ifun.de — Apple News seit 2001. 22 469 Artikel
   

Mac: matchTag ergänzt über iTunes Match ersetzte Songs um Titelinfos aus dem iTunes Store

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Wenn man eigene Songs in der iTunes-Bibliothek mittels iTunes Match durch höherwertige Dateien aus dem iTunes Store ersetzt, werden die ursprünglichen, „eigenen“ Songinformationen wie Titel, Interpret oder Cover beibehalten. Dies kommt zweifellos den meisten Nutzern zugute, alles andere würde sich verheerend auf eine jahrelang gepflegte iTunes-Sammlung auswirken.

Wie die Kommentare zu unseren iTunes Match FAQ zeigen, besteht dennoch des öfteren auch Bedarf, Titel-Infos aus den iTunes-Originaldateien zu übernehmen. Sei es zur Komplettierung der Song-Details (z.B. Jahreszahl) oder auch weil man beim Benennen selbst gerippter Dateien geschlampt hat.

Der Entwickler von Tune•Instruktor (unser Lieblings-Mac-Helferlein zur Pflege der iTunes-Mediathek) arbeitet gerade an einem kleinen Mac-Tool, das genau diesen Job komfortabel übernehmen soll. Die App mit dem Namen matchTag lässt sich momentan kostenlos laden und noch bis Silvester nutzen – wie und wann die Software dann „offiziell“ veröffentlicht wird, steht noch nicht fest.

Die Anwendung seht ihr unten im Video beschrieben, das Ganze funktioniert also recht einfach und gut. Allerdings können dabei die folgenden beiden, bislang nicht zu lösenden Problemfälle auftreten:

  • Es gibt Titel, die haben eine iTunes Store ID erhalten und werden dennoch nicht via API gefunden.
  • Es gibt Titel, die haben eine iTunes Store ID erhalten, die aber „falsch“ ist und für diesen Titel z.B. auf eine Compilation oder Single zeigt. Wenn man sich nun diese Titelinformationen lädt, dann wird ein bestehendes Album im iTunes auseinandergerissen.

Falls ihr das Tool testet, hinterlasst gerne euer Feedback in den Kommentaren zu diesem Artikel. Dies hilft unter Umständen bei der Verbesserung der Anwendung.


(Direktlink zum Video)

Dienstag, 27. Dez 2011, 9:44 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es solch ein Programm auch für den Windows PC?

  • Was wird denn eigentlich bei iTunes-Match aus den noch vorhandenen geschützten Liedern?

  • mal ein ganz anderes thema:

    Warum „vergisst“ itunes gekaufte artikel hochzuladen, so dass man online keinen zugriff darauf hat? Das ist nicht so toll und dürfte doch nicht passieren, oder???

    Gruss, mike.

  • Und bei mir fehlen bei einigen Alben immer einzelne Titel (keine Compilations) und er hängt beim Hochladen. Habe schon Stundem gewartet und auch mehrmals neu gestartet. Muss wohl komplett neu anfangen…

  • iTunes Match ist nach Apples Masstäben ein unfertiges Produkt. Der Match ist oft falsch, der Upload dauert ewig oder haengt, die iOS Einbindung sorgt für mehr Frust als Spass.

    • Entschuldigung, aber der „Upload“ geht langsam??? Und das liegt an Apple??? Was bitte habt ihr denn für Leitungen Zuhause, 100 Mbit symmetrisch oder was? Ich hab am 1. Tag den Spass gemacht und hab 100 Down 2,5 Up. Dauer: 17,5 STUNDEN. 16303 Lieder upzuladen dauert eben eine Weile aber das liegt doch nicht an Apple. Und wenn man verstanden hat wie es auf iOS Geräten funktioniert( hat bei mir auch 2-3 Std. gedauert) geht es super, Playlisten und alles inklusive.

      • der upload IST langsam. habe 300kb/s upload, die mir auch voll zur verfuegung stehen und itunes match gerne voll nutzen koennte.
        trotzdem duempelte der upload ueberwiegend bei gemuetlichen 30-50kb/s rum

      • Also bei mir war das nach 4 Stunden komplett durch. Und das trotz über 6000 Songs, die noch in die Wolke geladen werden mussten. Die Standleitung auf der Arbeit ist echt klasse. Also kann es wohl nicht an Apple liegen. Aber evtl. hatte ich auch Glück und es war nicht viel los, aber das kann ich mir am Startdatum kaum vorstellen. PS: Seitdem keine Probleme. Nur das AppleTV könnte schneller die Daten aus der iCloud laden.

      • @oliver : Selten so gelacht :D

        300 kb/s Upload? Also doch eine Mittelalter-Leitung… Bei so einem Upload ist 30-50 kb/s total normal, da jedes Programm (zum Glück) so prgrammiert wurde, nicht die ganze Internetleistung zu benutzen.

      • Dann erkläre mir bitte das Phänomen der Playlisten. Warum ist unter einer intelligenten Wiedergabeliste auf dem iPhone ALLES durcheinander und nicht nach Alben oder Interpret sortiert?

        Unter Interpreten und Alben klappt das doch auch?!

      • @BG-On
        300kb/s Mittelalter? Wo lebst du denn? 300kb/s sind ca. 2Mbit/s. Dieser Upload wird gerade mal von VDSL25 und VDSL50 übertroffen sowie von ner 64Mbit-Leitung von Unitymedia bzw. ner 100Mbit-Leitung von Kabel-Deutschland oder NetCologne und den ganzen Standleitungen. Die meisten Nutzer werden also nicht oder nur marginal über die 2 Mbit kommen.

    • Wie geschrieben, hängt er bei mir auch. Am Anfang ging es weiter von Titel zu Titel, jetzt steht immer nur Titel 1 von X und das war es. Auch Stunden später nix Neues…

    • 300 kb/s sind 300kBit/s

      300 kBytes wären 300 kB/s, soviel zur Schreibweise!

  • Ich habe auch keinerlei Probleme mit iTunes Match alles funktioniert Perfekt. Bei den beschriebenen Problemen muss es sich um bedienfehler handeln. Ich habe aber nur Mac Produkte im Einsatz. :-) und das ist auch gut so.

  • Ich habe gerade matchtag an EINEM Album ausprobiert und ich war froh das ich so vorsichtig war. Das Album hat es total zerrissen. Die meisten Tracks waren auf zwei Alben aufgeteilt und zwei Lieder waren nicht mehr auffindbar. Zum Glück hatte ich ein Backup und konnte alles wieder herstellen, TimeMachine sei dank.

    In matchtag sehe ich zwar Potential, gerne würde ich meine Sammlung vollständiger taggen, aber so ist mir das noch zu gefährlich. Schön wäre eine GUI die erst mal alle (möglichen) Änderungen visualisiert und ich mehr Kontrolle über die Änderungen habe. Eine Vorher-, Nachheransicht könnte ich mir da vorstellen. Außerdem solle es eine Restore-Funktion geben, um die letzten Änderungen rückgängig zu machen.

  • mmh, soweit so gut, die Idee. Ich habe zu diesem Zweck vor Weihnachten Songgenie und Coverscout erstanden und bin mit der Leistung dieser beiden Tools mehr als zufrieden….jetzt fehlt nur noch eine bessere iTunes Match Bedienung auf den iDevices…..

  • Geniale App. Erkennt leider noch nicht alle gefunden iTunes Titel (steht ja auch hier), aber zu 80% wurde alles gefunden.

  • Hallo!

    Das Programm gibt es auch schon unter Windows, hat die gleiche Erfolgsrate und Vorgehensweise wie macthTAG für den Mac:

    http://code.google.com/p/itune.....ch-tagger/

    Funktioniert problemlos!
    Die Lieder müssen allerdings schon im 256 kbit AAC Format vorhanden sein.
    D.h. Lieder von iTunes Match erkennen lassen und falls vorhanden die iTunes Version downloaden, dann klappts!

  • Is zwar schon älter, aber ich hab ein Problem! Ich hab grad die Software auf der Webseite bezahlt und dachte ich bekomme dann einen download Link, aber Pustekuchen! Jetzt hab ich bezahlt und hab keinen Plan, wo ich die Software eigentlich her bekomme!?!?!?!
    Bin ich zu doof, oder wo ist das Problem? Auf meine Kontakt-Mail hab ich noch keine Antwort und telefonisch erreiche ich bei AppActions Software auch niemanden.

    • Jens Lampe / Nominari

      Hallo MCP,
      ich bin grade über deinen Beitrag gestolpert. Wir haben seit dem 01.12.2012 den Vertrieb von matchTag übernommen – solltest du deine Version noch immer nicht bekommen haben, dann melde dich doch bitte bei unserem Support.
      Inzwischen ist matchTag in der Version 1.5 verfügbar und hat einige Verbesserungen bekommen.

      Liebe Grüße
      Jens

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22469 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven