ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Microsoft-Tablet Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Auf den Abend noch ein Blick über den Tellerrand. Microsoft hat die Verfügbarkeit des Windows-Tablets Surface Pro 3 in Deutschland nun offiziell für den 28. August angekündigt. Vorbestellen lässt sich das Tablet in Deutschland zu Preisen ab 799 Euro bereits seit Mai.

500

Microsoft will Ende des Monats alle fünf Varianten des Surface Pro 3 und auch das zum Preis von 129,99 Euro erhältliche Tastatur-Cover „Pro Type“ ausliefern. Die optionale Surface-Docking-Station wird zum Preis von 199 Euro erst Mitte September erhältlich sein.

Das Surface Pro 3 wird mit dem Slogan „Laptop-Performance im Tablet-Format“ offensiv als Notebook-Alternative vermarktet und kommt in der größten Ausstattung zum Preis von 1949 Euro mit einem Intel i7-Prozessor, 8 GB RAM und 512 GB Speicherplatz. Inwieweit sich das Konzept am Ende durchsetzen kann bleibt abzuwarten. Im unten eingebetteten Hands-on-Video seht ihr das neue Tablet im Detail.

Mittwoch, 06. Aug 2014, 18:49 Uhr — Chris
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das irre an dem Teil, es läuft iTunes darauf und damit lassen sich iDevices administrieren. Aber das Gewicht, der Preis und das wohl nur dieses Blue Screen System unterstützt wird, machen es unattraktiv für mich.

    • Ach ja, die Frühstücksposition, wird bestimmt zum Reparatur Renner.

    • Hatte die letzten Jahre noch nie n BlueScreen. Ich bin ehrlich gesagt überrascht vom Surface Pro 3. Ist echt ne Überlegung wert…

    • Ja immer diese BlueScreens, Apple hat bloss, weil die Entwickler sie weggelassen haben. Mein MBP Retina hatte dieses Jahr mehr Abstürze/Freeze als mein Arbeitsrechner (Win 7). Auch mein Ipad meint manchmal Safari schließen zu müssen, obwohl ich das nicht will…

      • Das stimmt, keine Fehlermeldung und schon meint der durchschnittliche Apple-Nutzer es gäbe keine Fehler :)

  • Naja wenn man bedenkt das das Surface 3 1949 Euro kostet, dann ist das schon eine ordentliche Stange Geld. ob man den i7 Prozessor wirklich benötigt, sei dahingestellt schließlich laufen bei einem „Tablet“ nicht so viele rechenlastige Anwendungen (zumindestens nicht so viele wie bei einem normalen windows pc). Und die Alternative zum S3 wäre ein MacBook Air, sicherlich in der Ausstattung auf für viel geld zu kaufen, aber die frage die sich wieder ergibt, ist doch die ob ich wirklich so eine Ausstattung brauche (ausnahmen gibt es immer, hier auf den Normalverbraucher bezogen)

    • Wenn du den i7 nicht brauchst, kannst du auch ein anderes Modell wählen. Dann bekommst du das ab 799 Euro.
      Ich denke für den Normalverbraucher ist das aber wirklich nichts.

  • Ab 800 € und das noch nicht mal mit einer Tastatur oder Dock.
    Nee sorry Microsoft, aber das war, ist und bleibt eine Totgeburt….

  • 2000 Euro für ein Tablet ist einfach viel zu hoch, auch wenn es einen i7 hat.

    • Es ist weder n Tablet noch n Laptop, eher ein LapTab und der Preis ist dafür ist leider etwas hoch, aber nicht ungerechtfertigt.

    • Statte doch bitte mal das MacBook Air mit 512gb ssd, 8gb ram und i7 Prozessor aus….
      Et voilá: fast der selbe Preis

      • Aber auch, et Viola, ein besseres Gesamtpaket !

      • Bis auf die Laufzeit finde ich das nicht. Hab dafür nen Stylus und nen besseres Display. Ausserdem kann ich es auch noch als Tablet benutzen. Beim Macbook Air muss ich da erst noch nen iPad kaufen und dieses dann auch noch zusätzlich herumschleppen.

      • Auf dem Papier gebe ich dir recht Willy, aber das spiegelt halt nicht die Realität wieder. Microsoft versucht immer noch Tablets und Laptops miteinander zu kombinieren, und auch wenn es in der Zukunft wahrscheinlich dahin gehen wird, baut Microsoft momentan noch extrem schlechte Tablets die dann einen mittelmäßigen Rechner integriert haben und ne ordentliche Stange Geld kosten. Jedes iPad, Nexus Tablet und einige weitere schlagen die Surface Teile um Längen im Bezug auf Tablets, und der Großteil der Laptops kann mehr oder kostet weniger als das Surface. Die unterirdischen Verksufzahlen kommen nicht irgendwo her, und bestimmt auch nicht alleine wegen dem Preis, denn die Macbooks kosten auch ne Menge Geld, verkaufen sich aber.

      • @Enniens: du denkst zu sehr in Bezug auf Apple.
        Es gab mal eine Firma, die hatte den Leitspruch „Think different!“. Leider gibt es für die heute nur noch einen Standardanwender, bei dem sogar die Daumenlänge genormt ist.
        Hier mal einige Anwendungsfälle, bei denen ich persönlich das iPad nicht nutzen kann, oder wo Andere Systeme besser sind:
        1. Quadrokopter konfigurieren: geht nur mit Windows oder Android, da Apple das standardisierte Bluetooth-Profil nicht unterstützt.
        2. Programmieren: mal eben unterwegs eine Kleinigkeit an einem Programm ändern geht nicht.
        3. Dateiupload für den Apple Support geht mit dem iPad nicht.
        Die größere Displayfläche ist Ansichtssache.
        Ich habe ein iPad Mini und ein Windows Tablet (Acer W700).
        Mir gefällt die Kombination sehr gut. Die Apps sind noch etwas eingeschränkt, aber wenn es nichts vernünftiges gibt, kann man immer noch auf die Desktopversion wechseln.

      • Quadrocopter geht gut mit Apple, wenn man Multiwii benutzt. Naza und Parrot gehen nur mit iOS. Für den Rest brauchst Du sicher Windows.

      • @Kalle: wie konfigurierst du die Multiwii mit dem iPad? Oder meinst du, dass es mit Apple generell geht?

  • Kann man da draus einen Hackintosh machen?
    Dann wäre es eine Alternative.

    • Bestimmt, Frage ist nur wie gut die verbaute Hardware unterstützt wird. Wahrscheinlich nicht so toll.

    • stammbowling.net

      Warum das denn? Für den Preis kann man sich auch ein Macbook Air kaufen!
      ???

      • MBA mit 2.160 x 1.440 ? Guter Witz.

      • Windows Tablet das ordentlich läuft, guter Witz !

      • Hauptsache mal vollkommen sinnfrei gegen Microsoft gebasht. Ich arbeite beruflich mit Windows Tablets und kann nichts negatives berichten.

      • Ich bei HP daher weiß ich genauestens wie gut Windows läuft. Hatte seit den letzten 10 Jahren nur einen Bluescreen, da die Festplatte am A… war. Windows und Bluescreens sind Geschichte, aber trotzdem bevorzuge ich ein macbook pro 13 retina. Bei rechenintensiven Sachen ist mir aber Zbook 17 und eine Z820 voll ausgebaut ein deutlich besseres Arbeitsgerät als Apple das je könnte. Apple ist für Consumer das derzeit attraktivste, wenn Geld keine Rolle spielt.

  • Er hätte ja wenigstens mal sein Shirt bügeln können …

  • Wenn ich mit meinen privaten Geräten noch bei Windows wäre, würde ich mir eins kaufen.

  • Also ich musste mir leider Beruflich ein Surface zulegen. Hab mir das Pro 1 bei Amazon für 399€ gekauft. Bei der Instalation hat es sich zerschossen. Ab auf die Microsoft Page und den Fehler beschrieben. Am nächsten Tag nach 26 Stunden bekam ich ein Pro 2 als Ersatz. In Sachen Support fand ich das Sau geil. Ich habe wirklich alles von Apple (MBP, MBA, 2iPad und klar 2iPhone. Kurz gesagt… Das Surface ist nur für Office zu gebrauchen. Aber in Sachen Service könnte sich Apple mal eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

    • Das neue Surface ist nicht nur für Office zu gebrauchen. Das sollte mehr Leistung haben als mein Acer W700 und das ersetzt meinen PC auch für CAD und Spiele, wenn es am Monitor angeschlossen ist. Als Notebookersatz ist es auch super. Nur als Tablet ist es oft etwas unhandlich.

  • Rundum ein tolles, durdachtes Produkt, nur leider etwas teuer.

  • Auf dem ipad kann man ja leider keine vollwertige Office Software laufen lassen und mein Macbook Air ist vielleicht doch sperriger als ein Surface pro ohne Tastatur… angucken werde ich mir das Teil auf jeden Fall einmal…

  • der Preis wird wohl noch sinken und gegen Windows habe ich nix. Mein Air läuft meistens unter Windows

  • Die Verbesserungen spiegeln genau das wieder was ich am Surface als störend empfinde.

    Wir nutzen das Gerät zu Prüfzwecken an Schaltschränken, wofür es wie gemacht ist. Und dafür isses geeignet.

  • … ein iPad mit 12″ fände ich auch mal toll. Würde beim Arbeiten mit Excel und Co. wirklich helfen.

  • Ich nutze Macbook Pro, iPad Air, iPhone. Alles klasse Geräte, aber was ich bei OSX bzw. bei IOS vermisse, ist die Stiftbedienung. Ich liebe Texterfassung per Handschrift. Hier könnte mich das Surface reizen, aber Windows Betriebssytem geht gar nicht.

  • „Produktmanager“ Sorry aber der Typ kommt mir vor wie der Fernsehkoch aus ner billigen TV Sendung, da ist es kein Wunder das MS da ist wo es ist. Wie viel Tablets Phones oder sonnst etwas die immer bauen, aus dem Keller kommen die nicht mehr raus.

  • Meine Güte, immer diese Wahrsager und Kenner von Windows.
    Wobei sie doch immer rumtönen, kein Windows/ Microsoft zu besitzen.
    Woher wissen diese Fanboys dies dann alles.

    Finde diese neue Kategorie, LapTab, sehr interessant. Könnte den Laptop ganz ersetzen mit den Vorteilen eines Tablets.

    Ich bin seit ewigen Zeiten mit Windows gut gefahren, an Office kommt nichts ran und besitze auch ein Air.
    Beides macht mir Freude, aber innovativ ist Apple schon lange nicht mehr.

    Wollte seinerzeit unbedingt das IPhone 5 haben. Aber war sehr enttäuscht über dieses Gerät.
    Schaun mer mal, wie das 6er wird.

    Mit dem Surface 3 könnte jedoch der Durchbruch gelingen, gerade für Leute, die auch geschäftlich damit unterwegs sind.

    Und warum so manche Applesklaven über Preise jammern, kann ich nicht verstehen.
    Hohe Preise dürften bei dieser Premiumkundschaft doch nicht erwähnenswert sein.

    Oder liegt hier ein Irrtum vor – Premiumkundschaft.

    • Wer sich mit der Sache befasst, der wird die Vorteile und Nachteile sehen. Wer nur gegen Microsoft bashen will, der macht das halt.
      Seit ich mein Windows Tablet habe, nutze ich meinen Mac fast gar nicht mehr und mein iPad viel seltener. An Monitor/Tastatur ist das wie ein PC zu verwenden, mit der Tastaturhülle als Laptop und im Tablet Betrieb lässt es sich auch gut bedienen.
      Wenn das Gewicht noch geringer wird, ersetzt das mein IPad komplett.
      So ist und bleibt das iPad Mini allerdings meine erste Wahl fürs surfen auf der Toilette.

  • Hier wird immer nur über normale Anwendungen gesprochen. Das Surface Pro 3 ist perfekt für alle diejenigen die mit Grafikdesing, Characterdesign, Animation ect. zu tun haben. Ich Selbst hab das surface Pro 2 und es gibt nicht viele Alternativen. Alle Kritikpunkte vom 2er wurden beim 3er geändert. Gerade gestern sollte ich einem freund bei der Suche nach einem PowerBook helfen. Zur auswahl Standen. MacBook Air, Samsung 9 und was von Acer. Und wenn man sich Preis und Leistung anguckt, ist das Pro 3 einfach die beste Wahl. Und wie gesagt … unschlagbar für Professionelle Grafikanwender. Kleine Geschichte am Rande … Auf meinem Flug letzte Woch konnt ich dank Pro 2 eine Szene in Maya 2014 animieren.

  • Deutscher Produktmanager?

    Sorry aber das Video ist ziemlich beta.
    Ich hab mir gerade mal
    http://mobile.theverge.com/201.....view-video
    angeschaut.

    2min die sicherlich mehr Potentielle Kunden ueberzeugen WSP3 zu kaufen.

    Da wird auch von den Kameras, dem Netzwerkanschluss, dem Simslot und von den Bachteilen geredet.
    Ein PM sollte dazu stehen.

    Ich brauch beruflich auch einen PC,
    ob da nich ein 400€ Laptop genuegt ist ein anderes Thema…

    Ich hoffe dass es bald auch ein iPad Pro gibt.
    Ich kann auch nicht verstehen warum kein Mac ein simslot hat….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven