dateien? wieviele verschiedene versionen hat man danach? wer ist der owner (d.h. derjenige, der das dokument bearbeiten darf?), der das dann wieder geradeziehen muss? es ist besser, nur pdfs zu verteilen.
        (3) kompatibilitätsprobleme gibt es auch innerhalb der verschiedenen versionen von ms office und über die verschiedenen plattformen. noch ein grund mehr, ausschließlich pdfs zu versenden.

      • @ tomas jay:
        (1) Es mag sein, dass iWork ausreicht, wenn man allein damit arbeitet. Das habe ich auch nicht in Frage gestellt. Aber wenn es dazu kommt, dass man Dokumente an andere versenden muss, wird wohl kaum jemand xyz.numbers, xyz.pages oder xyz.keynote-Dateien öffnen können. Bei MS Office sieht es da schon anders aus, da es der de facto-Standard im Office-Bereich ist. iWork ist eine Insellösung.
        (2) Es gibt meines Wissens nur zwei Microsoft-eigene Dokumenttypen in der neueren Geschichte von Office. Es gibt .doc/.docx, .xls/.xlsx und .ppt/.pptx. Die neueren Versionen des Formats (docx/xlsx/pptx) wurden mit Office 2007 eingeführt und seitdem als Standard beibehalten. Wenn man ganz sicher gehen will, nimmt man eben das ältere Format, auch wenn dieses seit 2007 (d.h. seit ganzen 7 Jahren) veraltet ist.
        Mehr dazu unter:
        http://www.helpster.de/untersc.....ert_101968
        Ich gebe Ihnen aber Recht, dass es weit besser ist, PDFs zu verteilen. Wird ja auch schon oft so praktiziert. Doch in den anderen Fällen sind es meist (noch häufig genug) die MS Office-Formate, und da hilft iWork nicht weiter.
        (3) Es gibt nur dann Kompatibilitätsprobleme, wenn man eine Datei mit einer neuen Version von Office erstellt hat und sie in einer älteren öffnet (z.B. .docx mit Office 2013 erstellt und in Office 2003 geöffnet). Das ist jedoch normal, da schließlich Funktionen hinzugekommen sind, die von der alten Version nicht unterstützt werden. Optimale Kompatibilität erreicht man mit Office 365, da man so immer die neueste Version nutzt. Doch selbst im ersten Fall (alte Office-Version öffnet neues Office-Dokument) ist die Kompatibilität von verschiedenen Office-Versionen untereinander immer noch besser als MS Office-iWork oder MS Office-OpenOffice/LibreOffice. Also nochmal die Frage: Was bringt hier iWork für einen Vorteil?
        Gestatten Sie mir noch eine kleine Randbemerkung: Seit den iWork-Versionen vom 23. Oktober 2013 ist die gesamte iWork-Suite mit den Dokumenttypen von iWork ’09 inkompatibel, sowohl unter iOS als auch unter OS X. iWork ist nun wirklich kein Musterbeispiel für die Kompatibilität unter verschiedenen Versionen.
        Wenn man mich fragt, hat OpenOffice/LibreOffice eine der besten Kompatibilitäten unter den verschiedenen Versionen, jedoch nur bei eigenen Dokumenttypen.

  • soklte office nicht 2014 kommen… Und da beschwert man sich, wenn ein neues iPhone am 20.9. ausgeliefert werden soll und es erst am 22.9. ankommt…

  • Ich krieg die Krise!!!!!
    Ich habs installiert und werde es gleich wieder runterschmeissen!!!

    MS hat es im Zeitalter der Clouddienste immer noch nicht geschafft, dass man seinen iCloud und Google Kalender mit Outlook syncen kann, geschweige denn die Kontakte.
    Was soll der Mist? Da bleib ich doch lieber bei Mail Kontakte und Kalender von Apple.

    Ganz schwach, Microsoft!

  • Wir ja sowieso wieder so eine blöde 365er Version. Da behalte ich lieber Office 2011 solange es geht. Diese Abo-Bezahl-Scheisse will ich nicht.

  • Dieses ganze Office355, Outlook365 usw ist alles total verwirrend. Ich habe einen Office 365 ‎(Plan E1) Account und kann nirgendswo nen Download finden..

  • Hilfe?
    Was muss ich alles machen um das neue Office zubekommen?
    Ist das Office bei mir auf dem Mac?
    Ich habe ein Office 365 Konto bekomme dort aber nichts angezeigt das ich etwas Downloden kann
    Hilfe
    Ich weiss der Fehler sitzt 60 cm vor dem Monitor
    Danke

    • Lies den Artikel noch mal! Office kommt erst Mitte 2015 in der öffentlichen Beta und wir Ende 2015 dann richtig veröffentlicht.
      (Wenn ich’s richtig in Erinnerung hab‘ wollten sie es ursprünglich in der ersten Jahreshälfte 2014 veröffentlichen, also warten wir mal lieber noch… :D)

  • habe Outlook 13 unter Win nie dazu gebracht mit meinen Google imap Accounts zusammenzuarbeiten. Outlook legt immer eigene Ordner an, Schuld daran ist dieser XList scheiß…
    Weiß jemand Rat?

    Auf dem Mac bin ich mit der Stock App bestens zufrieden.

    @MS wo bleibt OneDrive for Buisness auf dem Mac, ihr Flachschippen -> unfassbare Unverschämtheit

  • Sehe ich das richtig, MS hat es immer noch nicht für nötig erachtet einen Outlook.com-Connector mit zu implementieren?
    Hab mich gefreut endlich meine Outlook.com Kontakte und Kalendereinträge über die Software verwalten zu können.
    Tolle Wurst!
    Oder hab ich etwas übersehen?

  • An alle, die die neue Version schon testen konnten:
    Gibt es mit dem neuen Outlook endlich eine Möglichkeit, einen internen Server und einen externen Server anzugeben? Wenn der Exchange nicht 100%ig konfiguriert ist, komme ich mit Outlook nur entweder von intern oder von extern an meine eMails, beides funktioniert nicht (das geht nur mit Apple Mail). Dafür komme ich mit Apple Kalender nicht an den Gruppenkalender der Firma, da Exchange keinen standardkonformen Zugriff bietet.
    Wie sieht’s mit der Drag and Drop Implementierung aus? Die ist in Outlook 2011 – sagen wir mal – lückenhaft. Ein Bild aus einem anderen Programm in eine Outlook eMail ziehen: Geht nicht (Nur aus dem Finder, sonst nur über Copy and Paste). Eine Adresse von Outlook in den Outlook Kalender ziehen: Geht nicht. u. s. w. Ist das nun besser?

  • Wenn ich hier schon wieder lese wie kompliziert MS ein einfaches Upgrade auf eine neue Version macht dann weiß ich warum alle mit Mac und Apple Programmen arbeiten wollen … It just works … Shit MS.

  • Unglaublich! Ein angemaltes 2011er Outlook wird als 2014er Version angeboten. Noch nicht mal Vollbildmodus ist implementiert worden! Schande… Sieht schöner aus aber das war es auch schon auf den ersten Blick. Habe mich echt drauf gefreut und dann sowas!

  • Leider funktioniert es nicht mehr mit einem 2008er Exchange Server :-(

  • Optisch ist es ok und auf Yosemite ‚gepimpt,. Leider war M$ auch für diese Version noch immer nicht in der Lage eine Synchronisierung mit iCloud zu implementieren. Kontakte & Kalender sind somit isoliert. Das ist mein Hauptgrund warum ich es nicht verwenden will. Ansonsten wäre es nicht so schlecht.

  • Bin momentan zufrieden.
    Bisher war da ständig eine Fehlermeldung, kann sich nicht auf dem OutlookMail und webMail Konto einloggen, jetzt klappt zumindest dies. Und die Mails kommen rein.

  • Ach schade, hatte mich schon auf diesen Release gefreut. Aber dass die iCloud Anbindung fehlt ist Mist. Ich habe zwar einen Exchange Server, aber Familienkalender läuft halt über iCloud. auch die Kontakte will ich lieber bei iCloud lassen. hmm, hat sonst noch jemand einen Plan, was man machen kann?

  • ActiveSync-Unterstützung für alternative Exchange-Server? -> wurde gestrichen
    Automator-Scripte zeitgesteuert ausführen? -> wurde gestrichen
    Unterstützung älterer Exchange-Versionen? -> guess what – wurde gestrichen

    Was weiterhin fehlt zum „richtigen“ Outlook: sehr viel.

    Da auch kein Sync möglich ist mit Kontakte/Kalender ist man aufgeschmissen und die ersten Unmuts-Äußerungen gibt es schon über die neue Version. z.B. http://forums.kerio.com/t/2824.....1//

  • outlook Mac (2015) ist scon gut,
    Nur fehlen jetzt einige Funktionen.
    – My Day ist weg ( was noch nicht einmal die Supporthotline weiß) obwohl ganz toll beworben auf der MS Seite.
    – das Einrichten der Menüzeile wurde auf für überflüssig befunden und ist somit auch raus

    Sollte ein Update nicht eher Verbesserungen bringen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven