ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

iPad-Pro-Probleme: Betroffene sollen auf iOS-Update warten

Artikel auf Google Plus teilen.
70 Kommentare 70

Apple sucht weiterhin intensiv nach den Ursachen für die Probleme, mit denen sich derzeit etliche iPad-Pro-Besitzer und iTunes-Nutzer konfrontiert sehen.

Ipad Fehler

Weiter Ursachensuche mit Blick auf iPad-Pro-Probleme

Seit gestern können ja etliche Apple-Kunden ihr iPad Pro nicht mehr benutzen. Das Update auf iOS 9.3.2 hat dazu geführt, dass die Geräte sich teils nicht mehr starten lassen und ein Hardware-Fehler als Ursache angezeigt wird. Während Apple zu diesem Problem offiziell bislang nicht Stellung bezogen hat, lassen Support-Mitarbeiter sowohl vor Ort als auch in den Apple-Ladengeschäften verlauten, dass das Problem bekannt sei. Man habe derzeit allerdings keine Möglichkeit, die Funktion des iPad wiederherzustellen und die Kunden müssen sich gedulden, bis Apple ein fehlerbehebendes iOS-Update veröffentlicht.

iTunes 12.4 soll Datembankprobleme beheben

Auch die Untersuchungen mit Blick auf verschwundene Musikdateien in iTunes scheinen nicht komplett abgeschlossen. Apple nimmt das Problem offenbar sehr ernst und betreibt massiv Ursachensuche. Unter anderem verbrachte am Wochenende zwei Apple-Techniker längere Zeit im Haus eines Betroffenen, konnten die Probleme bislang wohl aber nicht nachvollziehen. Unbestätigten Berichten zufolge soll die am Montag veröffentlichte iTunes-Version 12.4 jedoch bereits erste Korrekturen mit Blick auf eine entsprechende Problemlösung enthalten.

In an extremely small number of cases users have reported that music files saved on their computer were removed without their permission. We’re taking these reports seriously as we know how important music is to our customers and our teams are focused on identifying the cause. We have not been able to reproduce this issue, however, we’re releasing an update to iTunes early next week which includes additional safeguards. If a user experiences this issue they should contact AppleCare. (via TechCrunch)

Mittwoch, 18. Mai 2016, 7:33 Uhr — Chris
70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • na da ist es doch toll dass apple das update für die 9,7er Pro weiter ungehindert verteilt, statt zumindest den Roll-out für diese Geräte zu stoppen…

  • Das ist doch eine große S……… Was soll das Apple von den 4 9.7 iPads PRO die wir im Büro benutzen sind jetzt 3 nicht lauffähig Tolle Leistung.

    • Gute Idee alle iPads gleichzeitig zu updaten im produktivem Umfeld!

      • Das ist das eigentlich Schlimme. In der Vergangenheit konnte man genau das tun, das war die große Stärke von Apple. Jetzt sind wir in Sachen Qualität dort angelangt, wo sich auch alle anderen Hersteller befinden.

      • @Andreas: Falsch ;) Andere Hersteller stoppen dann wenigstens solche roll-outs… damit nicht noch weitere Geräte gebrickt werden… es gibt genug User, die nicht erstmal durch Foren surfen, wenn ein Update angeboten wird.
        Hier hat Apple eine Sonderstellung… da wird nichts gestoppt… das wäre ja ein Schuldeingeständnis… lieber schiebt man irgendwann ein Update nach… nutzt eben Leuten die nicht so versiert sind, dann eben auch nix. Gerade weil die Pros ja als Rechnerersatz beworben werden… ein OTA ist dann auch nicht möglich, man MUSS also einen Rechner haben…

        Und das ist eigentlich das wirklich schlimme an Apple… Nicht unbedingt der Fehler (der allerdings in dieser Dimension auch nur peinlich ist), sondern die unverfrohrenheit.
        Inzwischen wissen wohl ALLE zuständigen Stellen in Cupertino bescheid… und es wird NICHTS unternommen, nicht mal ein Statement. Und das wäre nach 24 Stunden schon zu erwarten gewesen

    • Da würde ich mal über eine neue IT-Strategie in eurem Büro nachdenken. Wenn man solche Geräte produktiv einsetzt, sollte man immer etwas warten, bis man Updates einspielt. Spätestens, wenn das erste Gerät nach dem Update versagt, sollte man erstmal prüfen, woran das liegt und nicht blind weiter installieren.
      Apple hat hier keine Meisterleistung abgeliefert, aber euer Büro auch nicht.

    • Ganz ehrlich: in Business Bereich sollte man vor einem Rollout auf alle Geräte erstmal gründlich testen. Man spielt Updates idR nicht sofort ein wie im Consumer Bereich.
      Abgesehen davon, ist das schon ziemlich großer Mist, den  da verbockt hat.

    • Mal ehrlich – WIESO WIRD OHNE GRUND EIN FRISCHES UPDATE AUF EINE UMGEBUNG GEKNALLT DIE ARBEITSWICHTIG IST?!? Feuert euren Admin. Sowas macht man nicht!!!! Ich habe in den letzten Jahrzehnten noch nie ein System geupdated ohne zunächst ein pasr Wochen oder sogar Monate zu warten.
      Und auch früher waren Updates von Apple nicht immer sauber und fehlerfrei – wie übrigens bei anderen Firmen auch.

      • Aha. Und mit wichtigen Sicherheitsupdates wartet ihr auch Monate weil es ja Quatsch ist die sofort zu installieren. Vor allem ist es inzwischen total nervig das Update nicht zu machen weil Apple ständig dazu auffordert

      • Vorsicht – vielleicht sprichst Du gerade mit dem Admin … ;-)

      • … dessen Caps-Lock defekt ist.

      • sehe ich auch so. Ein Update sollte man im produktiven Umfeld nicht unbedingt am Erscheinungstag machen wenn es nicht einen triftigen Grund dafür gibt. Und wenn dann macht man es erst auf einem Referenzgerät und testet es bevor man es ausrollt. Ich stelle auch sehr in Frage ob der Administrator weiss was er tut.

    • Wie alle hier den neunmalklug von sich geben,… Der Hammer. „Admin Feuer…“ Wenn ich sowas lese bekomme ich Brechreiz!! Über andere Leute hetzen konntet ihr immer schon sehr gut. Ich würde diesen Admin klar in Schutz nehmen. Apple ist einfach nur schlecht geworden was Softwaresqualität angeht und das steht auch nicht zur Diskussion, aber diese hetzerei ist einfach nur Erbärmlich!
      Was kommt als nächstes? Gefängnisstrafe weil man „glaubt“ Apple haut ein Update raus, welches einwandfrei funktioniert?

      • @Karox: Dein Kommentar ist einer der wenigen, zu dem ich sage: Klug und treffend.
        btw: Ein meiner Mitarbeiter hat tatsächlich ne Fehlermeldung beim Update über iTunes bekommen. Er hat das Gerät getrennt und siehe da: Neustart von allein und alles war gut.

  • Danke, dass ihr hier von Problemen mit Apple Geräten berichtet. Auch wenn einige Kommentatoren jede Nachricht, in der Apple schlecht da steht, als Klickfänger bezeichnen, bin ich froh, dass ihr mir die Möglichkeit gebt, mich vor dem Update zu informieren.

  • Und dann muss man das iPad bestimmt am PC anschließen, um das neue fehlerfreie Update aufzuspielen, nech?
    Was ist, wenn man nur ein iPad hat?

    • Macht man es im Apple Store oder bei einem Premium Reseller (nicht Media, nicht Saturn, nicht Gravis und Co.).

      • Dann würde ich nicht zu einem Reseller gehen, sondern zu einem Apple Service Provider!

    • Dann wird einem im nächsten Apple Store oder bei einem Reseller mit Sicherheit kostenlos geholfen;-)

    • Ganz einfach bei Apple anrufen und denen Streß machen, aber vermutlich werden dir die Mitarbeiter nur den Gang zur Geniusbar ans Herz legen.

      Bin zwar nicht betroffen, aber ich muss sagen, dass der Laden im Moment mehr und mehr zeigt, dass sie nichts besseres sind als alle anderen Hersteller.

    • Eventuell kennst du ja jemanden mit einem Computer und kannst es da machen?

      • Aber wer informiert die Leute ohne Rechner über ein mögliches Update… Kann man von seinen Kunden verlangen, dass diese IT Blogs lesen und mit ihrem gebrickten Gerät dann zu nem Bekannten gehen um dort itunes zu installieren und ein Update durchzuführen?
        Warum gibt es nich keine Rundmail an alle ProUser? Apple hat doch die Daten aller Käufer durch die iTunes Aktivierung…

    • Ich würde es wenn Du es nicht sofort wieder brauchst an Apple einschicken zu deren Lasten. Wenn Du Glück hast bekommst Du noch ne Hülle oder so als Schmankerl dazu. :-)

  • Noch einmal an Alle: das Problem hat nicht jeder! Es betrifft auch nur die Over the Air Verteilung! Wenn das 9.3.2 jeder iPad Pro Nutzer über iTunes eingespielt hätte, gäbe es gar kein Problem.

  • Also das Update meines iPhone SE elf auch nicht problemlos. Mein Gerät wurde, nachdem scheinbar das Laden des USB-Gerätetreibers (WINDOWS 7) fehlschlug, in den Wartungszustand versetzt. Ich habe dann zunächst mal iTunes aktualisiert (hatte die Vorgängerversion, hätte also klappen müssen), wonach wieder das gleiche Problem mit dem Gerätetreiber auftauchte. Nach Überspringen des Updates des Gerätetreibers kam eine weitere Fehlermeldung, die ein ernstes Problem mit der iTunes-Datenbank suggerierte. Nach weiteren Recherchen im Internet tauschte ich das USB-Kabel und verwendete einen anderen USB-Port. Danach glückte das Update des iPhones ohne dass ich es wiederherstellen musste. Das hat mal wieder ganz schön Nerven gekostet.

    • Mit Windows geht das schon eine Weile nicht mehr problemlos. Erst nach mehrmaligen Versuchen klappt es erst. Es scheint ein Problem mit der USB Treibererkennung und der iPhone Bestätigung auf dem Gerät zu geben. Auch eine weitere Lachnummer von Apple.

  • ich bin ein Mann der allerersten Stunde. Ich habe sofort nach Bekanntgabe des Updates mein 9,7ner OA aktualisiert. Offensichtlich habe ich großes Glück gehabt.
    FK

  • Apple Lotterie? Ich hoffe es trifft mich nicht.

  • Hallo, ich kann nach dem Update auf 9.3.2 und auch in der Beta mein Handy nicht mehr mit iTunes verbinden. Wird naht erkannt.
    Weiß jemand Rat? Der Supportseiten bei Apple hat auch nicht gebracht…

  • Es stimmt nicht, dass nur die iPad Pro 9,7 betroffen sind! Ich habe (wollte) mein iPad mini 3
    updaten (via iTunes / MacBook Pro / aktuelle Software) und habe die selben Probleme, nur ein anderer Fehlercode. Zurücksetzen ist auch nicht möglich. Also egal welches iPad oder iPhone, lasst einfach die
    Finger von diesem Update. Und iFun, bitte sofort informieren wenns eine Lösung gibt. Thx

  • ich mein jetzt ehrlich – ist apple eine lachnummer oder nicht?

      • Ok, ganz ehrlich: in letzter Zeit leider ja.

        Praktisch ALLE letzten iOS Updates hatten teils schwerwiegende Probleme, die ignorierten Probleme mit dem Windows-Treiber, iTunes verliert Dateien, bei Nutzung von AppleMusic / Match besteht die Gefahr von Datenverlusten der eigenen Musikdateien. Das iPhone SE mit seinen Bluetooth-Problemen, nur US-Layout am iPad „Pro“, …

        Und das ist nur das, was mir jetzt so auf die schnelle einfällt.

    • Meinst du? Du musst ja nicht immer sofort gleich nachdem es raus gebracht wurde, installieren…

  • übrigens bei mir funktioniert das mac update nicht.
    und bei einem rechner nach dem update airmail nicht mehr, mit exchange – aslo vorsicht

  • Update: Konnte mein iPad mini 3 heute morgen plötzlich aus einem Backup wieder herstellen.

  • Auf jeden Fall wissen wir nun alle, welches Gewicht der Zusatz „pro“ bei Apple hat.

  • Hat schon jemand versucht, ein betroffenes Gerät über iTunes und den DFU-Modus „wiederzubeleben“?

  • Apple ist inzwischen der letzte Dreck…
    War gerade im Store (Kudamm) und habe eher durch zufall folgendes mitbekommen:
    Junge Frau (denke Anfang 20) erklärt dem Pseudotürsteher ihr Problem: Studentin, letzte Woche das Pro im Store gekauft… eigentlich sehr zufrieden… nach Update alles vorbei… Hat kaum Geld, hat lange gespart… war ein Wunschtraum…
    Die kleine war den Tränen nahe…
    Pseudotürsteher: Da musst du einen Termin vereinbaren… blah blah… frühestens ende nächster Woche…
    heute schon mal überhaupt nicht…

    Ich war dann so frei mich einzumischen… das Ende vom Lied: Das Ding ging an Apple zurück. Aber nur nach lautem Terror meinerseits und dem Aufschlagen des Store-ober-fuzzis.
    Die Kleine hat ihre Kohle zurück und ich nen Date zum Einkauf eines anderen Tablets ;)

    • Ach so… abseits des Dates: So geht man nicht mit Kunden um! und es kann nicht sein, dass da erst jemand „Terror“ machen muss und die Kunden mit nem zerschossenen Gerät alleine da stehen und nen Termin in x Tagen machen sollen.
      Das war übrigens um zehn… und ich bin gerade aus dem Store raus… möchte nicht wissen, wie viele Kunden da heute noch im Regen stehen… hätte grosse Lust am Eingang stehen zu bleiben und die Kunden zu „beraten“…

      • PPS: Gerade mal aus Spass geschaut… für den Berliner Apple-Store lassen sich online nicht mal Termine an der Geniusbar buchen… Zur Zeit keine freien Termine.

        das ist doch echt ein schlechter Witz.

      • Da bin ich der gleichen Meinung. Ich hatte mal einen Kunden mit einem Ipad mini. Das Display zeigte nur noch bunte Streifen. Habe dem Kunden auch empfohlen einen Termin an der Genius Bar zu mahen. Hat er dann auch. Als der Termin endlich ran war wurde ihm von dem freundlichen Herrn am Tresen erklärt er müsse erst einmal selber heraus finden ob es ein Software oder ein Hardware Fehler ist. Danach kam er wieder zu mir. Ich habe das Gerät dann lieber für ihn eingeschickt und er bekam eine Woche später ein neues. Der Store am Kudamm gehört für mich geschlossen. Die Kundenorientierung fehlt völlig und ich habe da auch noch keinen freundlichen Mitarbeiter erlebt. Ausser Du kaufst gerade ein neues Gerät. Dann sind sie zumindest höflich …

      • Am Ku’damm versuche ich es seit vielen Wochen, da mein iPhone 6S+ defekt ist. Ich muss wohl den Job aufgeben um an einen Termin zu kommen. Ich solle auf Apple Care ausweichen und mein Gerät abholen lassen. So wie letztes mal, 11-15Uhr. Klar, da bin ich gerne für den UPS Dienst Zuhause.

    • Gut gemacht :-)
      Aber wieso Türsteher? Ich gehe doch gleich zu einem Genius, oder nicht? Auch falls ich einen Termin brauche oder einen ausmachen will. Das verhandle ich doch nicht mit einem Türsteher?

  • Da hatte wohl jemand die booking.com App auf seinem Pro?

  • Gestern Update gemacht – keinerlei Probleme. Ich gehe davon aus, dass es sich um einen minimalen Anteil an Geräten geht, welche evtl. tatsächlich Hardwareprobleme aufweisen, welche sich erst mit der neuen Software gezeigt haben. So oder so ist es natürlich schade, aber jedesmal so ein Aufschrei wegen ein paar wenigen Nutzern (von vermutlich Millionen) ist schon auch lächerlich.

    • Das ist doch Quatsch… alleine hier haben sich schon genug Betroffene gemeldet.. und das 9,7 verkauft sich ja nicht so gut wie das iPhone…
      Die Zahl der Betroffenen dürfte im zweistelligen Prozentbereich liegen

  • Neee… hier in Berlin gibts jemanden, der die Termine für die Bar in Tür-nähe überprüft… zur Bar kommst du nicht um einen Termin auszumachen.
    Der Typ wimmelt auch alle ab, die keinen Termin haben… am besten solle man den doch online machen.
    Nur das es da eben keine gibt… Aber das Problem hat der Store schon seit seiner Eröffnung.

    Was ich übrigens vergessen hatte: Der Storemanager hat abgestritten, dass es sich um ein bekanntes Problem handelt. Soviel auch zum Thema Ehrlichkeit bei Apple.
    Bis es tatsächlich ein offizielles Statement gibt, sind wie immer alle Probleme unbekannt.

    • Sorry…
      Gerät bei Billig-Billig, Mediamurks oder bei Handy-Ali kaufen weil es dort 20€ günstiger ist und dann aber selbstverständlich in den Apple Store latschen wenn was dran ist und sich beschweren wenn nichts frei ist. Geht gar nicht!
      Geht dich dorthin wo ihr es gekauft habt!!! Was soll Apple denn machen??? Ne extra Lagerhalle bauen und 300 Leute für Reparaturen einstellen???? Ich würde sogar soweit gehen, Leute die direkt bei Apple gekauft haben bevorzugt zu behandeln.

      • Ah ja… und wer hat gesagt, dass es nicht direkt bei Apple gekauft wurde?
        Abgesehen davon: meinst du Apple bekommt vom Einzelhandel nichts? Bleibt Apple so oder so Ansprechpartner, egal wo ein Gerät gekauft wird, da auch im Mediamarkt usw. die Geräte an Apple gehen…

        Keine Ahnung aber die Klappe bis zum Anschlag…

  • Seltsam das ich noch nie von irgendwelchen Problemen die im Netzt immer auftauchen betroffen bin.Und ich habe ein IPhone,ipadPro,IMac und Apple Watch,bestimmt nur Glück :)

  • Ich habe kein Verständnis mehr für die Qualitätsprobleme bei Apple.

  • Nach dem Update auf 9.3.2 kann ich mich nicht mehr mit meinem iPad per Bluetooth mit den AV Receiver ONKYO verbinden. iPhone geht.
    Haben Sie hier auch Info’s bekommen?
    Gruß
    Volker

  • Irgendwie nervt es nur noch ….

    …. Hier Kommentare zu lesen. Sorry, aber jeder zweite „Schrott, letzter drück, bla bla“.
    Warum kauft ihr es Bitteschön ? Lasst es doch einfach und gut is. Es ist keiner gezwungen worden ein iPad Pro zu kaufen. Softwareentwicklung bedeutet fehler, so ist es nunmal. Es gibt keine fehlerfreie Software.
    Ärgerlich, okay… Nervend, mag sein… Gebt es zurück, kauft es nicht und gut. Dann ist doch alles tuti. Straft Apple damit es nicht zu kaufen, statt mich mit dem Gejammer. Ich war nicht am Update beteiligt. Ehrlich !

    • Das ist ja das Tragische. Die Haptik der iDevices ist schon sehr gut.

      Ich bin kein early adopter mit iphone 6s und ipad air 2.

      Aber es nervt wirklich, jeden Tag den update-Hinweis wegklicken zu müssen (bin noch auf gerade 9)

      Ein Kollege hat sein pro 9,7 auch zerschossen.

      Warum warnt eigentlich diese Forum nicht deutlicher?

      Ich las von dem Problem auf einem Windows Forum.

  • Seit dem Update habe ich ständig Telefonate, die immer abbrechen. iPhone 6sPlus. Telekomnetz.

  • Ich verstehe nicht ganz, warum diese Probleme in der Beta-Test Phase nicht auftreten – oder treten die auf, und es meldet keiner – oder werden die gemeldet und keinen interessiert´s – das wäre natürlich der worst case. Leider häufen sich jetzt diese Hoppalas. Nicht gut für´s Ansehen des Unternehmens – da sollte rasch gehandelt werden.

  • Mei 4s hat das Update zerstört. Hört sich erstmal nicht schlimm an, war jedoch mein Arbeitstier, leider ewig kein Backup gemacht …
    Gestern 14 Std. Alles versucht sammt einem 1 Std. Apple-Support. Nichts geht mehr …
    Das Gerät kommt einfach aus dem Wartungsmodus nicht heraus..
    Update via iTunes bringen Abbrüche, Aufhänger und Fehlermeldungen … Teufelskreis …
    Ich bin so sauer das Apple Updats vor der Veröffentlichung nicht gründlich prüft.
    Und somit eine große Menge Geräte zerstört.

    Liegt vielleicht auch ein wenig Methode dahinter. EinSchelm wer böses denkt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven