Kauft!

91 Kommentare

Kann ein Spiel, das seine komplette Entwicklung, die Produktionsfinanzierung und die Mitarbeitergehälter der beteiligten Grafiker, Designer und Programmierer mit In-App-Käufen bestreiten will Spass machen? Die 3,5 Sterne, die sich Real Racing 3 seit seinem Start im deutschen App Store eingefahren hat beantworten die Frage nicht direkt sondern verweisen eher auf eine zwei- vielleicht sogar dreigeteilte Meinungen der bisherigen Rezensenten.

Auf der einen Seite junge Spieler, die sich über hochkarätige Gratis-Titel freuen, die zumindest einen Hauch des Gesamtwerkes verteilen, ohne dafür eine Bezahlung zu verlangen. Auf der anderen Seite die Gamer, die durch künstliche Wartezeiten, Tuningkosten und immer teurer werdende Wettkämpfe zurecht die Lust am ehemaligen Rennspiel-Flaggschiff verlieren. Dazu kommen hier und da ein paar verstreute Seelen, die die veranschlagten 17,99€ für einen “Silberne Karte” ohne mit der Wimper zu zucken in den App Store blasen, sich einen “Rennwagen Booster” für 8,99€ klicken und on-top noch 4,49€ für eine “Tasche voll Gold” investieren.

Wir haben noch nie einen Hehl aus unserer grundsätzlichen Abneigung gegenüber In-App-Käufen in Spielen gemacht. Für Fax-Guthaben, den Versand “echter” Postkarten oder die von manchen Apps angebotene Aufwertung zur Vollversion, greifen wir gerne in die Tasche – Geld gegen Wartezeiten zu tauschen schmeckt jedoch genau so gut wie ein offenes Bier, das beim Grillen in der Sonne vergessen wurde.

Ehrlich gesagt, wären wir nicht traurig, wenn sich EA sich mit der dritten Neuauflage des Rennspiel-Klassikers ordentlich ins Gras legen würde. Denn: Zukünftig, dies bestätigte der Spiele-Publisher im Rahmen der “Morgan Stanley Technology, Media & Telecom Conference”, würden alle EA-Titel mit optionalen In-App-Käufen ausgestattet. Mobil und auf dem Desktop:

[...] we’re building into all of our games the ability to pay for things along the way, either to get to a higher level to buy a new character, to buy a truck, a gun, whatever it might be, and consumers are enjoying and embracing that way of the business.

Vielleicht bekommt das grafisch wohl wertigste iOS-Rennspiel ja im vierten Anlauf wieder seine Download-Empfehlung, die wir auch dem vorgestern zum Download freigegebenen Teil 3 gerne mit auf den Weg gegeben hätte.

Der Aussage der EA-Entwickler, die im ifun.de-Interview noch einen unaufdringlichen Einbau der In-App-Käufe versprachen: “Wir sind überzeugt davon, dass ihr positiv überrascht sein werdet, wir haben das ganze sehr dezent integriert” stehen inzwischen die ersten Nutzer-Bewertungen gegenüber.

Wir zitieren zwei:

Man sollte sich bewusst sein, dass wenn man im Wettbewerb mithalten will nicht drum rum kommt regelmäßig In-App-Käufen zu machen… Man kann sogar von Abzocke sprechen!

Super EA macht mit seiner Geldgier noch eine Serie kaputt.

Diskussion 91 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • So lange wie die Jailbreaker fleißig App Piraterie betreiben und der In-App Kauf bzw. free to play Games erfolgreicher bleiben als der einmalige Kauf solange wird es auf jeder Plattform erscheinen!

      — Realist
      • Du scheinst anscheinend nicht vom Fach zu sein und urteilst hier ohne dich mit der Sache beschäftigt zu haben. Diese Leute habe ich natürlich am liebsten. Es gibt ja genug solcher Leute hier im Forum. Also was ich eigentlich sagen wollte ist, dass nur die wenigsten Leute ihr iPhone jailbreaken um sich Spiele kostenlos zu laden. Wenn überhaupt wird das nur gemacht um das Spiel zu testen, weil man im AppStore keine Möglichkeit dazu hat. Also beim nächsten mal erst überlegen bevor du hier schreibst oder lass es ganz sein. Ciao

        — DermitdemiPhone
      • Weißt du… das Thema hatte iFun vor kurzen. Und dabei stellte es sich heraus das sehr viele die den JB benutzen Apps klauen! Nicht alle aner die meißten!

        — Sebbel
      • @dermitdemiPhone
        Unglaublich wie du hier Content Klau verharmlost!! So etwas wie dich gehört hinter Gittern!!!

        — Wurst
      • Du meinst wohl eher, die wenigsten geben es zu.
        Wer seine Geräte Jailbreakt tut dies sicher im ersten Anlauf gerade wegen der Spiele.
        Ich mache es nicht.
        In-App-Käufe sind wohl der erste Schritt gegen Jailbreaks gewesen.
        Wer grad mal nen Jailbreak hinbekommt, weis sicher nicht wie er noch mehr betrügen kann um alles frei Haus zu bekommen.
        Das ist unter aller Sau.

        Davo
      • Schön dass wieder alle in einen Topf geworfen werden – die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte Leute – ich hatte und habe alle meine Geräte mit JB beispielsweise – darauf laufen genau zwei (gekaufte spiele) und mehrere gekaufte (!) Apps aus Sauriks Cydia – von dieser Art kenne ich allein mindestens ein Dutzend Leute – wer uns jetzt an den Kopf knallt wir wuerden dank JB Content Klauen sollte mal ganz extrem den Ball flach halten *kopfschuettel*

        — tribal-sunrise
      • Euch ist schon bewusst, dass man so gut wie alle In-App Käufe auch “klauen” kann. Nehmen wir Real Racing 3. Jegliches Gold, Autos, Strecken usw. lassen sich umsonst bekommen. Jetzt stellt sich nur die Frage ob das klauen oder cheaten ist. Denn auch früher gab es Trainer (kleine Programme) mit denen man mehr Geld etc. in Spielen bekam.

        — Chris
  1. Was ist das denn für eine Überschrift!? Ich hatte irgendeinen Super-Deal erwartet und dann kommt aufgetaute Rohkost von der Vorwoche!?!?!?

    — iChef
      • Ja ja, dieses leidige Thema, die deutschen Preise mit denen der amerikanischen vergleichen zu wollen. Bin mal gespannt wann der letzte begriffen hat, das bei den Amis immer noch die MwSt dazu kommt. Diese ist nicht im Preis inbegriffen, da bei den Amis kein einheitlicher MwSt-Satz existiert.

        — Sonari
      • @Sonari bei Alben mag das noch hinkommen. Es gibt aber durchaus andere Beispiele.
        Eine Grafiksoftware bekommst du fast zum halben Preis rund 750€ inkl. Steuer und Zoll statt für 1299€ im Deutschen Store.
        Und das ist im Bereich von Software nicht das einzige Beispiel…

        — Micha
    • Oder die sollten ein in app Kauf machen, dass es keine Wartezeiten mehr gibt. Meinet wegen für 9 Euro, den Rest braucht man ja nicht, die beschleunigen nur dass man das Spiel durchgespielt hat.

      — Sub
  2. Für mich finde ich es so klasse, weil ich mir so spiele nur einmal angucke, von der Grafik begeistert bin und ich das Spiel dann wieder gammeln lasse. Bin halt kein gamer! Ich habe ihnen trotzdem nur 1 Stern gegeben, weil ich es gegenüber Gamern und vor allem gegenüber Eltern (vielleicht mit mehreren Kindern) eine absolute Frechheit finde! Hier wird mit kleinen aber vielen Beträgen große Abzocke betrieben! Ich frage mich ob dass überhaupt so rechtens ist, ich kann den Gegenwert nicht erkennen!

    — Matthias
      • Wie bitte, Marco??
        Du gestehst anderen nicht einmal das Recht zu, eines ihrer Lieblingsspiele in vollem Umfang zu spielen, ohne abgezockt zu werden?

        Ich finde, Matthias hat vollkommen Recht!!
        Langjährige Fans der Serie wie ich würden gerne 8,99€ ausgeben, und ohne Warten spielen!
        Bemerkenswert, dass Matthias das versteht, auch wenn er nicht zu dieser Gruppe gehört!

        Und für die anderen Leute könnte es doch eine Demoversion geben, wie beim Vorgänger auch!

        — Samu
  3. Die Headline ist noch das Beste am “Artikel”. Auch wenn ich ihn inhaltlich unterschreibe, wird die Message wegen der hanebüchenen Sprachkünste fast nicht mehr erkennbar.

    Honkomat
  4. Für die, die es mit der Headline immer noch nicht geschnallt haben: Kauft! Bezieht sich auf den quasi Zwang, Inhalte in Spielen kaufen zu müssen… Wenn man es in vollem Umfang genießen will. Man wird ja quasi gegängelt.

    Honkomat
    • Nö, man kann das Spiel auch schön ohne spielen, wer unbedingt erster in der Rangliste der “Deppen” sein will, muss halt EA es geld hinterherwerfen.
      Wenn man einfach Fun am Autos freischalten hat und nichts auf die Rangliste gibt ist es en richtig gutes gratis Game, welches man auch so in vollen zügen spielen kann.
      Ich versteh daher nicht die Aufregung.
      Ist doch jedem selbst überlassen ob er gerne in nem virtuellem Traumland erster sein will oder nicht…

      — kleiner Pirat
      • Und das stundenlange Warten bei Reparaturen?
        Ein normales spielen ist hier leider nicht möglich.

        — Icke2
      • Kann man morgens vor der Arbeit/Schule anstoßen oder abends bevor man pennen geht ;) man muss sich am Anfang nur die Autos zusammen spielen, dann geht das ganz gut :)

        — kleiner Pirat
      • Man kann die Wartezeit umgehen indem man das Spiel aus der Multitask Bar entfernt, die Internetverbindung trennt und die Uhr oder das Datum des Iphone vor stellt.

        — Sergey
  5. Die EA Spiele sind wie Handyklingeltonwerbung. Wer richtig spielen will ohne abgezockt zu werden, muss auf Vollpreisgames zurückgreifen.
    Leider wird die PS4 dasselbe Vergütungsmodell einführen und auch bei Vollpreisspielen zukünftig verstärkt auf zusätzliche In-Game-Käufe setzen, also 69,99 für das Game plus 9,99 für jede Mission.

    — David
  6. Also ich war anfangs auch sehr skeptisch. Hab das Spiel vor 2 Wochen aus den Neuseeländer AppStore geladen und habe seitdem jeden Tag 0,5 bis 1h gespielt. Ich habe seitdem 3 Autos und schon viele Upgrades und noch keinen Cent in inApps Käufe investiert. Anfangs war die Versuchung natürlich groß aber ich habe mir geschworen EA nix in den Rachen zu werden, zumal die Wartezeiten bei mittlerweile 3 Autos auch zu verkraften sind. Man kann ja solange ein anderes nehmen während der Reparatur. Das Spiel macht riesig Spaß und ich werde es weiter spielen. Und das kostenlos!!!

    Swidsche 
  7. Also ich habe gestern Abend 3 Stunden RR3 gespielt, muss erstmal sagen das es vom Gesamteindruck erstmal gut rüberkommt, ich weiß zwar nicht warum in der Übersicht alles so vollgepackt sein muss, aber da werden sich n paar Design-Helden bei EA wohl n paar Wochen den Kopf zerbrochen haben. Aber die lange liste der in-App Kaufoptionen, die recht mageren Gewinnsummen und die hohen Preise für Autos und upgrades, sind ein Grund das ich das Spiel vorm zu Bett gehen wieder gelöscht habe. Wenn ich sehe das ich mir vor 15 Jahren NFS Hot Pursit für 50 DM gekauft habe, heute NFS MW für PS3 50€ kostet, denken die Jungs doch nicht ernsthaft das ich mir für 89,99€ son Mega-Super-Sorglos packet kaufe um bei diesem Mobile-Spiel den Standart Umfang einer normalen rennsimulation zu erhalten.
    Wenn das alles mal über alle Plattformen geht, ich mir n ps3 Game für 60€ kaufe, darin n Code für alle anderen Plattformen ist, und jedes Fortkommen in dem Spiel auf allen Geräten möglich ist, schiebe ich denen gerne die Kohle in den Rachen.
    Das is so als würde ich mir ein Buch kaufen wo ich jeden Tag nur eine Seite lesen darf, wenn ich mehr lesen will muss ich pro Seite 0,10€ bezahlen. *ironie on* – warte das is die Idee!!! Direkt mal Patent anmelden *ironie off*

    — MasterS2301
  8. Übrigens NFS MW spiele ich seit nem Monat mit großem Spaß und ohne einen Cent investiert zu haben. Das is ein annehmbares Konzept!!!

    — MasterS2301
    • Diese beiden Rennsimulationen (NFS MW und RR3) haben so wenig gemeinsam, wie Sonne und Mond.
      Sicherlich macht NFS Spass, hat mit Realität nu aber mal so gar nix am Hut.

      — MYTHOSmovado
      • Dann aber lieber ein unrealistisches temporeiches Rennspiel als ne lahme geldmaschine die gerne Grand Tourismo wäre, aber von ihrem Spielspass nichtmal an Mario Kart 1 ranreicht.

        — MasterS2301
  9. Solange es keine Demo- Funktion im store gibt, finde ich die in-app Option gut. Ich kaufe nicht gerne etwas für 9€ was sich dann als Müll herausstellt und nicht umgetauscht werden kann.

    — Lennart
    • Sehe ich auch so.
      Als Eltern kann man den inApp kauf deaktivieren und als “Erwachsener Mensch” sollte man in der Lage sein zu wissen ob mans kaufen will oder nicht.
      Ich versteh die Aufregung also net wirklich :D

      — kleiner Pirat
      • Ich auch nicht, entweder man kauft es sich oder lässt es bleiben. Es herrscht ja kein Kaufzwang. Bei den Simpsons-Spiel ist es ja genauso, für 89,99 Euro bekommt man 2000 Donats, womit man sich Gebäude kaufen kann. Im Leben nicht, werde ich so viel Geld ausgeben.

        — Dennis4711
    • Das Problem ist aber es gibt als InApp Kauf bei diesem Spiel nicht Betrag x = Vollversion. Sondern immer kaufen, kaufen, kaufen.

      — Icke2
  10. Erst werden die kleinen (Firemint) von den großen aufgekauft und dann wird ein schönes Spiel kaputt gemacht. Ich sag nur, runterladen schlecht bewerten (wg. InApp) wieder löschen und weiterhin RR2 spielen…

    — Der Apfel
  11. Jetzt mal im Ernst, dieses Renn-Spiel nennt sich REAL Racing, daher sollte der Bezug zur Realität schon gegeben sein – zumindest, inwieweit man Realität auf einem Display darstellen kann. Das schliesst auch ein, dass man
    1. nicht von heute auf morgen das schnellste, geilste, teuerste, beste,…Fahrzeug haben kann – das muss man sich ERFAHREN
    2. bei einem Crash das Autole auch mal reparieren lassen muss…sowas kostet Zeit und Geld (welches man sich ja “erfahren” hat)
    3. man MUSS NICHTS kaufen, um RR3 spielen zu können!!
    4. man kann dieses Spiel kostenlos laden, testen und wenn man’s nicht langweilig findet, auch wieder löschen! Und dann? siehe 1.!!!
    5. erwartet hier irgendjemand ernsthaft, dass ein Spiel in dieser Qualität – und da sind sich wohl alle einig, die ist der HAMMER – für Lau, oder fast nix, angeboten werden soll??

    Leute, wenn Ihr in RR2 schon den McLaren “geschenkt” bekommen habt, also schon ziemlich weit gekommen seit, müsst Ihr trotzdem wieder klein anfangen! Gleiches Recht für alle!!

    — MYTHOSmovado
    • Gleiches Recht für alle?
      Wenn man sich Fortschritt erkaufen kann, statt ihn sich zu erspielen, würde ich davon nicht reden.

      — Samu
  12. Spiele kein RR3 aber Sipsons, und auch hier wird mit jedem update noch was eingebaut, wie man die leute schröpfen kann!

    — Sebastian Keller
  13. In der ersten Fassung der Apple-Richtlinien zu InApp-Käufen stand sinngemäß drin, dass kostenlose Applikationen keine InApp-Käufe anbieten dürfen. Auch wenn damit das Upgrade einer Liteversion zur Vollversion nicht möglich wäre, vor dem Hintergrund der Welle an Free-to-Pay-Apps finde ich es schade, dass Apple nicht dabei geblieben ist.

    — mich
  14. Ünerschriften wie in der Bildzeitung hier. Zieht euch nicht selbst runter und schreibt sie wieder informativ und dem Inhalt entsprechend, danke!

    — Majo
  15. Ich hab auch schon die Lust verloren. Dabei hab ich erst ca. 20 Rennen gefahren. So schön das Game ist. Man hat gar keine Chance genug Geld für ein anderes Auto zu erfahren weil einen die Reparatur und Wartungskosten auffressen, die Wartezeiten elend lang sind oder nur per Münzen zu überbrücken sind. Ich will ja nicht mit Kohle überhäuft werden aber in RR3 ziehlt das nur darauf ab jemanden zum In-App Kauf zu bewegen! Einfach grottig!
    NfS MW zeigt wie man es richtig macht!!!

    — Johnny Castaway
    • Wie im REALen RACEer-Leben halt auch…gut Ding will Weile haben. Da wird man auch nicht von heute auf morgen zu einem Schumacher und gewinnt innerhalb weniger Tage 7 WM-Titel!!!

      Nochmal: Bleibt bei NFS – das ist so schön unreal und kostenlos!!! Und die Autos bekommen KEINE Kratzer, Dellen, was auch immer ab…

      Die Macher von RR3 hatte im Interview gesagt, dass man in RR3 eben vorsichtiger fahren muss, aber das wollen die Kiddies von heute ja nicht. :-(

      — MYTHOSmovado
    • Fährst du betrunken?? Man bekommt locker Geld und Gold, Rabatte mit bis zu 50% etc, also fahr net allen rein dann geht alles wunderbar! Kauf Autos, dann sind Wartezeiten kein Problem, Geld und Gold auch nicht, ihr müsst anspruchsvoll und vorrausschauend fahren, dann läuft das Spiel auch Bombe, aber inApp ohne mich, mitlerweile habe ich immer Freies Geld und Gold… Ohne inApp Kauf

      Maulwurff
      • Ich fahre mit Sicherheit nicht betrunken. Die Krux ist: Fährt man vorsichtig und vorrausschauend kann man nicht weit genug vor fahren (22 Autos in 3 Runden überholen, wie REAL!!!), geht man die Sache etwas rüpelhafter an wird der Wagen demoliert und das meistens von der KI und nicht einem selber. Dazu kommen Wartungsintervalle die viel zu kurz sind und lange Wartephasen herbeirufen. Nee danke, ich fahr lieber wieder am PC LfS oder Simraceway oder so!!!

        — jonnycastaway
  16. Ihr könnt einen Spielstand aus dem Internet laden, indem alle Autos gekauft sind und 100’000Gold plus 100’000’000$ enthalten sind.
    Den Spielstand müsst ihr danach über iExplorer ins App kopieren und den alten Spielstand löschen.

    Würde ich jedoch nicht empfehlen, da der Spielspass verloren geht.
    (Funktioniert ohne Jailbreak)

    — Lukass
  17. Leute, offensichtlich habt ihr Null AHnung von spielen.

    Spiele Real Racing 3 über den Neuseeland Store seit knapp 2 Wochen und habe bisher NIX ausgegeben und bin schon fast durch.

    Schonmal einfach versucht das Spiel als Spiel zu betrachten und einfach mal zu fahren, Geld und GOld zu kassieren?

    Ich habe im Übrigen auch bisher kein einziges Goldhelmchen für Reperaturen ausgegeben – sobald man mehr als einen Wagen hat, wechselt man nämlich einfach sein Gefährt. In der Zeit repariert sich der andere Wagen.

    Also ich lese iFun zwar gern weiter – aber was Spiele angeht habt ihr für mich grad eure Inkompetenz auf eine neue Ebene gehoben. Sehr schwach.

    Natürlich machts EA mit den Simpsons und Sims Freispiel echt scheisse, aber das sind VÖLLIG anderen Methoden als in Real Racing 3.

    In Zukunft lieber erstmal versuchen zu spielen, als nach 20 Minuten rumzuheulen, dass man nicht weiterkommt.

    BTW: Wenn du gerne für eine App bezahlen willst:Hol dir für 5 Euro ein paar Wagen, und du wirst nie wieder einen weiteren CEnt ausgeben müssen, und hast nen Schnellstart hingelegt.

    Ich habe bisher für Real Racing 0 EUro ausgegeben, und ich erinnere mich nicht, wann ich jemals in meinem Leben so viel Content und Qualität bekommen habe, ohne dass ich nur einen leisen Cent ausgeben musste.

    Wenn überhaupt ist Real Racing 3 ein Beispiel dafür wie verrückt die Gameszene geworden ist: da bekommt man so einen Kracher von Spiel serviert, und versteht nicht mal, dass alles wirklich frei spielbar ist. Nur eben mit ein bisschen Mühe.

    Wirklich übler Artikel.

    — Alexander
  18. Mir macht das Spiel keinen Spass. Schade, war RR2 das einzige Spiel, das ich ab und an mal ganz gerne gespielt habe. Die auf meinem iPad 3 ruckelige Grafik, der in app purchase Schwachsinn und diese dämlichen Wartungspausen machen mir keinen Spass. Diese Optimierung auf das menschliche Belohnungszentrum, um mehr Umsatz zu machen, kotzt mich an. Aus Sicht von EA ist das smart und gewinnoptimierend, keine Frage. Ich finde es widerlich und dieser Dreck fliegt jetzt sofort von meinem iPad.

    — olemax
  19. Halte zwar auch nicht viel davon, aber mich stört es nicht wirklich, so lange man auch ohne Geld spielen kann. Und ob ich für das Spiel einen Monat brauche, oder ein Jahr, interessiert mich herzlich wenig. Man muß das Ganze positiv sehen, so hat man länger was davon. ;-)

    marco248
  20. Witzig finde ich die verlorengegangene Geduld vieler.

    Ätzend das Hehler-artige Ausnutzen dieser Tatsache durch EA.

    — Eumel
  21. Ich habe gerade hier das Gefühl, dass viele Leute RR3 dazu benutzen, um ihren generellen Unmut über Freemium zum Ausdruck zu bringen. Es wird doch niemand gezwungen, Geld auszugeben, nein, man muss sich einfach mal durchbeißen. Früher hätte man gesagt “Das ist ein schweres Spiel!”, heute sagt man, wenn man es nach 3 Anläufen nicht packt “Ich werde gezwungen Geld auszugeben!”. Wenn ein Top-Auto anfänglich viel Geld kostet, dann hieß es damals “Da hat man ein längerfristiges Ziel!”, heute heißt es wieder “Ich werde gezwungen Geld auszugeben!”.

    Sorry, aber ich habe den Eindruck, dass hier viele einfach nur austeilen, ohne dem Spiel überhaupt eine Chance gegeben zu haben.

    — James C.
  22. Ich weiß gar nicht was es da zu meckern gibt.
    Es gibt kostenlose spiele die man nur ab gewissen Levels spielen kann wenn man in app kauft. DAS IST VERARSCHUNG.
    hier kann ich aber spielen ohne das MUSS. Jetzt grade warte ich auf meinen Ford GT. Solange kann ich Mittag essen und vielleicht was pennen. Passt dich prima

    — Michael
  23. Wo ist das Problem runterladen spielen..
    Wenn es kein Spaß macht dann wird gelöscht und auf keinen fall bezahlt.
    Nur in zwei von meinen vielen spielen hab ich in app Käufe geleistet. Jetpack joyride und Phoenix HD und das zusammen keine 4€ und keine münzpackete

    — iKostas
  24. Der Markt bestimmt doch was geht.
    Und wenn’s geht- dann geht’s halt – dann machen die bei EA nichts falsch….

    Die Gewinnspiele im TV für Blöde (ihr wisst schon: die Fragen, die jeder ungebildete beantworten kann) gehen schon seit vielen Jahren, einer merkt’s irgendwann, dafür kommen zwei hinzu …. was machen die Leute da falsch, die so Kasse machen? – Nichts !

    Deutschland verblödet immer mehr :-(

    (Bitte ab hier die Prügel posten: :-)

    — M.W.
  25. Ich seh das genauso! Ich werd dem spiel ein Stern verpassen! Ich find das zum kotzen! Net mal n gescheiten Mehrspieler Modus!

    — X5_492_Neo
  26. Kurz und bündig, von mir sehen die keinen Cent. Ich Spiel noch n paar Runden und dann gehst ab in die Speicherjagdgründe…

    — Sw4n
  27. Ich werde mir das Spiel nicht kaufen einfach um dieses Geschäftsmodell nicht zu unterstützen. Wir kennen das doch schon fon Gameloft. Ein Spiel wird kostenlos angeboten und ist bis zu einem Punkt im Spiel spielpar. Danach muss man Geld investieren um überhaupt weiter zu kommen. In-App-Käufe von 89 € für ein Ipad Game sind doch ein Witz! Dann lieber 14 oder 16 Euro für ein Spiel zahlen und es ist alles drin!

    — Peter Fröhlich
  28. Haha, wenn man die zeit des ios gerätes vorstellt kann man die wartezeiten überspringen^^ allerdings geht es nicht, dass man die danach zurücksetzt

    — Hot-Chicken
  29. GEGEN Freemium.
    Gebt 1 Stern und der Entwickler wird es spüren.
    Gibt es im Ernst so dumme Leute, die 18,00 EUR für ein paar zeitabhängige Punkte bezahlen?
    Einmalig bezahlen, dann spielen.
    Oder habt ihr auch lieber Internet pro MB abgerechnet anstatt eine Flatrate?????

    — peter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14198 Artikel in den vergangenen 4698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS