ifun.de — Apple News seit 2001. 18 866 Artikel
   

MacOS statt OS X? Apple „verschreibt“ sich auf neuer Webseite

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Auf einer neu von Apple freigegebenen Webseite zum Thema Umweltschutz verwendet das Unternehmen für das Mac-Betriebssystem die Bezeichnung MacOS anstelle von OS X. Dieses Detail hat von daher Bedeutung, dass über eine entsprechende Umbenennung seit einiger Zeit diskutiert wird.

macos-statt-osx

macOS statt OS X?

Die Bezeichnung OS X wirkt mit Blick auf die restlichen Apple-Betriebssysteme iOS, tvOS und watchOS wie ein Fremdkörper. Daher wird bereits längere Zeit darüber diskutiert, dass eine Umbenennung in macOS sinnvoll wäre. Erste Hinweise darauf, dass dies möglicherweise bevorsteht, fanden sich kürzlich im Quellcode einer aktuellen OS-X-Version.

Die nun erstmals auf Apples Webseite verwendete Schreibweise MacOS kann natürlich ein Flüchtigkeitsfehler sein, dafür spricht auch der nicht zum Rest der Systembezeichnungen passende, großgeschriebene Anfangsbuchstabe. Harmonischer wäre die neue Bezeichnung für OS X aber allemal.

Apple hat den „Fehler“ auf der amerikanischen Webseite bereits korrigiert. Dort steht anstelle von MacOS nun OS X und auch Apple Deutschland dürfte die Textstelle in den nächsten Stunden ändern. Dies ist allerdings längst kein Beleg dafür, dass eine entsprechende Änderung nicht auf dem Plan steht. dergleichen müsste jedoch offiziell angekündigt werden, ein hervorragender Termin hierfür wäre Apples voraussichtlich im Juni stattfindende Entwicklerkonferenz WWDC.

Freitag, 15. Apr 2016, 8:36 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht kommt auch im Herbst iOS X, dann ist der Name OSX nicht mehr so ein Exot… ;)

  • Jetzt ist es so gut wie sicher. Wahrscheinlich ist macOS schon so in den Köpfen, dass dieser Fehler entstand.

  • schön langsam zweifle ich wirklich an meiner intelligenz, dass ich so einen schmarrn überhaupt lese.
    ist doch sowass von egal, wie die das ding nennen, solange z.b. der calendar sync beim nächsten update einfach normal weiterfunktioniert.

  • Back to the roots würde ich sagen. Früher hiess das Betriebssystem auch MacOS bevor es zum OS X wurde. Wer sich noch daran erinnert wie beim Booten der Finder einem anlächelte, weiss Bescheid ;-)

  • Meine Rede.

    Wenn die Entwicklungs-/Softwareabteilung sich so viel Mühe geben würde, wie die Marketingabteilung, dann wäre ich so froh.

  • Nachdem das Design und auch die Namensgebung bei den Produkten unterschiedlich ist (iPhone 6s, 6s+, iPhone SE)
    Wird das konsequent fortgesetzt.
    Eigentlich wäre macOS richtig. Aber auch

    iPhone 6s mini, 6s, 6s+ (und bitte gleiches Design)

    Dann noch gleiches Design von iPhone, iPod und iPad und alles wär gut.

    Macht mal Apple !!!

  • Das hat bestimmt etwas mit dem Auto zu tun. Oder mit einem Flugzeug?

  • Ein recht cleverer Schritt, so kann man aus OS X 10.11 einfach MacOS 11 machen, denn eigentlich müssten wir schon längst auf OS XI sein ;)

  • Also der Name ist doch eigentlich völlig egal – Stabilität sollte aktuell endlich mal an erster Stelle stehen.

  • Genau jedes Update verschlimmbessert alles . Ist ja zurzeit wie zu Windows Zeiten. Noch nicht ganz so schlimm ,aber der Trend ist erkennbar.
    Vielleicht sollten sie es buckOS Y nennen.

  • Sicherlich wird die Marketing-technische / politische Umbenennung auch gleich alle lange bekannten Fehler und überflüssige Spielereien entfernen…

    Microsoft hat komischer weise in den letzten 20 Jahren von seinen 580 Windows-Versionen was gelernt.

    Also ich meine die Zeit als Apple immer geschriehen hat das Redmond seine Fotokopierer anwerfen soll wenn es mal was wirklich neues gab. Möglicherweise wäre es jetzt umgekehrt auch mal eine Idee..

    Wie aber die Geschichte schon mehrfach gezeigt hat, mit programmieren von neuen Versionsnummern
    um die alten Fehler herum kommt man nicht sonderlich weit.

  • Ich denke es wäre ein konsequenter Schritt den Namen Mac OS wieder einzuführen. Wer sich vielleicht noch erinnert: Mac OS X wurde damals namentlich herausgestellt um den „Quantensprung“ von Mac OS 9 zu verdeutlichen. Mac OS 9 war damals ein Betriebssystem ohne richtiges Multitasking…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18866 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven