Henge Dock: Die praktische Docking-Station für das neue MacBook Air im Video

16 Kommentare

Die MacBook-Docks von Henge waren hier ja schon des öfteren Thema. Die Ständer aus weißem Kunststoff sind jeweils perfekt an das Gehäuse des jeweiligen MacBook-Modells angepasst und erlauben so den einfachen und schnellen Wechsel zwischen mobilem Einsatz und dem Arbeiten mit großem Monitor und externer Tastatur am Schreibtisch.

Über passend montierte Stecker im Inneren der Henge-Docks werden die relevanten Anschlüsse zu den passenden Buchsen an der Dock-Rückseite weitergeführt. So genügt es in der Regel, das MacBook mit geschlossenem Deckel ins Dock zu schieben und schon sind der externe Bildschirm oder auch Tastatur und Maus mit dem Notebook verbunden.

Aktuell haben wir uns das oben im Video gezeigte Henge-Dock für das neue MacBook Air besorgt und uns über sinnvolle Verbesserungen gegenüber den älteren Generationen gefreut. So steht das Dock dank des jetzt gummierten Standfußes nun deutlich sicherer auf dem Schreibtisch und auch den zuvor nackten Kunststoff an der Innenseite des Docks umgibt nun eine schützende Gummierung.

Der von den Docks gebotene Komfort ist zwar nicht ganz günstig, doch garantieren die beispielsweise für unser Henge-Dock für das MacBook Air mit 13″ anfallenden 74 Euro neben dem praktischen Nutzen zudem einen ordentlichen Schreibtisch ohne Kabelchaos. Für uns eine lohnende Investition, die man schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen will.

Für weitere MacBook-Modelle sind die Henge-Docks in Deutschland zu Preisen ab 63 Euro über Amazon verfügbar.

Diskussion 16 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. nice. geht das eigentlich nur mit den neuen versionen der macbooks das es im geschlossenen zustand funktioniert…nicht zu warm wird…? Sicherlich wegen der Luftstromarchitectur…aber ist die den gegeben beim henge… sieht ja sehr geschlossen aus das teil…

    — snipa
    • Das nie MacBook Air unterscheidet sich äußerlich nicht von dem älteren, also ist auch die Luftstromzufuhr die selbe, nicht zu verwechseln mit dem neuen MacBook Pro Retina.

      — TGIF
    • Die Wärme ist ein wichtiges Themaauf jeden fall … Ich bin da nicht so der Freund von solchen Docking Lösungen :)

      — Sascha
      • Ich persönlich hab auch keine Dockingstation in meinem Freundeskreis, insofern bin ich auch kein Freund einer Dockingstation und insbesondere unsicher, ob eine soziale Bindung in Form einer Freundschaft oder sogar Liebesbeziehung zu einem Gegenstand so sehr erstrebenswert ist.
        Aber ich kann mir durchaus Situationen vorstellen, in denen es ganz nett wäre, auf diese Weise etwas mehr Platz auf dem Schreibtisch zu haben. Ich habe einige Zeit mit einem 13er MBpro zugebracht, und da, muss ich sagen, war ich immer froh, 24″ Monitor und 13″ Display gemeinsam zu nutzen.
        In der Konstellation 2xThunderbolt-Großdisplay an MB Air oder Pro könnte ich allerdings auf was Drittes, 13zölliges gut verzichten…beim Retina allerdings (nicht meine Preisklasse) geht das ja gar nicht…
        ;-)

        — iDirkPeter
    • Auf ihrer Webseite äußern sie sich so:

      Are there any problems with running my computer vertically in the dock?
      No, in fact we’ve noticed some positive side-effects to running the computer closed, vertically. The computer will run cooler and faster since it only has to drive one external display, as opposed to running it open with an internal and external display. We spent over a year testing the docking system in every conceivable circumstance and observed no performance decrease even under hour long CPU load tests. We’ve heard some claims that the CPU runs cooler in the vertical position, but we have yet to document any appreciable difference. The case, however does tend to stay noticeably cooler since more surface area is exposed to the air.

      — Niko
    • Weil man somit mobil ist und zu Hause oder im Büro trotzdem gemütlich am großem Bildschirm arbeiten kann…

      — max
  2. Der USB-Anschluss unterstützt aber kein USB 3 und der Mini-Displayport-Anschluss kein Thunderbolt. Ist also nicht besonders zukunftsfähig ausgerichtet.

    — Niko
  3. Warum stellt man das MacBook nicht einfach geöffnet auf den Schreibtisch und nutzt den großen Bildschirm als Hauptmonitor und das MacBook als Zweitbildschirm? Diese Lösung nutze ich daheim und finde das wesentlich einfacher als mit nur einem Bildschirm.
    Gerade wenn man Präsentationen erstellt und dann auf dem kleinen Bildschirm das Textdokument geöffnet hat und auf dem großen dann Keynote oder auf dem kleinen Bildschirm Mail bzw. Adium und Skype im Blick haben und auf dem großen Bildschirm arbeiten.

    — Alex
    • Du bringst es auf den Punkt. Aber Hauptsache mal Plastikmurks auf den Markt gebracht und einen Anwendungsfall definiert. Die Apple Fangemeinde wird es schon toll finden und dieses Billigplastikteil für stolze €63 kaufen. Für mich gehört das Teil in den gelben Sack.

      — Technikelse
  4. Solange Apple keinen ernsthaften Connector-Port anbietet sind Dockingstations nett, aber ernsthaft unbrauchbar in meinen Augen.
    Bei Amazon liest man häufig genug wie problematisch es ist die Anschlüsse sauber gesteckt zu bekommen.
    HP macht es vor wie es sein sollte, zumal dann auch noch beide Monitore zeitgleich in Nutzung sein können und nichts zugeklappt im Wärmestaumodus ist.

    — Chris
  5. Sehr schön, aber eine Dockingstation, bei der ich das Display nicht nutzen kann ist doch ein No-Go, zumindest für mich als Entwickler.

    — Torben
  6. Hallo zusammen,
    danke für den guten Beitrage!
    Meine Frage wäre jedoch: Wie heißt denn das Case, dass eurer Mac-Tastatur mit dem Trackpad verbindet? Besten Dank :)
    LG

    — Peter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14192 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS