MacLegion Bundle mit TechTool Pro, Fantastical, iRip, djay und mehr: 10 Mac-Programme für 50 Dollar

12 Kommentare

Mit dem MacLegion Holiday Bundle ist der Verkauf eines neuen und auch durchaus attraktiven Mac-Softwarepakets angelaufen. Unter den zehn für 50 Dollar (umgerechnet knapp 40 Euro) erhältlichen Programmen finden sich so namhafte Anwendungen wie TechTool Pro, djay, Fantastical, iRip und RipIt.

  • TechTool Pro ist wohl das bekanntestes Festplaytten- und Systemtool für den Mac. (regulär $99,99)
  • Fantastical ist eine hervorragende Kalender-Erweiterung für die Menüleiste. (regulär $19,99)
  • djay macht aus eurem Mac ein professionelles DJ-Pult. (regulär $19,99)
  • CopyPaste Pro erweitert die Copy&Paste-Funktion auf dem Mac. (regulär $30)
  • iRip konvertiert Musik, Videos, Klingeltöne, Fotos und mehr vom iPhone auf den Mac oder PC. (regulär $19,95)
  • RipIt konvertiert DVDs. (regulär $24,95)
  • Beamer ist ein Mac-Videoplayer, der Dateien direkt an ein TV-Gerät mit Apple TV überträgt. (regulär $15)
  • Code Collector Pro dient als Sammelstelle für Programmiercode-Schnipsel. (regulär $19,99)
  • Freeway Pro ist ein WYSIWYG-Webseiten-Editor. (regulär $229)
  • Capo ist ein Musik-Analyse-Programm. (regulär $49,99)

Der Gesamtwert der im Paket enthaltenen Software wird mit knapp 550 Dollar angegeben.

Ebenfalls aktuell noch erhältlich ist das letzte Woche gestartete ProductiveMacs-Bundle mit acht Mac-Programmen zum Preis von 30 Dollar.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Der angegebene “Gesmtwert” entspricht nie dem eigentlichen Straßenpreis, zudem werden in Bundles häufig Versionen ohne Updateberechtigung und dann kurz vor einem Versionssprung verkauft. Frei nach dem Motto “Wie versilbert man nochmals alte Kamellen” -Das sollte man vor einem Kauf bedenken. Zudem ist es häufig billiger das Tol welches man wirklich braucht einzeln zu besorgen… Immer abwägen ob man wirklich alle angegebenen Toools braucht.

    — Tut nichts zur Sache
    • Dein comment ist ja herrlich unwissend.

      Die Bundles bestehen aus einzelnen Original-Programmen, es ist nicht ein spezielles Programm, in dem 10 “Kamellen” eingepflegt wurden. Wieso sollten die Original-Programme also nicht updateberechtigt sein?

      Dein Name ist Programm ;)

      — Freddy
      • Mir ist schon klar dass das kein einzelnes Programm ist, daher auch der Hinweis man solle sich fragen ob man alle 10 im Bundle angebotenen Tools auch braucht. Wenn du nicht lesen kannst ist das nicht mein Problem. Und aus eigener Erfahrung mit Bundles weis ich, dass es ganz üblich ist Programme kurz vor einem Versionssprung in solchen Bundles nochmal zu vertickern und dann bei zukünftigen Updates nen Upgade-Preis zu verlangen. Bundles taugen wie gesagt meist nur wenn man alle 10 (oder wieviel Tools auch immer drin sind) braucht, sollte man nur 1-2 oder so davon wirklich brauchen ist der Einzelkauf in der Regel billiger, da die Tools dann häufig auch reduziert angeboten werden. Der angegebene Gesamtpreis bezieht sich auf die zur Erstveröffentlichung geltende UVP und ist in der Regel schon lange nicht mehr aktuell.

        — Tut nichts zur Sache
    • Klasse Beitrag – Hauptsache aber mal wieder gejammert und beschwert. Auch wenn nur 10% negativ ist, diese 10% müssen hervorgehoben anstatt die 90% positives.
      Aber danke Herr/Frau Lehrer/in für die Hilfestellung – ich war einfach überfordert mit der Überlegung ob ich das Paket will/brauche oder nicht (Hilfe – 10 Programme auf einmal!!!).

      — clausimausi
  2. Naja ist schon seeehr pauschal, was Du da äusserst. Ich habe in den vergangenen 2 Jahren 3 Bundles erworben und kann Deine Behauptungen nicht nachvollziehen. Es ist tatsächlich so, dass ich nur einen Bruchteil der gekauften Progs brauche. Aber unterm Strich hat sich das für mich immer gelohnt. Dass das alles nur Ladenhüter sein sollen, stimmt mit meinen Erfahrungen nicht überein. Gib hier doch mal Beispiele an!

    — Hermann Munster
    • Ich spreche nicht von Ladenhütern, sondern von alten Versionen kurz vor nem Versionswechsel welcher dann natürlich Geld kostet. So steigert man nochmal die Absatzzahlen der alten Version und macht doppelte Kohle durch diejenigen welche, weil sie das Progamm mögen,dann auch auf die neue Version upgraden. Viele hätten vielleicht erst diese neue Version dann erstanden. Und zu dem Thema “Bruchteil der Programme” diese hättest sicherlich bei entsprechenden Aktionen (und solche gibt’s häufiger) einzelne dann günstiger erhalten. Viele kaufen Bundels nur weil es immer ach nem Schnäppchen aussieht, jedoch gerade z.b. Im oberen Beispiel der Editor welcher angeblich 229€ kostet, den brauchen die wenigsten… Und schon ist das Paket keine 550€ mehr Wert an Nutzwert. Fantastical gab es schon häufiger für rund 8€… Und wenn ich z.B. Dann nur dieses und noch z.B. RipIt nutze, welches es auch schon für nen Zehner gab. Bin ich bei 18€ und im Bundle würd ich hier 40€ für ausgeben.

      — Tut nichts zur Sache
      • Man muss auch nicht updaten, und die “alten” Versionen funktionieren auch ohne Updates. “Doppel Kohle”??? Ich vermute, dass die Entwickler nur einen Bruchteil des normalen Preises bekommen und plus ggf. ein Update macht bestimmt nicht den Vollversionpreis aus.
        Du gehts von dir aus – dann beschreibe es auch so (hast du erst im letzten Beitrag gemacht) und verallgemeinere nicht!

        — clausimausi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14131 Artikel in den vergangenen 4685 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS