ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

iPad Air 3 mit 12-Megapixel-Kamera?

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Die Spekulationen mit Blick auf Apples nun voraussichtlich am 21. März stattfindendes Frühjahrs-Event laufen auf Hochtouren. Neben einem 4-Zoll-iPhone und zusätzlichen Armbändern für die Apple Watch wird ja auch das iPad Air 3 erwartet, das dem Vernehmen nach künftig ebenfalls den Namen iPad Pro tragen wird. In Sachen Ausstattung könnte das neue iPad zumindest teilweise seinen großen Namensvetter überholen.

ipad-air-kamera

Aktuellen Gerüchten zufolge sollen Prototypen des Geräts ähnlich dem iPhone 6s mit einer 12-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Das große iPad Pro mit 12,9“-Bildschirm kann dagegen nur Aufnahmen mit bis zu acht Megapixeln machen. Wenn dem so ist, dürften künftig noch mehr iPad-Fotografen die touristischen Attraktionen populärer Städte bevölkern.

Abseits von der besseren Kamera soll das neue iPad technisch ähnlich ausgestattet sein wie das große iPad Pro. Unter der Haube dürfte dann ein A9X-Prozessor seine Dienste verrichten, zudem wird erwartet, dass der Bildschirm des Geräts den Apple Pencil vollumfänglich unterstützt, vier Lautsprecher verbaut sind und wohl auch ein Smart Connector für eine optionale Tastaturhülle Verwendung findet.

Dienstag, 01. Mrz 2016, 10:22 Uhr — Chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jetzt mal ehrlich… Wie oft fotografiert ihr mit dem IPad ? Ich vielleicht 1x im Monat!

    • Nur wenn ich mein iPhone fotografieren will.

      • Genau xP Ist auch meine einzige Anwendung. Bspw. beim Verkauf

      • Also auf Städtereisen sehe ich viele Leute mit dem iPad herum rennen und fotografieren (für mich ein Rätsel) aber es gibt dennoch genug davon!

    • ich war letztes jahr im urlaub an vielen touristischen städten wie zb monaco, barcelona ec. es sind irre viel leute (vor allem japaner und chinesen) die mit einem ipad entweder fotos machen oder gleich skypen und über die kamera live die gegend zeigen…
      also von dem her wird es genutzt. wir hier in europa/deutschland machen das nicht so, aber die touristen aus den ländern machen es auf jeden fall :-))

  • In den 5 Jahren wo ich iPads habe, habe ich genau so oft vielleicht mal damit fotografiert, sprich 5 mal.
    Eher verwendet man meiner Meinung nach die Frontkamera für Facetime oder Skype anrufe.
    Daher sollte man diese mal ein bisschen aufwerten.

  • Was soll ich mit einer solchen Kamera im iPad? Weil Apple die Innovationen ausgehen wird derzeit nur mit unnötigen oder kaum nennenswerten Produktverbesserungen gearbeitet. Die Innovationskraft des Unternehmens reist ab. Das iPad Pro war keine Innovation sondern eine Weiterentwicklung. Die Apple-Watch scheitert, weil sie zu teuer und unpraktisch ist – Mehrwert gegenüber ähnlichen Produkten kaum erkennbar.
    Ich war immer begeistert von Apple-Produkten, bin aber langsam enttäuscht, dass ich mich so stark daran angepasst habe. Abgesehen von schlecht funktionierenden iCloud-Services finde ich die Benutzerdienste immer noch sehr gut. Kaufanreize gibt es jedoch kaum.

    • Was erwartet man als Innovation? Ich finde die Idee hinter 3D-Touch ganz gut. Oder die Idee mit dem Stift beim iPad Pro.
      Man wird kein Feature mehr finden, was alle Nutzer begeistern wird.
      Die Watch bietet noch sehr viel Spielraum nach oben, da die Technik hier noch nicht reif ist, für das, was Apple möchte und ich als Kunde von Apple erwarten würde. Wem es reicht, dass man auf der Straße angesprochen wird, oder wer recht geringe Ansprüche an Produkte hat, der kann auch jetzt schon mit der Watch glücklich werden. Die Watch hat ja einen großen Vorteil gegenüber den Konkurrenten. Die Watch wird nicht absichtlich von Apple ausgebremst, wie die Alternativen.

    • Soso, wohin reisen die denn ab? Abreißen tut da jedenfalls gar nichts.

      • Naja also ich habe die watch zwar selten an, aber sie ist eine gute sportuhr. Meine V800 die auch nicht viel billiger war, liegt nur noch rum. Im Alltag habe ich sie nicht an und ob ich angesprochen werde (würde ich diesbezüglich noch nie) ist mir absolut Latte.

  • Meine Tochter (4J.) täglich, mehrere hundert schon. Sind interessante Sachen dabei ;)

  • Und was ist mit den MacBook Pros! Die haben dringend ein Update verdient!

  • Egal welche Mledungen kommen, ihr seid immer nur am kritisieren.
    Nichts gefällt euch, ihr würdet alles besser machen usw.
    Frage mich warum ihr immernoch bei Apple seid wenn ihr ständig nur am rumnörgeln seid.
    80% alle Meldungen werden hier bei ifun negativ kommentiert.

    • Ja, warum? Ich weiss nicht ob es nur mir so geht, aber in mir schlummert die Hoffnung, dass Apple noch die Kurve kriegt. Obwohl sie wirklich sehr hochwertige Produkte anbieten, werd ich immer nicht das Gefühl los, das sie die aktuellen Trends einfach verpennen und immer einen tick zu spät kommen, leider. Was Apple demnächst rausbringt, haben die anderen Hersteller bereits auf dem Markt, oder sogar noch besser. Gestern, der Bericht mit dem Kontrollzentrum-Konzept hat mir schlussendlich gezeigt, wie träge Apple geworden ist. Wenn man ganz ehrlich zu sich selbst ist, weiss man das Apple längst nicht mehr so innovativ ist wie man sie gerne hätte. Mir ist nur nicht ersichtlich warum solche Ideen nicht umgesetzt werden? Es kann mir doch keiner sagen, dass noch niemand auf die Idee mit dem Kontrollzentrum gekommen ist. Also wieso blockiert sich ein Unternehmen selbst? Es fehlt einfach der Visionär. Apple baut gute Produkte, aber die Vision dahinter vermisst man zusehends.

      • Ich denke du musst dir um die Strategie von Apple keinen Kopf machen. Die haben sicher Leute die das besser können als du.

      • Genau das spricht Ardiano ja an. Anscheinend gibt es nicht mehr so viele Köpfe, die sich ernsthafte Gedanken darüber machen, was weiter als ein halbes Jahr in der Zukunft liegt!

      • doch! es gibt reichlich leute, die sich genau darüber gedanken machen. aber mindestens ebensoviele, die darüber nachdenken und entscheiden, mit welchem aufwand der vorsprung gegenüber der konkurrenz erhalten bleibt zu möglichst geringen kosten. geht noch grad so gut. bei dem marktanteil muss apple die anderen nur weiter in schach halten und weiterhin zum richtigen moment features bringen, die die konkurrenz dann später auch anbietet.
        in der summe ist es so seit 2007 bei den mobile devices.
        auch der mac ist vorreiter bei gutem design. das os ist halt für die, die in der windowswelt keine alternative sehen und die hardwarequalität sowie den wiederverkaufswert schätzen wissen.

  • Ich nutze täglich die Kamera des iPad… Wenn ich Aufmaße für unsere Kunden mache… Notizen mit Fotos für die Erstellung von Kostenvoranschlägen…. Sehr praktisch…. Also ist die Aufwertung der Kamera bestimmt kein Nachteil…

  • Hoffentlich sehen wir dann bei dem neuen ipad nicht ein erhöhtes preisschild bei den ganzen ipad pro eigenschaften. Würde mich fast nicht wundern.

  • Ich fotografiere sehr viel damit, ob es meine Projekte sind (Bau) oder bei Standortbesichtigungen wo ich anschließend den gewünschten Bau dank 3D-Konfigurator gleich mit reinschiebe. Mein Kunde kann sofort sehen wie das ganze nach Fertigstellung aussehen könnte.

  • Verstehe garnicht was es da so viel zu meckern gibt. Ich mache auch nicht viele Fotos mit dem iPad aber über eine bessere Kamera würde ich mich nie beschweren. Nur sollte Apple dann nicht den Preis wieder nach oben korrigieren, denn das wäre es mir tatsächlich nicht wert…

  • @Peter… die App wurde speziell für unsere Firma erstellt

  • Das „Problem“ des iPad ist doch, dass es wohl der überwiegende Teil aller Nutzer hauptsächlich als Sofa-Surfbrett verwendet. Diesen Nutzern ist es faktisch egal ob die Kamera nun 8, 12 oder 100 Mega Pixel hat. Auch der nächste super flotte Prozessor bringt beim Surfen, Mails abrufen und Angry Birds spielen keinen echten Mehrwert. Selbst noch ein paar Millimeter dünner oder ein paar Gramm leichter, spielen bei diesen Anwendern keine wirklich rolle. Ein iPad wird daher in der Regel nicht nach einem Jahr gegen das neuste Modell eingetauscht sondern wird eben länger verwendet.

    Das Retina Display war wohl für die meisten Nutzer das letzte Argument, was wirklich zu einem Neukauf verleitet hat. Das ist eben auch direkt sichtbar.

    Das ist natürlich alles kein Fehler von Apple, erklärt nur, warum die Verkaufszahlen des iPad im Vergleich zum iPhone so „schlecht“ sind. Vor diesem Hintergrund wirken die Präsentationen von Apple über die neusten Shiny-Aweson-Incredible-Fantastic Innovationen der neusten Generation nur noch blasser, als sonst.

    Wirklich toll wäre mal eine Präsentation nach dem Motto: „Das neue iPad ist weder dünner noch leichter als sein Vorgänger. Dafür hält der Akku diesmal noch länger. Der Prozessor ist natürlich neu, aber das entspricht generellen Fortschritt der Technik. Dafür haben wir uns hingesetzt und ein System zum Gerät erstellt, dass wirklich mal wieder aus einem Guss kommt. Es ist nicht alles Shiny aber dafür wieder grundsolide, stabil und durchdacht!“

  • Da Apple bald Geburtstag hatbringen Sie bestimmt was total neues und innovatives auf den mark womit keiner rechnet…

  • Ich interessiere mich nicht fürs iPad Air3 sondern eigentlich wollte ich schauen ob es bei der telekom das 2er schon günstiger gibt mit Vertragsverlängerung. Allerdings hat die Telekom nur noch die 16GB gold Variante mit Cellular und WiFi im Angebot (is mir zu wenig Speicher), alle anderen (WiFi+Cellular) sind nicht verfügbar.

  • Ich laufe immer mit meinem 60″ Plasma durch die Gegend um Fotos zu machen. Es ist immer lustig dann die armen Hipsterkinder zu sehen, die noch mit ihrem Miniiphone Fotos machen. Da drauf sieht man doch gar nichts.

  • In unserer Schule arbeiten wir sehr häufig mit der Film- und Foto Funktion der iPads. Wir drehen häufig Tutorials, nehmen Versuchsaufbauten auf und vieles mehr. Auch sonst ist die Kamera für viele Aktivitäten sehr gut zu gebrauchen. Ihr müsst nicht immer nur an Touri Kameras oder Privataufnahmen denken. Gerade die Tatsache, dass man mit einem iPad nicht nur gut fotografieren und filmen, sondern danach auch sehr gut betrachten und weiterverarbeiten (iMovie und so weiter) kann, macht die Sache sehr sinnvoll.
    Wenn ich mir vorstelle, eine super tolle Highend Kamera mitzuschleppen, die Fotos dann auf dem Mac zu bearbeiten und danach doch nichts damit zu machen… Hobby vielleicht, möglicherweise aber auch Zeitverschwendung…

  • Für mich ist eine verbesserte Kamera und die evtl. Nutzbarkeit des Pencil sehr wohl ein Kaufargument.
    Ich bin beim Ipad3 stehengeblieben, weil danach nichts mehr wirklich verbessert wurde.
    Wer über eine verbesserte Kamera etwas zu meckern hat und einen Satz später freimütig zugibt, vielleicht 5x im Jahr mit dem IPad ein Foto zu machen, der hat es nie wirklich ausprobiert.
    Es ist etwas komplett anderes eine Kameraeinstellungen auf einem großen Display in Retina zu betrachten, als dies auf einem verkrüppeltem Vorschaumonitor in etwas verbesserter VGA Auflösung einer 2000€ teuren Kamera von Nikon, Canon, Sony oder sonst wem.
    Ich persönlich würde mir endlich einen Blitz wünsche.
    Zudem gibt es viele Menschen, deren Sehkraft im Alter nachlässt, sich gerne des IPads bedienen um weiterhin fotografieren zu können.
    Anderen ist eine Kamera zu kompliziert mit ihren 1000 Einstellungsvarianten.
    (Bis man da die richtige Einstellung gefunden hat , ist das Motiv längst weg.)
    Die Handyfotografie oder die mit einem Tablet ist längst eine eigene Kunstform.
    (Lumo, Polaroid usw. sind für die Kritiker einer verbesserten Kamera vermutlich Fremdwörter)
    Was erwartet ihr denn vom neuen IPad???
    Ein duales Betriebssystem, und dann ist der Arsch bei den meisten auch schon ab.
    Also Butter bei die Fische : Was wollt ihr außer meckern?
    Wunschliste vervollständigt ihr bitte hier :
    ?
    ?
    ?

    • @Brunms, es sind bei aktuellen Nikons zB 2.3 Millionen Bildpunkte auf dem Bildschirm. Nix VGA… Ein Bild bewertet man abgesehen davon am Histogramm. Wie soll ich sonst zB die Helligkeit einschätzen? Eine echte Verbesserung wäre zB das rauschverhalten der Kamera, diese ist im dunkeln quasi nicht zu gebrauchen. Ebenso sehen die Bilder mit dem „Blitz“ wirklich grausam aus. Die reine Bildqualität ist bei einem 6er mit 8MP, zu einem 6S fast idedentisch. Im dunkeln rauscht ein 6S sogar mehr.
      Ich würde auch bei einem iPad oder iPhone nicht von fotografieren sprechen, dafür reichen die gestalterischen Möglichkeiten bei weitem nicht aus…

  • Für Ebay Auktionen ist die Kamera des iPad ideal! Ich muss von nichts (Kamera oder iPhone) Bilder übertragen und die Ebay App ist deutlich besser als die Webpage.
    Im Sommer habe ich dann nur ein iGadget draußen im Garten. Ich nehme doch nicht meinen ganzen Fuhrpark mit raus! Eigentlich überall im Haus mache ich lieber mit dem iPad (mini 2) Fotos. Zu Hause iPad, unterwegs iPhone.

  • Vollkommen logisch dass die Kamera gemäß der wirtschaftlichsten Basis mit aufgerüstet wird im neuen Ipad. Es macht allein aus wirtschaftlichen Gründen keinen Sinn, weiterhin 5 Megapixelkameras vorzuhalten, diese zu ordern usw. da diese nicht wirklich billiger sind als die Anzahl der benötigten CMOS Sensoren + Linsen die sich in mehreren Produktlinien verbauen lassen zu bestellen – das senkt sogar den Einkaufspreis. Ob man das im ipad brauch? nice to have – für den Fall der Fälle. so zumindest kann es kein Argument sein das ipad air 3 wegen einer angeblich zu schlechten kamera nicht zu kaufen… und man hat das gefühl von technisch up to date zu sein. ich finds super und freue mich vom ipad 3 auf das neue umzusteigen wenns noch mehr argumente gibt.

  • Wenn die nächste Generation wieder keinen Blitz hat, ist es komplett für die Tonne.
    Pencil hin oder her!!!!!

  • 12 MP nett – wird bei mir aber ungenutzt bleiben. Was ich mir von einem neuen Ipad wünschen würde:

    – 4 Lautsprecher, denn soundtechnisch/effektemäßig ist selbst das Amazon Fire Hd dem Ipad Air überlegen.
    – Gerne dürfte man auch die Displayqualität etwas nach oben schrauben (brauche ja einen Grund vom Air auf Air 3 upzugraden).
    – Dürfte auch gerne einen ticken größer werden (muss ja nicht gleich Pro-Dimensionen annehmen)

    Was auf keinen Fall passieren dürfte: irgendwelche Zugeständnisse an die Laufzeit, nur damit das Ding noch flacher wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven